Schwanger und Blasenentzündung

  • Ich brauche mal euren Rat!


    Ich komme gerade aus der Bereitschaftspraxis. Und hätte dort fast los geheult, weil der Arzt mir gesagt hat, dass er mir leider nicht weiter helfen kann. Ich bin schwanger und habe eine Blasenentzündung. Da ich schon öfter Blasenentzündungen hatte und die eigentlich nie mit viel trinken, Ruhe und Wärme wegbekommen habe, bin ich heute eben direkt zum Arzt. Wollte nicht bis Dienstag warten (oder bis es gar nicht mehr auszuhalten ist...). Außerdem habe ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass man in der Schwangerschaft lieber mal eher als zu spät zum Arzt soll...


    Also, Oster-Ausflug findet ohne mich statt und ich bin in die Praxis gefahren. Bin schnell dran gekommen, schildere dem Arzt kurz mein Problem, er schaut mich an und sagt, er kann mir nicht helfen. Es gibt kein Antibiotikum, das er mir verschreiben kann. Ich soll viel trinken und Paracetamol nehmen.

    Ich war etwas überrumpelt und habe gefragt, was man denn dann macht, wenn es schlimmer wird. Ja, da kann man nix machen, außer viel trinken.

    Auf meine Frage, ob ich was pflanzliches nehmen kann, meinte er, da muss ich in der Apotheke fragen, das weiß er nicht.


    Ähm... Und was mache ich jetzt?!? Ich zwinge mich zu trinken, trotz Übelkeit. Hab aber bisher heute vielleicht 1,5l geschafft, wenn es hoch kommt. Ich liege mit Wärmflasche im Bett.


    Kann man denn wirklich nichts anderes machen?!? Es muss doch was geben, was man nehmen kann! Bis jetzt ist es auszuhalten, aber ich hab echt Schiss, dass es schlimmer wird. Ich hatte wirklich schon höllische Schmerzen bei Blasenentzündungen. Da will ich nicht drauf warten...

  • natürlich kann man in der Schwangerschaft auch Antibiotika nehmen.

    Gibt es in der nähe noch eine Klinik mit notfallambulanz?

    Der Arzt ist ein de**

  • Hallo ?


    Nur ganz kurz vom Handy, ich hatte in der Frühschwangerschaft auch eine Blasenentzündung und es gab ein Antibiotikum was ich nehmen durfte, leider hab ich den Namen nicht parat. Es war eins was man einmalig nimmt.


    Nur Mal schnell zum Hoffnung machen, da es hier ja viel Fachpersonal gibt wird sicher noch eine Antwort kommen.


    Erst Mal gute Besserung und trotzdem frohe Ostern von mir #blume

  • Cranberry Saft. Schmeckt nicht, hilft aber unheimlich gut. Gute Besserung!

    #post-#post-#post-4-#post-#post-7-#post-9-10-11-#post-13-14-#post-#post-17-18-#post-#post-21-22-#post-#post

  • Ich könnte halt den Bereitschaftsdienst anrufen und fragen, welcher Arzt hier in der Gegend Bereitschaft hat. Die anderen Kliniken haben nur normale Notaufnahmen, aber die muss ich ja nicht mit einer Blasenentzündung blockieren...


    Manno. Ich war mir sicher, dass es nicht sein kann. Aber er hat mir das auch auf mehrmaliges Nachfragen so vehement versichert, dass ich mich irgendwann nicht mehr getraut habe, nochmal zu fragen. Er hat behauptet, wenn er mir was verschreibt, kommt er ins Gefängnis. #haare


    So ein Mist. Und ich weiß nicht, ob ich genug Energie hab, nochmal los zu fahren... Ich warte jetzt mal auf meinen Mann...

  • Oh, schon wieder so viele Antworten.


    Danke für eure Ideen und guten Wünsche.


