Artikel 13 Uploadfilter

  • Zitat

    Diensteanbieter der Informationsgesellschaft, die große Mengen der von ihren Nutzern hochgeladenen Werke und sonstigen Schutzgegenstände in Absprache mit den Rechteinhabern speichern oder öffentlich zugänglich machen, ergreifen Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass die mit den Rechteinhabern geschlossenen Vereinbarungen, die die Nutzung ihrer Werke oder sonstigen Schutzgegenstände regeln, oder die die Zugänglichkeit der von den Rechteinhabern genannten Werke oder Schutzgegenstände über ihre Dienste untersagen, eingehalten werden. Diese Maßnahmen wie beispielsweise wirksame Inhaltserkennungstechniken müssen geeignet und angemessen sein. Die Diensteanbieter müssen gegenüber den Rechteinhabern in angemessener Weise darlegen, wie die Maßnahmen funktionieren und eingesetzt werden und ihnen gegebenenfalls über die Erkennung und Nutzung ihrer Werke und sonstigen Schutzgegenstände Bericht erstatten.

    Das ist die Version des Gesetzesvorschlags von 2016. Was aktuelleres habe ich nicht finden können.


    Inhaltlich wird nun darüber gestritten, wie diese Maßnahmen zur Inhaltserkennung aussehen könnten. Praktisch wird es darauf hinauslaufen, dass die Diensteanbieter sog. Uploadfilter installieren müssen, die alles, was hochgeladen wird, vor der Veröffentlichung daraufhin überprüfen, ob irgendjemand daran ein Urheberrecht hat, bzw. ob die Plattform eine Lizenz dafür hat, das zu veröffentlichen.

    Sowas kann aber rein praktisch einfach nicht funktionieren.

    Also werden die großen Plattformen das Hochladen useregenerierter Inhalte von vornherein stark reglementieren. Von da ist der Weg zur Zensur nicht mehr weit.

  • Ah, darum geht es. Danke für's Erklären.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Kein Wunder, dass da nicht so viele drum auf die Straße gehen, das versteht ein normaler Mensch ja alles gar nicht.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Zur Demo in Hannover habe ich leider noch keine weiteren Info, sie ist angemeldet, aber noch keine Details bekannt. :)


    Hier noch ein Link, wo es sehr gut erklärt wird:


    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • In particular, the specific regime applicable to new online content sharing service
    providers with an annual turnover below 10 million euros, whose average number of
    monthly unique visitors in the Union does not exceed 5 million should not affect the
    availability of remedies under national law and EU law

    Diese Auflistung wurde mittlerweile dadurch ergänzt, dass die Plattform maximal drei Jahre alt sein darf.


    Und die Medien schreiben sehr wohl darüber aber eben mit Bedacht, weil es noch nicht durch ist und weil man sich auch nicht unbedingt vor den Karren von youtube und co spannen lassen muss. Ich würde mir wünschen es gäbe da noch besonne Stimmen zwischen "omg das Internet wird sterben und ich darf nie wieder Katzenmemes posten" und den Verfechtern völliger Kontrolle. Hier mehr

    Es gibt mittlerweile eine Menge Stimmen, die durchaus differenziert darüber berichten; nicht jeder, der dagegen ist, lässt sich automatisch vor den Karren von youtube spannen.

    Dass es in erster Linie Youtuber sind, die sich des Themas annehmen, liegt ja auf der Hand.

  • Zur Demo in Hannover habe ich leider noch keine weiteren Info, sie ist angemeldet, aber noch keine Details bekannt. :)

    danke. Auf jeden Fall muss ich mich genauer einlesen habe ich gemerkt. Madame ist gerade so Richtung Verschwörungstheorien unterwegs. Das ist mir als Informationsquelle doch zu einseitig.

  • Nein wurde sie nicht, das ist der aktuelle Text.


    The modified regime applicable to new service providers with a small turnover and audience
    should benefit genuine new enterprises and should therefore cease to apply three years after
    they became first available online in the Union. It should not be abused by arrangements
    aiming at extending the benefit of this modified regime beyond the first three years. In
    particular, it should not apply to services newly created or to services provided under a new
    name but which are pursuing the activity of an already existing online content sharing
    service provider which could not or does not longer benefit from this regime.


    Da steht dass man erstmal 3 Jahre Ruhe bzw Übergangszeit hat und danach greifen die Punkte mit dem Umsatz und den Nutzerzahlen.
    https://juliareda.eu/wp-conten…ight_Final_compromise.pdf Das hier ist das aktuellste.

  • Zur Demo in Hannover habe ich leider noch keine weiteren Info, sie ist angemeldet, aber noch keine Details bekannt. :)

    danke. Auf jeden Fall muss ich mich genauer einlesen habe ich gemerkt. Madame ist gerade so Richtung Verschwörungstheorien unterwegs. Das ist mir als Informationsquelle doch zu einseitig.

    Guck mal hier:

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Das bedeutet nicht, wie schön überall verbreitet, dass Umsatz und co egal sind wenn man älter als drei Jahre ist.

  • Es geht hauptsächlich darum, dass die Uploadfilter großer Mist sind, das sagt übrigens auch Frau Julia Reda, luzy. :)

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blossom ()

  • Kann das sein, dass das eh schon aktueller Rechtssprechung entspricht?

    Das kann ich jetzt nicht mit Sicherheit sagen, aber ich gehe davon aus, ja.


    luzy

    Danke für den Link zum Originaltext!

