Schöner Artikel über Buch zum Zusammenhang zwischen autoritärer Erziehung und rechten Einstellungen

  • In der Süddeutschen ist ein interessanter Artikel zu einem neuen Buch vom Arzt und Autoren Herbert Rent-Polster. Es geht darin um den Zusammenhang zwischen autoritärer Erziehung in der Kindheit und späterer Neigung zu rechten Überzeugungen.


    Ich nehme an, dass das Buch sehr lesenswert ist. Vielleicht hat es auch schon jemand hier gelesen?


    (Weiß leider nicht wie ich vom Handy aus zum Artikel verlinken kann.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leandra ()

  • Ich hab den Artikel gelesen und finde die Grundthese schon nachvollziehbar. Rechten Einstellungen ist das Autoritäre ja immanent.

    Ein bisschen vereinfachend und ärgerlich finde ich jedoch, dass er DDR Krippenerziehung und heutige rechte Gewalt in Ostdeutschland in einen Kausalzusammenhang rückt. Ebenso vereinfachend finde ich von einem Kopftuch assoziativ zu einem autoritär geprägten arabischen Erziehungsstil zu kommen.

    Allerdings habe ich nur das Interview mit ihm gelesen und kenne das Buch nicht.

  • Yuri : Du hast schon nach nur 15 Beiträgen einen großen Fan hier im Forum. #top

    __________________________________________________________________

    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen.“

    - Warren Buffett