ET November 2019

  • Huhu


    Ja hier wird auch alles anstrengender. Beim Spaziergang komme ich regelmäßig aus der Puste, bei Strecken die früher überhaupt kein Problem waren.


    @bimsHört sich auf jeden Fall nach einem schönen Fest an#blume(bis auf den harten Bauch natürlich).



    Ich hatte heute den kleinen Zuckertest und darf jetzt zu dem großen antanzen :( ich hatte eigentlich eh schon damit gerechnet, weil zu alt, zu schwer und Diabetes in der direkten Familie. Wäre aber schön gewesen, wenn anders gekommen wäre. Aber es gibt schlimmeres.


    Mein Blutdruck ist auch ziemlich im Keller, es ist zu warm und zu feucht (mimimimi) aber Baby ist aktiv (kein Wunder beim dem Zuckerzeug) und das ist schön zu spüren.

  • Oh ja, Zuckertest... Den hab ich morgen Früh. Ich hab mich von meiner Ärztin gleich zum großen breit schlagen lassen. Sie meint, der kleine ist nicht aussagekräftig genug. Und ich dachte mir, bevor ich 2x hin muss...

    Außerdem hab ich glaub ich schon wieder eine Blasenentzündung. #hmpf Aber da kann ich morgen bei der FÄ ja auch gleich drauf schauen lassen.

    Und heute hab ich meinen Termin im Second Hand Laden verschwitzt, wie peinlich. Sollte meine nicht verkauften Sachen abholen... Da muss ich morgen auch mal anrufen und mich entschuldigen...

  • Hach Zuckertest 🙄 der steht mir bei der Hebamme auch noch bevor. Um den regulären möchte ich eigentlich drumrum kommen, da ich auf Zuckerzeug eh mit Unruhe reagiere. Da mag ich mir gar nicht solche Mengen antun. 😒


    Schön, dass es euch gut geht und die Kleinen so aktiv sind. Jetzt haben sie ja auch noch eine Menge Platz im Bauch zum Turnen. Mein Bauchzwerg ist auch sehr aktiv. Hat auch Platz für zwei, sagte die Gyn bei der Feindiagnostik.


    Ansonstengeht es uns nach der argen Krankheitswelle im Juli wieder gut. Hier gabs Lungenentzündung und Bronchitis bei 3 von 5 Familienmigliedern.


    Tja und mit dem Namen sind wir auch noch nicht weiter. Und ihr?

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • gut das ihr wieder gesund seid waldfrau und Bims werde es ganz schnell. Blasenentzündung sind so blöd und du hattest du Spaß ja gerade erst ganz schön fies :(


    Dann drücke ich uns dreien mal die Daumen, dass der große Test negativ ist. Mir graut es ehrlich davor. Das Zeug schmeckt nicht gut und ich habe schon den ganzen Tag Brummen im Kopf.... das wird dann Montag ja nochmal schlimmer :(


    Namen :wacko: ach ja. Also Jungennamen steht, der ist und bleibt Rasmus. Aber Mädchennamen finde ich anstrengend. Neben Klara gefällt und jetzt auch Levke, aber ich fürchte den werden hier in der Ecke alle komisch finden. Mir gefällt auch Smilla sehr gut, meinem Mann leider nicht.

  • Namen haben wir! Also, dachten wir beim letzten Mal auch (da waren es die gleichen, die wir jetzt haben), aber dann haben wir uns kurz vor der Geburt noch umentschieden. Diesmal wird es aber wirklich der Jungenname vom letzten Mal, weil wir ihn beide viel zu schön finden, um ihn nicht zu vergeben. So gesehen hat es auch was Gutes, dass wir noch einen Jungen kriegen! Er erfüllt auch alle Kriterien: zweisilbig, passt zum Namen des Großen und zum Nachnamen, wird im Fränkischen nicht verhunzt (das war uns wichtig! Einen Dimo oder Domas hätten wir ebensowenig gewollt wie eine Lodde oder eine Madilde! Und da hier die ganze Familie sehr stark Dialekt spricht, kann man das nicht verhindern...) und jeder weiß, wie er geschrieben wird. Das einzige, was uns kurz zögern lassen hat, war die Tatsache, dass unser gemeinsames Patenkind (Sohn von Freunden, dann fast 2 Jahre alt) auch so heißt. Aber dann dachten wir uns, dass das echt kein Grund ist, so einen schönen Namen nicht zu nehmen!

