Wenn Kartoffeln unter der Schale große schwarze Flecken haben...

  • Wenn Kartoffeln unter der Schale große schwarze Flecken haben, dann... 109

    1. ... benutze ich sie trotzdem (84) 77%
    2. ...sind das Druckstellen (24) 22%
    3. ... schmeiße ich die Kartoffeln weg (22) 20%
    4. ...haben die Kartoffeln Frost abbekommen (16) 15%
    5. ... hat das einen anderen Grund, nämlich: (5) 5%
    6. ...ist das Schimmel (2) 2%
    7. ...wurden die Kartoffeln zu viel gedüngt (1) 1%

    Ich habe mehrere Personen gefragt, eine ambitionierte Gärtnerin, einen Landwirt und habe es gegoogelt.... und jeder sagt was anderes. Und jeder ist absolut überzeugt von seiner Argumentation ;)


    Was sagen die Raben?

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Keinen Dunst, was das ist. Ich schneid das ab und benutz die Kartoffel trotzdem.

    Dieser Beitrag kann eine eigene Meinung enthalten. Im Idealfall ist es die des Verfassers. :evil:

    Und - Frauen sind mitgemeint. :D

  • https://www.konsument.at/essen…/kartoffeln-verfaerbungen https://www.landtechnik-online…wFile/2000-4-278-279/3435


    Nennt sich schwarzfleckigkeit und kommt vom Druck. Ich schneid die Stellen aus und verwend den Rest.

    Das hatte ich auch gefunden.


    Aber sowohl der Landwirt als auch die Gärtnerin haben jeweils was anderes behauptet und waren beide felsenfest von ihrem Argument überzeugt #freu deswegen ja die Umfrage :D

    Lg

    Annanita


    "...baaald seid iiihr groooß, und könnt aaa-lles a-llein,

    aaaber biiis daaann schlaaaft ihr hiiier bei miiiir eiiiin."

    *träller*


  • Ich schneide auch das Schwarze raus und verwende den Rest.

    Ich habe deswegen im Laden nachgefragt, und da wurde mir gesagt, dass das am Ende der Saison immer mal vorkomme, und danke für die Rückmeldung, man werde versuchen an eine andere Charge ranzukommen.

    LG
    AnneL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von AnneL ()

  • Schimmel hätte Ausblühungen oberhalb der Schale. Ich könnte den auch riechen. Sicher gibt es auch große schwarze Schimmelflecken, aber wenn die Schale intakt ist, kann das kein Schimmel sein. Da hat sich die Stärke verändert, ein chemischer Prozess hat zur Oxidation geführt. Das kann durch Druck oder durch Frost passiert sein. Ich würde das großzügig wegschnitzen, wenn die Kartoffel sonst noch okay zu sein scheint.

  • ich denke, das ist druck durch den wassermangel letztes jahr, der boden hat nicht nachgegeben, die Kartoffeln sind auch hubbeliger als sonst

    unsere kartoffeln aus eigenanbau haben das auch, und sind nicht überdüngt (waren auch etwas kleiner als sonst)

    ... mit Anna 2011, Sven 2014, Elsa 2015 & Olaf 2018

  • Ich habe kleine Stellen bisher weggeschnitten, wenn es viel war habe ich die kartoffel weggeworfen.

    Woher es kommt weiß ich nicht

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Schwarze Flecken, die man von außen gar nicht sieht= Druckstelle= einfach wegschneiden

    Schwarz-bläuliche Flecken und bei intakter Schale dunklegraue oder silbrige Verfärbung der Schale= Frost =kann man wegschneiden, aber auch der Rest der Kartoffel schmeckt dann süßer und ist mehliger als gewohnt.

