London für Anfängerin (+Kind 10 Jahre) in den Osterferien

  • Die letzten London-Threads habe ich schon durchgelesen, inklusive der Travel- und Oystercard Geschichten, aber das Thema ist für mich doch noch zu komplex.


    Ausgangslage: Familien-Osterurlaub fällt flach, aber kleines Kind (10) und ich haben Zeit vom 15.4. bis 22.4., muss aber nicht die komplette Zeit sein, ich dachte an 4-5 Tage.Nun haben wir ein bisschen rumgesucht und derzeitige Idee ist London, Kind möchte mindestens Tower Bridge und Big Ben sehen. An- (und Ab)reise mit Flugzeug von Tegel, zur Not auch Schönefeld, Rostock oder Hamburg.


    Ist es an den Osterfeiertagen überhaupt sinnvoll oder sollten wir nur Mo bis Do fahren? Oder Karfreitag zurück?


    Wenn ich es richtig sehe, sollten wir uns in Zone 1-2 eine Unterkunft suchen und ich mir eine entsprechende Oyster Card zulegen (bei Nutzung der kontaktlosen Visacard habe ich Angst vor Fremdwährungsgebühren, insbesondere wenn es doch zum harten Brexit kommt #kreischen). Habt Ihr da Hotelempfehlungen? Frühstück ist nicht so wichtig, ich brauche bis mittags nur Kaffee und fürs Kind finden wir bestimmt was. Wenn ich Unterkunft safe habe und mich auch auf die konkreten Reisetage festgelegt habe, halte ich die Planung des weiteren Programms nicht mehr für so schwierig, insbesondere da ich dazu hier im Forum schon tolle Ideen gelesen habe.

  • Wir waren im Premier Inn nahe des London Eye. Für Londoner Verhältnisse ist der Preis o.k. und es war ruhig und sauber. Frühstück kostete extra, das haben wir nicht genommen.

  • Wir waren im Premier Inn Clapham. Etwas weiter außerhalb, aber günstiger und sehr leckeres Frühstück.


    Was meinem 11-jährigem vor allem Spaß gemacht hat:


    -Doppeldecker fahren


    -Im St. James‘s Park Eichhörnchen und Tauben füttern (das war absolutes Highlight, die Eichhörnchen mögen gern Cashews)


    -mit der Emirates Airline Seilbahn fahren


    - interessanterweise ein Besuch im Tate Modern


    - wir haben uns die HP-Ausstellung geleistet und ich muss sagen, ich war schon beeindruckt. Sonst ist so was nicht so meins, aber das war toll!


    Ich überlege gerade, im Herbst wieder zu fahren. London ist (auch gerade mit Kind) wirklich toll!

    Grüße von Qu 57.gif



    „Power to the peaceful“

  • Wir waren ja gerade erst dort, es war so toll! Hotel hatten wir etwas außerhalb (Ealing) weil wir meine Tochter besucht haben, die als Au-pair dort ist und in Ealing wohnt. Die Verbindungen von dort waren aber super, vor allem ist man fix in Heathrow gewesen.


    Wir sind gut mit der Oyster Card gefahren, bis 11 Jahre fahren Kinder kostenlos auf der Erwachsenen Karte mit. Insgesamt haben wir in den 5 Tagen ca 40.– Verfahren. Davon war aber auch eine Fahrt mit dem Wassertaxi vom Big Ben bis zur Tower Bridge dabei. Die hat allein 7.– gekostet. Hat sich aber definitiv gelohnt. Genau wie der Besuch der Ausstellung in der Tower Bridge mit Überquerung der Brücke ganz oben mit den Glasböden - das war einfach super.


    Die 5 Tage waren viel zu schnell vorbei, weniger hätten es nicht sein dürfen. Allerdings ging ein Tag komplett für die Rückreise drauf weil wir eine sehr frühen Rückflug hatten.


    Ich beneide Euch und würde sofort wieder hin fahren.

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Ich finde es ja wunderbar, mit dem Zug nach London zu reisen. Aber ich glaube, von Berlin aus sind die Verbindungen nicht ganz so komfortabel wie von uns aus. (Auch wenn man von den Umsteigepunkten Amsterdam und Brüssel sicher auch profitieren könnte.)

  • Mein Mann war im Sommer mit der 12 und dem 10 jährigen für 3 Tage dort.

    Highlight war für die Kids ganz klar die Harry Potter Studios. Da waren sie einen ganzen Tag lang.

    Ansonsten scheint das Henleys Spielwaren Geschäft toll zu sein. Zumindest für meine Dorfkinder. ?

    Und sie haben noch recht begeistert von einem Science Museum erzählt. London Eye fanden wir zu teuer, das haben sie nur von unten bestaunt.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Sowohl Science als auch Natural History Museum sind super. Sehr nett auch der Park mit Spielplatz (Lady Di Memorial Playground oder so) in der Nähe zum Austoben.

  • Ja, genau, in der Nähe von diesem Lady Di Playground hatten sie ihr Hotel und den Park fanden sie super. Dort haben sie meist abends Picknick gemacht. :-)

    Und irgendein kostenloses Kunst Museum gibt es in der Ecke auch noch.

    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Die staatlichen Museen sind eh alle auf Spendenbasis (und wirken für uns als seien sie kostenlos ;) ). Das ist mit Kindern total super, weil man einfach mal reinschnuppern kann.

  • Chibimaruko

    Mein Mann ist grad geschäftlich auf der anderen Seite der Welt unterwegs, so dass ich ihn nicht fragen kann, aber ich glaub es war das Holiday Inn Kensington.

    Ich weiss nur noch, dass es relativ teuer war, weil wir recht kurzfristig gebucht hatten und das irgendwie absolute Hauptsaison war und alle billigeren, zentralen Unterkünfte schon ausgebucht waren.


    Nr. 1 Sommer 06 - Nr. 2 Herbst 08 - Nr.3 Frühling 11 und Nr. 4 Herbst 13 #herzen

  • Wir waren auch im Holiday Inn in West Kensington und haben von Montag bis Samstag 543£ bezahlt. Ich hatte aber auch schon im Mai gebucht für Oktober. Lage war gut, keine 5 Minuten zur U-Bahn und in ein paar Minuten dann im Zentrum

  • Wir waren auch in einem Holiday Inn (Express) und sehr zufrieden. Besonders nett fand ich, das man mir ausdrücklich nahegelegt hat, das wir uns für den Tag mit Essen vom Frühstücksbüffet eindecken sollen. Dafür gab es sogar Brottüten und Pappbecher für Heißgetränke. Wir bekamen auch kostenfrei in ein Upgrade für besonders großes und ruhiges Zimmer. Damit man mehr Platz mit dem Kind hat #love

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Abo, mein Großer will uuunbedingt nach London (wegen Science und Natural History Museum) und ich überlege, ob ich das mal ganz exklusiv nur mit ihm mache und noch eine Freundin in Brighton besuche...