Zerstörung der CDU

  • stefan raab war schon mein erwachsenenprogramm. #freu ich mag ihn aber trotzdem. er ist um einiges älter als ich.


    achja, was waren meine eltern von der NDW befremdet. und meine grosseltern vom rock ‚n‘ roll und den beatles. :D

    ich selbst konnte dann schon mit techno gar nix mehr anfangen. erst heute ein bisschen.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • #super Danke Freda! Gut gebrüllt, Löwe!

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • aus den kommentarspalten der guten alten faz:


    „Nach Greta jetzt Rezzo. Ihr habt sie nicht mehr alle“


    „70 YouTuber 🤯 na hoffentlich ist die qualifizierte Meinung von Bibi und ein paar Fitnessdeppen auch dabei“


    „Soll sich erstmal einen Job suchen und dann überlegen ob er seine teils kruxen linken Thesen noch vertritt..“ (sagt ein beamter bei der finanzaufsicht)

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • OMG, ich schäme mich für meine (?) Generation. Ich möchte nicht in Opposition zu meinen Kindern alt werden.

  • ich auch nicht. die kommentare sind teils unterirdisch. und dauernd was mit „richtig arbeiten“.

    dieser rezo hat einen master in informatik und führt ein unternehmen, das profitabel ist. was wollen die eigentlich? es wird langsam sehr dünn für einige und ich bin seit einigen tagen total happy.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Und selbst wenn er arbeitslos und bekifft wäre: er hat trotzdem Recht! Wissenschaftlich untermauert! Und das wissen diese Leute im Grunde auch, sonst könnten sie auch ja auf der Sachebene mit ihm auseinandersetzen.

  • Das ist doch armselig.

    Nur weil man ein Medium nicht versteht, muss man sich doch über die Benutzer nicht lustig machen und alle pauschal abwerten.


    Gestern war ich in den Kommentarspalten der Regionalzeitung bei Artikeln zur örtlichen F4F-Demo unterwegs.

    Das ist so ich weiß gar nicht, wie ich es ausdrücken soll, unfair? Abwertend? Keine Ahnung. Alle Schulschwänzer, sollen doch in der Freizeit streiken, ich würd sie alle samstags den Unterricht nachholen lassen, etc.pp.

    Anstatt dass die Menschen froh sind, weil sich die Jugend endlich für etwas wichtiges engagiert. Überhaupt einfach engagiert.Sich traut, eine Meinung zu etwas zu haben und diese auch trotz des vielen Gegenwindes öffentlich zu vertreten.

    Das ist doch unbezahlbar.

    Liebe Grüße

    Katrin



    Klar bin ich peinlich :D

    Das gehört schließlich zu den Kernkompetenzen einer Mutter #nägel

  • Ich weiß nicht, wie die Leute so vergesslich sein können. Wir hätten es genau so gemacht, wir haben es genau so gemacht, während der Studentenproteste in den Neunzigern. Und was war ich dankbar, dass alte Leute im Straßenrand standen und uns applaudierten.

  • da steht gerade einiges auf dem spiel, vor allem die mediale deutungshoheit.


    ich glaube, da geht einigen der arsch auf grundeis.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • Hallo,


    Die Alten sind zu alt und "borniert", um eine Meinung haben und auch noch abstimmend äußern zu dürfen.

    Die Jungen sind zu jung und zu "unreif" um eine Meinung zur Politik haben zu dürfen.

    Die "Mittelalten" sind zu sehr damit beschäftigt, sich um ihr eigenes Leben zu kümmern also woher sollen die Zeit haben, sich ausreichend zu informieren und eine politische Meinung zu bilden und auch noch äußern zu dürfen?

    Menschen, die hierhergekommen sind, sind, egal wie lange sie hier leben, nicht "deutsch" genug, um die deutsche Politik zu verstehen und gar noch ein Recht auf eine eigene politische Meinung und Abstimmung zu haben.

