Sporttag bei Hitzewelle

  • Es ist doch aber auch so, dass wenn es so heiss ist, dass man dann nach dem Sport nicht ins Schulhaus zum Abkühlen kann (23C Raumtemperatur wuerden da ja reichen). Oder auch 25C maximal, wie es ja wohl auch gesetzlich empfohlen wird.


    Ich frag mich wirklich, wie ich die letzten 47 Jahre überlebt habe ;)

    Das Argument bringst du ja zum zweiten Mal. Fuer mich wirkt das wie "ich wurde als Kind auch mit dem Gürtel gezüchtigt und bin gross geworden", oder "ich musste mich auch als Frau durchkämpfen und durchsetzen lernen, dann musst du das jetzt auch".

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Ich mache jedes Jahr bei Hindernisläufen mit. So wie du schreibst mir Wasser usw.

    Einer im Frühling, einer im Herbst, beide bewusst nichtcim Hochsommer, wegen der möglichen hohen Temperaturen.


    Warum ich so reagiere, weil du schreibst:


    Selbstverständlich machen wir bei dem 6km Hindernislauf mit. Ich bin erstaunt, den bei mir ist immer über 30 Grad, muss denn deshalb alles zum erliegen kommen?


    Ja, das klingt sehr nach: Meine Güte, man kann es auch übertreiben, wir machen sogar Sport bei der Hitze und andere jammern wegen zu heißen Temperaturen im Büro oder in der Schule...

  • Es ist doch aber auch so, dass wenn es so heiss ist, dass man dann nach dem Sport nicht ins Schulhaus zum Abkühlen kann (23C Raumtemperatur wuerden da ja reichen). Oder auch 25C maximal, wie es ja wohl auch gesetzlich empfohlen wird.


    Ich frag mich wirklich, wie ich die letzten 47 Jahre überlebt habe ;)

    Das Argument bringst du ja zum zweiten Mal. Fuer mich wirkt das wie "ich wurde als Kind auch mit dem Gürtel gezüchtigt und bin gross geworden", oder "ich musste mich auch als Frau durchkämpfen und durchsetzen lernen, dann musst du das jetzt auch".

    Auch wenn Du das jetzt vielleicht nicht wörtlich meinst, aber eine solche Wortwahl finde ich echt unangemessen. Hier wird/wurde weder jemand gezüchtigt noch meine ich, mich irgendwie "durchkämpfen" zu müssen, auch vermittle ich sowas meinen Kindern nicht. Hiermit ist definitiv eine Grenze erreicht, was man im doch öffentlichen Raum schreiben sollte (und ein Forum ist nunmal öffentlich). Das sind wirklich heftige Unterstellungen.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Das habe ich auch gar nicht geschrieben, ich schrieb, es wirkt auf mich, wie diese alten Sprüche, die wir wohl alle schon so gehoert haben. Du formulierst es ja auch so, dass du seit 47Jahren in heissen Räumen lebst und arbeitest und du hast es überlebt. Das ist doch das gleiche Argument, nämlich: du relativierst eine schädigende Situation, weil du es auch geschafft hast, also sollen sich andere auch nicht so anstellen. oder missverstehe ich dich da jetzt?

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Das ist Deine Interpretation, das habe ich so nicht geschrieben.


    Dieser Lauf geht durch den Wald (und zwar komplett) und findet immer nur im Sommer statt.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Das habe ich auch gar nicht geschrieben, ich schrieb, es wirkt auf mich, wie diese alten Sprüche, die wir wohl alle schon so gehoert haben. Du formulierst es ja auch so, dass du seit 47Jahren in heissen Räumen lebst und arbeitest und du hast es überlebt. Das ist doch das gleiche Argument, nämlich: du relativierst eine schädigende Situation, weil du es auch geschafft hast, also sollen sich andere auch nicht so anstellen. oder missverstehe ich dich da jetzt?