    D-Mannose hab ich sogar schon genommen. Cranberry-Kapseln habe ich da. Aber die soll man glaub ich nicht nehmen... #hmpf

  • Cranberry Saft. Schmeckt nicht, hilft aber unheimlich gut. Gute Besserung!

    ich hab den cranberry saft, grünen hafer tee (beide empfehlungen meiner hebamme?) und sonst vieeeeeel wasser getrunken, an vier tagen, in denen ich außer trinken und aufs klo rennen kaum etwas anderes geschafft habe, dann musste ich aber doch AB nehmen, die mir mein FA verschrieben hat, weil es nicht besser wurde. natürlich geht es auch in der schwangerschaft.


    der arzt hat wohl keine ahnung/erfahrung mit schwangeren und wollte kein risiko eingehen.


    gute besserung.

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ich glaube, ich weiß jetzt, warum der Arzt dachte, er darf mir nix verschreiben. Er dachte, alles was plazentagängig ist, schadet auch automatisch dem Baby. Weil er hat in seiner Liste rumgeblättert und irgendwas von plazentagängig gemurmelt... #yoga

  • Super!

    Dann ruf ruhig jetzt schon mal in Deiner Notdienstapotheke an und frag, welche der Leitlinien-Antibiotika in welcher Dosierung und Packungsgröße sie da haben.

  • Oh was ein Arzt #stumm Dem wünsche ich eine BE und dann soll er sich mal vorstellen er könnte jetzt nichts nehmen.


    D-Mannose hat mich schon ein paar mal gerettet.


    Und Globuli haben mir schon sehr sehr gut geholfen, die haben meine chronische BE zu einer "kommt alle paar Jahre wenn ich nicht aufpasse BE" werden lassen. Klein geschrieben weil man hier aufpassen muss wo man Globuli erwähnt #pfeif

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Ich hab ja gar nicht mehr geschrieben, wie es weiter ging. Das wollte ich doch noch tun!

    Ich war dann abends noch beim Bereitschafts-Gyn. Der war sehr nett, hat gemeint, der andere Arzt war halt wahrscheinlich Augenarzt oder so... Dann hat er kurz geschaut, ob mit dem Baby alles gut ist (keine Ahnung, ob das nötig gewesen wäre oder ob er nur was abrechnen wollte... Aber es hat mich auf jeden Fall sehr beruhigt, zu sehen, dass das Baby fleißig zappelt) und mir ein Rezept für Fosfomycin mitgegeben. Er hat auch gleich noch geschaut, welche Apotheke Notdienst hat und mir den Weg dahin erklärt.

    Ich habe dann auch noch fleißig weiter D Mannose genommen und bin die Blasenentzündung so schnell wieder los geworden!


    Danke nochmal für eure Tipps, Ermutigungen und mit mir auf den ersten Arzt schimpfen #zwinker

  • Fein, dass Dir dann doch geholfen wurde. So ein Quatsch, Antibiotika in der Schwangerschaft gingen nicht. Fosfomycin hatte ich auch einzelne Male in der Schwangerschaft. Nach der dritten Blasenentzündung habe ich mir dann Cranberrysaft und getrocknet Cranberries besorgt und jeden Tag etwas davon genommen, danach kam keine Blasenentzündung mehr. Die Kapseln enthalten, wenn ich das richtig weiß, zu wenig Wirkstoff, also besser Saft oder (getrocknete) Früchte. Wobei ich für Dich hoffe, dass Du das nicht brauchst.

  • Ich hab vor der Schwangerschaft täglich eine Kapsel genommen und hatte dadurch so gut wie keine Blasenentzündungen mehr. Ich glaub in 2,5 Jahren nur 2x, was für mich echt wenig ist. Ich hatte allerdings bei embryotox gelesen, dass von Cranberry in höherer Konzentration abgeraten wird. Und ich bin irgendwie einfach mal davon ausgegangen, dass die Kapsel hoch konzentriert sind... Jetzt nehm ich zwischendurch mal D-Mannose zur Vorbeugung und hoffe, dass ich für den Rest der Schwangerschaft verschont werde (und am besten in der Stillzeit auch noch...)