    Die Liste darf gerne vervollständigt werden.


    Ist doch prima, wenn die Politik auf diese Weise "Demokratie" machen kann, ohne sich etwa von den Menschen im Land belästigen lassen zu müssen! Geht doch viel effizienter ohne all die bornierten, unreifen und uninformierten Störenfriede, die einem auf die Finger gucken und eventuell gar noch eine MEINUNG haben wollen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • :!::!::!:

  • Ist doch prima, wenn die Politik auf diese Weise "Demokratie" machen kann, ohne sich etwa von den Menschen im Land belästigen lassen zu müssen!

    "Wäre es da

    Nicht doch einfacher, die Regierung

    Löste das Volk auf und

    Wählte ein anderes?"

  • da steht gerade einiges auf dem spiel, vor allem die mediale deutungshoheit.

    Genau das ist auch meine Meinung!


    Die Antwort der CDU auf ihrer Seite ist eine echte Frechheit! Die haben immer noch nicht begriffen, dass es um die Sache geht und nicht darum, jemand mit rhetorischen Schachzügen ins Aus zu manövrieren. Diese Art der Kommunikation ist ein echtes Problem - nicht erst seit dem Rezo-Film, sondern schon sehr viel länger.

    Und bei einigen Dingen frage ich mich, merken die es wirklich nicht? Rezo weist zu Recht auf die steigende Armut hin und wie kontert die CDU? 1960 musste mal viel länger für einen schwarz-weiß Fernseher arbeiten als heute für eine Flachbildfernseher in Farbe! Das ist das ERSTE Beispiel was sie bringen! Wo bleiben die Pfandflasche sammelnde Rentner/innen, die 40 Jahre lang gearbeitet haben? Wo die wachsende Schar der Leute, die ihr Essen von der Tafel beziehen? Wo die steigende Zahl an Obdachlosen, zu denen in großen Städten auch immer mehr Familien gehören?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Astarte ()

  • sie merken es schon, nur steht zu viel auf dem spiel. zu gewinnen ist für einige akteure in diesem spiel nicht mehr. denn bereits jetzt steht für mich gefühlt der kaiser ohne kleider da. in politik und medien.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • ich fand das hier als kommentar auch recht passend.



    „...das Antwort-PDF der CDU ist eine Lachnummer. Die ersten Seiten wurden von Marketing Experten geschrieben und beinhalten ähnliche Selbstbeweihräucherungen in der Art wie man sie in- und auswendig kennt von den ersten Folien einer Produktschulung und der zweite Teil wurde von Anwälten geschrieben und beinhaltet Texte wie man sie von Verträgen und Texten kennt, die von Rechtsanwälten geschrieben wurden. Authentizität und bürgernah ist definitiv etwas anderes. Das ist keine Kommunikation mit dem Bürger sondern der Versuch von öffentlichkeitswirksamer Schadensbegrenzung. Ich kann jedenfalls nur lachen. Die CDU ist so armselig dass sie sogar Ihren Charakter noch vertuschen muss und Antworten an die Bevölkerung durch Marketingsexperten und Anwälte geben lässt.“

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Es ist so unglaublich respektlos. Und das gerne von Kretins die immer wieder Respekt für sich beanspruchen... erbärmlich und armselig finde ich das.


    Ich finde es so gut und so wichtig und freue mich wie Bolle über die Rezos und Gretas dieser Welt...wie gut und wichtig, dass Teile dieser Generation aufwachen und v.a. aufbegehren...

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • die FAZ titelt gerade auf facebook:


    "Wenn der Klimanotstand ausgeschlachtet wird“ - "Die sozialen Netzwerke werden zum Propagandainstrument und die Sprache wird immer gruseliger. Sehen Sie das auch so?“


    #rolleyes


    https://www.facebook.com/faz/posts/10156291754215976?__xts__

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von VivaLaVida ()

  • mist, die verlinkung zu fb klapp nicht.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller