Sind Mücken irgendwie mutiert?

  • Das ist nur halb spaßig gefragt.


    Gestern wurde ich zum zweiten Mal dieses Jahr von Mücken gestochen.

    Beim ersten Mal war der Stich total geschwollen und hat ordentlich genässt. Es hat sich immer eine orangene Blase über dem Stich gebildet. Ausserdem hat es gejuckt und geschmerzt gleichzeitig.


    Gestern dann wieder. Dieses Mal ist der Stich auf dem Schienbein. Er ist wieder geschwollen, rot und schmerzt und juckt gleichzeitig. Jeder Schritt tut weh und um. Die Stichstelle herum kribbelt und brennt es ziemlich weiträumig.


    Ich mein, ich bin jetzt über 40 und hatte schon ne Menge Mückenstiche, aber sowas hab ich noch nicht erlebt. Und dann gleich 2 mal hintereinander. Ich bin mir ziemlich sicher das es Mücken waren.

    Und passiert ist es an unterschiedlichen Orten.


    Also was ist mit den Mücken los? Hat das noch jemand so heftig dieses Jahr?

  • Ich hab neulich gelesen, dass sich seit diesem Jahr die asiatische Tigermücke stärker in Deutschland ausgebreitet haben soll. Vielleicht haben dich solche gestochen? Da soll der Stich heftiger und mit mehr Abwehrreaktion des Körpers verbunden sein.

    Spread Hummus, not hate #blume

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von HederaHelix ()

  • Ich hab neulich gelesen, dass sich seit diesem Jahr die asiatische Tigermücke stärker in Deutschland ausgebreitet haben soll. Vielleicht haben dich solche gestochen? Da soll der Stich heftiger und mit mehr Abwehrreaktion des Körpers verbunden sein.

    Ja, daran habe ich auch gleich gedacht!

  • das habe ich mich sich schon gefragt!!! allerdings nicht aufgrund des stiches, sondern ich finde die Mücken sind einfach viel größer als in meiner Kindheit!

    das ist doch sonst eher anders herum, als kleines Kind erschien einem alles viel größer.... die Mücken machen da irgendwie nicht mit #weissnicht

    Das Leben ist ein weißes Blatt, die Farben sind in dir.


    Male es schön bunt und leuchtend.

    JOCHEN MARISS

  • Hier haben wir auch Mücken, die so richtig heftig juckende Flatschen hinterlassen. Aber vor allen Dingen, sind sie lautlos! Man merkt es gar nicht, wenn sie sich auf einen gesetzt haben, weil sie viel leiser sind als sonst. #motz

    Ist das nur bei uns so oder kennt das noch jemand? Ich habe da tatsächlich auch schon an eine Mutation gedacht...

  • Ich hatte vor 2 Jahren mal mehrere Kriebelmückenstiche, die hab ich mir mitten in München zugezogen, in einem Hinterhof. Die sind eigentlich in Skandinavien heimisch, sind aber anscheinend gerade auf dem Vormarsch in Deutschland.

    Die Stiche bzw. Bisse entzünden sich wohl oft ziemlich stark; bei mir war das nicht so, aber die Stiche haben relativ lang ziemlich wehgetan. Und dann hatte ich ein halbes Jahr lang an jeder Bissstelle einen blauen Fleck von über 1 cm Durchmesser, das scheint bei den Viechern auch normal zu sein.

    Auf „normale“ Mücken habe ich früher oft sehr heftig reagiert, das ist aber schon länger nicht mehr vorgekommen.

  • Hier haben wir auch Mücken, die so richtig heftig juckende Flatschen hinterlassen. Aber vor allen Dingen, sind sie lautlos! Man merkt es gar nicht, wenn sie sich auf einen gesetzt haben, weil sie viel leiser sind als sonst. #motz

    Ist das nur bei uns so oder kennt das noch jemand? Ich habe da tatsächlich auch schon an eine Mutation gedacht...

    Das hatte ich letztes Jahr auch. Ich habe nicht mitbekommen, wie ich gestochen wurde, bzw. Habe ich keine Mücke gesehen. Es war ein Minipieks, und zehn Minuten später war der sich da, Am nächsten Tag war dann ein großer Teil des Armes geschwollen und wurde heiß. Ich bin sogar zum Arzt deshalb, weil mir das so unheimlich war. Damals kam in den Nachrichten auch, wie die Mücke heißt, die so was verursacht, aber ich hab es wieder vergessen.

  • Beruhigend zu hören das ihr das auch kennt. Ich hab grad das Gefühl um mein Bein im Knöchelbereich liegt ein brennendes Band. Es ist wirklich sehr unangenehm.

    Tigermücke also. Ich google mal.

    Und bei meinem ersten Stich hab ich auch an Kriebelmücken gedacht. Aber die Bilder sahen anders aus.

