"Das trifft den Zahn der Zeit"

  • Wir haben eine Zeit lang (nach einem Nachmittag in einem Café mit sehr lustigen Nebensitzern :D ) spasseshalber immer "Expresso" und "Prosetschio" und "Latte Matschiato" gesagt. Mir ging das irgendwann so in Fleisch und Blut über, dass ich beim bestellen echt aufpassen musste :D

  • Prosetschio gefällt mir #top


    Und vor Kurzem habe ich gelernt, dass es schöttbollar heißt und nicht köttböllar. Oder so. Auf alle Fälle am Anfang ein "Sch".


    Sprache ist schon ein nettes Distinktionsmerkmal: Ich verwende Redewendungen auch gerne falsch (mir fallen zum Beispiel auch Aufgaben schwer, fällt mir nicht auf), sobald ich eine falsche Verwendung aber auf dem Schirm habe, blinkt quasi ein rotes Licht auf. Mein aktuelles Beispiel: Sinn machen statt sinnvoll sein. Völlig belämmert.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • nd vor Kurzem habe ich gelernt, dass es schöttbollar heißt und nicht köttböllar. Oder so. Auf alle Fälle am Anfang ein "Sch".

    Ich beömmel mich immer so, wenn bei der Sportberichterstattung skandinavische oder gar niederländische Sportlernamen nicht über die Lippen der Moderatoren kommen wollen. Also buchstäblich nicht raus. ich meine, die Sprecher sind Profis und kriegen nicht nur die Info, wie man es richtig ausspricht, von der Redaktion, sondern haben auch Sprech-Lehrer. aber so mancher Laut will einfach nicht aus der Kehle flutschen.


    Im Übrigen mache ich keine Intelligenztests mit unschuldigen Mitbürger*innen, ich verbitte mir solche Unterstellungen. Das sind Gespräche im Kolleg*innenkreis, alles Deutschlehrer*innen, Linguist*innen oder sonstwie beruflich Deformierte, die an sowas ihre Freude haben, aber manchmal im intellektuellen Schnarchzustand auf sowas ausrutschen. Dann lachen wir gemeinsam drüber und ich bin das nächste Mal geliefert, weil mir wieder jemand eine Präposition mit Genitiv unterjubeln will, wo der Dativ hingehört oder so.

  • sandra Oh, waren das wir? #zwinker

    Wir überlegen beim Italiener auch oft, ob wir Gnootschi mit Brotscholi und Dschordschonsola-Soße bestellen sollen. Dschordschonsola übrigens mit Betonung auf dem zweiten o. Aber wir lassen es dann doch lieber sein und bleiben bei Tortellini alla panna. Da kann man. Icht so viel falsch aussprechen. Schmeckt außerdem besser. :D

  • Die Konifere ist der Hit #banane.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • nd vor Kurzem habe ich gelernt, dass es schöttbollar heißt und nicht köttböllar. Oder so. Auf alle Fälle am Anfang ein "Sch".

    Ich beömmel mich immer so, wenn bei der Sportberichterstattung skandinavische oder gar niederländische Sportlernamen nicht über die Lippen der Moderatoren kommen wollen. Also buchstäblich nicht raus. ich meine, die Sprecher sind Profis und kriegen nicht nur die Info, wie man es richtig ausspricht, von der Redaktion, sondern haben auch Sprech-Lehrer. aber so mancher Laut will einfach nicht aus der Kehle flutschen.

    Das kann ich nicht glauben. Deutsche Nachrichtensprecher sprechen alles falsch aus. Die BBC hat wohl diese Beratung, Deutschland nie und nimmer.

    Es ist überhaupt nicht zu erklären, wieso Usama zu Ossamma bin Laden wurde. Das haben dann alle auch noch nachgeplappert, selbst Anne Will.

    Und das ist kein Einzelfall.

    Schteffan Ettberg lässt grüßen :D.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Mein Kollege sagt immer arrangiert wenn er engagiert meint. Und bringt gerne noch so ein paar Klopfer, bei denen ich innerlich zusammenzucke. Aber - der Typ ist echt fit und ohne ihn hätten wir ein ernsthaftes Problem, insofern, korrektes Deutsch ist nicht alles.

  • Wir haben eine Zeit lang (nach einem Nachmittag in einem Café mit sehr lustigen Nebensitzern ) spasseshalber immer "Expresso" und "Prosetschio" und "Latte Matschiato" gesagt. Mir ging das irgendwann so in Fleisch und Blut über, dass ich beim bestellen echt aufpassen musste

    Sandra, du bist einfach ich. Und deine Freunde sind meine Freunde #super. Ich sag nur "Cappaschino", "Tirimansu" oder "Sudschini". Und Hesti pesti :P.

    Liebe Grüße, Silke


    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Mein Kollege sagt immer arrangiert wenn er engagiert meint.

    Und meine allerliebste, schnuffelige Oma #herz sagt immer Resischör zu Regisseur. Aber das macht nix, die kocht ja bekanntlich auch auf einem Obduktionskochfeld #freu#love.

    Liebe Grüße, Silke


    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Genau. Hesti Pesti. Das ist wichtig.

    Wir verstehen uns #ja.

    Liebe Grüße, Silke


    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Obduktionskochfeld

    Lecker #freu

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Mein Kollege sagt immer arrangiert wenn er engagiert meint.

    Und meine allerliebste, schnuffelige Oma #herz sagt immer Resischör zu Regisseur. Aber das macht nix, die kocht ja bekanntlich auch auf einem Obduktionskochfeld #freu#love.

    #kreischen#freu

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Und ich finde, deine liebe Oma darf auf einem Obduktionskochfeld kochen.

    Genau, solange sie nur drauf kocht ist alles in Ordnung #ja#freu.

    Liebe Grüße, Silke


    Es gibt Wunder, die verlieren auch in der Wiederholung nichts von ihrem Zauber.

  • Meine Oma trägt gerne Toops, Fleetjacken und versteht nicht, warum ich Jeens trage. Aber das macht nix. Dafür hat sie immer ein Plümmo für mich, wenn ich zu Besuch komme.