Nordosten der USA im Herbst 2019

  • Hallo zusammen,

    diesen Herbst möchte ich mit dem 16 und dem dann 11 jährigen Sohn in die USA reisen. Sicher ist Boston, weil der 16 jährige ist Boston Celtics Fan. Und wenn wir dann schon dort sind, bietet sich auf jeden Fall New York an. Wir haben bis zu zwei Wochen Zeit, daher stelle ich mir durchaus noch eine dritte Stadt vor. Welche würdet ihr aus welchen Gründen empfehlen?

    Dazu haben wir halt noch das Celtics Problem. Der Traum, eigentlich eher der Plan ist, ein nba Spiel von denen zu sehen. Die neue Saison fängt aber erst dann an und der Spielplan ist erst kurz vorher bekannt. Wie also das lösen? Und wie machen wir das vor Ort? Am liebsten würde ich ja zb Flug nach Washington, dort fest gebucht hotel, dann weiter nach NY, ebenfalls mit bereits gebuchtem hotel, dann nach Boston, Karten vorher gekauft und Flug zurück von Boston. Aber... Die nba Karten.

    Jemand gute reisetipps und eine Idee für mein logistisches Problem?

  • Wir schön, ich bin ganz neidisch. Ich habe vor 20 Jahren ein Austauschjahr in massachusetts gemacht und sehne mich immernoch zurück. Aktuelle reisetipps hab ich deswegen weniger:) Cape cod hat wunderschöne Strände und je nach Jahreszeit kann man dort auch whale watching machen. Die Inseln (martha's vineyard u. Nantucket) waren zumindest damals auch sehr “ursprünglich neuengland“, allerdings teuer.

  • Ich war nur vor 20 Jahren oder so in der Gegend und mal in New York vor kurzem. Aber um die Jahreszeit bietet sich statt einer dritten Stadt sicherlich auch die Natur drumrum an (Herbstlaub in upper New York State und/oder die Kueste bis hoch nach Maine). Wenn ihr fahrfreudig seid, sind auch die Niagarafalls nicht so weit weg. Allerdings sind 2 Wochen schon bissel knapp fuer viel Fahrzeit.

    Die meisten grossen Staedte in den USA sind mM nicht so sehenswert (ausser eben NYC, Boston, NO, SF, SEA). Washington hat halt sehr viele Museen, aber ist sonst eher steril (war aber auch nur vor 20 Jahren dort). Philadelphia fand ich ganz furchtbar damals. Kleinstaedte hingegen haben oft viel mehr Flair und Charme .. ob das 16-jaehrige begeistert ist natuerlich eine andere Frage. Und in NYC kann man alleine ja schon locker 2 Wochen verbringen ohne sich zu langweilen.


    Je nachdem wie lange ihr in Boston sein wollt, wuerde ich den Abflug ans Ende der ersten Woche der NBA Season legen und dann eben schauen an welchem Tag der Woche, das Team ein Heimspiel hat. Und entsprechend so frueh dann nach Boston kommen. So wie ich das verstehe, haben die 2-3 Spiele pro Woche, aber ich kann meinen Mann da nochmal genauer zu befragen. Der hatte meine ich keine Probleme Tickets zu Warriors Spielen zu kaufen, allerdings sind die mM sehr teuer, wenn nicht oben unter der Decke hinter nem Pfosten. Das kann in Boston aber anders sein und ob in der ersten Woche sich da nun alle draufstuerzen weiss ich auch nicht. Ich denke die Logistik vor Ort .. von wann bis wann wo, laesst sich kurzfristiger Buchen/Umbuchen. Nur die Fluege muesst ihr halt fix planen. Ab/bis NYC fliegen ist vermutlich guenstiger. Alternativ waere auch Flug Mitte Okt nach NYC und Ende Okt zurueck eine recht sichere Variante und ihr muesst dann halt nur schauen, wann ihr in der Zeit nach Boston fahrt .. je nach Spielplan.