„E-Petition Tempolimit 130“ / Parentsforfuture

  • Lieben Dank euch allen, ich wusste, dass hier noch viel Unterstützung zu erwarten ist. Leider funktioniert die Publicity bei dieser Petition nicht wirklich, sie ist wenig bekannt. Rein statistisch sind wohl 51% der Deutschen für ein Tempolimit, aber nur wenige bekommen was über die Petition mit.

    Deshalb freut es mich, dass ich hier nochmal mobilisieren konnte!

    Und heute hab ich noch die Info bekommen, dass die Kirche auch Unterschriften auf Papier sammelt, das geht anscheinend auch und wird dazugezählt, also bleibt es noch spannend , ob die 50.000 erreicht werden.

    Ob das alles Sinn macht, keine Ahnung .

    Aber nix machen, macht auch keinen Sinn ;)

    Fakt ist, dass CO2 gespart wird, wenn auch nicht allzu viel. Fakt ist, dass es dann weniger Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit gibt. das reicht mir als Grund .

    Danke euch allen #applaus


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Schubs

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Schubs Schubs


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Ich bin keine Autofahrerin, aber gerade verwirrt und hab mal eine Frage, wenn das ok ist, wenn ich die hier im Thread stelle.


    Mir kommt 130 kmh echt schnell vor. Ich weiß, dass man noch schneller fahren kann, aber das ist doch echt schon schnell, oder? Ich frag, weil ich jemanden, die ich für eher, hm, umweltbewusst gehalten hätte, auf die Petition aufmerksam gemacht habe, und die meinte, sie wolle schon auch schnell fahren können, vor allem bei langen Strecken, sie sei ja sonst ewig unterwegs, und außerdem fahre sie einfach lieber schnell. Sie hat halt noch mehr dazu gesagt, und es ging darum, dass 130 kkhm nicht schnell sei, aber ich wollte mal wissen... ist 130 khm nicht schnell? Ich frag das tatsächlich total naiv, weil ich kein Auto fahre und total selten mit anderen mitfahre.

    (Hoffentlich versteht man mich und es kommt nicht blöd an, es ist eine reine Neugierfrage, weil ich es nicht einschätzen kann/kenne.)

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Fiawin ich finde 130 definitiv schnell genug. Viel mehr schafft mein Auto auch nur bergab mit Rückenwind.

    Aber wenn ich ehrlich bin bekomme ich Herzinfarkte wenn ich mitfahre und so gerast wird.


    Was ich interessant fände: wieviele km Autobahn betrifft das denn? Es ist doch nahezu überall Baustelle und 60 kmh, kurvig und 120, Lärmschutz und 100 kmh..

  • Fiawin , so mal als Autofahrerin mit einem Mann, der täglich 90km größtenteils Autobahn fährt (ich bin eher auf der Landstraße und in der Stadt unterwegs) - 130 ist ordentlich, doch. Schneller als 150-160 fahren wir nie und das auch nur auf sehr freien Straßen mit vielen Fahrspuren. Gibt aber Leute, die bekommen auch 200kmh hin, allerdings sind das ziemliche Ausnahmen (da denk ich mir dann immer, sollte das schief gehen, sind hoffentlich keine weiteren Menschen beteiligt).

    Meistens ist man aber eher froh, wenn man irgendetwas knapp über 120 schafft und nicht im Berufsverkehrstau steht. Hier LKW, da Stau, da zig Baustellen und ganz viele Tempolimits, die schon vorhanden sind.

    Unser Durchschnittstempo über Strecken von 400-500km rein Autobahn liegt meist bei um die 100kmh.

    ich wäre generell für mehr Regulierung der Verkehrsflüsse, mehr Nahversorgung und somit weniger LKW und zusätzlich Verlagerung auf die (leider auch maroden) Schienen und autonomes Fahren incl Kommunikation der Fahrzeuge untereinander bringt garantiert auch sehr viel in Sachen CO2-Einsparung und gesparte Lebenszeit wegen weniger Stau.

