Bildungsmesse Didacta

  • Hallo,


    voraussichtlich werden mein Mann (Lehrer) und ich (Referendarin) die Bildungsmesse Didacta in Köln besuchen. Wir waren beide noch nie dort.


    Ich würde gern wissen, wer von euch schon mal da war. Wie war es? Was gibt es zu beachten? Muss ich den Besuch vorher planen? Wie gehe ich am besten vor? Oder einfach rein ins Getümmel?


    Von meiner Schule habe ich den Auftrag möglichst viel Material für den Sonderschulbereich zu sichten bzw, mitzunehmen. Gern auch Berufsvorbereitung und WAT-Fächer.


    Ich freue mich über Antworten. :)

  • Hallo, ich war schon zweimal bei der Didacta. Mich hat es jedesmal völlig erschlagen. Hilfreich ist, sich vorher schon mal zu überlegen, welche Verlage interessant sein könnten. Es gibt ja Verlage, wie AOL oder so, die überwiegend Fördermaterial im Angebot haben.

    Ich hab beim zweiten Besuch, die interessanten Verlage gezielt angesteuert und viele Prospekte mitgenommen. Und dazwischen hab ich ein bisschen rechts und links geguckt, ob ich noch Interessantes sehe.

    Und Pausen mit einplanen ;-) nicht vergessen.

  • Beim ersten Mal habe ich mich ziemlich treiben lassen. Da war ich auch noch im Referendariat und fand vor allen Dingen die Stände mit dem Material (Magnetklebeband, Würfel, Schachteln, you name it) faszinierend.

    Mittlerweile geh ich gezielter vor, wir Blättern schon vorher in der Schule die Prospekte durch und schreiben auf, was wir mal in die Hand nehmen und durchblättern wollen.

    Die großen Verlage (Klett, Cornelsen, Diesterweg) haben riesige Standflächen, da gibt es s auch Kaffee und Getränke für lau.

    Wenn du ungefähr weißt, was du kaufen willst, kannst du auch Termine für Beratung ausmachen.

    Man kann stellenweise ganz gut verhandeln, wenn man auf Schulrechnung kauft und mehr als ein paar Euro ausgibt.


    Es hat sich bewährt einen kleinen Rollkoffer mitzunehmen. Es gibt zwar nicht mehr so viel Material umsonst, aber insbesondere für referendare immer noch genug, um sich den Rücken zu ruinieren.

    Ich arbeite meine Liste ab und gehe dann browsen. Ich liebe die Halle mit dem Schreibmaterial. Lyra verschenkt tolle Probenmäppchen, wenn man was kauft, Maped verkauft ds Zeug zum Kilopreis.

    Ich geh gerne Samstag, da werden nachmittags dann auch die Ansichtsexemplare sehr günstig verkauft.


    Viel Spaß euch. Ich verzichte dieses Jahr, Köln ist mir leider zu weit.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

  • Ich danke euch!


    Mein Mann darf nun doch nicht fahren, was ich sehr schade finde. Ich dachte, ein Besuch der Didacta wäre auch ein Gewinn für die Schule.


    Nun müssen wir überlegen, wie wir das jetzt gestalten. #weissnicht Köln ist ja auch von uns echt weit weg.

  • Ich war gestern dort und habe es nur in die beiden Schulhallen geschafft.

    Ich hatte gezielt nach bestimmten Materialien gesucht und auch einiges gefunden.

    Für Referendare gibt es meist Willkommenpakete, das ist ganz nett.

    Man bekommt überall Baumwolleutel oder andere Taschen dazu, aber es ist sinnvoll, einen Rucksack oder Koffer mitzunehmen. Die ersten Male hatte ich Blasen an den Schultern....


    Die Materialstände habe ich wohl übersehen (das ist sicher in der Halle für frühkindliche Bildung? Die habe ich mir nie so genau angeschaut)


    Verlockend finde ich auch die Stände mit den ganzen Schachteln, Würfeln, Lernspielen zur Ausstattung des Klassenraums...


    Ich habe es nicht so weit nach Köln, fahre daher immer nur, wenn die didacta dort ist.

    Gruß,


    stella mit Eichhörnchen-Dinosaurier (9/06) und kleiner Überraschung (1/14)