September 2019

  • Vielleicht ist sie auch aufgrund deiner großen Erfahrung und deinem medizinischen Vorwissen eingeschüchtert/verunsichert/wasauchimmer?


    Ich bin nach ein paar Nadeln im Gesicht nun meine verstopften Nebenhöhlen los und kann wieder frei atmen. Juhu!

    Dafür geht nun für mich die Hebammensuche los. Wir wohnen ja mitten auf dem platten Land im hohen Norden. Geburtshäuser gibt es nicht, Hausgeburtsbetreuung auch nicht. In alle drei möglichen KH fahren wir etwa 40 Minuten.

    Mein Favorit ist eines mit hebammengeleitetem Kreißsaal mit der Option Beleggeburt. Die Hebammenpraxis aus der Kleinstadt 15 Minuten entfernt bietet dort auch Beleggeburten an, allerdings sind die beiden Hebammen gerade selbst in Elternzeit. Eine beginnt eventuell ab Juli wieder mit Geburtsbegleitung und nimmt dafür ab Februar Anmeldungen entgegen. Ihre Kollegin, mit der ich vorhin telefonierte, meinte, es sei noch nicht sicher, ob sie dann tatsächlich auch wieder mit Geburtsbegleitung anfange, ich solle mich vorsichtshalber bei den Beleghebammen in der Stadt des Krankenhauses herumfragen.

    Die erste ist zu dem Zeitpunkt in Urlaub und meinte auch, dass es sehr gut sei, dass ich mich jetzt schon kümmere, es könnte nämlich knapp werden.

    Bei der zweiten habe ich eine AB-Nachricht hinterlassen und warte auf Rückruf, bei der dritten ist dauerbesetzt, kein AB.


    In den anderen beiden KH ist keine Beleggeburt möglich. Vielleicht verzichten wir dann auf diese Option und gehen trotzdem ins 1. KH, vorausgesetzt, mit der Schwangerschaft läuft alles ohne Komplikation.

  • Oh ja, die Hebammenauche...

    Wo kommst du den her Akinra ?

    Ich wohne in HH, da ist die Versorgung eigentlich ganz gut.

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Ah ja, meine Freundin wohnt in Niebüll, die ist nach Husum ins KH gefahren und hatte dort eine gute Spontangeburt nach Kaiserschnitt! #super

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Toll das es dir besser geht Akinra Erkältung und Schwanger stelle ich mir nervig vor.


    Dein Termin Lillifee3 klingt wirklich nicht schön. Ich hoffe das du innerhalb der Praxis villeicht jemand findest der mehr mit dir auf einer Wellenlänge ist und dich besser behandelt und berät. Ich glaube medizinisches Vorwissen oder gar Ahnung wird von vielen Ärzten mehr gefürchtet als anerkannt. Leider!



    Eure Antworten wegen dem "Kinderzimmer" haben mich beruhigt. Ich hatte mir das nämlich auch überlegt mit Beistellbett neben mir und einer Wickelkommode, am liebsten im Bad, wenn ich sie den dort gestellt bekomme. Stubenwagen gibt es dem in dem die Oma väterlicher Seite schon lag und ansonsten hat Kinderwagen und Babyschale und ich dachte sonst trage ich mein Kind oder schau so nach ihm.

    Zimmer mäßig ist es bei uns auch eher eng. Wir haben zwar ein extra Zimmer, das ist aber trotzdem schon voll. Da beide Zimmer sehr klein sind, steht im extra Zimmer mein Kleiderschrank, der Schreibtisch, ein Sofa für Gäste, das (tatsächlich benutzte) Trainingsrad meines Freundes, jetzt im Winter noch Blumen zum überwintern und ein Regal mit Unterlagen und Schreibzeug. Auf dem Regal meine Nähmaschine. Man kommt eh schon nur durch, wenn man über das Sofa krabbelt. Ab und an versucht auch noch Wäsche in dem Zimmer zu trocknen. Das nun zu leeren für ein Babyzimmer ginge wohl über bloßes Ausmisten hinaus ...

    Umziehen ist übrigens keine Option, sowohl finanziell nicht, als auch von der derzeitigen Wohnungsmarkt Situation. Unsere Wohnung ist auch echt schön, nur eben nicht sehr groß. Aber spätestens in drei Jahren wird mein Freund auch mit seiner Promotion fertig und dann müssen wir eh schauen wo es wie weitergeht.


    Entbinden werde ich wohl in der Uniklinik. Für eine Hausgeburt ist mir unsere Wohnung zu hellhörig. Mein Freund hat Angst wegen allem was passieren kann und eh für Klinik. Und ich denke mir, dass wenn ich nicht zuhause entbinde, dann ist es mir recht egal ob Klinik oder Geburtshaus. Aber näher habe ich mich damit noch nicht beschäftigt. Beleghebammen gibt es in der Klinik leider keine. Ich habe für die Wochenbettbetreuung aber eine Hebamme gefunden die Teilzeit in der Klinik arbeitet. Vielleicht sehe ich sie dann ja dort schon. Den Geburtsvorbereitungskurs werde ich bei ihr auch machen im Sommer. Ich hatte schon Sorge jemanden zu finden bei allem was man hört und mit dem Termin in den Sommerferien.


