Smartphones verändern die Welt - fragt ihr nach dem Weg?

  • Eigentlich wollte ich ne Umfrage machen, aber irgendwie sind das zu viele Fragen:


    Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?


    Vielleicht fallen euch ja noch andere Fragen ein

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Also, telefonieren tue ich. Mit Familie und engen Freunden.


    Aber wenn ich mein Smartphone dabei habe, schaue ich auf selbiges statt nach dem Weg zu fragen. In meiner Smartphonelosen Vergangenheit fand ich Passanten nicht soo hilfreich. Oft wussten sie nicht, wo das Ziel ist, oder schickten mich in die Irre...

    Lexika - nein, alles online. Dafür benutze ich meine Kochbücher in Papierform viel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von annaclara ()

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Ja.

    Ich werde auch immer noch nach dem Weg gefragt.


    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Ja, und ich werde auch gefragt.


    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Ja.


    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Sehr selten, aber ja, doch, kommt vor.


    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    Ja, fast jedes Wochenende und tw. auch unter der Woche.

    "Every day, in every vay, ve get better and better."

  • Die ersten 4 Sachen - nein. Wobei ich auch sonst nie nach der Uhrzeit gefragt habe, da immer eine Armbanduhr an.

    Ich werde aber immer noch gelegentlich nach dem weg gefragt... Und manchmal guck ich dann auf google maps, um den meist älteren Mitmenschen zu helfen.

    Lexikon in Buchform hat mich schon vor 25 Jahren genervt, ein regalbrett voll und trotzdem schnell veraltet...

    Telefonieren - ja, doch. Zuhause, nicht unterwegs. Mit Freundinnen und meiner Mutter.

    LG H. mit J. (15,5) und S. (bald 10)

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Ja, kommt schon vor, gerade wenn es etwas komplizierter ist. Aber auch, wenn es allgemeiner ist („wissen Sie wo die nächste Apotheke ist?“ oder so)

    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Das versteh ich grad nicht? Nach welchem richtigen Bahnhof? Ich weiß meist, wo ich hinmuss, da muss ich eigentlich nichts fragen/nachschauen.

    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Eher im privaten Bereich. Also ich sehe, meine Freundin hat eh das Handy in der Hand, dann kann sie mir auch grad die Uhrzeit sagen.

    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Nein

    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    Ich telefonier nicht so furchtbar gerne, außer mit einer Hand voll Leuten. Mit denen dann aber gerne auch mal länger. Dass ich gleich da bin und das Brot vergessen hab schreibe ich eher per what’s app



    Remember stars still shine in the darkest nights. Even when you can't see them, they're always there

  • Letztens wurde ich nach dem Weg gefragt. Da ich selber unsicher war, bot ich an auf meinem Smartphone nachzugucken. Die Frau winkte ab, ach, das könne sie auch selber. Aber mit so einem wunderbaren "Aber das ist doch die unschöne Option" - Ton. :D

    Zu den Fragen: alles ja, je nach Situation.

  • Wir besitzen kein Lexikon. Wikipedia ist einfach besser.

    Wir fragen kaum nach dem Weg, da das Handy das Navi ersetzt hat.

    Ich benutze aber Armbanduhr und Wecker. Ich mag das Handy in meiner Freizeit nicht ständig am Körper haben und nachts mag ich es nicht im Schlafzimmer haben. Das finde ich störend.

    Telefonieren tue ich viel.

    Bei uns ersetzt das Handy die Einkaufsliste und den Fotoapparat.

    Digital ist oft einfach praktischer. Dennoch finde ich das Handy oft störend und ablenkend und lege es bewusst weit Weg, um mich auf Anderes konzentrieren zu können.

  • Wir besitzen kein Smartphone, also:

    Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Ja.

    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Muss ich nie nachfragen - entnehme ich dem Fahrplan/den Haltestellenlisten, die an der Bushaltestelle aushängen.

    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Ja, kommt vor.

    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Auf jeden Fall. Sehr gerne und oft.

    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    ja, ich telefoniere regelmäßig.

  • Es ist unbedingt wichtig für kleine Kinder, ein geordnetes Leben zu haben.

    Besonders wenn sie es selbst ordnen dürfen.


