fahrradanhänger für baby und 5- jähriges Kind - lohnt das noch?

  • Wir haben einen chariot Einsitzer für die Große gehabt, bzw haben ihn immer noch. Unser kleiner ist jetzt fünf Monate alt und wir überlegen ob es Sinn macht, einen Zweisitzer anzuschaffen. Macht das noch Sinn? Meine Tochter ist klein und leicht (105 cm +15 kg), würden die da beide noch gut reinpassen? Ich stell es mir toll vor für Strecken, die sie nicht komplett laufen mag (v.a. zurück ist immer so ein Ding, nach nem waldausflug oder so..) oder die ich sie nicht allein Rad fahren lassen mag, z Bsp zum Tierpark zwei Kilometer an der Hauptstraße entlang. Da ich nicht gerne Auto fahre finde ich alles was ich laufen und schieben kann toll.

    Der kleine Kerl ist für sein Alter riesig und sehr schwer, wir tragen ihn viel, hoffentlich auch noch lange, aber er findet es sicher auch schön mit seiner Schwester zusammen und viel sehen zu können. Am Anfang hätte er dann natürlich ne Weber Schale im Anhänger.


    Was meint ihr? Gibt es hier Erfahrungen für zwei Kinder, wenn eines schon etwas größer ist? Lohnt das noch?


    Ah und ganz wichtige Frage: kann ich den zweier dann auch gut nur für ein Kind benutzen, also den kleinen, oder ist das irgendwie doof?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Wir nutzen täglich den Anhänger (Chariot cx2) mit Kleinkind (90cm, 13kg) und Kind (108, 18kg) cm. Manchmal meckern sie weil es etwas eng ist aber es geht trotzdem sehr gut. Sie kuscheln sich auch oft aneinander. Die Weberschale braucht ja auch Platz, müsstet Ihr mal ausprobieren wie es dann ist. Chariot gibt an, wie groß ein Kind maximal sein darf, ich weiß es grad nicht auswendig, aber evt hilft das auch bei der Entscheidung, ob es sich noch lohnt den Zweier zu kaufen.Ich fahre sehr gerne mit nur einem Kind weil dann mehr Platz ist für die Einkäufe :-) Der Anhänger ist als Zweisitzer nur 13cm breiter als der Einsitzer, was die Räder angeht. Er ist also nicht so viel wuchtiger, finde ich.

  • Wir haben einen gebraucht gekauft.

    Haben ihn auch genutzt.

    Allerdings hat mein Kind auch spät angefangen Rad zu fahren.

    Später dann nurnoch für ein Kind plus Einkäufe.


    Ich kenne auch noch andere Familien, die das bei einem solchen Abstand so gemacht haben.


    Also ja, ich finde es lohnt sich.

    Ich schreibe meine persönlichen Erfahrungen und über mein persönliches Umfeld. Manchmal schreibe ich auch davon, was mir Familie oder Freunde so berichten, das steht dann aber dabei.
    Ich schreibe nicht über ein anderes Umfeld oder andere Erahrungen und tatsächlich nicht über ein ganzes Land oder die ganze Welt.
    Dafür bin ich viel zu klein und unwissend, als dass ich der Meinung sein könnte, dass ich weiß, wie es überall so funktioniert. #herzen

  • Hier ist seit kurzer Zeit auch ein Zweisitzer im Einsatz. Damit transportiere ich das Baby (6 Wochen alt) und die Große Schwester (bald 4, 105 cm, 17 kg) und noch massig Gepäck oder Einkäufe. Das Baby hat eine Hängematte und beide passen gut rein, auch wenn es natürlich etwas kuschelig ist. Da wir die Große damit auch zur Kita bringen, sitzt das Baby auf einem Weg alleine drin. Das klappt problemlos.

    Wir haben den Thule Chariot Cab 2 und ich geh davon aus, dass der für längere Strecken und Wege an Hauptstraßen noch an die zwei Jahre mit beiden Kindern im Einsatz sein wird. (Und statt Auto für Großeinkäufe noch länger.)

  • Hallo,

    wir haben einen Zweisitzer (Croozer). Wir hatten ihn auch schon als wir nur ein Kind hatten und fanden ihn praktisch, da so auch immer noch genügend Platz für andere Dinge war. Jetzt sitzen manchmal auch das Baby ( 7 Monate) und Kind 1 ( 5 Jahre mit19 kg) zusammen drin. Da nutzen wir ihn allerdings als Buggy und nicht als Anhänger. Vor allem wenn die Große krank ist oder nicht so fit, finde ich das super praktisch. Sie hat jetzt nicht mehr so viel Platz, aber sie findet es trotzdem bequem und sitzt gerne drin. Allerdings finde ich ihn schon deutlich sperriger als den Einsitzer...

  • Bei uns in der Arbeit haben Eltern einen Anhänger für die 3 Jährige und den 4 jährigen. Scheint gut zu gehen.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

  • sehr cool, danke euch, dann guck ich mir mal die verschiedenen Modelle an

    Da gibt's ja sooo viel.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Danke für das Thema Reeza! Wir haben nämlich grad die gleiche Fragestellung.