  • Hier in Italien gibts die Mücken des todes. Ich bin komplett zerstochen, dicke Flatschen die heiß sind oder kleine harte Knötchen nach einem Sticb. Und das Jucken lässt mich nicht schlafen.

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?

  • Hier in Italien gibts die Mücken des todes. Ich bin komplett zerstochen, dicke Flatschen die heiß sind oder kleine harte Knötchen nach einem Sticb. Und das Jucken lässt mich nicht schlafen.

    So gings mit in Deutschland auf nem Bauernhof. Und das hat wochenlang gejuckt. Die vermeintlichen harmlosen Stubenfliegen im Stall waren gar keine sondern - an den schräg stehenden Flügeln erkennbar nachdem ichs wusste dass es sowas gibt - Wadenbeisser. Fiese Viecher

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Je nachdem wo wir sind, nutzen wir vorher schon so ein "Abwehrspray" und falls es doch mal schief geht direkt den Bite Away.


    Das hilft wirklich gut und es juckt eigentlich nicht mehr.


    Größere Mücken hab ich jetzt noch nicht gesehen. Aber hier geht es auch grad erst los.

  • das kenne ich auch seit ein paar Jahren. Mir wurde es vom Arzt auch mit anderen Mückenarten erklärt, gegen die wir halt nicht so abgehärtet sind. Der Arzt in der Notaufnahme übrigens, zu dem ich mit meinem Mückenstich am Fuß am Sonntag hin bin, weil ich nicht mehr laufen konnte #angst

    Ich habe auch teilweise mehrere Stiche nebeneinander, "normale" und Todespflatschen.

    Ich habe deswegen seit ein paar Jahren immer eine Stichsalbe mit Kortison im Haus. Bevor ich wieder wegen eines Mückenstiches in die Notaufnahme renne... Hilft ja nix

  • Beim ersten Mal war der Stich total geschwollen und hat ordentlich genässt. Es hat sich immer eine orangene Blase über dem Stich gebildet. Ausserdem hat es gejuckt und geschmerzt gleichzeitig.


    Gestern dann wieder. Dieses Mal ist der Stich auf dem Schienbein. Er ist wieder geschwollen, rot und schmerzt und juckt gleichzeitig. Jeder Schritt tut weh und um. Die Stichstelle herum kribbelt und brennt es ziemlich weiträumig.

    Das klingt für mich nach Sandmücken- oder Kriebelmückenbiss #sauer

    Das sind kleine fiese unscheinbare Biester direkt aus der Hölle. Ehrlich.

    Die sehen so unschuldig aus Sandmücke und Kriebelmücke.


    Ich hasse diese Viecher.

    Bei mir hilft da nur, wenn ich gleich irgendeine desinfizierende Salbe drauf schmiere.

    Liebe Grüße

    Katrin



    Klar bin ich peinlich :D

    Das gehört schließlich zu den Kernkompetenzen einer Mutter #nägel

  • Ich hab das 1990 auf Rügen erlebt. Hatte das zurückgeführt auf Pestizidbelastug: Ich schätze, ich hab allergisch reagiert auf die Stiche, das hatte ch vorher nie und seither auch nie wieder.


    Dass ein Stich direkt in eine Lymphbahn geht und dann eine Exremität komplett anschwillt, ist ein Phänomen, das immer mal wieder vorkommt.


    Die meisten Reaktionen haben wir hier mit aufgekratzten Stichen, da kommen die Erreger quasi später in die Stichstelle.


    Insgesamt haben wir hier seit Jahren deutlich weniger Insekten - auch weniger Mücken und weniger Stiche.

  • Letztes Jahr auf Mallorca war das auch so. Ganz üble Stiche, die extrem fies gejuckt haben. Ich war dann dort in der Apotheke und habe da eine echte zaubersalbe bekommen. Einmal aufgetragen und das jucken hört innerhalb von Minuten auf und kommt meistens auch erst nach 24 Stunden wieder, wenn überhaupt.


    Ich finde ja immer, Fenistil und Co helfen kaum, was das jucken angeht.. Aber diese Salbe ist echt wirksam. Fünf Minuten und das jucken ist weg. Keine Ahnung, was da drin ist, aber ich bin schon am überlegen, wie ich die in Massen von Spanien nach Deutschland importieren kann.

  • Wir halten mittlerweile fast immer den Bite away drauf. Für mich eine riesen Überwindung, weil ich find der tut schon weh. Aber hinterher ist es, als hätte es nie eine Mücke gegeben.

  • Meinst du Bremsen? Das sind die Könige der Höllenviecher.

    Nee, Bremsen sind dagegen noch harmlos weil nicht in diesen Massen auftretend und auch nicht ganz so aggressiv.


    Wadenstecher/Wadenbeisser (meine Oma sagte dazu immer "Stallmucken") sind das hier

    Bremsen das hier

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.