    - Pippi Langstrumpf -

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg? Ja, aber nicht mehr so oft wie früher. Aber gerade neulich in Dublin mal wieder. Da konnten wir ein Café, in dem wir frühstücken wollten, nicht finden. Laut Navi mussten wir eigentlich schon vorbeigelaufen sein. Da habe ich einen Passanten gefragt und zum Glück auch sofort den Richtigen erwischt, der uns nämlich erzählen konnte, dass das Café im Untergeschoss eines Museums war. Das hatte uns das Navi nicht verraten.

    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof? Natürlich nicht auf meiner Standardstrecke, aber dort, wo ich fremd bin, schon (auch gerade in Dublin gemacht)

    Fragt ihr nach der Uhrzeit? Praktisch nie, habe ich aber auch noch nie gemacht. Ich hatte noch nie eine Armbanduhr und bin recht versiert im "Uhrzeit schnorren", wenn ich es mal brauche: rumschauen, bei wem am Arm eine Uhr rauslugt, wo an einem Gebäude eine hängt oder ähnliches. Das mache ich aus Gewohnheit immer noch so. Dass ich ja jetzt mit dem Handy immer eine Uhr rumtrage, vergesse ich meistens und schaue da höchstens mal drauf, wenn jemand anders mich nach der Zeit fragt.

    Benutzt ihr Lexika in Buchform? Nein, nicht mehr. Aber es steht noch auf dem Regal... Für den Blackout :D

    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate? Ja. Nicht sehr oft, aber dafür dann lange, meistens 1-2 Stunden. Deshalb geht das auch nicht so oft...

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Letztens wurde ich nach dem Weg gefragt. Da ich selber unsicher war, bot ich an auf meinem Smartphone nachzugucken. Die Frau winkte ab, ach, das könne sie auch selber. Aber mit so einem wunderbaren "Aber das ist doch die unschöne Option" - Ton.

    Das finde ich charmant :)

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Ich bin viel zu verschüchtert um fremde Menschen anzusprechen und deshalb unglaublich dankbar, wenn ich meine Wege selbst finden kann - muss ja aber nicht zwingend per Smartphone sein, Stadtpläne an Bushaltestellen und so sind auch ganz hilfreich manchmal. #ja


    Lexika in Buchform: Manchmal, für Medizin- und Naturwissenschaftsdinge. Meist ist es online aber einfach schneller und leichter zu finden und aktueller auch noch.


    Und telefonieren find ich grundsätzlich furchtbar, das mach ich nur mit der engsten Familie freiwillig. :D Da bin ich auch sehr glücklich über die inzwischen viel unkomplizierteren Möglichkeiten, schnell Dinge schriftlich zu bereden, und überhaupt schriftlich zu kommunizieren. Gern auch wirklich ausführlich.

    Jeder spinnt auf seine Weise –
    der eine laut, der andere leise.
    (Joachim Ringelnatz)

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Japp.


    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Nee, Öffis gibt's hier ja kaum und wenn ich Bahn fahre, ist das so vorgeplant, dass ich weiß, wo ich hin muss.


    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Ja, Bekannte und SchülerInnen. Fremde hab ich lange nicht mehr nach der Uhrzeit gefragt.


    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Nein.


    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    Ja, ich hab viele FreundInnen, die weit weg wohnen, mit denen ich gern telefoniere. Und ich telefoniere täglich mit meinen Eltern und etwa wöchentlich mit meiner Oma. ;)


    Ich hab aber auch weder WhatsApp noch Facebook. Aber ich hab in meinem Freundeskreis Threema stark beworben, darüber schreiben wir auch öfter mal.

    Kids don't drive you crazy, you were crazy already. That's why you had them.


    Lieben Gruß vom Rattenkind mit dem Kätzchen (10/2015) und dem Katerchen (09/2018).


    giphy.gif


    You say you want a revolution. Well, you know, we all want to change the world.

    But when you talk about destruction, don't you know that you can count me out? Don't you know it's gonna be all right?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rattenkind ()

  • Selber frage ich so gut wie nie nach dem Weg, aber ich werde ständig nach dem Weg gefragt, selbst in Städten, in denen ich das erste Mal bin - keine Ahnung, warum das so ist... Allerdings kann ich fast immer antworten -meist zufällig, also z.b selber grade dort gewesen etc.