    Ich hab mich neulich schonmal verplappert und das Baby mit seinem Namen angesprochen, als der Große dabei war. Aber er hat es nicht mitgekriegt. Er findet ja Namen wie "Orange", "Weiß" oder "Blau" toll! Weiß nicht so recht, wie er darauf kommt, dass wir seinen Bruder nach einer Farbe benennen sollten...

  • Meine Tochter denkt sich immer so tolle Namen aus. "Rajo", "Geni", "Malo" und dergleichen. Mein großer Sohn schlägt Superhelden vor: "Loki", "Thor" und "Hulk" kommen da.

    Ist ja alles mit 4 Buchstaben... 😏


    Mein Favorit ist immernoch "Karl". Da kann mein Mann auch "Kalle" sagen, ohne dass der Junge mit mitte 40 wie ein kleines Kerlchen dasteht. 😉

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von waldfrau ()

  • Ach Kalle ist schön ❤️ Aber so ein Superheld hätte ja auch was 😁.


    Haltet ihr eure Namenwahl vor der Geburt geheim? Ich finde es ja spannend, mit allen möglichen Leute über Namen zu reden und Anregungen zu bekommen, mein Mann findet es doof und will sie am liebsten ganz geheim haben und ich verstehe den Sinn nicht ganz. Levke ist deshalb zum Geheimnamen mutiert (wird also nicht in der Familie erzählt), bei den anderen war es zu spät, weil mir nicht bewusst war, wie wichtig es für ihn ist und ich es halt total unwichtig finde.

  • Wir wollen den Namen geheim halten. Nicht dass ein doofer Kommentar kommt und ich mich verunsichern lasse. Danach traut sich (hoffentlich!) keiner mehr zu sagen "Was?! Sooo heißt euer Kind?!"

  • Ja stimmt, so kein Kommentar kann treffen. Hier finden die meisten Rasmus total komisch, aber sie werden sich daran gewöhnen, falls es ein Junge wird. Ich werde da eher kämpferisch, aber vielleicht ist es bei meinem Mann eher so und deshalb will er gerne die Namen für sich behalten.


    Auf Klara haben alle total positiv reagiert und das hat eher bei mir Zweifel hervor gerufen, warum auch immer 8o Menschen sind irgendwie komische #freu

  • Klara ist halt ein gängiger seit Jahren neutraler Name. Rasmus ist eher außergewöhnlich.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • So, Zuckertest überstanden. Örgs, hatte verdrängt, wie eklig dieser Sirup schmeckt... Und dann bis kurz nach 11 ohne Frühstück! Mir war so schlecht. Wenigstens durfte ich die zweite Stunde zwischen den Blutabnahmen im CTG-Zimmer liegen. Da bin ich dann fast eingeschlafen. Aber es ist alles in Ordnung!

    Außer Eisenwert, da hat die Ärztin vorhin extra noch angerufen, dass der Wert sehr niedrig ist, ich soll mal Tabletten nehmen. #hmpf Ich versuch's erstmal mit Kräuterblut... Und über die Ernährung...

  • Prima, dass mit dem Zucker alles ok ist.

    Eisenrabletten muss ich auch nehmen. Meine Werte waren durch die FG im Sommer schon zu Beginn der Schwangerschaft schlecht und wurden noch schlechter in den ersten 3 Monaten. Da hat kein Kräuterblut mehr geholfen. Auch, da ich so viel erbrochen hab. GsD vertrag ich das Eisen gut und ich bekomm keine Verstopfung davon. 😣


    Wir mussten gestern vormittag den RTW rufen, da es mir ganz schlecht ging nach Frühstück und anschließendem Sitzen an der Nähmaschine. Herzrasen, Schwindel, Zittern, ganz schnelles Atmen und es wurde nicht messer, als ich mich hingelegt hatte. Ich dachte, ich werd ohnmächtig.

