Gastritis?

  • Ich bin am Wochenende mit plötzlich auftretenden heftigsten Schmerzen ins Krankenhaus gekommen. Dort wurde eine Gastritis diagnostiziert und Gallensteine, die aber wohl nur ein Nebenbefund sind. Hat jemand Erfahrung damit, wie lange das dauert? Ich bin wieder zu Hause, aber fühle mich total krank und habe Muskelkater ähnliche Schmerzen an den Seiten.

  • Wirbelsäule ist ok? Ich kenn inzwischen ausser mir selbst noch mehrere Patienten deren "Gastritis" oder "Gallensteine" nix als ein unbedeutender Zufallsbefund waren und die tatsächlichen Probleme von nem eingeklemmten Nerv gekommen sind.


    Lass Dir mal von jemandem vorsichtig den Rücken abtasten und wenns wo weh tut dabei oder sich sehr verspannt anfühlt behandel da einfach zur Sicherheit mal mit Wärme/Pferdebalsam/....


    Schmerzen an den Seiten von ner Gastritis? Find ich komisch....


    Was wurde konkret untersucht und welche Massnahmen wurden ergriffen/angeordnet?

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Ich habe im Krankenhaus neben Schmerzmitteln Säureblocker bekommen, die auch geholfen haben. Es wurde geröntgt und Ultraschall gemacht. Die Säureblocker nehme ich weiter und soll zu einer Magenspiegelung.

  • Bei mir dauert eine richtig fiese Gastritis schon ein paar Tage. Dann ist sie aber komplett weg, es sei denn ich esse viel scharfes essen oder ähnliches, was den Magen reizt.

    Aber trotzdem finde ich Schmerzen an der Seite untypisch.

  • Die Frage ist, was geholfen hat.


    Säureblocker musst Du ja länger nehmen. Hast Du da welche? Helfen die genausogut wie im Krankenhaus?


    Ich hatte schon öfter Gastritis und der Unterschied ist bei mir ganz deutlich: wenns ne Zeitlang nach säurelinderndem Essen (Griessbrei z.b.) oder Säureblocker merklich besser ist, ists Übersäuerung oder Gastritis. Wenn nicht, ist es Wirbelsäule. Das wird dafür durch Schmerzmittel (die aber den Magen wieder angreifen, nehm ich daher fast nie) und v.a. durch passende Bewegungen besser.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Ich habe mich 5 Tage von Tütenkartoffelbrei ernährt, weil ich sonst nichts vertragen habe.

    Diese Schmerzen sind so übel.

    Pantoprazol, maaloxan und buscopan. Dazu die Wärmflasche am Bauch.

    Nur so habe ich die ersten Tage überlebt.


    Lieber noch ein Kind rauspressen, als diese Schmerzen. Sobald ich merke, dass es wieder anfängt, hau ich mir die Medikamente rein und hoffe, dass ich es damit in den Griff bekomme

    Was bleibt, sind die Erinnerungen...
    schlaf gut, schlaf ruhig
    Ich werde dich nie vergessen und immer vermissen

    1976-2003-2013


    »Das Staunen ist der Anfang der Erkenntnis.«
    ― Platon

  • So mache ich es auch.

    Dass die Gallensteine die Ursache sind wurde dadurch ausgeschlossen, dass der Gallengang etc. völlig in Ordnung war und dass ich die Schmerzen nicht speziell auf der linken Seite hatte. Eher mittig und rechts, weshalb als Erstes ein Herzinfarkt ausgeschlossen werden musste.

    Säureblocker helfen gut, aber ich fühle mich immer noch total krank und kann nichts machen.

  • Die Säureblocker helfen schon, es dauert halt ein paar Tage. Manchmal musste ich aber auch das Präparat wechseln.

    Bei mir half auch : Heilerde (für die innere Anwendung), schmeckt furchtbar, aber hilft ein bisschen. Knirscht in den Zähnen , viel nachtrinken


    Dann Tee trinken, Pfefferminz etc . Kein Kaffee, keine Schokolade. Schokolade macht mir oft Probleme. Nix scharfes Essen. Auf Kohlensäure verzichten.

    Im Fernsehen war einmal ein super Beitrag von den Ernährungs-Docs, da ging es um eine junge Patientin, die chronische Magenbeschwerden hatte. Die konnte auf Säureblocker gar nicht mehr verzichten. Durch konsequente Nahrungsumstellung konnten ihre Beschwerden fast zum Verschwinden gebracht werden. So weit ich mich erinnern konnten, durfte sie auch bestimmte Obstsorten nicht mehr essen, sowie Weissmehlprodukte. Vielleicht gibt es den Beitrag ja noch in der Mediathek.


    Ich wünsche Dir baldige Besserung

  • Heilerde hilft mir auch gut. Dauert allerdings ein, zwei Tage bei regelmässiger Anwendung bis sich ein Erfolg einstellt. Seit ichs schon immer nehm wenn ichs merk dass es anfängt gehts meistens auch ohne Säureblocker, allein durch Heilerde (ich nehm die Kapseln, sind harmlos zu schlucken im Vergleich zu dem Pulver) und aufs Essen achten.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Das passt aber nicht zu Gastritis. Damit solltest Du auf jeden Fall nochmal zum Arzt gehen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post

  • Ja, ich will auch das Schmerzmittel noch einmal ändern. Habe gerade gelesen, dass Novalgin diese Nebenwirkungen hat, auch wenn ich momentan hauptsächlich abends eine nehme, wegen des Fiebers und vorsichtshalber über Nacht. Es ist überwiegend ein Druckgefühl und kein Schmerz. Doof ist, dass ich dann da morgen Stunden im Wartezimmer sitze. Vielleicht hab ich mir da am Montag auch noch irgendwas im brechend vollen Wartezimmer eingefangen.

  • Ich möchte nur schnell einwerfen, daß ich ebenfalls Schmerzen mittig/links hatte und sich das als Gallenblasenentzündung herausgestellt hat. Lieber nochmal draufschauen lassen, sicher ist sicher. Gute Besserung dir!

    Julia und Tochter (11/04) und Tochter (04/08) und Sohn (06/17)

    Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert.



  • Gut zu wissen:) Wie wurde das dann diagnostiziert? Ich hatte keine Entzündungswerte im Blut und beim Ultraschall sah es auch nicht danach aus, meinte der Arzt.

  • Entwickelt sich manchmal erst, daher nochmal kontrollieren lassen.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.



    1 - #post#post - #post - #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post- #post - #post - #post - #post - #post - #post- #post - 21 - #post - #post - #post Bonus: #post#post