Benutzt Ihr die Begriffe "Vetter" oder Base"?

  • Vetter kenne ich hauptsächlich aus alten Büchern, Filmen -> "Vetter 5. Grades" und so ;)

    Bei Base würde ich irritiert gucken und hätte ein Chemiefragezeichen überm Kopf schweben, kannte ich nicht.

  • Also der Vetter ist nicht zwangsläufig der Cousin und auch nicht zwangsläufig der Onkel. Das kann auch ein weit entfernter Verwandter sein. Also zb Cousins zweiten Grades, Dritten Grades etc.

    Das erklärt auch den Begriff „Vetternwirtschaft“.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Vetter und Base waren ursprünglich der Bruder bzw die Schwester des Vaters, Oheim und Muhme die Geschwister der Mutter

    der Wikipedia-Artikel dazu ist auch ganz interessant

    Das stimmt so aber nicht. Vetter und Basen wurden die KINDER der Tanten und Onkel genannt, nicht Bruder oder Schwester des Vaters, das sind ja Onkel oder Tante.

  • Vetter und Base waren ursprünglich der Bruder bzw die Schwester des Vaters, Oheim und Muhme die Geschwister der Mutter

    der Wikipedia-Artikel dazu ist auch ganz interessant

    Das stimmt so aber nicht. Vetter und Basen wurden die KINDER der Tanten und Onkel genannt, nicht Bruder oder Schwester des Vaters, das sind ja Onkel oder Tante.

    doch, das stimmt so, es ist nur schon ziemlich lange her und im Laufe der Jahrhunderte hat eine Bedeutungsverschiebung stattgefunden, sodass wir den Begriff heute, wenn überhaupt noch, anders verwenden

  • Vetter und Base waren ursprünglich der Bruder bzw die Schwester des Vaters, Oheim und Muhme die Geschwister der Mutter

    der Wikipedia-Artikel dazu ist auch ganz interessant

    Das stimmt so aber nicht. Vetter und Basen wurden die KINDER der Tanten und Onkel genannt, nicht Bruder oder Schwester des Vaters, das sind ja Onkel oder Tante.

    also in meinen Quellen kann Vetter durchaus der Onkel sein, aber eben auch ganz viel anderes... ist ein sehr versatiler begriff in der Frühen Neuzeit

    mit elfchen 04/09 und minielfchen 03/12


    quand ta thèse te pousse à bout et que tu veux tout arrêter kannste vergessen.


    #rose 49,7

  • meine Großeltern (Süddeutschland ) haben das so verwendet, wie wir heute cousin/e.

    Ich hab als Kind immer bös statt Bäs verstanden.

    Also böse Anna statt Cousine Anna #rolleyes

  • Ah, doch einen "Vetter Ferdi" habe ich auch - ich benutze also beides sehr selten (und überhaupt nicht im edlen Bereich, das ist einfach ein geläufiger Begriff im Dialekt).


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ida und ainu


    Sorry, da hätte ich wohl intensiver nachlesen sollen. #hmpf Bis zur Bedeutungsverschiebung bin ich nicht gekommen. Danke für den neuen Link!

  • Im Dialekt meiner Eltern ist der Begriff "Vetter" eher geläufig.

    Ich (Erstsprache "Hochdeutsch", aber dialekthörend aufgewachsen) spreche von (meinen) Cousins und Cousinen.

    "Base" verwenden auch meine Eltern nicht, sondern "Cousine".

    Grüße von der bärin


    "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." A. Gide

  • Cousine und Cousin. Immer.

    Außer, meinen besten Freund und mich sticht mal wieder der Hafer und wir texten uns dummes Zeug in pseudohistorischer, gestelzter Sprache.

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • In der Schweiz sind diese Begriffe im aktiven Wortschatz unbekannt. Wir verwenden allerdings grundsätzlich viele französische Wörter, auch im Standard-Deutsch - zB. Trottoir für Gehsteig, Portemonnaie für Geldbeutel, Necessaire für Kulturbeutel, Velo für Fahrrad, Bouillon für Brühe. Im Restaurant bestellen wir kein Radler, sondern ein Panache, auf der Speisekarte oder eben dem Menu steht Café und nicht Kaffee. Anstatt Suppe kann man im Restaurant oftmals ein Jus (=Saft) wählen. Hier drückt die mehrsprachige Schweiz durch. Ohne Französisch kommt hier auch niemand durch die Schule.

    Malaga mit Mädchen (2009) und Junge (2010)

  • Vielen Dank für Eure vielen Antworten!

    Es spiegelt sich in etwa wieder, was ich erwartet habe.
    Überrascht hat mich lediglich, daß manche Userinnen den Begriff Base gar nicht kannten.


    In der Schule (zweite Klasse) kannte übrigens kein einziges Kind einen der beiden Begriffe und das Wort Vetter hat große Heiterkeit hervor gerufen. ;)

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)