    Notruf sagte, ich solle in eine Tüte atmen...

    Naja, Rettungsdienst war dann ganz schnell da und hat meine Werte genommen. Blutdruck, Puls und Sauerstoffsättigung alles prima. Haben noch einen Zuckertest gemacht: 6,4 tiptop. 😌

    Mir gings dann auch recht fix wieder gut.

    Und Diagnose: leichtes Vena Carva Syndrom auf grund der aufrechten Sitzposition. Das Blut kam dann auchbim Liegen nicht schnell genug wieder in den Kopf und ich bekam Panik und hab hyperventiliert. Deswegen wurde es noch schlimmer.

    Ich darf also nicht mehr so lang zu aufrecht sitzen. Muss Laufpausen machen und wenn es nochmal auftritt, immer eine Tüte dabei haben zum Reinatmen. 🙄


    Echt, ich bin langsam echt zu alt für's Schwangersein. So viele Zipperlein und Beschwerden und Übelkeit und Krankheiten (2 mal Bronchitis) hatte ich bis jetzt noch in keiner Schwangerschaft.


    Ich drück mal allen hier kräftig die Damen, dass es euch gut geht die Schwangerschaft beschwerdefrei verläuft und es ganz tolle Geburten werden. #ja

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Oh nein, waldfrau das klingt ja dramatisch!#eek


    Ich sitz grad schon wieder bei meiner FÄ, weil ich heute Nacht so arge Bauchkrämpfe hatte und meine Blasenentzündung, von der ich dachte, sie wär weg, ganz arg zurückkam... :(

    Mir reicht es jetzt auch mit Wehwehchen ubd Kranksein und überhaupt...

  • Huhu, ihr Lieben! Wie geht es euch?


    Ich bin morgen schon bei 30+0, Wahnsinn wie schnell die Zeit jetzt doch vergangen ist!

    Mir ist seit zwei Wochen wieder furchtbar schlecht und nix hilft... Ich vermute, dass es an den Eisentabletten liegt, die ich nun doch genommen habe... Oder vielleicht auch daran, dass das Baby jetzt so schnell wächst und zunimmt und die Hormone nochmal verrückt spielen... Wie auch immer, ich hab jedenfalls keine Lust mehr auf ständige Übelkeit und nur schlapp und antriebslos in der Gegend rumhängen. Ich will jetzt einfach mal die Schwangerschaft genießen und mich aufs Baby freuen! Es zappelt und rumpelt fleißig in meinem Bauch rum, aber meistens so, dass es nur angenehm blubbert. Bei meinem Großen war das teilweise schon sehr unangenehm. Mal sehen, ob das so bleibt, dass der Kleine weniger wuselig ist als der Große!

  • Hallo zusammen,

    ich bin heut in der 29.SSW angelangt. 28+1


    Es kehrt langsam wieder Normalität ein. Der große geht endlich wieder zur Schule, wie er sagt und unser Mädchen ist nun auch Schulkind der 1. Klasse.

    Jetzt hab ich noch eine Woche mit dem jüngsten zu Hause, bis er in den Waldkindergarten kommt.

    Es ist halt ein Jahr voller Umbrüche und Veränderungen.

    Das Bauchbaby ist sehr mobil und zappelt und wackelt und tritt kräftig. Der Bauch ist ordentlich rund und ich fühle mich derzeit sehr schwanger. Viele Sachen sind schon recht beschwerlich geworden und strengen mich mehr an als vorher.

    Übel ist mir auch ab und an und der Kreislauf macht nicht so wie ich will. Tagsüber bin ich oft müde und geschafft - abends komm ich nicht ins Bett und kann ewig nicht einschlafen.

    Aber genug des Jammerns.