    In Bus und Bahn, ja.


    Uhrzeit nie, hab ich früher auch nie.


    Lexikon, ja mit Kind, Wikipedia hat meist nicht so schöne Bilder, aber wir gucken parallel bei g*oogle


    Ich hasse telefonieren und ich bin regelmäßig geschockt, wenn eineR meiner Freund*innen tatsächlich anruft, statt zu schreiben...


    Was mir noch dazu einfällt:

    Ich gucke keine Nachrichten mehr, zumindest nicht um 20 Uhr sondern nutze g*oogle news oder streame...

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mondkalb ()

  • Ja.


    Witzigerweise helfe ich mit dem Smartphone Leuten, die nachdem Weg fragen :D

  • Manchmal frage ich nach dem Weg, auch mit Telefon findet man nicht alles.


    Die Bus und Bahnhofsfrage hatte ich schon ewig nicht mehr.


    Manchmal frage ich nach der Zeit, ich habe nicht immer Telefon dabei.


    Wir benutzen online Recherche ebenso wie Nachschlagewerke. Es gibt so schoene Buecher, da stöbern meine Kinder auch einfach gerne drinnen, oder wir zusammen. Unterwegs gibt es aber auch oft brennende Fragen, die wir dann am Handy anfangen Nachzugucken.


    Ich Videotelefonieren mit Freunden und Familie regelmaessig. Telefonieren hingegen nur fuer Organisationszeug.


    Danke fuer die Umfrage, ich hatte da noch nie so recht drüber nachgedacht.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nachtkerze ()

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    manchmal


    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    nein


    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    nein


    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    seltenst


    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    ja aber auch oft über wa als videotelefonat :D




    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Fragt ihr Passanten nach dem Weg?

    Fragt ihr in Bus und Bahn nach dem richtigen Bahnhof?

    Fragt ihr nach der Uhrzeit?

    Benutzt ihr Lexika in Buchform?

    Telefoniert ihr privat, mehr als zu sagen, dass ihr gleich da seid oder das Brot vergessen habt... Also führt ihr privat so richtige Telefonate?

    1: Ja

    2: ja, meist im Ausland. Letzten Sommer waren in ausserhalb von Moskau in einem Bus, da fragten wir die Frau neben uns, wo wir aussteigen sollen für das Hotel X in Y. Das wurde dann gleich eifrig im ganzen Bus diskutiert, der Fahrer hielt extra an für diese wichtige Frage. Als sich alle Passagiere einig waren fuhren wir weiter bis zur basisdemokratisch bestimmten Haltestelle und einer der Fahrgäste stieg dann mit uns aus und führte und zur Hotelanlage. Wir hätten definitiv etwas verpasst, wenn wir nicht gefragt hätten.


    3: ja, meist so nebenbei, wenn ich alle Hände voll habe oder zu faul zum gucken bis.

    4: nein, eher selten. Aber manchmal noch Wörterbucher. Als ich letztes Jahr nach Portugal bin, hat mir mein Vater ganz stolz seinen Langescheidt Portugiesischführer vermacht. von 1967. Da hatte es ganz spanndene Begriffe drin. #ja

    5: Ja, unter anderem mit meiner Mutter #herz

    Daroan mit Zottel 01, Zick 03, Zwerg 05 und Sternenkind (98-99)

  • Passanten habe ich auch vorher schon fast nie nach dem Weg gefragt, früher hatte ich auf den Stadtplan geschaut, jetzt meist google Maps.

    Ich selber werde allerdings oft gefragt, wie zum Beispiel gestern - das erste Mal an einer Stelle in Berlin, wo ich noch nie zuvor war und innerhalb von 5 Minuten haben mich zwei Leute nach dem Dingen in der Umgebung gefragt.


    Bus und Bahn schaue ich eigentlich immer selber, frage aber bei Unsicherheiten nach.

    Für die Uhrzeit benutze ich das Handy nicht, sondern eine Uhr oder meinen Fitnesstracker oder eine öffentliche Uhr.

    Lexika benutze ich (leider) nicht, aber nachschauen tue ich solche Dinge auch selten am Handy, eher dann zu Hause am Computer.

    Und mit meiner Mutter telefoniere ich gerne auch länger.