Habt ihr auch keine Wespen?

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Das stimmt, die große Wespenzeit kommt noch. Aber wir hatten auch keine im Feuerholz und auch keine Königinnen, die ein neues Zuhause suchen. Das war die letzen Jahre auch anders.

  • Wir hatten hier immerhin schon ein Wespennest.

    Aber die Wespenzeit, in der sie beim Essen nerven, kommt hier eigentlich immer erst ab Ende Juli und hält sich dann bis in den September.

  • Hier fliegen einige rum und diese sind richtige Brummer. Merklich grösser als sonst.

    Die typischen Massen an Wespen kommen aber erst, spätesten wenn die Zwetschken reif sind.

  • Wespen: Sind da. Auf dem Pferdeohr, in meinem Auto und bestimmt auch auf unserem Dachboden ... auf die Wespenfalle können wir seit Jahren aber gut verzichten. Eine Hornisse wollte hier auch einziehen, aber das Fliegengitter hat sie - Gott sei dank - aufgehalten. Insgesamt bleibt aber der Eindruck von deutlich weniger Insekten (gerade an der Frontscheibe des Autos merke ich es extrem).

    Und immer wieder geht die Sonne auf, denn Dunkelheit für immer gibt es nicht.

    Udo Jürgens

  • ich hatte anfangs sommer wespen, aber wenig bienen, nun viele bienen und weniger wespen. eine hornisse haben wir auch. schmetterlinge und Wildbienen.

    ich denke wir haben keine wespen mehr auf der terasse wegen des lavendels.

    ansonsten habe ich einen grossen garten der sehr insekten und vogelfreundlich gestaltet ist.


    es ist so: insekten werden weniger. schau mal auf dieser homepage: http://www.missionb.ch

    Das ist eine Initiative vom schweizer Fernsehen, da es in der Schweiz wirklich präker steht um die vögel und insekten.

  • Wir haben keine Wespen, keine Hornissen, keine Hummeln, keine Schmetterlinge, kaum Bienen. Unser Lavendel, sonst wild umschwirrt, ist verwaist ?

  • Ich habe auch das Gefühl, dass die Fluginsekten rapide weniger geworden sind. Früher hat es immer Sommer überall geflirrt und gesummt. Jetzt gar nicht mehr. :(


    Wespen haben wir dieses Jahr nur welche mit ganz langen Beinen. Die sind etwas langsamer und viel weniger aggressiv und aufdringlich als die 'normalen' Wespen. Aber die kommen erfahrungsgemäß auch erst im August.

  • Scheckpony das sind wahrscheinlich Feldwespen. Die tun niemandem was, ich find sie interessant zu beobachten. Bei meinen Eltern gibt’s ganz viele.


    Ja, ich war wirklich erschrocken. Unser Garten ist wirklich insektenfreundlich gestaltet und war bisher immer sehr frequentiert. Und dieses Jahr einfach nichts...

  • Hier gibt es bisher auch sehr wenig Wespen. Aber die Feldwespen sind wieder auf den Balkon gezogen. Und da die nicht so aggressiv sind, dürfen sie das auch. Meine Schwiegermama wurde letztes Jahr von einer Feldwespen gestochen. Allerdings hatte sich die im Salat versteckt und hat sich bedroht gefühlt, als meine Schwiegermama den gewaschen hat.

    Ansonsten ist auch noch wenig los insektentechnisch. Wenig Mücken, nur mäßig Fliegen. Auch nicht viele Bienen und Hummeln... Die ersten Brotkäfer waren jetzt da, auf die könnt ich gut und gerne verzichten...

    Aber wir haben viele Schwalben und Mauersegler, die fressen natürlich viel weg...

    Das einzige, wovon es wirklich massig gibt, in diesem Jahr, sind Zecken.

  • hier ist auch eher im August Wespenzeit. Eine Hornisse hatte ich wie jedes Jahr schon in der Küche.

    Wildbienen habe ich auch schon gesehen.

    Unsere Katze hat in der Scheune eine Fledermaus unter einem holzstapel entdeckt. Wir dachten erst das zischen kommt von einer Schlange #blink kreuzottern gibt's ja hier. Na ja das Tierchen ist dann weggeflogen.

  • Wespen habe ich hier in der Eifel in unserem insektenfreundlichen Garten dieses Jahr tatsächlich noch nicht gesehen.


    Dafür aber sehr viele Wildbienen, Honigbienen, Mücken und sonstige Insekten. Raupen und Schmetterlinge auch. Und sehr viele Vögel. Die Welt scheint hier noch ein bisschen in Ordnung zu sein. :)

    Liebe Grüße von Spinosa


    "Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind, und dass es Gott nicht schwerer ist, mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten." (Dietrich Bonhoeffer)

  • Hier hat die Insektendichte in den letzten vier Jahren erst rapide abgenommen. Das war wirklich so wie fump und weg. Ich finde das gruselig und hoffe, dass sich das wieder fängt.

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Whatever you want, it isn't me.

    Other people's ambitions are not my specialty.

    Sometimes I can see from here clear to the ocean.

    Sometimes I'm blind.

    Als die Vielfalt ging, entzündete die Einfalt ein Freudenfeuer.

  • Wespen kommen hier immer eher so Mitte August. Hier sind daher auch keine.


    Sonstige Insekten sind auch gut vorhanden, Bienen und Hummeln (sogar 2 Sorten) hab ich mit Bienenpflanzen angelockt. Fliegen, Brummer und Blattläuse und Schwebfliegen sind auch da. Und massig Ameisen.


    Müsste da noch mehr herumfliegen?

  • Keine Wespen, hatten wir aber auch die letzten Jahre kaum, vermutlich, weil wir immer irgendwo ein Hornissennest haben.

    Dafür aber jede Menge Wildbienen, Honigbienen, Humeln, Schmetterlinge und auch jede Menge Vögel #freu

  • Ich habe schon etliche Wespen- und Hornissenköniginnen gesehen und bereits einige Anrufe wegen Wespennestern erhalten. Viel früher als in anderen Jahren.