  • Blossom, das ist ein anderes Thema. Trotzdem stimmt die Panikmache dass kleine Foren betroffen sein werden und man keine Memes mehr benutzen kann etc einfach wirklich nicht. Das ist ne ähnliche Hysterie wie vor der Dsgvo Einführung, da bin ich aus div Facebookgruppen geflogen weil ich gewagt habe zu sagen dass man keine selbstgebastelten AGB liken braucht weil sonst Gruppenadmins haftbar werden und so ein Schmu.

  • Ich habe da Mal mit einer Eu-Politikerin der Grünen gesprochen, die maßgeblich dafür war. Sie sagte, dass es die Plattformen betrifft. Und dass es geld kostet, aber dann gute, funktionierende Filter möglich seien. Und dass die betroffenen Plattformen das Geld haben.

    Vielleicht hat sie mich auch total geleimt, aber so steht es ja auch in oben von luzy zitierten Text. Und ja doch, die großen Plattformen dürfen gerne Mal Verantwortung dafür übernehmen, was da läuft.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

  • Na, da bin ich mir nicht so sicher.

    Ich finde, es ist eine massive Beschränkung. Ich sehe z.B. sehr gerne Livestreams. Ich gucke viele Lets Plays. (Ja, ich bin in der Gaming Szene unterwegs und dort wird dieses Gesetz mit Argusaugen betrachtet, weil es gerade diesen Bereich sehr stark einschränken wird.) Ich bin gegen Zensur, ganz einfach.


    edit. es gibt solche Filter bereits bei YouTube. Und sie funktionieren, gelinde gesagt, beschissen. Da werden Videos gesperrt, weil angeblich geschützter Content enthalten ist. Bestes Beispiel war zuletzt ein Video einer Lets Playerin, die zu einem von einem anderen LetsPlayer gesungenen (sehr, sehr schief und wirklich schlecht :D ) Lied das Spiel Beat Saber gespielt hat. In dem Gesang wurde ein völlig anderes Lied "erkannt" und ihr wurde eine Urheberrechtsverletzung unterstellt. XD Wie bescheuert, wirklich. Das ist das, was ich meine: es funktioniert nicht, es schränkt massiv ein.

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blossom ()

  • Ich habe da Mal mit einer Eu-Politikerin der Grünen gesprochen, die maßgeblich dafür war. Sie sagte, dass es die Plattformen betrifft. Und dass es geld kostet, aber dann gute, funktionierende Filter möglich seien. Und dass die betroffenen Plattformen das Geld haben.

    Vielleicht hat sie mich auch total geleimt, aber so steht es ja auch in oben von luzy zitierten Text. Und ja doch, die großen Plattformen dürfen gerne Mal Verantwortung dafür übernehmen, was da läuft.

    Und dann sind es genau wieder die großen Konzerne, die davon profitieren werden, weil sie das Geld und das Knowhow haben, um solche Filter zu entwickeln.

    Und die, die man schützen will, nämlich die Kleinen, gucken wieder in die Röhre, weil sie diese Filter dann für teures Geld einkaufen müssen. Oder zumachen.

  • Ich habe da Mal mit einer Eu-Politikerin der Grünen gesprochen, die maßgeblich dafür war. Sie sagte, dass es die Plattformen betrifft. Und dass es geld kostet, aber dann gute, funktionierende Filter möglich seien. Und dass die betroffenen Plattformen das Geld haben.

    Vielleicht hat sie mich auch total geleimt, aber so steht es ja auch in oben von luzy zitierten Text. Und ja doch, die großen Plattformen dürfen gerne Mal Verantwortung dafür übernehmen, was da läuft.

    Und dann sind es genau wieder die großen Konzerne, die davon profitieren werden, weil sie das Geld und das Knowhow haben, um solche Filter zu entwickeln.

    Und die, die man schützen will, nämlich die Kleinen, gucken wieder in die Röhre, weil sie diese Filter dann für teures Geld einkaufen müssen. Oder zumachen.

    Ganz genau.

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Welche kleinen Sharingplattformen gibt es denn im europäischen Raum die über 5 Mio User haben und betroffen wären?


    Und ja, Uploadfilter gibt es und die funktionieren mit Hashwerten die Rechteinhaber übermitteln. Ich bin auch betroffen davon ne, ich streame wirklich viel Serien schwarz und je besser diese Filter werden desto schlechter für mich :D aber es ist halt auch einfach so dass das Internet so nicht weiter funktionieren kann. Es müssen irgendwie auch Künstler und co geschützt werden und irgendwie muss man das mal anfangen und sich nicht noch Jahre rausreden dass Uploadfilter noch nichts taugen. Dann müssen die big player da eben Geld investieren. Facebook kann ja schon problemlos weibliche und männliche Nippel filtern, es ist also möglich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von luzy ()

  • Gut, es ist ja jedem selbst überlassen, sich zu informieren und seine eigenen Schlüsse daraus zu ziehen. Ich wollte es einfach nur mal hier gesagt haben. :)

    Happiness can be found even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light. -Albus Dumbledore-

  • Ja, wenn du am pc bist und strg + f drückst kannst du im Text suchen, wenn Du den Text da rein kopierst kommt die entsprechende Stelle.


    Blossom, ich will den Protest auch nicht schlecht reden ne, aber ich finde man kann schon erwarten dass Leute einen Gesetzestext lesen gegen den sie auf die Strasse gehen und sich eben nicht nur von Youtubern anfixen lassen. Und ja natürlich ist das scheisse für die Kanalinhaber dass sie nicht mehr alles benutzen dürfen wie sie lustig sind aber das ist im real life auch so. Ich kann auch nicht in meinem Buchladen mit einem Werk eines Künstlers Werbung machen, den nicht fragen und dafür nichts zahlen und wenn ich dann Ärger bekomme sagen das ist aber Zensur. Irgendeine Lösung muss da gefunden werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von luzy ()