    Es ist nicht mehr lang und unser Baby ist da. 😍

    Ich hab jetzt soweit die gesamte Garderobe zusammengestellt bzw. wieder mit den Sachen aufgefüllt, die nach den anderen dreien verschlissen waren. Einen neuen Wolloverall muss ich noch nähen. Dafür hab ich meinen alten gestopften Merinostrick-Mantel von IVKO bei 40 Grad gewaschen und somit gefilzt. Er ist total weich und kuschelig geworden. Das Schnittmuster ist der Draußenkind-Overall und ich freu mich schon mächtig auf's Nähen.

    Mein jüngster bekommt auch so einen Overall aus Loden für den Kiga. Das steht auch noch an.


    Bims hast du es mal mit Floradix versucht? Das hab ich in der letzten Schwangerschaft sehr gut vertragen. Da war mir zum Ende hin auch arg übel und das Eisen im Keller.


    Tobin wie geht es dir?

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von waldfrau ()

  • waldfrau Ja, ich bin jetzt wieder auf Floradix umgestiegen. Das hatte ich schon daheim, aber hab es eher sporadisch genommen, weil ich es echt nicht so lecker finde... Aber eiskalt und mit Orangensaft (was ja auch noch gut für die Eisenaufnahme ist) bekomme ich die drei Dosen am Tag gut runter. Schlecht ist mir allerdings immer noch. Aber vielleicht braucht der Magen ein paar Tage zum erholen...


    Unser Großer hat grad KiGa-Ferien. Noch zwei Wochen. Und ich merke, dass ihm (und mir#zwinker) der Kindergarten fehlt. Zum Glück ist grad viel los hier, wir haben heute das Heu heim gebracht, dementsprechend konnte er die letzten Tage immer mit zum Heu wenden fahren und heute dann beim Ballen pressen zuschauen. So hatte ich auch immer mal ein, zwei Stunden für mich.

    Aber irgendwie schaffe ich es kaum, mich mal zu irgendwas aufzuraffen. Eigentlich wollte ich heute noch Marmelade kochen, aber ich glaub, ich geh lieber gleich ins Bett... Immerhin hab ich mir noch ein Kleid genäht für die Schwangerschaft und damit gleich meinen neuen Nähplatz im Keller eingeweiht... #ja und jetzt freu ich mich über mein Kleid, auch wenn mein Mann es "ein bisschen kitschig, aber schön" findet.

  • Bei mir läuft es so la la. Hab inzwischen Diabetes, aber das war das kleinste. Bin Freitagabend mit Blutungen ins Krankenhaus, wurde dann mit dem RTW ins Klinikum in der nächsten Stadt verlegt, weil die eine Frühchenstation haben. Hab dort Lungenreife bekommen und liege jetzt hier rum. Das Gute ist, die Blutung hat inzwischen aufgehört und ich hab super CTGs, dem Baby geht es also gut❤️❤️❤️ Das ist das wichtigste. Durch die Lugenreifung ist mein Blutzucker durch die Decke gegangen, ich hoffe das pendelt sich wieder ein, wenn ich das Cortison aus dem Körper wieder raus habe. Wenn sich alles eingependelt hat, darf ich morgen wieder nach Hause, natürlich mit viel Ruhe. Aber ich muss zugeben, dass war ein Schreck den wir nicht gebrauchte haben.

    Ursache haben sie keine Gefunden, da die Plazenta nicht gut dargestellt werden konnte. Sie vermuten das sich etwas von Rand gelöst hat, weil sie sehr tief liegt, aber sicher wissen tun sie es nicht.

  • Oh weh, Tobin das klingt ja wirklich dramatisch! Wie gut, dass die Blutungen aufgehört haben und es dem Baby gut geht!!! Ich drück die Daumen, dass sich der Blutzucker wieder einpendelt und du bald nach Hause darfst! Und natürlich, dass der Zwerg noch lange im Bauch bleibt!

  • Oh liebe Tobin das klingt nicht gut. Gott sei Dank ist es jetzt besser und dem Baby geht es gut. Dir wünsche ich, dass du mit dem Diabetes gut zurecht kommst und du bald nach Hause kannst. Dort hast du hoffentlich auch genug Ruhe. Alles Gute.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von waldfrau ()