    Weiche, etwas dunklere Schale oder beschädigt, Stellen im Kartoffelfleisch weiß bis grau und leicht porös aussehend, feucht-erdiger, leicht süßlicher Geruch= Schimmel= bei ganz kleinen Stellen schneide ich das sehr,sehr, sehr großzügig weg und schäle auch den Rest der Kartoffel sehr großzügig. Bei größeren Stellen werfe ich großzügig die ganze Kartoffel weg und schaue nach, ob in der "Führe" noch so ein paar Kandidaten sind.


    Hab auf einem Biobauernhof gearbeitet, die ganz viel Kartoffeln hatten und hab das Zeug gesetzt, geerntet, mit Förderband im Akkord aussortiert und monatelang auf Märkten verkauft.


    Und mache hiermit noch schnell Werbung für Bamberger Hörnchen: Die machen beim Pellen wirklich gar keinen Spaß, machen aber jedes Lieblingskartoffelsalat Rezept mindestens nochmal doppelt so gut. Und schmecken auch sonst einfach saulecker bei allem, was mit festkochenden Kartoffeln gemacht wird. Erwähnte ich, dass sie total doof zu schälen und zu pellen sind?

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Und mache hiermit noch schnell Werbung für Bamberger Hörnchen: Die machen beim Pellen wirklich gar keinen Spaß, machen aber jedes Lieblingskartoffelsalat Rezept mindestens nochmal doppelt so gut. Und schmecken auch sonst einfach saulecker bei allem, was mit festkochenden Kartoffeln gemacht wird. Erwähnte ich, dass sie total doof zu schälen und zu pellen sind?

    Bamberger Hörnchen gabs in meiner Geburtsstadt immer Samstags zum Frühstück. Mit Butter und Marmelade drauf oder in Milchkaffee gestippt. #hammer http://www.genussregion.oberfr…er_hoernla/details_39.htm


    Musste jetzt erstmal googeln um festzustellen, dass es tatsächlich Kartoffeln gibt die genau gleich heißen.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Ich bin gerade echt dankbar für diesen Thread und die Informationen - meine Kartoffeln hatten in letzter Zeit immer wieder solche Stellen und ich war mir echt unsicher, ob rausschneiden reicht. Bisher hat es nicht anders geschmeckt, aber ganz wohl war mir nicht dabei, keine Ahnung zu haben, was das nun genau bedeutet. Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass ich das noch nie gesehen habe... aber so selten scheint es ja auch nicht zu sein.

    Erwähnte ich, dass sie total doof zu schälen und zu pellen sind?

    Muss man sie denn pellen? Ich esse doch Kartoffeln so gern mit Schale #cool

  • nö, muss man nicht. Aber manche Leute sind so pienzig, wenn sie Fussel im Salat haben.

    Ich esse Kartoffeln auch sehr gern mit Schale.

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Unter der Schale lagert sich Solanin ab (das, was auch in den grünen Stellenen ist) und das ist ziemlich schädlich, v.a. für kleine Kinder. Aber soweit ich weiß gilt das nur für die "echte" Schale. Diese helle dünne Schale von vielen neuen Züchtungen ist zum Mitessen geeignet. Ich kauf deshalb schon immer nur die neuen, wir mögen die auch mit Schale, auch die Kids.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Preschoolmum ()

  • Das ist ein interessanter Thread. Ich wusste nie, wo die dunklen Stellen herkommen. Kartoffeln essen wir lieber ohne Schale - auch wenn hier keiner gerne pellt. Ich dachte immer, die Pestizide sitzen bestimmt in der Schale aber eigentlich habe ich keine Ahnung.

  • Ich glaube man muss ziemlich viel Kartoffelschalen essen um eine schädliche Menge Solanin aufzunehmen. Ich hab da irgendwo mal eine Rechnung gesehen.

    Die Schale ist doch das an der Kartoffel, was Geschmack hat #ja

    Für Babys würde ich die Kartoffeln schälen. Aber sind hier glücklicherweise nicht mehr vorhanden

    Remember stars still shine in the darkest nights. Even when you can't see them, they're always there