Ich brauche Hilfe bei der Preisfindung - Stiftebecher

  • kurs-korbflechten-mit-altpapier


    Liebe Raben,


    meinen Schüler*innen haben im Rahmen eines Upcycling - Projektes

    Stiftebecher geflochten aus Altpapier
    (Fehlkopien Kopierpapier- weil da so viel Papiermüll anfällt an unserer Schule)
    hergestellt, um diese an das Kollegium zu verkaufen
    (es gab auch schon ca. 15 Interessensbekundungen #super)


    Leider kann ich mein eigenes Bild nicht einfügen - daher ein Link zu einem Beispiel für Körbe aus Altpapier:


    https://muellrettung.wordpress…rbflechten-mit-altpapier/


    (Runterscrollen, da findet ihr einen Stiftebecher - unsere sind nur nicht so bunt, weil Kopierpapier.)


    Der Stiftbecher (oder Stiftebecher oder Stiftekorb- ja wie eigentlich?) ist ca. 11 cm hoch und der Boden

    hat ca. einen Durchmesser von 10 cm.

    Der Stiftekorb wird entweder klar lackiert (mit Bio Klarlack seidenmatt - riecht nach nix)

    oder bleibt gänzlich unbehandelt.


    Wie viel würdet ihr wohl für so einen Stiftekorb /-becher ausgeben?


    (Und welche Bezeichnung passt am besten? #haare)


    Vielen Dank für eure Hilfe!!


    LG Tinka

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Tinka ()

  • Ich glaube, im Laden würde ich bis 7 Euro dafür ausgeben - so spontan geschätzt. Im Schulkontext ist das ein bisschen anders, meistens werden Sachen auf Schulbasaren etwas günstiger angeboten. Da wären es vielleicht 3 Euro? Oder wollt ihr das Geld spenden?

  • Danke für deine Antwort Lina2 .


    Das mit dem günstiger auf dem Schulbasar hätte ich nicht so eingeschätzt.

    Das war wohl an unser Montessorischule genau umgekehrt ;).



    Was wir mit dem Geld vorhaben ist noch nicht klar - aber ich werde bei meinen Schüler*innen

    etwas in der Art Spenden anregen - vielleicht an ein Projekt das Haushaltsgegenstände

    für Bedürftige repariert- oder so etwas in der Art.

    Wenn ihr passende Ideen habt - immer her damit!


    Zum Aufwand: Die Schüler*innen brauchen übrigens ca. 2,5 Stunden für einen Stiftebecher (Arbeitsteilig hergestellt).


    LG Tinka

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tinka ()

  • Ich würde mur vorher überlegen, was ihr mit dem Geld macht.


    Dann würde ich das so auch darstellen und dann die Becher gegen eine Spende "verkaufen".


    Ich würde bei sowas immer regional schauen.

    Also welche Projekte sind in eurer Umgebung zu unterstützen.

  • Wenn ich dich richtig verstanden habe und dann mal von einem Mindestlohnarbeiter ausgehe, müsste so ein Becher 25 € kosten. Aber ich befürchte, dafür bekommt man sie nicht verkauft.


    Hilfreich könnte ein Plakat sein mit Fotos bei der Arbeit, worauf auch der Aufwand beschrieben wird. Als Spendenziel würde ich eine regionale Umweltinitiative vorschlagen


    LG, Emma

    Signatur kommt, sobald ich Zeit zum Nachdenken hatte. Voraussichtlich in 2033.

  • Die Idee mit der Spende in selbst wählbarer Höhe ist gut.


    Und insbesondere das mit dem Plakat mit den Bildern von der Arbeit emma78 . #top


    Ich werde dann aber von einigen Kollegen/ Kolleginnen bestimmt trotzdem noch nach einer
    (Orientierungs-) Summe gefragt, da die Kollegen/ Kolleginnen
    eben nicht alle gemeinsam an einem Stand kaufen

    und sich preislich aneinander orientieren können.


    Deshalb noch mal die Frage: Was würdet ihr als Spendenpreis geben?


    Mondschein Mhhh, ja den Mindestlohn werden wir definitiv nicht erreichen.

    Aber vielleicht werden meine Schüler*innen ja auch noch schneller ;).

    Zumindest haben wir praktisch keine Material oder andere Kosten.


    Ich denke das mit dem Umweltprojekt o.ä. machen wir auf jeden Fall.

    Allerdings möchten die Schüler*innen auch gerne etwas von dem Geld haben.

    Döneressen gehen oder so (sind dann auch nur 5 Döner).


    Es darf doch auch ruhig heißen: Der größte Teil unseres Erlöses fließt in das Umweltprojekt XY!


    Oder was meint ihr dazu?


    LG Tinka

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Tinka ()

  • Ich würde das Geld nicht zu weit weg geben. Gibt es nicht Möglichkeiten, das Geld auf dem Schulgelände - umweltfreundlich - zu investieren?


    Z.B. in eine naturnah gestaltete Beetanlage? Da bräuchte es allerdings auch ein Projekt dafür - ich weiß nicht, ob Ihr eine AG habt, die das umsetzen könnte?

    Ich fände es gut, wenn die Kinder "was von haben" bzw. sehen, was mit dem Geld passiert.


    Hier ein paar Ideen:

    http://www.bund-lemgo.de/Schulhofgestaltung.html



    Dann würde ich Idee und Aufwand beschreiben und wenn die Becher wirklich schön sind, würde ich sie für 10 Euro das Stück anbieten.

    Keine Toleranz gegenüber Intoleranz!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Astarte ()

  • Ich selbst würde auf einem Basar, wenn ich weiß dass es selbst gebastelt ist und für einen guten Zweck ca. 10 € ausgeben. (Im Laden sicher nicht)

    Oder gegen selbst gewählte Spende abgeben, ich nehme dann aber an dass die Leute weniger geben aber mehr Becher kaufen...

  • Das war nicht ich mit dem Mindestlohn, finde den bei Schulprojekten auch nicht wirklich angebracht...


    Und ja, ich wollte das erst vorschlagen zu schreiben:


    Wir gehen gemeinsam einen Döner (Eis, Pizza...) essen und den Rest spenden wir an xy.


    Und da eben regional. Dann haben die Schüler eher einen Bezug dazu.


    Ich hätte jetzt auch gesagt 8-10 Euro.

  • Oh, ja daran habe ich nicht gedacht, Ab Februar nimmt unsere Schule an der GemüseAckerdemie teil und eine Bienen AG haben wir auch....

    Ist sowieso besser, denn unsere Schülerschaft hat ein großes Einzugsgebiet und so ist es schwierig mit der "regionalen" Identifikation -aber direkt in der Schule ist ideal.


    So viele gute Idee! DANKE!


    LG Tinka


  • Ich selbst würde auf einem Basar, wenn ich weiß dass es selbst gebastelt ist und für einen guten Zweck ca. 10 € ausgeben. (Im Laden sicher nicht)

    Oder gegen selbst gewählte Spende abgeben, ich nehme dann aber an dass die Leute weniger geben aber mehr Becher kaufen...


    Mit mehr Becher kaufen wird schwierig - wir haben ja bereit so eine Art Vorbestellungen.


    Danke für eure Einschätzung - dann könnten wir ja eine Empfehlung von 8- 10 € aussprechen und sehen was kommt..


    Und das mit dem Plakat machen wir so wie Mondschein es zusammengefasst hat.


    LG Tinka

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tinka ()