Wieviel Aufwand ist das 10-Finger-System? Und ist es das wert?

  • Da ich mich regelmäßig in Behörden/Ämtern/Polizei/sonstwo aufrege, wenn mir Beamte/Angestellte gegenübersitzen, die irgendwelche Dinger am PC ausfüllen und dabei streng nach dem Adlersuchsystem gehen und Eeeeewigkeiten dafür brauchen, bin ich dafür, Zehnfingertippkurse in Schulen verpflichtend einzuführen. Jawohl.

    Das muss man echt nur ein einziges Mal halbwegs passabel gelernt haben, und dann kriegt man das auch nach längerer Abstinenz wieder hin. Und wenn man dann sein eigenes System draus strickt...sagt ja keiner, dass man sich dann akribisch ans Zehnfingersystem halten muss.

    Ich hab das vor knapp 20 Jahren mal mit sonem PC-Programm gelernt, das hieß Fingers for Windows. Total easy, zum selberlernen. Leider gibts das Programm nich mehr (zumindest find ichs nirgends), sonst hätt ich mir das längst nochmal runtergeladen und nochmal aufgefrischt bzw. auch die Kinder da mal drangelassen.

    Mir hat das damals richtig viel gebracht (auch wenn ichs nich zuende gelernt hab, nur ein paar Stunden, reichte aber soweit aus), als ich in Chats unterwegs war, wo es auf die Schreibgeschwindigkeit ankam. In den Chats konnt ich das dann wunderbar anwenden alles.

    Ja, also ich find Zehnfingerschreiben wichtig und nützlich. Beinahe egal, in welchem Job.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

    Einmal editiert, zuletzt von Vukodlacri ()

  • erstmal nur den ausgangsbeitrag gelesen


    ich habe das 10-finger-system sehr streng an der berufsschule auf einer mechanischen maschine gelernt und kann daher sehr schnell blind tippen. mein mann hat seine eigene technik und tipppt fast genauso schnell. und oft tippe ich am handy, wo mir das ganze nichts nützt.

    fazit: wenn du zeit übrig hast, warum nicht? aber dann könntest du statt dessen auch japanisch lernen.

  • @Vucodlacri:

    Ich bin so jemand und es nützt bei der Software NULL, das 10Finger-System.

    Beim Aufnehmen einer Anzeige oder einer Klage ja, da ist Freitext, aber sonst klickt man sich durch Vorlagen. Ob ich da Max Meier oder ein Datum mit zehn oder vier Fingern reinschreibe ist egal.

    Gruß omega.

  • Ich bin so jemand und es nützt bei der Software NULL, das 10Finger-System.

    Dann muss die Software revolutioniert werden!

    Ja ok, ich geb zu, ich hab die Pauschalkeule geschwungen. Weil mich Formulare grundsätzlich aufregen. Ich hasse Bürokratie. Und manchmal sitzt dann echt jemand, der mit genau EINEM Finger irgendwelche Eingaben in den PC macht und dabei die Arschruhe weghat. #yoga Ja, und dann kommt die Schnappatmung und ich wünsch mir manchmal, den Menschen von seinem Stuhl zu schubsen und das Formular schnell selber auszufüllen #schäm. Mit 6 oder 8 Fingern.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

  • Ich habe keine Ahnung, wieviel Zeit ich investiert habe, bis es halbwegs lief. Aber ein Mensch, der einen durchschnittlichen Bürojob hat, wird die Zeit in seinem Berufsleben zigfach wieder reinholen.

    Ich kennen keinen mit selbsterdachtem System, der auch nur annähernd so schnell ist wie ich. Und fürs 10-Finger-System bin ich nicht wirklich schnell.

    Ich verstehe die Leute nicht, die viel mit dem Rechner arbeiten und dann im 2-Finger-Adler-Suchsystem rumstümpern. Am besten noch, wenn sie während einer Besprechung das Protokoll schreiben und alle warten müssen, bis sie das "j" gefunden haben. Oh, halt, da ist ein Fehler. Wo war doch gleich die Zurücktaste? *ommmmm*

    Sobald das von der Handgröße her irgendwie passt und sie anfängt, Texte zu tippen, werde ich die Große da ranführen.

    Auf Sekretärinnenniveau muss sie es nicht beherrschen. Aber die Chance, dass das ein zukünftiges Arbeitsgerät von ihr ist, ist einfach sehr groß. Und dann soll sie damit sinnvoll umgehen können.

  • Ich habe nie das 10-Finger-System gelernt.

    Ich habe studiert und einen Job mit einigem Schreibanteil.

    Ich bin nicht langsam mit meinem System.

    Ich gucke aber auch nicht viel auf die Tastatur, wenn ich schreibe.


    Hier auf dem Gymnasium wird das sogar beigebracht.