    Ja, das tust du - komplett. Das habe ich nicht geschrieben und auch nicht gemeint. Nur wie anders formulieren? Ich habe das Gefühl, hier nur noch falsch verstanden zu werden. In vielen Ländern der Welt ist es heiß, man muss sich halt danach richten und damit richtig umgehen. In meinen Augen ist es aber nicht nötig, dass das gesamt Leben zum Erliegen kommt wenn es in D heiß ist.

    Und nein, ich werde nicht umziehen nur weil mein Holzhaus (das übrigens nicht alt ist sondern nach modernem Standard als Niedrigenergiehaus gebaut) im Sommer warm wird. Damit kann man umgehen lernen ;)

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gwynifer ()

  • Gwynifer Auch, wenn du das überlebt hast, träfe das sicher nicht auf jeden Menschen zu. Die Menschen haben unterschiedliche Körper, manche sind gar vorerkrankt. Tut mir ja Leid, aber deine robuste Konstitution ist einfach nur Glückssache.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Ayala ()

  • Gwynifer aber wir ist denn deine Frage, ob direkt immer alkes zum erliegen kommen muss dann gemeint?

    Oder sein Hinweis, dass du erstaunt bist, weil du ja auch im heißen Büro bist und im heißen Haus und das überlebt hast.

    Und dein Hinweis im gleichen Beitrag, dass ihr ja den 6km Hindernislauf macht?


    Also was willst du sagen, vielleicht verstehe ich das ja falsch.

  • Also diejenigen, denen die Hitze nichts ausmacht, die dürfen das nicht sagen, verstehe ich das richtig? So verstehe ich nämlich Eure Äußerungen ;).

    Vielleicht sollten wir alle die anderen einfach ihr Leben leben lassen, das wäre im Moment wohl vernünftig. Im Moment muss ich mir hier gefühlt alle möglichen Vorwürfe anhören eben weil mir das Wetter nichts ausmacht.

    Ich kann dafür mit Kälte nicht gut umgehen, jeder wie er nunmal ist, ok?

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Weisst du Gwynifer in anderen Ländern gehen sie damit um (längere Sommerferien, längere Mittagspause, besser gekühlte Gebäude, mehr Getränke, die zur Verfügung stehen, mehr schattige Plätze etc. Raumtemperaturen mit +30C und mehr sind in westlichen Ländern nicht normal oder üblich. In soweit verstehe ich deine Argumente nicht.


    Mich selbst stoert die Hitze wenig.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nachtkerze ()

  • Naja, andersrum sagst du ja quasi denen, denen es etwas ausmacht, dass sie es ja nicht sagen dürfen. Wenn man Gegenwind zur eigenen Meinung denn so interpretieren möchte.

  • Also diejenigen, denen die Hitze nichts ausmacht, die dürfen das nicht sagen, verstehe ich das richtig? So verstehe ich nämlich Eure Äußerungen ;).

    Vielleicht sollten wir alle die anderen einfach ihr Leben leben lassen, das wäre im Moment wohl vernünftig. Im Moment muss ich mir hier gefühlt alle möglichen Vorwürfe anhören eben weil mir das Wetter nichts ausmacht.

    Ich kann dafür mit Kälte nicht gut umgehen, jeder wie er nunmal ist, ok?

    Das ist durchaus okay.

    Aber warum schreibst du: Muss denn gleich alles zum erliegen kommen?


    Also was forderst du?


    Arbeiten bei 35 Grad im Büro?

    Schule bis 16 Uhr?

    Sportveranstaltungen finden statt?


    Mir ist nicht ganz klar, warum du das so schreibst.


    Du hättest ja auch einfach schreiben können:

    Ich finde die Hitze super und mache da gerne Sport.


    Worüber bist du erstaunt?

    Darüber dass andere leiden und Hitzefrei fordern?


    Denn so klingt es eben in deinem Beitrag.


    Meine Kinder haben ja mittags frei und kommen völlig fertig nach Hause.

    Selbst bei langem Schultag von 8 Stunden bei normalen Temperaturen sind sie nicht so fertig, wie jetzt nach 3,5 Stunden bei der Hitze.


    Und Kinder denen die Hitze nichts ausmacht haben auch früher frei und können sich dann entspannen oder toben gehen.

    Ist ja auch etwas schönes.

  • Genau das mein ich.. Gegenwind. Ja, ich hab Gegenwind gegeben, da kam dann als Antwort ein Vergleich mit dem Züchtigen von Kindern mit einem Gürtel. Sry, aber das hat mit Gegenwind nichts mehr zu tun. Das ist definitiv mehr als nur eine Spur zu heftig. Auch wenn es "nur" ein Vergleich war, aber der Vergleich steht da, schwarz auf weiß. Wohnen in einem Holzhaus mit dem Züchtigen von Kindern mit einem Gürtel sicherlich absolut gar nichts gemeinsam. Dann braucht man es auch nicht miteinander vergleichen.

    Also jemand, dem das nichts ausmacht, der darf keinen Gegenwind geben. Alle anderen aber schon (so empfinde ich das im Moment).

    Ich erlebe auch nicht, dass hier in meinem Umfeld nicht auf das Wetter eingegangen wird. Ja, es gibt fälle, da passiert das, aber ganz viele andere Stellen tun es. Fußballtraining fällt aus, Schule 1 hat hitzefrei, Schule 2 (Grundschule) kann das nicht, aber da geht die Lehrerin mit den Kindern raus in den Schatten ein Eis essen etc etc.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Gwynifer : ich bin mir nicht so sicher, ob dir bewusst ist, welche Auswirkungen die Hitze hat. Nur so als Beispiel: Allein in Berlin gab es letztes Jahr 500 Hitzetote. Ich fand dein flapsiges "hab ich ja 47 Jahre überlebt" wirklich total unangemessen. Tatsächlich überleben nicht alle den Sommer aufgrund der Hitze. Das ist zähl- und messbar. Genauso wie die gesundheitlichen Einschränkungen. Und je ungewöhnlicher die Hitze für hiesige Verhältnisse ist, um so größer sind die gesundheitlichen Auswirkungen. Ich fand den Vergleich mit dem "früher geschlagen werden" deshalb durchaus passend.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Es ging bei dem Vergleich ja auch garnicht um das Holzhaus, sondern um dein "hab ich ja auch überlebt".


    Und das kann man dann ja bei allen Sachen anwenden, die irgendwer so überlebt hat...

  • Mondschein Ich meine eigentlich das Mittelding zwischen "komplett alles einstellen" und "Normalbetrieb durchdrücken, komme was wolle". Scheinbar schaffe ich es aber nicht, das so rüber zu bringen.

    Ich habe ganz klar NIE gesagt, dass kein hitzefrei nötig ist an Schulen, auch nicht, dass man bei 35 Grad im Büro hocken soll bis der Arzt kommt. Aber ich finde auch nicht, dass ausnahmslos alles abgesagt werden muss nur weil es heiß ist.

    -----------------------------------------------


    Wunder 1: 07


    Wunder2: 11

  • Aber ich finde auch nicht, dass ausnahmslos alles abgesagt werden muss nur weil es heiß ist.

    Das hat hier doch niemand verlangt?

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Also ich denke schon, dass es ein Umdenken geben wird müssen. Und wenn ich manche Reaktionen hier von wegen Kindern wird Training verboten, Sportfeste werden abgesagt, Schulen würden hitzefrei brauchen, lese, dann kann ich @Gwynifers Aussage schon verstehen, dass sie das Gefühl habe, aufgrund der Hitze käme alles zum Erliegen.


    Ich konnte den Ferienbeginn in Deutschland von mancherorts Ende Juli nie nachvollziehen. Im Juni/Juli ist es heiß und in vielen Schulgebäuden sicher nicht mehr angenehm, vielleicht sollte da mal umgedacht werden.