    Wir liebäugeln mit dem oben genannten cab 2. Der hat laut Hersteller extra XL sitze für größere Kinder.

    Knolle, kannst du bestätigen, daß da mehr Platz ist, als in anderen? Und habt ihr zufällig auch das Joggerset und nutzt es? Wir fragen uns, ob bei dem super "Kofferraum" noch genug Platz für zum joggen ist... Wäre aber nicht so wichtig wie der extra Platz fürs große Kind.

    Wir wollen den Anhänger demnächst mal Probefahren/schieben und der Händler schwärmt bestimmt, aber so Erfahrungen aus erster Hand im Alltag finde ich immer besser

  • Ich gebe zu Bedenken, dass lt. StVO nur Kinder bis zum 6. Geburtstag mit fahren dürfen (also im Anhänger am Fahrrad).

    Echt? Weißt du warum?


    Und was wäre die Strafe bei nicht befolgen?

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)


    #NazisRaus #BOohneRechts

    Einmal editiert, zuletzt von Jaennchen ()

  • ja wo ist da der Sinn? Ist nicht Größe und Gewicht ausschlaggebend? Unsicherer wird es doch nicht durch alter.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Ich gebe zu Bedenken, dass lt. StVO nur Kinder bis zum 6. Geburtstag mit fahren dürfen (also im Anhänger am Fahrrad).

    bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres.

    Lg

    Annanita



    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Mir ist noch eingefallen, dass wir die Babyschale von Weber recht klein fanden. Unsere Kleine war was Größe und Gewicht anging ganz durchschnittlich aber mit 9mon war ich froh, dass sie gut sitzen und krabbeln konnte so dass wir dann keine Weberschale mehr brauchten. Ich weiß nicht, ob die Hängematte von Thule evt länger geht?

  • Wir haben den Chariot Cougar als 2 Sitzer, incl. Joggingrad. Da hab ich letzte Woche noch 2 3jährige zum Kindergarten geschoben. Und vor 3 Jahren war da das Baby in der Hängematte und der 4jährige daneben drin.

    Unser Händler sagte bis 7 Jahren dürfen sie lt.Stvo drin sitzen

    Er bringt seine 8jährige Tochter nach dem Schwimm Kurs im Hänger heim, weil sie da zu geschafft zum selbst fahren ist. Er wurde bisher noch nie angehalten, obwohl er regelmäßig bei der Polizei vorbei fährt.


    Demnächst werden dann die 3 1/2

    Jährige und das Baby drinnen fahren. Die Hängematte und die Sitzstütze fürs Baby warten schon auf den Einsatz

    Unsichtbar





    ------------------------------------------------------------------------------------------

  • Meine 9 jährige fährt auch noch regelmäßig im Hänger einer Freundin mit ihrem 7 jährigen Sohn zum Schwimmen. Es gibt aber Erstklässler an der Grundschule die größer sind als sie, von daher fiele das nicht auf und sie passen auch noch gut zusammen rein.

  • Mir ist noch eingefallen, dass wir die Babyschale von Weber recht klein fanden. Unsere Kleine war was Größe und Gewicht anging ganz durchschnittlich aber mit 9mon war ich froh, dass sie gut sitzen und krabbeln konnte so dass wir dann keine Weberschale mehr brauchten. Ich weiß nicht, ob die Hängematte von Thule evt länger geht?

    Die Hängematte geht bis zehn Kilogramm. Sie ist allerdings nicht zum Radfahren, sondern nur zum spazieren gehen zugelassen.

    Meist mobil im Forum. Bitte um Entschuldigung für Kürze und Tippfehler.

    Einmal editiert, zuletzt von Nollaun ()

  • zimtstern Ich guck morgen mal, wie joggingtauglich der Cab ist, vermute aber, dass man nicht so viel Beinfreiheit hat. (Wir haben kein Joggingset, aber am Griff ändert sich dadurch ja nichts.)


    Das Platzangebot drinnen kommt mir schon recht großzügig vor. Als Vergleich hab ich jetzt aber nur den Thule Cross 2, den ich mir im Laden angeguckt hatte.

    Mir ist noch eingefallen, dass wir die Babyschale von Weber recht klein fanden. Unsere Kleine war was Größe und Gewicht anging ganz durchschnittlich aber mit 9mon war ich froh, dass sie gut sitzen und krabbeln konnte so dass wir dann keine Weberschale mehr brauchten. Ich weiß nicht, ob die Hängematte von Thule evt länger geht?

    Die Hängematte geht bis zehn Kilogramm. Sie ist allerdings nicht zum Radfahren, sondern nur zum spazieren gehen zugelassen.

    #angst fährt sich trotzdem gut damit

  • wir haben nen anhänger von kindercar und ich finde dass die Kinder da mehr Platz nach oben und auch mehr beinfreiheit drin haben. Letzten Winter waren "die großen" 5 und 2 1/2 und haben noch ganz gut zusammen rein gepasst. Wurde nur wg winterjacken bissl eng.

    Der kindercar ist zwar nicht so schick optisch aber total praktisch.