    Und die Unfälle passieren imho nicht deswegen, weil es kein Tempolimit gibt, sondern weil manche Autofahrer nun mal riskant fahren, die Wetterbedingungen oder die Physik ignorieren/unterschätzen, abgelenkt sind, aufs Handy gucken oder schlicht absolute Idioten sind (wer z.B. im Kreuzungsbereich mit zig durchgezogenen Linien überholt und dabei über die Linksabbiegespur des Gegenverkehrs drüberbrettert, der sollte schlicht den Führerschein abgeben müssen, Punkt). Die schlimmsten PKW- Unfälle passieren übrigens eher auf der Landstraße. Die auf der Autobahn sind spektakulärer, klar, und früher eher zu Stau und Radiobericht, aber Frontalzusammenstöße sind da eher selten.

    ich bin dann mal wieder raus, weil ja eigentlich nicht diskutiert werden sollte.

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • Ich bin keine Autofahrerin, aber gerade verwirrt und hab mal eine Frage, wenn das ok ist, wenn ich die hier im Thread stelle.


    Mir kommt 130 kmh echt schnell vor. Ich weiß, dass man noch schneller fahren kann, aber das ist doch echt schon schnell, oder? Ich frag, weil ich jemanden, die ich für eher, hm, umweltbewusst gehalten hätte, auf die Petition aufmerksam gemacht habe, und die meinte, sie wolle schon auch schnell fahren können, vor allem bei langen Strecken, sie sei ja sonst ewig unterwegs, und außerdem fahre sie einfach lieber schnell. Sie hat halt noch mehr dazu gesagt, und es ging darum, dass 130 kkhm nicht schnell sei, aber ich wollte mal wissen... ist 130 khm nicht schnell? Ich frag das tatsächlich total naiv, weil ich kein Auto fahre und total selten mit anderen mitfahre.

    (Hoffentlich versteht man mich und es kommt nicht blöd an, es ist eine reine Neugierfrage, weil ich es nicht einschätzen kann/kenne.)

    Ich vermute, dieser Thread wird mit deiner Fragestellung etwas lebhafter und dabei immer wieder nach oben geschubst, so dass Unterschreibwillige auf diese Petition aufmerksam werden und unterschreiben können. Ich antworte dennoch, auch wenn ich gar nicht will, dass ein Tempolimit eingeführt wird.


    Es ist subjektiv, was jeder als schnell empfindet. Darauf gibt es keine allgemein gültige Antwort. Es spielen mehrere Faktoren rein. Für mich ist 130 km/h nicht sonderlich schnell. Meine Wohlfühlgeschwindigkeit auf Autobahnen ist 140 km/h, auch auf 120er Strecken (da gibt es halt noch keinen Punkt, sondern nur eine Geldstrafe). Wenn es die Verkehrslage zulässt und es auch erlaubt ist, fahre ich durchaus bedeutend schneller. Je nach Autotyp empfindet man auch die Geschwindigkeit unterschiedlich. Fahre ich mit dem Familien-Bus, rattert und scheppert es mehr als wenn ich mit dem Auto eines Bekannten fahre (Porsche 911). Da merke ich unter 160 km/h gar nicht, dass ich schnell fahre. Übrigens, geiles Fahrgefühl.


    Interessanterweise bin ich dennoch für Umweltschutz und mache auch bei Dingen einen Aufriss, wo andere nur müde abwinken. Aber auf das schnelle Autofahren oder meinen PC will ich eigentlich nicht verzichten. Dafür bin ich schon sehr lange nicht mehr in den Urlaub geflogen und bin in der Gemeinde sehr in Sachen Umweltschutz engagiert. Nur so als Beispiel.


    Edit: Wohlfühlgeschwindigkeit statt Durchschnittsgeschwindigkeit

    Das Wissen von heute ist der Irrtum von morgen.

