Trockene, gerötete Augen, Tipps?

  • Ich habe einen leichten Exophtalmus (Augenerkrankung, leicht hervorstehende Augäpfel), meine Lieder schliessen aber vollständig.

    Ich habe täglich trockene und gerötete Augen, teilweise so, dass es sich richtig unangenehm anfühlt. Ich nutze täglich mehrmals Augengel um zu befeuchten, das lindert zwar ein bisschen aber rot und müde sind meine Augen trotzdem. Bildschirmarbeit ist natürlich nicht gerade förderlich, lässt sich aber leider nicht vermeiden.


    Hat vielleicht jemand Tipps für mich, was ich meinen Augen noch Gutes tun könnte?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von neela ()

  • Ich brühe Kamillenblüten auf, löse Honig im Tee auf und lasse eine Kompresse darin kurz ziehen. Ausdrücken und auf die geschlossenen Augen legen. Hilft bei mir sehr gut.

    Grüße Jufena


    Alles Große und Edle ist einfacher Art
    (Gottfried Keller)

  • Bitte keine Kamille am Auge verwenden.

    Das kann verschärft zu Allergien führen und im Kamillenaufguss sind kleine Schwebteilchen, die mechanisch reizen können.

    Schwarztee ist ok.


    Ansonsten hilft ausprobieren: verschiedene befeuchtende Tropfen/Gele (ist wie bei Cremes, man kann eine Vorauswahl treffen, aber letztendlich muss man ausprobieren was passt), Homöopathie zur Regulation des Tränenflusses (in erster Linie Euphrasia, hier als Globuli zum Einnehmen, da andere Augentropfen zum Befeuchten gebraucht werden), Überprüfung der SD-Funktion+Optimierung, evtl. Schlafmaske verwenden, auch wenn Lidschluss vorhanden (die von Ohropax ist ganz gut vorgeformt), Liposomenspray für das geschlossene Auge.

    Tagesplanung: Zeiten für entspannte Augen einbauen (z.B. Klopause: 1 Min. Augen geschlossen halten).

  • Danke die.lumme

    bei den befeuchtenden Tropfen habe ich schon so ziemlich alles ausprobiert und nutze jetzt Visco*tears Augengel.

    SD wird laufend überprüft, da bin ich eher Richtung Unterfunktion, Augen sind nach Schiel-Ops seit über 17 Jahren stabil.

    Das mit der Schlafmaske werde ich mal ausprobieren, danke für den Tip! Liposomenspray muss ich gleich mal googlen, kenn ich glaub gar nicht und das mit den "Pausen" für meine Augen im Alltag integrieren versuche ich gleich mal umzusetzen.

  • Statt Kamille (da tute ich ins selbe Horn wie lumme) kannst Du mit Deiner Apothekerin oder Ärztin besprechen, ob sich das Gel mit Augentrost verträgt. Ich finde Kompressen damit sehr angenehm.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich abonnier mal, ich hab das gleiche Problem. Der Augenarzt hat Tropfen verschrieben, die aber auch nicht so richtig durchschlagen.

    Weniger Bildschirmarbeit hilft auch, ist aber leider auch nicht möglich.

  • Meine Partnerin war Gestern beim Optiker um eine neue Brille zu kaufen.

    Er hat ihr hiervon erzählt https://amp-blick-ch.cdn.amppr…-den-augen-id8383330.html


    Uuups der ist lang.

    Also jedenfalls soll das LED Licht den Augen schaden und auch Trockenheit verursachen.

    Man kann sich jetzt wohl einen Filter auf die Brillengläser machen lassen.


    LG mel

    ......wer schmetterlinge lachen hört der weiß wie wolken schmecken ...


    Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende !

  • Brille morgens immer putzen? Ich reagiere auf den Abrieb von den Kunststoffgläsern oder auf meine eigenen Körperschüppchen. Deshalb muss ich immer die Brille gut waschen (nur mit Wasser). Ausserdem trage ich meist Linsen, weil ich darauf nicht reagiere.

    Also nur falls ihr Brillenträger seid ...

  • Ich kann mir vorstellen, dass dir so ein Spray durchaus zusätzlich helfen könnte. Durch das Fett verdunstet der Tränenfilm nicht so schnell. Musst nur bei Augen Make up aufpassen, ich finde dann sieht man schnell wie ein Panda aus ;)

  • Danke für eure Tipps!

    Da ich eh eine neue Lesebrille brauche war ich heute beim Optiker und hab mir das mit dem Blaulichtfilter angeschaut. Hab mich aber noch nicht definitiv entschieden. Im Netz gibt es verschiedene Aussagen dazu, von super gut bis völliger Humbug:)

  • Hast du mal Sicca-syndrom gegoogelt?

    Hast du noch mehr trockene Häute? Andere Symptome?

    Nicht, dass da noch eine andere Autoimmunerkrankung dahintersteht.