Wie bringe ich Flüssigkeit ins Kind?

  • Hife mein Kind (fast 3) trinkt kaum.


    Sie hat noch nie irre viel getrunken, aber zur Zeit geht sie nur 3x am Tag aufs Klo und das erscheint mir doch etwas wenig.


    Sie trinkt fast nur Wasser, sie trinkt mal nen Schluck Apfelschorle, mal nen Schluck Tee, mal ein viertel Glas Milch, ein Schluck Kefir (und es ist wirklich immer nur ein-zwei Schlückchen) und das Einschlaf-, Nacht- und Aufwachstillen. Sonst nichts. Ich dränge es ihr nicht auf, frage aber beim Essen, ob sie nochwas trinken mag und wenn ich selbst trinke.


    Ich habe mal von Sollmengen von einem Liter in dem Alter gelesen, davon schafft sie vielleicht ein Viertel?


    Was kann ich tun oder ist das ok, wie es ist? Gibt es hier noch Wenigtrinkkinder?

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie auf die Trinkmenge geachtet habe.


    Außer es war unglaublich heiß, die Kinder krank oder beim Sport.


    Hier hilft ein Strohhalm. Dann macht trinken mehr "Spaß".


    Als Getränke gibt es hier Wasser, Saftschorle (mit Direktsaft) oder selbst gemachter (Eis-) Tee.

  • Mondschein Ich eigentlich auch erst so richtig, seitdem sie so extrem wenig pinkelt. Unsere Schorle ist auch aus eigenen Äpfeln und total lecker, sie will aber nicht. Und wie viel Geld ich schon in diverse Tees gesteckt habe, möchte ich gar nicht wissen #hmpf


    Immer Strohhalm ist eventuell eine Idee.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von shaboni ()

  • Solche Zeiten hatten meine auch, sie bekamen Bauch- oder Kopfschmerzen davon, aber keinen Drang, mehr zu trinken.


    Ich habe ihnen (je nach Jahreszeit) die Flüssigkeit als Rohkost serviert: Salatgurken, Tomaten, Wassermelone hießen die Flüssigkeitslieferanten bei uns. Zum Abendessen gab es auch gern Suppen, die liefern ja ebenfalls viel Wasser. Es muß nicht unbedingt in einem Trinkgefäß sein, um den Durst zu löschen.

    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

  • mein größer hat in dem Alter auch kaum getrunken. Wenn er mal nen ganzen Becher am Tag geschafft hat war's viel. Irgendwann hat es sich von alleine gebessert. Nur dass er da nicht mehr gestillt hat.

    Und der mittlere fängt jetzt genauso an...

  • Silbermöwe das ist vielleicht auch eine gute Idee, werde ich probieren. Suppe lieben wir und gibt es auch oft, da sie aber Spatzenportionen isst, zähle ich das nicht dazu.


    Erdbeerquark danke, das beruhigt mich jetzt sehr

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von shaboni ()

  • Ich habe ihnen (je nach Jahreszeit) die Flüssigkeit als Rohkost serviert: Salatgurken, Tomaten, Wassermelone hießen die Flüssigkeitslieferanten bei uns. [...] Es muß nicht unbedingt in einem Trinkgefäß sein, um den Durst zu löschen.

    Das war bei uns zeitweise auch so. Im Winter dürften auch Mandarine & Co. reichlich Flüssigkeit drin haben.

  • Ich schreibe meinen Kindern nicht vor, wie viel sie trinken sollen.


    Mir sind die Ernährungswissenschaftler (oder wer auch immer das ist, der da Vorgaben ausspuckt) suspekt. Jahrzehntelang haben sie gepredigt , man müsse mindestens X Liter trinken, und Kaffee und Alkohol dürfte man nicht dazuzählen. Ich kenne jemanden, der dieser Theorie nach hätte verschrumpeln müssen wie eine Rosine, denn er hat *nur* Alkohol und Kaffee getrunken. Lebt aber immer noch (ich weiß, dass sie das in den letzten Jahren aufgeweicht haben). Oder gerne wird auch verbreitet, dass man auch Schäden erleidet, wenn man immer nur trinkt, wenn man Durst hat. Auch das kann ich nicht wirklich glauben. Da hat die Evolution so ein Super-Warnsystem entwickelt, und das soll so eingerichtet sein, dass es erst anspringt, wenn schon Schäden vorhanden sind? So schwachsinnig mögen vielleicht Ingenieure sein, die eine Ölwarnlampe für Autos konstruieren, aber bei der Evolution halte ich das für wenig wahrscheinlich.


    Jedenfalls denke ich, solange man keine körperlichen Beschwerden hat, ist die Trinkmenge OK.

    T hat gelegentlich mal Kopfweh, wenn er zu wenig trinkt, und holt das dann nach. Q trinkt vermutlich normale Mengen.


    Natürlich sind die beiden jetzt eh schon groß, und es wäre albern, ihnen jetzt Trinkmengen vorzuschreiben. Aber ich habe es auch nicht anders gehandhabt als sie klein waren.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Danke huehnchen69 das beruhigt mich jetzt noch etwas mehr.


    Also sind diese Minipinkelmengen auch für die Nieren ok? Werden die nicht zu wenig gespült und was man noch so liest ...#blink#confused

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von shaboni ()

  • Meine stehen total darauf Eiswürfel zu lutschen. Manchmal frieren wir auch Wasser in dieses Eis-Am-Stiel-Selber-Machen-Dinger und die Kinder essen/schlürfen das dann.

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Wie sieht denn der Urin aus? Und wie viel pinkelt sie dann? Vielleicht hält sie einfach sehr lange ein?

    Ich finde es klingt gar nicht so wenig bzw. ähnlich altes Kind glaube ich auch nicht mehr. Ich achte aber auch nicht besonders drauf, nur wenn ich sehe, dass sein Urin sehr dunkel ist, biete ich extra Trinken an. Ansonsten ist es hier einfach verfügbar oder er fragt danach.

  • Kuekenmama Urin sieht normal aus, also nicht zu dunkel.


    Ok, ich höre jetzt auf mir darüber Sorgen zu machen ^^


    Achja, Schnee isst sie derzeit viel draußen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von shaboni ()

  • Na, dann ist doch alles klar. Hat meiner heute Nachmittag auch irgendwann angefangen und da dachte ich dann, dass ich vielleicht Mal was zu trinken anbieten sollte ;)

    Was hier auch gerade sehhhr beliebt ist, ist die neue Trinkflasche, die es für den Kindergartenstart gab. Seitdem muss ständig daraus getrunken werden.

  • Was hier auch beliebt war, war Wasser aus einer Schüssel zu schlürfen, wie ein Hund.

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*