    Ansonsten ist mir heute mal nicht so dauernd schlecht wie die letzten drei Tage, nur etwas müde. Bin mal gespannt wie ich heute Abend beim "Sport" so durchhalte #pfeif

  • Ah ja, meine Freundin wohnt in Niebüll, die ist nach Husum ins KH gefahren und hatte dort eine gute Spontangeburt nach Kaiserschnitt! #super

    Ja, das hört man häufiger :) Wir wohnen allerdings auf der anderen Seite.


    Waldlicht: ich würde, nur um ein Kinderzimmer zu haben, auch nicht euer Extrazimmer räumen. Das klingt schon sehr gut genutzt :)

    Schön, dass du schon eine Vorsorgehebamme hast!

    Tragen möchte ich auch sehr gerne #love

  • Ihr Lieben,


    Ich setze mich auch mal in die Runde.


    Wenn alles gut geht, dann kommt Nummer 3 Mitte September.


    Gerade macht es mich ein bisschen nervös, dass mein Körper so gar keine Anzeichen produziert. In den beiden intakten Schwangerschaften hatte ich doch auch zu Beginn immer mal Zipperlein und Müdigkeit und so... und dieses mal nichts. Leider ist mein Frauenarzt seit der letzten Schwangerschaft schon in Pension gegangen und ich hatte mir noch keinen neuen gesucht. Heute habe ich rumtelefoniert und für nächste Woche in einer anderen Praxis einen Termin bekommen. Dann wäre ich in der 7. SSW, da müsste man ja schon deutlich etwas sehen.


    Wie ist das bei euch?

  • Willkommen zazamo ! Und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! #laola

    Hast du denn so gar keine Anzeichen? Auch keine schmerzenden Brüste, leichten Schwindel oder stechen in den Leisten? Oder nächtlichen Harndrang?

    Übelkeit fängt bei mir meist so richtig in der 8. SSW an, vorher hab ich nur ab und zu ein kurzes Übelkeitsgefühl im Hals, aber sehr unregelmäßig.

    Also, ich kann dich da komplett verstehen. So ohne Anzeichen ist schwer zu glauben, dass man schwanger sein soll.

    Ich hab sogar noch ein paar Tests verbraten, um die immer fetter werdende Linie zu bewundern.

    Junge 11/1998
    Mädchen 12/2002
    Junge 07/2007
    Junge 06/2010
    Junge 10/2013
    Mädchen 03/2016

    Junge 04/2017

  • Ich hab tatsächlich nur einen Test gemacht, aber den am späten Nahcmittag und die Linie war überhaupt nicht zart...


    Das Einzige was ich merke, ist das ich mein übliches ohne Frühstück nur mit Kaffee bis zum Mittagessen-Prozedere nicht mehr durchhalte, sonderns pätestens um 11 einen Bärenhunger kriege (aber ob das was mit der Schangerschaft zu tun hat??)


    An den Brüsten hat sich zu meinem Leidwesen gar nichts getan. Zumindest in der letzten Schangerschaft waren die in meiner Erinnerung von Beginn an voller (und auch druckempfindlicher) und auch sonst ziept nichts.

    Ist ja irgendwie auch verrückt, dass man sich über das nicht vorhanden-sein von Beschwerden beklagen kann....

  • Ich hab sogar noch ein paar Tests verbraten, um die immer fetter werdende Linie zu bewundern.

    #schämich habe Montagfrüh (an 8+5) noch einen Billigtest gemacht, um mich vorm US zu beruhigen #hammer


    Herzlich willkommen, zazamo! Ich kann deine Unsicherheit angesichts keiner Anzeichen sehr gut nachvollziehen. Wobei ich die Frühstücksveränderung schon auch als Anzeichen sehe :)

  • Hallo,

    ich bin beim Stöbern im Forum (bin neu) über diesen Thread gestolpert und finde es total toll dass es so einen gibt.

    Letzte Woche Dienstag war ich beim Arzt und der hat klar positiv getestet, es war aber noch kein Herzschlag zu erkennen.

    Rein rechnerisch müsste ich heute bei 6+3 sein, also der 14.9. als ET, aber wahrscheinlich bin ich noch nicht so weit, Arzt hat den 25.9. als vorläufigen ET gesetzt, damit wäre ich bei 4+6. Ich vermute irgendwas dazwischen.

    Am Freitag bin ich wieder da und dann sehen wir weiter.

    Leider war mein Zyklus in den letzten Monaten mehr als unregelmäßig (zwischen 20 und 46 Tagen) und es hat auch über ein Jahr gedauert bis das kleine Wunder sich angekündigt hat.

    Ich hoffe auf einigen Austausch und ganz viele positive Schwangerschaften bei allen!

    Ganz liebe Grüße

  • Herzlich willkommen an die „Neu-Schwangeren“! Wie schön, dass ihr hier seid und wir uns austauschen können!


    Wir wissen seit gestern, dass wir nochmal einen Jungen bekommen werden #applaus

    Ich ließ letzte Woche den Praenatest durchführen und da kann auch das Geschlecht ermittelt werden. Nun bin ich insgesamt etwas beruhigter, da der Test ohne Auffälligkeiten ausfiel.


    Agyrax nehme ich auch seit ein paar Tagen nicht mehr und es geht mir insgesamt gut. Am Abend kommt hin und wieder mal eine leichte Übelkeit hoch, die kann ich aber wirklich gut aushalten.


    Ansonsten plätschert das Leben so vor sich hin. Ich bin gut beschäftigt, der Knopf hat sich prima im Kindergarten eingelebt und überhaupt ist alles grad recht unaufgeregt. Ich genieße die Ruhe vor dem Sturm :D