"Flohmarkt"-Versand in die Schweiz

  • Hallo liebe #rabe#rabe#rabe#rabe#rabe,


    ich könnte mal wieder Schwarmwissen gebrauchen.


    Bei mir hat jemand aus der Schweiz über booklooker etwas bestellt, was ich dort als Privatanbieter anbiete. Ich wohne in Deutschland. Weiß jemand zufällig, ob ich bei dem Versand etwas besonderes beachten muss weil die Schweiz nicht zur EU gehört? Sind dabei Zollvorschriften zu beachten?

  • Kommt darauf an, wie teuer die Sendung ist?


    Ein Buch, gebraucht? Geht normalerweise als "Grossbrief" durch, falls es so eine Kategorie bei Euch auch gibt.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • ich kann nur sagen wie es von der Schweiz nach Deutschland ist.

    Wir müssen einen "Zollschein" ausfüllen (Angabe über Inhalt und Wert).


    Ich glaub es kommt noch aufs Gewicht an - ab einem bestimmten Gewicht wird das Formular ziemlich umfangreich.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von neela ()

  • Dann musst Du bei der deutschen Post rausfinden, welchen Deklarationsschein/Kleber Du brauchst. Zollgebühren fallen aber keine an unter 60.- Franken Warenwert.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Von der Schweiz in die EU musst Du das haben bei dem Gewicht, ja.

    Da es sich um Abkommen zwischen den Ländern handelt, gehe ich davon aus, dass es umgekehrt ähnlich ist.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Aaaaalso: das Internet sagt, für ein Päckchen brauchst Du die Zollinhaltserklärung CN 22.

    Die solltest Du bei deinem "Versender" - Post, DHL oder so direkt mit dem Adresskleber für Päckchen International beziehen können.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Wenn ich ein Päckchen in die Schweiz schicke, hab ich da einen Extra Adressaufkleber, bei dem am Rand ne Spalte mit Inhalt, Gewicht und Wert des Inhalts ist. Das muss ich auch unterschreiben. Ich meine auch, dass ich ankreuzen muss ob das ein privates Geschenk oder ein Geschäftsartikel ist, das weiss ich aber nicht mehr sicher.

    Auf der Post wissen die aber Bescheid.

  • Was gebe ich da als Wert an? Meinen Verkaufswert oder muss ich da irgendwie den Originalpreis recherchieren (falls es das überhaupt noch gibt...)

  • In einem Maxibrief bis 2kg ausserhalb von Deutschland können nur noch Dokumente versandt werden und keine Ware. Ein Buch ist eine Ware und geht deswegen nicht in einem Brief.

  • Julikäfer

    Interessante Info, Maxibrief ist aber ohnehin teurer als ein Päckchen.


    Jette

    Du kannst die Frankierung online bei DHL kaufen, dann bekommst du alle erforderlichen Dokument gleich mit. Als Warenwert würde ich deinen Verkaufspreis ansgeben. "Geschenksendung" könntest du auch überlegen, sofern keine Rechnung beiliegt.