“Bergig” Urlauben für Entspanner und Aktive

  • Wir sind im Juli auf Heimaturlaub und haben am Ende noch etwa eine Woche, die wir wenigstens teilweise auswärts verbringen wollten. Erst dachten wir an ein paar Tage in irgendeiner Metropole (im Gespräch: Prag, Wien ...) , aber aufgrund was man so hört (elend heiß und voll im Sommer) sind wir jetzt am Umdenken.


    Mir fiel auf, dass ich noch nie in den Bergen Urlaub gemacht habe. Oft auf dem Weg in den Urlaub durchgefahren, aber nie dageblieben. Ich wandere gerne, meine Frau eher... weniger. Die Kinder (zu dem Zeitpunkt 10 und 12) sind zwar gerne aktiv, aber längere Tageswandertouren sind auch nicht so ihr Ding. Daher dachte ich an irgendwas, wo es Bespassung für Kinder (Schwimmbad? Abenteuerspielplatz?) , Entspannung für meine Frau, aber eben auch die Gelegenheit für mich durch die Natur zu stapfen gibt. irgendein all inclusive resort, aber alpin (oder wenigstens Mittelgebirgig). Gibt es sowas überhaupt? Hat jemand Tips?

  • Wir waren vor einigen Jahren km Gasteinertal. Dort gibt es sehr schöne Schwimmbäder/Thermen und an den Gondelstationen auf 2000m Höhe schöne Spielplätze.


    https://www.gasteinertal.com/alpentherme/

    https://www.gasteinertal.com/wanderschaukeltag/

    https://www.gasteinertal.com/bergerlebnis/


    Von Frankfurt konnten wir mit einem durchgehenden EuroCity hinfahren, ein Auto brauchten wir nicht.

  • Es gibt in Amplwang einen Robinson Club. Da fahren Freunde von uns öfter hin und finden es klasse.

    Nona mit großer (03) und und kleiner (05) Tochter und kleinem Sohn (2008 )

  • Wir sind dieses jahr auch im Salzburger land unerwegs und es ist zufällig auch ein All Inclusive Hotel geworden. In Österreich gibt es ja wahnsinnig viele solcher Angebote, google doch mal nach Magic Moutains , Zauchensee Resort zum Beispiel.

    LG Kivi


    Einmal editiert, zuletzt von kivi ()

  • Salzburger Land ist toll. Wir waren schon paar mal in flachau.

    Da gibt es als Abwechslung zu wandertouren auch noch sommerrodelbahn, eisriesenwelt, Bergwerke (unsere Kids hatten Spaß dran) und eine schöne Therme.

    AI würde ich allerdings eher nicht machen, wir kamen mit HP gut zurecht, mittags ist man ja doch immer unterwegs..

    LG H. mit J. (16,5) und S. (bald 11)

  • Wir fahren auch regelmäßig ins Salzburger Land, normalerweise nach St Johann, dieses Jahr aber ins Gasteiner Tal.

    Wir nutzen normalerweise die SalzburgerLand Card.

    Bisher haben wir den Mix aus Wandern und Spielplatz / entspannen ganz gut hinbekommen.

    Liebe Grüße von Ossiline mit Maxi #female 05/10 und Midi #female 04/13 und Mini #female 11/16

  • Oder ihr geht einfach die Rhön. Ist nur mittelgebirgig, meine Kinder stehen allerdings total drauf. Es gibt ein nettes Hotel für Familien: https://www.rhoen-park-hotel.d…1O1QCyEAAYBCAAEgLbrfD_BwE


    Mit wirklich tollem Schwimmbad. Die Wasserkuppe ist in der Nähe und bietet für dich Wandern, für die Kinder Spaß in den Attraktionen und deine Frau kann gemütlich in wunderschöner Umgebung in einem Cafe sitzen oder aber im Hotel bleiben und Wellness machen :)


    Man kann auf den Kreuzberg, es gibt einige schöne Wanderpfade mit viel Stein und historischem, es gibt das schwarze Moor, hach ja. Ich liebe die Rhön, wie man merkt :)


    Aber so richtig gebirgig ist es nicht. Nur so ein bisschen.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Spielplätze sind für deine Kinder doch sicher nicht mehr so spannend. Ich würde eher suchen nach Hochseilgärten, Kletterkurs, paddeln oder Mountainbiken, das bieten die meisten Orte an. Also ich meine dass in den meisten Skiorten gerade versucht wird mit solchen Angeboten den Sommertourismus zu pushen. Diese Dinge könntest du mit deinen Kindern gemeinsam machen.

  • Kärnten! Therme für die Entspannung, Seen zum schwimmen, paddeln, relaxen, segeln... Und Berge natürlich. Und für's Schlechtwetter gibt es auch einige Spannende Dinge, Schaubergwerke und ähnliches.

  • Vielen Dank! Ja, da gibt’s ja in der Tat einiges, aber ich bin was die Gegend angeht wie gesagt ziemlich unbewandert. Ich werde die Tage Eure Anregungen näher besehen. Wenn noch jemand Ideen hat: gerne noch hinzufügen.

  • Ich würde sowas wie Sächsische Schweiz nehmen. Da könnt Ihr Dresden anschauen und noch ein Stück weiterfahren und dort wandern. Schöne Spaßbäder, Schlösser, Burgen (Festung Königstein!) gibt es dort auch. Die Gegend ist sehr abwechslungreich und abenteuerlich. (Ggf. sollte man die Routen wie "Kuhstall" meiden. Da werden auch alle Bustouren ausgekippt.)


    Es gab hier auch schon mal einen Thread zum Thema "Abenteuerlich Wandern". Gerade mit Kinder finde ich es wichtig, dass es schmale Pfade, immer mal was zum Klettern, dann mal eine Höhle, eine enge Steige, ein zu durchquerender Bach usw. gibt. Einige Gegenden sind da richtig toll, andere, die sich als "Premium-Wandergebiet" anpreisen, bieten (fast) nur breite Fahrwege zum Laufen - da hat man sehr schnell maulende Kinder. Meine Kinder finden Picknick unterwegs auch sehr wichtig - genug einpacken!

  • Wir waren 2017 in aehnlicher Situation (allerdings wegen Nachtzug aus Hamburg und Hochzeit am Bodensee fester an Innsbruck gebunden) in den Bergen und haben damals dann neben Innsbruck noch in Imst, wo es eine Sommerrodelbahn gibt und die Rosengartenschlucht, die man mit Kindern super bewandern kann. Anschliessend sind wir dann Richtung Reutte gefahren, wo die Ritterspiele auf der Burgruine Ehrenberg stattfanden. (Die sind wie ich gerade geschaut habe dieses Jahr Ende Juli, falls das vom Termin passt. Kann ich wirklich sehr empfehlen.). Auf dem Weg dahin kommt man auch noch auf der oesterreichischen Seite der Zugspitze vorbei, falls das Wetter passt und man einfach hochalpin haben mag (bei uns war die komplett in Wolken an dem Tag, haben wir also nicht gemacht). Geht natuerlich nur, falls ihr ein Auto zur Verfuegung habt. Ob das jetzt zum Thema entspannen passt, weiss ich natuerlich nicht. All inclusive eher auch nicht, aber in Oesterreich kann man ja auch super ueberall essen gehen.

  • Jupp, die Runde von belleamie kann ich auch wärmstens empfehlen.


    Vielleicht haben wir uns ja sogar gesehen, wir waren 2017 auch am Ritterfest. Ich komm ursprünglich aus der Gegend und wir haben grad meinen Papa besucht. :)