    Aber wer es dann nicht ständig nutzt verlernt es auch wieder ein Stück weit.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Der ÖD gibt für so etwas kein Geld aus. Da kannst du dich mit Zuarbeiten/ Vorschlägen abrackern. Sinnlos. Es ist alles so langsam und so umständlich, dann wechselt alle 2 Jahre der Kopf der zuständigen Abteilung im zuständigen Ministerium und es beginnt von vorn. Die Software ist großteils eine Zumutung für die Anwender. Null ergonomisch, nix. Aber wenn ich keine Profis bezahle, dann bekomme ich keine Arbeit von Profis. Die Leute in den Behörden resignieren seit langem. Jo.

    Gruß omega.

    Edit: Das gehört oben zu vukodlacri und ist ot?.

  • Irgenwie kann ich per Spracheingabe nicht so kreativ mit Worten arbeiten - aber das ist vielleicht auch nur Gewöhnung ?

    geht mir auch so... und dann versteht das gerät nix und überhaupt, nene.

    Ich verstehe die Leute nicht, die viel mit dem Rechner arbeiten und dann im 2-Finger-Adler-Suchsystem rumstümpern. Am besten noch, wenn sie während einer Besprechung das Protokoll schreiben und alle warten müssen, bis sie das "j" gefunden haben. Oh, halt, da ist ein Fehler. Wo war doch gleich die Zurücktaste? *ommmmm*

    ich kenn die Leute nicht, sorry. Alle in meinem Umfeld haben extrem-schreib-jobs - die meisten schreiben zig Seiten, emails, und Zeugs am Tag, die meisten haben promoviert, wir sitzen alle den ganzen Tag am Rechner, da gibt es niemanden, der nicht blindlings das j und die Zurücktaste findet.

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ich habe mir das 10-Finger-System im Studium mühsam selbst beigebracht und kann mittlerweile sehr gut blind schreiben (ca. 280 Zeichen pro Minute). Ich halte es für extrem sinnvoll, es Kindern beizubringen. Ich habe noch kein anderes System gesehen, das ähnlich schnell blind geht.

    Ich wäre dafür, es zum Ende der Grundschulzeit allen Kindern beizubringen, bevor sie anfangen selbständig ausführlich mit dem Computer zu arbeiten.

    Meine Kinder üben sehr gerne mit "Calli clever" und ich habe meinen Mädels schon angekündigt, dass es keinen Computer gibt, wenn sie vorher nicht den Kurs absolviert haben. Selbst meine Kleine (6) übt schon :D.

  • Ich kann es selbst nicht und tippe passabel mit jeweils 2-3 Fingern pro Hand.

    Mein einer Sohn lernt es systematisch im Zuge seiner Rechtschreibförderung.

    Ob er es dann irgendwann sicher kann, bleibt abzuwarten. Finde ich aber gerade bei Kindern mit Sshreibschwierigkeiten sehr sinnvoll.

    Wurde es mir für alle Schüler/innen wünschen.

  • Ich habe es mal mit einem Kurs versucht zu lernen, habe aber nicht durchgehalten. Mittlerweile schreibe ich aber auch mit Freestyle sehr schnell. Das Formulieren braucht definitiv länger, als das schreiben. Also meine Geschwindigkeit behindert mich jedenfalls nicht beim Verfassen von Texten.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Ich habe mit 15/16 mal einen VHS Kurs (10 Finger System Schreibmaschine) gemacht, es dann aber nie gebraucht (Einen Computer hatte ich da noch nicht). Im Laufe der Jahre danach mit eigenem Computer, dann zunehmend Bürojobs habe ich mich nach und nach ans Schreiben gewöhnt und schreibe nun mit 5 Fingern (zwei links und drei rechts). Ich sitze 40 h + / Woche am Computer. Ich habe mit 5 Finger gut 200 Anschläge/Minute. Das reicht mir.


    Insgesamt finde ich es als Fähigkeit gut tippen zu lernen, aber bei den meisten kommt das doch mit der Übung. Nachrichten am Handy tippe ich mit dem Adler Suchsystem und alle werden immer ganz hibbelig wenn sie mir zusehen.

  • ainu: Dann verstehe ich gerade nicht, warum Du darauf antwortest?

    weil ich der Meinung bin, dass jemand der "viel mit dem Rechner" arbeitet, ganz bestimmt blind das j findet. Wer das nicht kann, der arbeitet nicht "viel mit dem Rechner".

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • Ich tippe mit zehn Fingern und blind und finde das sehr praktisch und würde sehr empfehlen, das zu lernen, bevor man anfängt, längere Texte zu schreiben und sich ein anderes System einzuüben.


    Allerdings habe ich mir das mit einem Onlinekurs in ein paar Stunden selbst beigebracht und tippe nicht perfekt und nicht super schnell. (Ein Chef hat mal versucht, mir zu diktieren. Dafür reicht es nicht. Vielleicht aber auch ganz gut so...)