Sporttag bei Hitzewelle

  • Meine Tochter hatte heute Abschlussprüfung in deutsch, also 5 Stunden lang. In einer schlecht isolierten Turnhalle mit knapp 100 Schülern drin. Und Ventilatoren wurden verboten, weil zu laut. Auch ein nasses Handtuch durfte sie nicht mitnehmen. Das finde ich wirklich nicht gut durchdacht!

  • Ich bin ja echt etwas erstaunt, aber 30 Grad hat es bei mir im Büro immer, jeden Sommer wenn das Wetter gut ist.

    Ich habe ab April bis in den Herbst hinein auch 30 Grad im Büro - so ab 11.00 Uhr früh. ...und was meinst Du, warum ich mich mit den Arbeitsschutzregelungen bei dem Thema so gut auskenne? Ein bißchen Wärme ist ja okay, aber ab irgendeiner Temperatur kann man schlicht nicht mehr sinnvoll arbeiten.

    Ich bin allerdings auch nicht extrem hitzeempfindlich bzw weiß gut damit umzugehen (wir haben jahrelang Leistungssport in einer Halle betrieben - unisolierte Blechkonstruktion - wo es im Sommer mehr als 40°C hatte)

    ...das finde ich ziemlich grenzwertig. Hier wurde der Reitunterricht auf den späten Nachmittag verschoben und dann nur Theorie gemacht - um die Pferde zu schonen.

  • Bei uns gab es heute Eis auf Kosten des AG und ab 30 Grad Raumtemperatur wird die Kernzeit aufgehoben.


    Ansonsten haben B und ich den Kindergeburtstag heute Nachmittag bei 40 Grad gut überstanden -- aber die Fahrt mit dem Fahrrad nach Hause war schön sehr ätzend.


    Jetzt warte ich darauf, dass es irgendwann Kühler wird. Laut Wetter-App soll es um 24h aber immer noch 29 Grad warm sein #blink

  • Ich bin allerdings auch nicht extrem hitzeempfindlich bzw weiß gut damit umzugehen (wir haben jahrelang Leistungssport in einer Halle betrieben - unisolierte Blechkonstruktion - wo es im Sommer mehr als 40°C hatte)

    ...das finde ich ziemlich grenzwertig. Hier wurde der Reitunterricht auf den späten Nachmittag verschoben und dann nur Theorie gemacht - um die Pferde zu schonen.

    Wir haben aber auch keine Pferde :D und ich habe lieber bei den Temperaturen trainiert als im Winter, wenn es saukalt war.

  • Auch wenn ihr alle schon weiter seid: unsere Schule (auch Oberhein im heißesten Eck) hat den Sporttag inzwischen das dritte Jahr in einen Schwimmtag umgewandelt. Die ganze Grundschule verbringt mit allen Schüler_innen und allen Lehrer_innen einen ganzen Vormittag im Freibad. Das funktioniert echt gut und ist bei den hiesigen Sommertemperaturen eine schöne Alternative zum Schulsportfest.

  • Bei meinem Sohn wurde heute spontan (Ankündigung gestern) die Dopelstunde Sport heute in Freibad umgewandelt #top Das fand ich an einem 30° Tag schon super. Sportfest/Bundesjugendspiele scheint es nicht zu geben an der Schule, was ich auch nicht verkehrt finde.

  • Bei unserem Feuerwehrumzug wurde die Kleiderordnung gelockert auf Shirt und kurze Hose. Außerdem wurde der Umzug stark gekürzt auf 30min. inclusive Trinkpause. Haben die Kinder gut geschafft

    * Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt *

  • Bei unserem Feuerwehrumzug wurde die Kleiderordnung gelockert auf Shirt und kurze Hose. Außerdem wurde der Umzug stark gekürzt auf 30min. inclusive Trinkpause. Haben die Kinder gut geschafft

    #super


    Mein Großer musste heute ein Fussballspiel pfeifen ... vorverlegt von 14 Uhr auf 11 Uhr (Aufstiegsspiel zur Leistungsklasse ... Ausfall wäre sehr blöd gewesen). Als Schiedsrichter hat er aller 10 Minuten ne Trinkpause angeordnet. Und er hätte überhitze Spieler (knallroter Kopf) vom Platz geschickt - war aber nicht nötig.


    Morgen muss er um 13 Uhr ein Spiel pfeifen ... da hoffen wir noch, dass das doch abgesagt wird. Mal sehen.


    Mir war heute eindeutig zu warm ...

  • Wir könnten unsere Physiksäle auf 26 - 28,8 Grad halte, wenn uns die Chefin nicht verboten hätte die Tür zu Sammlung/Vorbereitung offen zu lassen.


    Jetzt sind es 30, Tendenz steigend.

    So Schwachsinnig. Begründung : sie will das nicht. Lüftung geht auch nicht, weil sie die heiße Luft der Südseite ansaugt.

    Bin seit 2 Tagen auf der Suche nach Rechtsgrundlagen, um dagegen vorzugehen. Ich könnte nur noch heulen.

  • Meine Kinder haben den Wettkampf am wochenende gut durchgehalten. Draußen im Schatten war es nachmittags angenehmer als in der aufgeheizten Turnhalle. Beide Kinder hatten tolle Auftritte und dürfen stolz auf ihre Leistung sein egal ob sie eine Medaille bekommen haben oder nicht.

  • Wir könnten unsere Physiksäle auf 26 - 28,8 Grad halte, wenn uns die Chefin nicht verboten hätte die Tür zu Sammlung/Vorbereitung offen zu lassen.


    Jetzt sind es 30, Tendenz steigend.

    So Schwachsinnig. Begründung : sie will das nicht. Lüftung geht auch nicht, weil sie die heiße Luft der Südseite ansaugt.

    Bin seit 2 Tagen auf der Suche nach Rechtsgrundlagen, um dagegen vorzugehen. Ich könnte nur noch heulen.

    Hilft dir das weiter?


    https://www.arbeitsschutzgesetz.org/arbstaettv/temperatur/


    http://www.raumtemperatur-info…mperatur-am-arbeitsplatz/

  • Heute Kindergeburtstag in der Mittagshitze. 5 Minuten im bumperball, dann raus und Kopf in den Wassereimer, gut eine Stunde lang. Gerade so auszuhalten

    Signatur kommt, sobald ich Zeit zum Nachdenken hatte. Voraussichtlich in 2033.

  • Meine Tochter hat am Donnerstag einen Sponsorenlauf. Die Vorhersage sagt für den Tag zwar 27 Grad Celsius voraus, aber eben erst nachmittags. Nachts soll es sich auch auf 15 Grad Celsius abkühlen, das heißt, sie werden wohl perfekte Bedingungen haben.#banane

    Fiawin mit d9be21343ykoa.gif

    age.png



    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!


    Schokolade löst keine Probleme. Aber das tut ein Apfel ja auch nicht.


  • silecea Bei den ASR bin ich schon und hab jetzt mal eine Sache gefunden.

    Man kann eventuell zumindest das LRA zwingen, die Lüftung nachts laufen zu lassen.

    Unsere Chefin ist ja stur wie 10 Maulesel und wenn auf den Hinweis, dass bei geschlossener Tür es unerträglich stickig wird nur ein "Dann ist das so!" kommt, fühl ich mich verarscht.


    Morgen werde ich nicht - wie immer - noch eine halbe Stunde früher da sein. Die Raumtemperatur protokollieren wir jetzt und werden dann schriftlich gegen die Dienstanweisung Beschwerde einlegen mit der Begründung der Fürsorgepflicht und der ASR. Beharrt sie dann auf der Anweisung, sind zumindest wir nicht mehr verantwortlich, wenn ein Schüler umkippt.

    Befriedigend ist was anderes.

    Wenn ich dieses Gebäude und diese Räumlichkeiten nicht 4 Jahre lang geplant und durchgekämpft hätte, würde es mir leichter fallen dieses Umfeld zu verlassen.


    Ansonsten frag ich jetzt immer im Sekre, ob sie heute mal da ist oder nicht. Sie scheint sich ja ab und an hitzefrei wegen der Gesundheit zu nehmen.

    Sollte ich vielleicht auch tun. Mit meiner Anämie ist das jedenfalls die Hölle.

  • Wir lüften ja selber, obwohl wir eigentlich nicht dafür zuständig sind. Ich fahre eine halbe Stunde früher rein.

    Dadurch konnten wir das Ganze ja erträglich halten, da der Vorbereitungsraum riesig und ein guter "Kältespeicher" ist, da nur Fenster zur Nordseite. Der Gang davor allerdings Südseite komplett ohne Beschattung. Machen wir also nur die erlaubte Klassenzimmertür auf, wird es wärmer.

    Lüften wegen CO2 und Feinstaub: Nicht möglich, weil draußen auch wärmer.


    Lüftung ist ein Totalausfall. Ist Metall auf den den ganzen Tag die Sonne drauf knallt, wo die Luft angesaugt wird. Somit schaltet die bei einer gewissen Außentemperatur ab oder so. Vielleicht merkt man davon auch einfach nichts.


    Man fragt sich einfach nur, was so eine schwachsinnige Regelung soll. Aber sie will das halt so.

  • Dadurch konnten wir das Ganze ja erträglich halten, da der Vorbereitungsraum riesig und ein guter "Kältespeicher" ist, da nur Fenster zur Nordseite. Der Gang davor allerdings Südseite komplett ohne Beschattung. Machen wir also nur die erlaubte Klassenzimmertür auf, wird es wärmer.

    Bekommt die Chefin das denn mit, wenn die Tür zum Vorbereitungsraum offen ist? ...ich kenne nur Schulgebäude, wo das von außen gar nicht einsehbar ist.


    ...allerdings kenne ich das auch, dass Nichtbetoffene sich alle möglichen unsinnigen Regeln ausdenken, die das Arbeiten unmöglich machen und denen das völlig egal ist, wenn man sie darauf hinweist, dass das schlicht nicht lebbar ist. Nach ein paar Jahren im Job wird man Profi in Sachen Arbeitsschutz.

  • Sie kommt halt ab und an vorbei und holt sich einen Kaffee.

    Ich könnte mich absolut in den Hintern beißen, dass ich ihr das angeboten hatte #sauer


    Meine Gastfreundschaft und Gutmütigkeit schlägt mich mal wieder massiv in die Fr****.