Sonnenschutz und Insektenschutz gleichzeitig auftragen ... Tipps?

  • Meine beiden Kindergärtler (5 und 6) gehen morgen auf Kindergartenreise. Zu den Instruktionen gehört auch die Zeile: 'Sonnenschutz und Zeckenmittel bitte zuhause auftragen'


    Insektenschutz werde ich nachher mal besorgen und dabei auch die Apothekerin mit meiner Frage belästigen ;) . Aber vielleicht hat ja auch eine von euch Erfahrung damit.


    In welcher Reihenfolge sollte man das dann auftragen? Und was verträgt sich womit? Ich befürchte irgendwie, dass das Insektenschutzmittel die Sonnencreme beeinträchtigt. Ich hätte jetzt die Sonnencreme zuerst aufgetragen, dann 10-15min gewartet bis sie eingezogen ist und danach das Insektenmittel drüber. Ich schau auch mal, ob man das auf die Kleider sprühen kann. V.a. beim grösseren ist mir der Insektenschutz recht wichtig, da er zu allergischen Reaktionen (extremes Anschwellen der Stiche und Jucken) neigt. Zecke habe ich ihm vor 2 Wochen eine entfernt. Die Stelle war ein wenig geschwollen und hat ihn extrem gejuckt (weshalb er es überhaupt gemerkt hat), er scheint da also auch anfällig zu sein.


    Welche Erfahrungen / Tipps habt ihr für mich auf Lager?


    Danke,

    Enaira

  • letztes Jahr hab ich in der Apotheke Sonnencreme die gleichzeitig auch mücken/Zecken schutzmittel war gesehen. Fand's toll, hab's gekauft und seitdem steht es im Keller weil wir irgendwie nie beides brauchen

  • Es gibt von Anti Brumm jetzt ein 2in1 Mittel, gegen Insekten und Sonnenschutz. Lotion als 20 und 30, Spray auch als 50er erhältlich, kostet ca 20€, keine Erfahrungswerte wegen Wirkung oder Geruch.

    Liebe Grüße,


    Sommerwind.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sommerwind ()

  • In Asien habe ich immer zuerst Sonnenschutz aufgetragen und ca 10min später, war da so der allgemeine Ratschlag.


    Hatte weder Sonnenbrand noch Insektenbisse

    Remember stars still shine in the darkest nights. Even when you can't see them, they're always there

  • Danke für die Antworten.


    Ich hab tatsächlich dieses Antibrumm-2in1 gekauft (50er) und dazu ein Spray für die Kleidung (ich nehm dann mal nicht die Lieblingskleidung für den Test). Das Spray sollte 1 Monat lang wirken (mit / oder ohne waschen les ich noch nach), ich versuchs v.a. mal mit Hut, Schuhe und Rucksack neben der Oberbekleidung.


    Da der 6jährige ein Mückenmagnet ist, werde ich euch dann Donnerstag früh berichten können, ob es gewirkt hat.

  • Antibrumm 2in1 hat einen seltsamen Geruch, aber in Kombination von Antibrumm tagsüber und Autan Abends kamen wir im letzten Sommer mit erstaunlich wenigen Stichen davon.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Also die Kombi scheint gewirkt zu haben, Junior hatte heute morgen keine neuen Insektenstiche (man merkt sie ja oft erst am nächsten Morgen).

    Ich hab die Kinder gestern um 14 Uhr geduscht (mit Seife) um das Zeug wieder abzuwaschen, weil ich Insektengift auf dem Körper einfach nicht toll finde.

    Den Geruch fanden sie ok, sie haben es mit Pfefferminze verbunden, ich fands eher so chlorophyll-kräuterig.

    Für die noch vor uns liegenden Waldtage werde ich wohl eine Garnitur Kleider bereitlegen, die ich mit dem Insekten-Spray für Kleider behandle.

  • Ganz einfach: Autan habe ich gekauft bevor ich vom Antibrumm Sonnenschutz erfahren hatte und wollte es nicht wegwerfen. Und Abends ist der Sonnenschutz ja nicht mehr nötig.

    Das Antibrumm ist sch....eteuer.

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von igel ()

  • Sch...teuer ist nur der Vorname von dem Ding ...


    Es gab aber tatsächlich ein Insektenschutzmittel speziell für Nachts. Habe ich mir aber nicht angekuckt, weiss also nicht weshalb das nötig wäre ;)

  • Es gab aber tatsächlich ein Insektenschutzmittel speziell für Nachts. Habe ich mir aber nicht angekuckt, weiss also nicht weshalb das nötig wäre

    Naja, so manche dieser blutrünstigen Viecher sind Dämmerungs- und Nachtaktiv. Von daher macht ein Insektenschutz abends und nachts schon Sinn. Aber Sonnenschutz kann man sich in der Dunkelheit ja sparen.

    Oder geht die Kindergartenreise nach nördlich des Polarkreises, wo die Sonne derzeit nicht untergeht?

    „Ich mache nicht nur leere Versprechungen, ich halte mich auch daran.“
    (Edmund Stoiber im Wahlkampf 2005)

  • Nein zum Glück nicht :D


    Ich habe mich einfach gefragt, ob die Tierchen die Nachts rauskommen auf andere Mittel reagieren als die Tagsüber. Oder ob da jemand doppelt abkassieren will ;)


    Zum Schlafen haben wir übrigens so Steckdosenlämpchen mit Neem, damit haben wir die Mückenstiche im Schlafzimmer auf ein Minimum reduziert.