ET November 2019

  • Danke. Ich hoffe auch, dass das kleine sich noch 10 Wochen oder so Zeit lässt. Wir sind so froh, das es so aussieht als ob wir mit dem Schrecken davon gekommen sind. Ich weiß noch das ich die ganze Zeit im RTW gezittert habe, weil ich so fertig war. Die Jungs waren aber ganz großartig wie überhaupt fast alle, die uns in dieser Nacht betreut habe! Nur unten in der Aufnahme, haben sie uns locker ne Stunde warten lassen. Die super Ärztin aus dem Kreissaal hat dann ganz wütend unten angerufen, ob die denn doof sind eine Schwangere mit Blutungen so lange warten zu lassen und das sie mich bitte sofort hochschicken sollen und der Papierkram doch egal ist. Das habe ich sogar durchs Telefon der Rezeption gehört. Danach ist dann alles Schlag auf Schlag gegangen. Ich bin da untersucht worden und sie hat dann dann die Hebamme direkt losgeschickt, den Transport zu organisieren und mir dann nochmal den Herzschlag des Babys gezeigt, damit ich nicht mehr ganz so viel Angst habe. Im anderen Krankenhaus warnen auch alle super lieb. Es war halt blöd, dass sie die Quelle nicht finden konnten und deshalb auch die Lungenreife und die ganzen Aufklärungen über Notkaiserschnitt machen einen auch nicht ruhiger(für den Fall das es eine Plazentaablösung ist, das Baby lag nämlich genau darüber und man konnte sie nicht richtig sehen). Aber beim CTG bin ich dann wieder beruhigt worden, dass es dem Baby gut geht und die nächsten waren dann auch gut. Ich finde ich hatte jetzt für diese Schwangerschaft genug Aufregung #haare

    Ich wünsche euch allen eine ganz ganz langweilige Schwangerschaft.

  • Waaah! Damit es nicht langweilig wird gegen Ende der Schwangerschaft, hat sich mein Großer gestern den Ellbogen gebrochen. Wenn wir Glück haben, kommen wir um eine OP herum. Aber dafür muss der arme Kerl 4 Wochen lang so eine doofe Schlinge tragen. Er ist ganz schön eingeschränkt, braucht bei allem wieder Hilfe... Und in den Kindergarten brauche ich ihn so auch nicht schicken. Wobei der eh erst in 1,5 Wochen wieder startet... Und unser Miniurlaub fällt wohl auch aus... :(

    Nach zwei Mal mehreren Stunden im KH, einer spontanen nächtlichen Heimfahrt und einem sehr anhänglichen und knatschigen Kind heute, bin ich jetzt echt fix und alle. Und mein Bauch zwickt und zwackt...

  • Mir ist schlecht! Seit ein paar Wochen wieder ganz schlimm. <X

    Das nervt mich so! Und macht mich total antriebslos und schlecht gelaunt...


    Aber sonst ist alles gut. War heut bei der Frauenärztin, Baby liegt schon richtig, Muttermund sieht gut aus... Und die nächsten beiden Vorsorgen mach ich bei meiner Hebamme, bevor ich dann kurz vor ET nochmal einen Termin bei der Ärztin habe.

    Die Ärztin hat mich heute auch darauf hingewiesen, dass ich bald mal im Krankenhaus aufschlagen sollte zur Vorstellung... Das hab ich bisher völlig verdrängt... #pfeif

    Und gerade zappelt es wieder fleißig in meinem Bauch. Ich finde es immer noch jedes Mal faszinierend zu sehen, wie sich der ganze Bauch bewegt!


    Wie gehts euch anderen?

  • Bei mir wurde die Übelkeit besser, aber weg war sie nie Dafür habe ich seit Wochen einen Heißhunger auf Radieschen... fast täglich ein Bündchen 🙈

    mein Rücken macht ziemliche Probleme, ansonsten ist alles gut.

    Nur macht mich Grad die Eingewöhnung vom Großen im Kiga so fertig.


    Nächste Woche habe ich nochmal Termin bei der Frauenärztin, danach denke ich nur noch CTG bei der Hebamme.

    Ich bin allerdings diesmal echt froh wenn es rum ist und die Kleine in meinen Armen liegt, statt im Bauch:D aber ein paar Wochen sind es ja noch...


    Habt ihr schonmal von der Louwen Diät gehört oder Erfahrungen damit gemacht?


    Liebe Grüße

  • Ach ich vergaß...


    kannst du dich jetzt schon im Krankenhaus anmelden? Bei uns geht das erst in der 36. Woche, den meisten ist es später lieber.

