Knieverletzung bei Zweijähriger, sollten wir zügig zum Arzt?

  • Liebe Raben,


    meine fast Zweijährige ist gestern während dem Rutschen auf einer eher schmalen Rutsche mit dem linken Fuß hängen geblieben. Knie und Fuß blieben durch die Sandale am Rutschenrand kleben, sie ist mit Schwung "rein" gerutscht. Das tat ihr schon sehr weh #crying


    So, gestern und heute läuft sie in der Ebene ganz gut (sie tapst altersbedingt noch etwas, das sieht aber aus wie immer), einen kleinen Hang runter zu gehen hat ihr gestern weh getan, dabei ist das Knie nach außen weg gekippt, waren aber nur drei Schritte. Heute hat sie einen Schritt vom Hüpfpolster runter gemacht (20cm?), das tat weh, genauso wie Runterklettern vom Lernturm. Zumindest gestern konnte ich das Bein beugen und strecken, ohne dass sie sich beschwert hat, heute habe ich das noch nicht getestet. Man sieht auch nichts.


    Sollten wir das zeitnah (also heute) anschauen lassen, oder reicht Montag oder sollten wir einfach abwarten? Was könnte denn da kaputt/gereizt sein? Ich habe kein Band reißen hören, aber würde man das bei so Kleinen überhaupt? Ich würde gefühlsmäßig eigentlich beobachten und spätestens Montag zum Arzt, wenn es nicht besser ist, aber ich bin orthopädisch überhaupt nicht bewandert.


    Morgen feiern wir ihren zweiten Geburtstag mit Verwandtschaft#luftballon, es gibt noch so viel zu tun#angst Gesundheit geht aber natürlich vor!


    Danke für eure Einschätzung #blume


    (Edit wegen Ergänzungen)

  • Wenn sie insgesamt normal läuft und es nur die Abwärtsbewegung ist, wo das Knie ja mehr belastet wird, würde ich (die auch sehr ungerne in Notfallpraxen etc sitzt...) wohl abwarten und hoffen, dass es bis Montag deutlich besser ist. Ich denke (habe aber auch keine wirkliche Ahnung), dass wenn wirklich etwas richtig kaputt wäre, sie auch die normalen Bewegungen nicht schmerzfrei machen könnte. Ist denn irgendwas dick oder blau? Wenn es sich verschlechtert, würde ich drauf gucken lassen, ganz klar, aber so wie du es beschreibst glaube ich auch nicht, dass da jetzt jemand am Wochenende das volle Diagnostikprogramm fahren würde...

  • Stina82 danke. Am Knie ist nichts blau oder geschwollen, ich hoffe mal, das bleibt so und sie läuft gut. Spätestens morgen mit dem ganzen Besuch wird sie sich sicher viel bewegen, dann schauen wir mal, wie es dann aussieht.


    Kann ich ihr mit Traumeel oder Wärme/Kälte ein wenig helfen?

  • Ich würde am Montag zum Arzt gehen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass auch vermeintliche Kleinigkeiten am Knie blöd sein können (also jetzt nicht mal draufgefallen, aber verdreht uU schon).

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Ich schließe mich Jascha an, geht am Montag lieber hin.

    Noch eine Stimme dafür. Allerdings bitte zum ORthopäden oder Chirurgen - Kinderärzte haben davon meist nicht wirklich Ahnung.


    Vor Montag würd ich wenn sie soweit außer bei Extrembelastung (Bergab, Runtersteigen, ...) unauffällig ist keine Notwendigkeit sehen.


    Kühlen - naja, schaden tuts nix, wirklcih viel bringen jetzt nach der Zeit wenns nciht geschwollen ist aber auch nicht mehr. Macht man am Besten direkt danach. Traumeel ist wenn man nix sieht auch mehr "damit Mama das Gefühl hat was gemacht zu haben" als wirklich sinnvoll oder nötig.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Wir wären auf jeden Fall zum Orthopäden (sofern der sie genommen hätte, mit meinem Sohn musste ich in die Notaufnahme, weil der Orthopäde im Fall der Fälle nicht sedieren kann fürs Röntgen), aber nachdem sie gestern wirklich viel Action hatte, alle möglichen und unmöglichen Dinge gemacht hat und alles wie immer aussah (Oma mit Argusaugen beim Herzensmädchen), sie das Bein nicht schont und es wirklich keinerlei Anzeichen für Schmerzen gibt, sparen wir uns den Orthopäden heute.


    Danke für eure Einschätzung :)