    Sportfeste kann man mit ausreichend Wasser, nicht nur zum Trinken, sicher durchführen, selbst 800 m Läufe, mal ehrlich, das sind gerade 2 Stadionrunden. Untrainiert sollte sowieso niemand in die Läufe gehen und Menschen, die mit Hitze nicht gut vertragen, können ja entsprechend davon befreit werden. Aber warum gleich für alle anderen streichen?


    Warum müssen Fenster während der Schulstunde geschlossen bleiben? Hier gilt das nur für die Pausen, wenn kein Lehrpersonal in der Klasse ist (zu meiner Schulzeit war das noch kein Problem, wir durften sie auch in den Pausen offen halten).


    Tochter nahm mal an einer Ferienaktion teil, Sommer, gut über 30°C, die Feuerwehr war zu Besuch und klarerweise wurde Wasser verspritzt und die Kinder wurden teilweise nass - auch hier gab es Eltern, die sich beschwerten - weil die armen Kinder, die echt Spaß hatten, und ihre Kleidung nass geworden sind - man kann es also niemanden Recht machen.


    Mit ein bisschen Umdenken und Flexibilität sollte ein guter Umgang mit Sommerwetter schon drinnen sein.

  • Hallo,


    Da wo es wirklich heiß ist, kommt das Leben über viele Tagesstunden tatsächlich weitestgehend "zum erliegen".


    Ich denke es ist ein Unterschied, ob man schreibt:


    "Ich bin froh, daß es mir weniger ausmacht und daß wir darum auch am WE um Wettkampf gehen können oder ob man es so formuliert, als ob alle, denen es anders geht, maßlos übertreiben würden. Denn schließlich fühle man selber es ja nicht so. Vielleicht war es keine Absicht, aber so kommt es an.


    Ich könnte auch schreiben, daß ich mich wundere, warum Leute im Winter mit dicker Daunenjacke und gefütterten Stiefeln rumlaufen und trotzdem jammern, wie kalt es doch sei, meine Kinder und ich haben schließlich auch mit deutlich dünneren Sachen überlebt und heizen auch das Haus deutlich weniger als die meisten anderen. (Wenn es Gästen im flauschigen Pullover langsam anfängt etwas gemütlicher zu werden, gehe ich im Kurzarmshirt schon vor Wärme ein)


    Ist aber Quatsch, Menschen sind einfach verschieden.


    Im ganz normalen Hort haben wir derzeit immer wieder Kinder, die knallrot sind und matt wirken. Dabei haben sie die Möglichkeit zu trinken (werden dazu auch angehalten), müssen sich nicht bewegen und auch sonst keine Leistung erbringen und abgeduscht wird auch immer wieder mal. Und trotzdem...

    Da möchte ich mir ein Sportfest o.ä. aktuell nicht mal ansatzweise vorstellen.


    So wie man fragen kann, ob man es wegen Hitze absagen muss, kann man auch fragen, warum man es durchziehen muss. Sport kann man im Herbst so wunderbar machen, selbst bei kühlem Wetter und Nieselregen, wenn es die Möglichkeit gibt, sich unterzustellen und warmen Tee zu trinken. Das Risiko, daß dann jemand ernsten gesundheitlichen Schaden nimmt, halte ich für geringer. .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Mit ein bisschen Umdenken und Flexibilität sollte ein guter Umgang mit Sommerwetter schon drinnen sein.

    Genau. Das schreiben hier doch auch die meisten: Frühere oder deutlich spätere Anfänge von sportlichen Veranstaltungen (was halt von vorneherein passieren muss - spontan bekommst du das mit 45 Mannschaften bei einem Turnier nicht unbedingt hin, genauso wenig wie du spontan die ganzen Helfer, die bei Sportfesten und BJS mitmachen immer auf andere Tage zum helfen bekommst - die müssen ja oft genug Urlaub einreichen etc.). Davon, dass alles immer ausfallen soll in aller Zukunft bei Hitze lese ich nix.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif