Impfpflicht! Impfpflicht?

  • huehnchen69 danke für diesen ausführlichen Bericht. Wir überlegen nämlich gerade, was das Kind noch geimpft werden muss. Masern Mumps Röteln haben "nur" so früh impfen lassen, weil der KiA im ausführlichen gespräch sagte, dass Masern ja nicht geimpft werden müssen, wegen gutem Herdenschutz. Das ist für mich dann am Ende aber nicht das ausschlaggebende Argument.


    Gegen Tetanus sprach ja bspw. einiges andere.


    Impfpflicht halte ich nicht für durchsetzbar. Ich wüsste z.Bsp. gar nicht, wann ich geimpft hätte werden müssen. Seit unserem Umzug habe ich keinen Hausarzt mehr und niemand interessiert sich für meine Gesundheitsvorsorge ^^... also die HA die wir "haben", ist halt mega voll und mega desinteressiert.

  • Meine Mutter hat gerade gesagt eine Impfpflicht für Masern soll schon ab 2020 sein. Sie konnte sich aber nicht mehr erinnern woher sie das hat.

    Ich habe da auf die Schnelle nichts zu gefunden ab wann...

    Hat da jemand zufällig nähere Informationen?

    Mir macht das Angst, dann würde es unser Baby ja doch betreffen. Es soll gegen Masern geimpft werden, aber nicht so früh.

  • Ich glaub, das hat sie falsch verknüpft. Die WHO wollte die Masern bis 2020 ausgerottet haben.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Solche Reihenimpfungen fänden im Zweifel über den Amtsarzt statt. Man bekommt einen Brief, wann man sich wo einzufinden hat und was mitzubringen ist.

    Evtl noch zwei ausweichtermine und dann werden die ungemütlich.

    Technisch machbar, aber ich weiß nicht ob sinnvoll.


    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)

  • Ich habe es jetzt nicht zum Zitieren wiedergefunden, aber mindestens eine von euch schrieb sinngemäß, dass mit einer Impfpflicht gegen Masern auch die Hemmschwelle sinken könnte, für andere Impfungen eine Pflicht zu etablieren. Passend dazu gab es heute einen Artikel in unserer Zeitung, dass eine Schule in der Nähe Schüler, die nicht gegen Windpocken geimpft sind (oder sie durchgemacht haben) bis zu den Osterferien vom Schulbesuch ausgeschlossen sind. Von einer solchen Maßnahme höre ich im Zusammenhang mit Windpocken zum ersten Mal #hmpf

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Das hab ich auch gelesen und mein erster Gedanke war: What the f***!?!?! Wegen WINDPOCKEN??????

    Ja, klar - Windpocken in der Schwangerschaft aufzugabeln ist doof. Aber ansonsten? Windpocken sind relativ harmlos - jedenfalls im Vergleich zu Masern, die mit SSPE eine tödliche Folgeerkrankung haben können...


    Zum Thema Impfpflicht bei Masern:

    Wir haben vor Masern so viel Respekt, dass unsere Kinder geimpft sind. Eine Impfpflicht würde uns nicht tangieren. Allerdings habe ich nach dem letzten Masernausbruch in Berlin, bei dem ja hauptsächlich Erwachsene betroffen waren, unsere Impfbücher durchforstet, festgestellt, dass mein Mann nicht gegen Masern geimpft ist und ihn zum Arzt geschickt. Der hat nicht lange gefackelt und ihn geimpft. Später hat mir meine Schwiegermutter verraten, warum er nicht geimpft war. Er hatte die Masern mit 5 Jahren...


    Eine Impfpflicht macht meiner Meinung nach nur Sinn, wenn alle Menschen verpflichtet werden. Möglich wäre das über die Einwohnermeldeämter und die Gesundheitsämter. Wobei das Personal in den Gesundheitsämtern aufgestockt werden müsste - das kostet Geld. Und es wäre ein neues Bürokratiemonster.


    Ich denke, die Impfpflicht kriegt der Herr Spahn nicht durch, aber das Thema ist wieder mal in aller Munde und das bringt vielleicht einige der vergesslichen Fraktion zum Arzt. Ist auch ein Erfolg im Sinne der Impfbefürworter.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Von einer solchen Maßnahme höre ich im Zusammenhang mit Windpocken zum ersten Mal

    Von so einem Fall habe ich in den letzten Wochen schon einmal irgendwo gelesen..

    Ich versuche gerade, im Infektionsschutzgesetz die gesetzliche Grundlage dafür zu finden. Scheitere aber schon daran, den Schulausschluss von Ungeimpften bei Masernausbruch zuzuordnen...

    Grüße von der bärin


    "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." A. Gide

  • Es gab vor ein paar Tagen einen Hintergrundbericht auf den Seiten der Tagesschau, der beleuchtet, ob die Anzahl der Masernerkrankungen tatsächlich zugenommen hat, wie Herr Spahn gesagt haben soll. Das lies sich nicht so belegen. Die Zahlen schwanken stark von Jahr zu Jahr. Man kann auf der Seite die Zahlen einsehen.


    http://faktenfinder.tagesschau…n-masern-impfung-101.html

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Sehr gut, sowas Faktenbasiertes finde ich zu dem Thema in den Mainstreammedien ja leider selten...

    Da wird ja sogar mal korrekt wiedergegeben, wozu die zweite Masernimpfung dient.

    Grüße von der bärin


    "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." A. Gide

    Einmal editiert, zuletzt von bärin ()

  • dann schreib ich es hier jetzt nochmal:

    Ich hab meine Tochter 2 mal gegen Masern impfen lassen, nach Impfplan. Beim ersten Mal hat sie sogar mit Fieber darauf reagiert.


    Und mit 9 haben wir dann den Titer bestimmen lassen. Und die Impfung hatte nicht gewirkt. Könnt ihr Euch vorstellen, was das für ein Scheiß Gefühl ist? Und das war nur ein Zufall. Wir haten die Kleine gerade mit Masern impfen lassen, wollten ihr die zweite ersparen, hatten deshalb bei Blutabnahme den Titer bestimmen lassen. Und das dann eben auch bei der Großen mitgemacht.


    Fazit: Die Kleine war nach einer immun, die Große nach zwei nicht.


    Und um Kinder zu schützen, bei denen die Impfung nicht wirkt oder aus anderen Gründen nicht impfen können, brauchts eben eine entsprechend hohe Impfquote. Und ja bei den Erwachsenen sollte man definitiv auch schauen. Man könnte ja bspw. in der Gesundheitsuntersuchung einfach den Titer mitbestimmen - umsonst.


    Ich könnte den ganzen Waldorf Leuten hier in BW ins Gesicht springen, die ihre Kinder nicht impfen lassen. Ich vermute, dass deswegen die Quote wie im Artikel beschrieben in BW auch so niedrig ist. Die Einstellung, die ich da kennengelernt habe - ist ja Kinderkrankheit, deswegen sollen die Kinder das durchmachen und daran wachsen... und wenn sie es bis im Teenialter nicht hatten, überlegen wir uns das mit der Impfung.

    Und dann werden auch Broschüren verteilt, warum Impfen so furchtbar ist.


    Mir steigt der Blutdruck über so viel Egoismus - man kann sich ja auch wunderbar darauf ausruhen, wenn genügend im Umfeld geimpft sind.


    Genau aus dem Grund bin ich unsicher - eigentlich will ich auch keine Impfpflicht - weil siehe oben - es gibt Gründe, warum impfen schwierig ist. Aber das eben beschriebene mind-set wird man mit noch so viel Aufklärung auch nicht ändern. Ich habe diesbezüglich viele Gespräche geführt.

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • dann schreib ich es hier jetzt nochmal:

    Ich hab meine Tochter 2 mal gegen Masern impfen lassen, nach Impfplan. Beim ersten Mal hat sie sogar mit Fieber darauf reagiert.

    Versteh ich jetzt nicht - dein Beitrag klingt so, als sei er eine verärgerte Antwort auf meinen Beitrag?

    Ich wollte nur ausdrücken, dass ich meist überall lese "nur wer zweimal geimpft ist, ist auch geschützt". Und das stimmt halt weder in die eine, noch in die andere Richtung.

    Grüße von der bärin


    "Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben." A. Gide

  • claraluna Ich bin da ähnlich zwiespältig.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • ach so bärin... nein nein so war das nicht gemeint.... nicht auf Dich bezogen - sorry falls das so rüberkam.

    Und ja Artikel war interessant. Und nicht mal alle Ärzte wissen übrigens ob die zweite Impfung notwemdig ist oder nicht :-)

    Grüße von Claraluna


    Shoot for the moon. Even if you miss you will land among the stars.

  • Wieso eigentlich zweimal? Als das bei uns Thema war, also vor rund 10 Jahren, war immer von dreimal die Rede.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Wieso eigentlich zweimal? Als das bei uns Thema war, also vor rund 10 Jahren, war immer von dreimal die Rede.

    Dreimal wär mir neu. Die meisten Sachen mussten 3x aber MMR war schon immer 2x

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Ich habe es jetzt nicht zum Zitieren wiedergefunden, aber mindestens eine von euch schrieb sinngemäß, dass mit einer Impfpflicht gegen Masern auch die Hemmschwelle sinken könnte, für andere Impfungen eine Pflicht zu etablieren. Passend dazu gab es heute einen Artikel in unserer Zeitung, dass eine Schule in der Nähe Schüler, die nicht gegen Windpocken geimpft sind (oder sie durchgemacht haben) bis zu den Osterferien vom Schulbesuch ausgeschlossen sind. Von einer solchen Maßnahme höre ich im Zusammenhang mit Windpocken zum ersten Mal

    Und genau damit wird man die Bereitschaft der Leute zum Impfen nicht erhöhen.


    Dieses unsägliche alle Impfungen über einen Kamm scheren finde ich wirklich schrecklich und absolut kontraproduktiv.


    Ich habe gestern den hier verlinkten Film über chronische Krankheiten bei Kindern gesehen. Da geht es u.a. auch um Impfen. Das Interview mit dem Stiko-Vertreter fand ich kaum auszuhalten. Weil man befürchtet, dass die Impfbereitschaft noch weiter sinkt, könne man Impfschäden nicht anerkennen wenn sie nicht zu quasi 100% belegt werden könnten (was in der Praxis quasi nie machbar sein dürfte). Meiner Meinung nach würden die Herren (und Damen?) dramatisch an Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn sie u.a. a) die Bedenken der Leute ernst nehmen würden, b) sich auf wenige wirklich wichtige Impfungen konzentrieren würden (Masern gehören für mich dazu, Windpocken nicht), c) das Impfalter nach vernünftigen Kriterien festlegen würden und nicht alle Impfungen so weit wie möglich nach vorne ziehen aus praktischen, aber nicht Gesundheitsgründen.

  • Die meisten Sachen mussten 3x aber MMR war schon immer 2x

    Nee, das war nur Masern, nicht MMR. Es sollten zwei Impfungen sein in geringem Zeitabstand, und danach noch mal eine. Das weiß ich sehr genau.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • Hm. Warum wollte die Kinderärztin denn dann dreimal Masern impfen? Ich weiß es noch sehr genau, dass es so war.


    Es war aber Masern, nicht MMR.


    Vielleicht war es auch ein Trick von ihr, damit sie sich scheinbar runterhandeln lassen kann oder so?#confused


    In 2010 war das.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


    Einmal editiert, zuletzt von Fiawin ()

  • Es heißt immer herdenschutz! Mich würde in dem Zusammenhang mal interessieren, wie man den bei der zunehmenden Mobilität der Menschen sicherstellen möchte.

    Bitte nicht falsch verstehen - refugees welcome- da lässt man zig 10000 Menschen ohne ärztliche Versorgung und will für Deutschland ne zwangsimpfung??!!


    Fahrt ihr alle nur in impfgeprüfte Ghettos in die Ferien?


    Was ist mit den vielen Menschen, die sich illegal oder nicht registriert in Europa aufhalten. Die grade an urlaubsorten die Arbeit im Hintergrund erledigen.

    Bevor man hier ne Welle und Frust schiebt, könnte man ne Menge Fragen stellen.

    Life is a mountain - ride it like a wave