mathe abi bayern petition

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team
  • Kam eigentlich was raus bei den Korrekturen? War’s viel schlechter?

    Auch wenn ihr schon lange bei der gs und deutsch seid...

    In der SZ stand heute(?) dass das Ministerium den Lehrern erst mal die ganz normale Korrekturzeit geben will und die Lehrer nicht unter zusätzlichen Zeitdruck setzen. Es wird wohl bis Mitte nächster Woche damit gerechnet, dass genug Rückmeldungen von den Schulen da sind und man schauen kann, ob die Noten deutloch von denen ver Vorjahre abweichen. Das klang für mich recht schlüssig.

  • Zumindest das Saar Land und Hamburg ändert den Notenschlüssel...

    für mein Gerechtigkeitsempfinden müssten das dann alle machen .

  • Zumindest das Saar Land und Hamburg ändert den Notenschlüssel...

    für mein Gerechtigkeitsempfinden müssten das dann alle machen .

    Finde ich gar nicht. Wir wissen ja gar nicht, wie schwer das Bayernabi im Vergleich zu den anderen war. Und das System dort ist ja auch grundlegend anders. Ob man Notenschlüssel anpasst sollte doch immer eine Einzelfallentscheidung sein.

  • Wenn alle die absolut gleiche Prüfung geschrieben hätten... Haben sie aber nicht.


    Der Schnitt ist nicht schlechter als die letzten Jahren. Kein großer Ausreißer.

    Also warum?

  • Dass nicht alle Länder gleichartig entscheiden, liegt sicherlich daran, dass es ja in den einzelnen Ländern unterschiedliche Abituraufgaben waren. Es wurde sich nur (teilweise?) aus einem Fragenpool bedient.

    LG von Lavender mit Tochter (2004) und Sohn (2007)

  • Dann habe ich das mit dem fragenpool wohl falsch verstanden, ich dachte die Aufgaben wären gleich vom Schwierigkeitsgrad her und es sollte in Richtung Vereinheitlichung gehen.

  • Es gibt einen Pool. Daraus werden einzelne Aufgaben ausgewählt und im Länder-Abi gestellt.

    Den Prozentsatz, wie viel aus dem Pool sind und eigene, ist mir nicht bekannt. Der Anteil der Aufgaben aus dem Pool liegt aber unter 50% wenn ich mich richtig erinnere.

  • Nur mal so.:

    Drittbester Abischnitt seit Einführung des G8 in Bayern.

    Den Vergleich mit den Vorjahren finde ich nicht, aber in meinem Bundesland haben 25% 1,5 oder besser. Krass.


    Die Mathenote ist dabei mit 9,3 im Durchschnitt eher mau.

  • Und das ohne Korrektur oder so? Na dann... gibt’s ja nix zu meckern finde ich

    Ja, ohne künstliches Anheben.


    Aber immer schön meckern. Ich hab das ja leider fast täglich. Wwnn man schon lesen und kurz nachdenken muss: mimimi, maul, motz, mecker.

  • Ich hab das ja leider fast täglich. Wwnn man schon lesen und kurz nachdenken muss: mimimi, maul, motz, mecker.

    Wie könnte ich denn mein Kind diesbezüglich etwas vorbereiten?

    In den Schulen passiert das offensichtlich ja nicht...

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • In den Schulen passiert das sehr wohl.

    Massiv gegen den Widerstand der Schüler.

    Ergebnis: Eltern rennen zur Schulleitung (!) und beschweren sich, dass die Lehrkraft nichts erklärt und keine Fragen beantwortet.

  • In den Schulen passiert das sehr wohl.

    Massiv gegen den Widerstand der Schüler.

    Ergebnis: Eltern rennen zur Schulleitung (!) und beschweren sich, dass die Lehrkraft nichts erklärt und keine Fragen beantwortet.

    So hier auch. Selbst beim Elternabend in der letzten Klasse wird noch darüber diskutiert, dass es ja wohl nicht angeht, dass in Geographie dies und jenes gefragt wird, das sei im Unterricht gar nicht dran gekommen usw

  • Ok, dann dem Kind das daheim nochmal nahebringen, dass man sich auch mal anstrengen muss...

    Wer nicht zuweilen zu viel und zu weich empfindet, der empfindet gewiss immer zu wenig.
    Jean Paul

  • Ok, dann dem Kind das daheim nochmal nahebringen, dass man sich auch mal anstrengen muss...

    Ich glaube, man muss da gar nichts beibringen, sondern einfach nicht aktiv gegen arbeiten.


    Die meisten schülerInnen realisieren ja sehr schnell, wie Schule läuft. Ist auch nicht anders als vor 15 Jahren. Immer mal ungerecht, immer mal anstrengend und manchmal strengt man sich auch umsonst an und erzielt nicht den erwünschten Erfolg. Wie später im Leben auch

  • Pamela bei mir ist es schon böse, dass die Kinder eine Aufgabe aus drei Sätzen vielleicht 2x lesen müssen.

    Fragen zu Aufgaben, woher ich die Zahlen hab. Ähm, die stehen im Text. Ja den hab ich nicht gelesen.


    Und es tut mir leid, ja, in 80% der Fälle liegt es an einer Verweigerungshaltung. Wenn sich jemand wehrt Angaben aus dem Text rauszuschreiben, kann ich auch mit anderen Methoden nicht helfen.

    Oder wenn ich sage : mach dir ne Zeichnung. Nö, keine Lust.


    Ich für meinen Teil mach sehr viel Methodentraining. Aber wenn sie nicht mitmachen und stattdessen bei den Eltern jammern, kann ich nicht mehr tun.


    Ach so: und wenn Kinder mit Maulen weiterkommen, was lernen sie draus? Ich musd mich gar nicht anstrengen.


    Beliebteste Frage: ab wievielen 6er müssen sie sie Ex zurück ziehen?