    Ich hab nun zwei Termine ausgemacht, da wir uns noch nicht für ein Krankenhaus e entscheiden konnten, den einen habe ich in 2 Wochen, also in der 36 Woche dann, bekommen, den anderen erst in knapp 4 Wochen...#weissnicht

  • Ich bin jetzt endlich krank geschrieben. Die Symphysenlockerung hab ich ja schon lang und dank LWS-Syndrom und Iliosakralgelenkblockierung darf ich jetzt noch zur Physio.

    Nachts lieg ich Ewigkeiten wach.

    Auf der einen Seite hätt ich langsam genug - ich bin auch derzeit echt ätzend zu den Jungs#crying- andererseits krieg ich schon Panik, weil ich noch so viel erledigen will...

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra

  • DeanRuby Oh weh, ist die Eingewöhnung im KiGa so schwierig?

    Da bin ich ganz froh, dass wir das schon vor 1 Jahr hatten... Wobei ich gespannt bin, wie es beim Wusel heute funktioniert. Er geht das erste Mal wieder nach den Ferien. Und nach seinem Armbruch... Er hat auch noch die Schlinge, mal sehen wie das klappt.


    Louwen Diät hab ich noch nie gehört...


    Ich dachte auch, ich muss mich in der 36. Woche erst anmelden. Aber die Ärztin meinte nach KS wollen die einen früher sehen...


    Froschine Puh, das klingt aber schmerzhaft und ganz schön doof bei dir... Ich hab diesmal ab und zu leichte Schmerzen in der Symphyse, ich will gar nicht wissen, wie sich das anfühlt, wenn es schlimmer ist... #crying gut, dass du krank geschrieben bist und Physio bekommst! Ich drück die Daumen, dass es hilft und du die letzten Wochen noch ein bisschen genießen kannst!

  • Hallo zusammen,


    ach das mit der Übelkeit ist doch doof. Genauso die Schmerzen und das nicht Schlafen können. Ich hoffe für euch, dass die letzten Wochen nicht so beschwerlich werden. Und ich denke da kommt bei jedelr von uns sicher noch ein ganzes Stückchen an Bauchumfang dazu bis zur Geburt.


    Bei Klinikanmeldungen kann ich nicht mitreden. Ich plane ja wieder eine Hausgeburt und derzeit steht dem auch nichts im Wege.

    Aber Rufbereitschaftspauschale von 500 € muss ich erstmal vorstrecken, bevor meine Kasse da was an mich zahlt. 😒


    Mir geht es ganz gut. Der Babyjunge ist unglaublich aktiv und strampelt und boxt. Er liegt auch schon eine Weile richtig herum - mit dem Köpfchen naach unten. Aber noch sehr weit oben. Ich kann nur ganz kleine Portionen essen, hab kaum Hunger und ganz oft Sodbrennen. Ich warte wirklich darauf, dass er tiefer ins Becken rutscht und ich wieder normal essen kann. Macht sich auch am Gewicht bemerkbar. Hab nur 6 kg zugenommen bis jetzt.

    Meinen 3.US hab ich nächste Woche. Dann bin ich nur noch bei meinen Hebammen zur Vorsorge.

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Zugenommen hab ich auch noch nicht allzu viel, bzw hatte ich die ersten Monate erstmal abgenommen. Aber im Moment ist das einzige, was gegen die Übelkeit hilft, essen... #hmpf Und meistens sind das dann eher so Süßkramgelüste... Bzw. hab ich dann keine Lust, mir erst noch was gesundes zu machen, wie z.B. Obst aufschneiden... Von daher hab ich grad Angst, dass ich doch noch den nächsten 10er knacke, was ich unbedingt vermeiden wollte...


    Was mich grad am meisten nervt, ist dass mein Mann irgendwie ignoriert, dass ich nicht voll einsatzfähig bin. Für mich war es heute schon anstrengend, den Großen zum Kindergarten zu bringen und auf dem Heimweg noch Grab zu gießen und ein Paket abzugeben. Ich dachte, ich komm heim und kann mich erstmal ausruhen. Erste Frage von ihm: "Gehen wir in den Wald?" Und nicht etwa zum Spazierengehen, sondern zum Bäume fällen... Ich soll ihm helfen, weil sein Papa, der sonst immer mit geht, heut in den Urlaub gefahren ist. #rolleyes

  • Hallo ihr Lieben!

    Wie geht es euch und euren Bauchzwergen?

    Bei mir war gestern die Hebamme zur Vorsorge da. Alles wunderbar! Und es hat sehr gut getan, mal über alle Sorgen und so reden zu können, das ist bei der Ärztin eher immer nicht so möglich...

    In zwei Wochen hab ich schon den Termin zur Anmeldung im KH! 8o Waaah, irgendwie geht mir das jetzt alles zu schnell... Andererseits bin ich auch echt genervt vom dicken Bauch. Und der Zwerg tritt jetzt manchmal auch ganz schön rabiat.

    Die Sachen für die Anfangszeit haben wir so langsam schon beieinander, einiges muss noch gewaschen werden, aber das mach ich so nach und nach...

    Der Große wird morgen eeendlich von seiner Armschlinge befreit! Ich hoffe, dass er dann wieder ein bisschen eigenständiger wird, er war sooo anhänglich und mamafixiert seit dem Armbruch. Naja, ich vermute nach der Geburt wird er das auch nochmal sein! Aber da bin ich eh mal gespannt, wie das alles so wird...

  • Oh ja, Mamaphasen... der Lütte ist ja grad in den Kindergarten eingewöhnt und man merkt schon, dass er mehr kuscheln mag und vor allem kommt er wieder öfter in mein Bett nachts. Aber das wird schon...

    Mir gehts soweit ganz gut. Ab 4.10. bin ich offiziell in Mutterschutz und es sind dann nur noch 6 Wochen bis zum vET. Und meine Kinder waren bis jetzt alle sehr pünktlich.

    Und so richtig fertig hab ich noch nichts. Trotz, dass es Kind Nr. Vier ist, fehlt so manches, da es nach drei Kindern und einem Neffen verschlissen ist. Ich musste noch neue Windeln besorgen und versuche das System noch zu optimieren. Mit den ganzen einzelnen Einlagen und Tüchern ist mir dann bei 4 Kindern und Haushalt zu viel. Jetzt nähe ich Prefolds in Newborngröße aus dem ganzen Zeug und hoffe mir somit die Arbeit etwas zu erleichtern.

    Und so sehr ich Wollüberhosen liebe, ich werd bei dem kleinen dann PUL-Überhose und Prefold am Tag nutzen. Grad bei dem MuMi-Stuhl find ich das sehr praktisch.

    Der Lütte ist noch recht mobil und hat viel Platz. Vor 2 Wochen beim US sagte sie, dass er ca. 1800 Gramm hat. Wie soll der bis Mitte November noch auf knapp 3500 Gramm kommen?

    Ja ansonsten ist es recht beschwerlich für mich. Der große Bauch behindert mich schon arg. Ich hab oft seitliche Rückenschmerzen. Ab heut darf ich noch 6 mal zur Physio. Ich freu mich. 😀

    Und ich hab unglaubliches Sodbrennen, weil der Bub so weit oben liegt. Und Hunger hab ich deswegen auch keinen. 😒


    Und bei euch so?

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Ich hab keine Lust mehr! Mir ist sooo schlecht! Und ich hab so seltsame "Schwächeanfälle": Herzrasen, Kurzatmigkeit einfach so aus dem Nichts, ohne jegliche Anstrengung... Mein Ischias meldet sich grad auch wieder und der Bauchzwerg hat es irgendwie geschafft mein Rippenfell so zu malträtieren, dass es entzündet ist und einfach echt heftig weh tut... Echt jetzt! Wie soll man da die letzten Wochen genießen?!

    Morgen hab ich Termin in der Klinik zur Vorstellung zur Geburt. Bin mal gespannt, wie das diesmal wird. Beim letzten Mal haben die nur geschallt und paar Untersuchungen gemacht. Als ich ein paar Sachen zur Geburt sagen wollte, wurde ich unterbrochen und es hieß, das kann ich dann immer noch sagen, wenn ich zur Geburt komme... Nur dass da dann irgendwie auch keiner Interesse hatte, sich meine Wünsche anzuhören... #flop


    Dafür hat sich mein Großer wieder ein bisschen gefangen. Er ist nicht mehr ganz so mamafixiert und auch der Abschied im Kindergarten geht wieder freudig winkend und ohne Tränen. Bin ja mal gespannt, wie er nach der Geburt so drauf ist!

  • Ich hätt auch langsam genug... zum Glück sind meine Schmerzen durch Physio erträglich geworden, aber es sind trotzdem noch 100 Wehwehchen... z.B. hab ich so übel Wassereinlagerungen, dass mir die Gelenke weh tun und ich weiß langsam nicht mehr, was ich noch anziehen soll. Schön blöd, dass jetzt auch noch schlechtes Wetter ist.

    Dann wird gerade noch unser Schlafzimmer renoviert:wacko:, mein Mann muss das neue Auto noch von sonstwo abholen... und meine Frauenärztin meinte, ich soll mich gefälligst schonen#dance, weil der Muttermund schon 2cm offen ist#kreischen

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra

  • Au weia... Das klingt aber auch anstrengend bei dir Froschine V.a. schonen während das Schlafzimmer renoviert wird...