    Einmal editiert, zuletzt von Sakura ()

  • Also ich finde 130 kmh so mittelschnell. Ich fahre auf der Autobahn meistens 130-140, beim Überholen auch mal etwas schneller. Wirklich schnell geht für mich eher bei 150 los. Aber das ist vielleicht auch Ansichtssache und Gewöhnung. #weissnicht Wenn ich mal in den Niederlanden bin, finde ich es dort sehr viel entspannter zu fahren, weil niemand von hinten herangerast kommt. Da kommen einem 130 kmh dann irgendwann auch schnell vor.


    Auf den Strecken, die ich öfter fahre, sind etwa 50% frei, schätze ich.

  • Was ich interessant fände: wieviele km Autobahn betrifft das denn? Es ist doch nahezu überall Baustelle und 60 kmh, kurvig und 120, Lärmschutz und 100 kmh..

    Zu viele Kilometer. Bei uns am Ort vorbei ist eine solche Raserstrecke. Gestern erst gab's einen Unfall mit Tempo 170.

  • Danke.


    Vor allem Sakura


    Aber an die anderen auch.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Ich muss zugeben, ich bin hier nicht objektiv, eine Freundin wurde auf der Autobahn von einem Audi abgedrängelt.


  • Sakura , ja, Diskussionen bringen das Thema nach vorne und die nötige Aufmerksamkeit, nur ist es auch ein sehr emotionales Thema für manche ( warum auch immer) da sind die Diskussionen meist nicht wirklich möglich.

    Fiawin , 130 ist eine gute Geschwindigkeit für eine Urlaubsreise, wie ich finde, um entspannt ans Ziel zu kommen, für mich war es früher bei 180 wirklich anstrengend, sowohl körperlich als auch geistig . Vllt ist das heute mit besseren Autos auch entspannt.

    Ab 200 gibt es dem Hirn wohl einen Dopamin kick , der allerdings nach 20 Minuten aufhört , aber der Kick ist nun mal da. Es gibt ja sogar einen „German Autobahn Tourismus „ es kommen extra Leute nach Deutschland geflogen/ gefahren , um hier auf der Autobahn Gas zu geben. Und ich glaub auch deshalb halten soviel Menschen an der „Freien Fahrt für freie Bürger „ fest, weil es halt was besonderes in Deutschland ist. Aber nun, es ist wie mit dem Rauchen in Gaststätten, sie gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere, erhöhen den CO2 Ausstoß und es ist einfach an der Zeit , da einen Riegel vorzuschieben. Es ist so einfach und so billig und die Mehrheit ist dafür , also für mich ein absolutes Muss, wenn nicht jetzt, dann in den nächsten Jahren.


    https://epetitionen.bundestag.…09/Petition_89913.nc.html


    Bitte weiter teilen, der Aufruf in der Presse und in den sozialen Medien hat gestern nochmal Schwung gebracht , zumindest flacht das Interesse nicht ab, das ist wichtig .


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Myrte , das ist ja schrecklich #crying


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D

  • Myrte



    Fiawin 130 finde ich ok, aber nicht schnell.

    Ich fahre gerne 140-150, darüber ist es für mich schnell, das kann ich nicht über lange Strecken.

    Aber ja, das hängt definitiv auch mit dem Auto zusammen, in meinem alten Fiat Panda fühlten sich schon 100kmh lebensgefährlich schnell an.


    Was mir wichtig wäre -egal ob Tempolimit 130 oder was anderes- dass die vergehen im Straßenverkehr endlich ordentlich verfolgt und bestraft werden. Das ist in Deutschland lächerlich. Es juckt einfach keinen.

    Ich habe schon das Gefühl, dass es in Ländern mit deutlich empfindlicheren Strafen (Norwegen, Schweiz zb) größtenteils gesitteter zugeht auf den Straßen

    When all hope begins to shatter
    Know that I won't be afraid

  • Myrte , eine schreckliche Geschichte ist das ... und sowas kann jedem passieren, das sind ja Sekunden, in denen man die falsche Entscheidung trifft . Als „Täter“ keine Therapie bekommen... das ist furchtbar #crying


    Für die einen ist das Glas halbleer,
    für die anderen ist es halbvoll,
    und ich freu mich schon, wenn überhaupt etwas drin ist !!
    :D