    Das mit dem "Was soll ich anziehen?" kenne ich auch. Die Umstandsjeans drücken einfach alle. Und nur Leggings mit Rock oder Kleid ist irgendwie doch recht frisch inzwischen... Aber hab jetzt meine Stulpen wieder für mich entdeckt.

  • Bims ich quäle mich auch mit diesen Beschwerden und meine Hebamme konnte mich beruhigen und sagen, woran das liegt. Es nennt sich Roemheld Syndrom und wird bei Schwangeren nicht durch die Blähungen sondern durch das so weit oben liegende Baby verursacht. Wenn das Kind dann tiefer ins Becken rutscht, lassen diese Beschwerden nach.

    Ich hab das vormittags ganz oft und es schränkt mich echt ein.


    Und ich kann euren Frust über die Klamotten nachvollziehen. Zwar hab ich kein Wasser, aber mir ist vieles einfach zu eng und drückt zu sehr auf den Bauch. Meine Schwangerschaftsshirts aus Jersey kann ich nicht tragen, weil es nur unangenehm eng ist.


    Und ja, schonen soll man sich!?!? Wie denn? Der Alltag macht doch keine Pause deswegen.

    Wie lang hast du denn noch Froschine ?


    Ich hab vET am 15.11.

    Das scheint noch soo lang hin. Ich mag nicht mehr. 😔

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • ja, das mit dem Schonen... ich habs meinen Mitbewohnern mal gesagt:D

    Termin wäre am 02.11.

    Achja, der Vorstellungstermin in der Klinik... die waren bisher immer gut - nur dass während der Geburt niemanden mehr interessiert hat was besprochen wurde #haare

    LG Froschine mit Fröschle (02/12) und Moppel (05/15)



    #pro #contra

  • Darf ich mal jammern?

    Ich hab so ein unglaubliches Schlafdefizit, dass es für mich und meine Mitmenschen kaum mehr zu ertragen ist.

    Normalerweise gehe ich so gegen zehn oder halb elf schlafen und stehe (gezwungenermaßen) sechs Uhr auf. Eigentlich bin ich eine Eule und bin morgens nie ausgeschlafen; seit Jahren schon nicht. Kinder sind, wie mein Mann alle Frühaufsteher. 😣

    Und seit Wochen ist es ganz schlimm.

    Ich kann nachts einfach nicht schlafen. Am Abend bin ich nicht müde. Bekomm von halb um zwölf kein Auge zu. Ich wälte mich hin und her und bin mehrfach wach oder nur in leichtem Dämmerschlaf. Pinkeln geh ich nur einmal. Daran liegts nicht. Mein Lütter kommt auch noch recht oft zu mir. Ich schlafe auf 90 cm mit derzeit kleinem Anstellbett. Da passt der Lütte aber nicht mehr rein.

    Und morgens bin ich notorisch unausgeschlafen. Ich brauch um die 3 Stunden um richtig wach zu werden. Da bin ich wirklich unausstehlich.

    Ein Mittagsschlaf verstärkt das Ganze noch und ich komm noch später ins Bett abends.


    Ich mag nicht mehr. Ich will wieder gut schlafen. Mal nicht immer müde sein. 😔

    "Die Natur schafft immer von dem, was möglich ist, das Beste."

    Aristoteles

  • Oh weh, das klingt wirklich nicht schön! Aber vermutlich kannst du nicht viel tun, außer versuchen durchzuhalten...

    Vielleicht abends noch was entspannendes? Ne Runde spazieren gehen oder in die Badewanne? Bissl Musik hören zum Abschalten. Einen Kräutertee... Hmm, hast du wahrscheinlich auch schon probiert, oder? Aber was besseres fällt mir irgendwie nicht ein...


    Bei mir ist es so, dass ich zwar das Gefühl habe, ganz gut zu schlafen, aber ich wache halt oft auf, weil irgendwas weh tut und ich mich umdrehen muss... Und wenn dann früh der Wecker klingelt, bin ich auch noch alles andere als ausgeschlafen. Ich fühl mich auch einfach dauermüde... Mittagsschlaf klappt bei mir nicht. Ich kann tagsüber nicht schlafen. Und selbst wenn, Zeit dafür, mich hinzulegen, finde ich eh selten.

    Heute Nacht hatte ich dann noch so reißende Schmerzen im Oberschenkel, als ich mich umdrehen wollte. Keine Ahnung, was das war. So richtig wie ein Krampf hat es sich nicht angefühlt, aber irgendwas in der Richtung muss es wohl gewesen sein. Wir waren gestern auch viel unterwegs, weil das Wetter so toll war.