War/Ist Wickie in Eurer Wahrnehmung ein Junge oder ein Mädchen?

  • kimba hatte ich völlig vergessen. Das hatte ich als Kassette, zumindest die erste folge, auch ab und zu die Serie gesehen.

    In der ersten Folge stirbt sein Vater und später wird er in Gefangenschaft geboren.

    So bisschen scheint das zumindest chronologisch zu sein, aber das kann man sicher auch nur einzelne folgen weise anschauen.


    Gerade bei YouTube gesehen....das kannst heute ja fast nicht mehr anschauen:wacko:

    Das Lied hab ich für den Rest des Tages im ohr#freu

  • Ich finde das spannend, dass manche schreiben, Wickie musste ein Mädchen sein, denn sie wollten sich mit ihm/ihr identifizieren können.

    Also ich hab mich ganz einfach mit Peter Pan, Robin Hood und all den männlichen Figuren identifizieren können. Meine Söhne identifizieren sich auch mit Mia (von Mia and me) oder den Mädchen von den Drei !!!


    Will heißen: Zum Identifizieren muss die Figur doch nicht das eigene Geschlecht haben.

    Für mich damals schon offensichtlich.


    Ana Berichte dann mal. Ich bin gespannt.

  • Gerade bei YouTube gesehen....das kannst heute ja fast nicht mehr anschauen

    Ich hatte mal die Mangas von Kimba, das war unerträglich. Rassistisch bis zum geht nicht mehr.


    Aber auch die Handlung am Anfang, wie der Vater stirbt und er dann geboren wird und so, das wäre für meine Tochter nichts. Ich kann mich aber daran aus der Serie nicht erinnern. Ich erinnere mich an den Kampf gegen Heuschrecken. Und gegen Leute in ihren klimatisierten Wohnmobilen die auf Safari waren, und dass Kimba von einer Giftspinne gebissen wurde.

    Kitty erscheint doch auch als Geist, das hab ich gar nicht verstanden, aber da ich vieles nicht verstanden habe, habe ich es als gegeben hingenommen.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!

  • Egal war es nicht, weil er ja nicht in das Jungenklischee passte.

    Mir schon. Klischees hatten (und haben bis heute) wenig mit meiner Lebensrealität zu tun. :)


    Edit: will heissen, für diesen Teil der Story war ich blind. Das Abeteuerkrams- und Cleveres-Kind-Zeug hingegen interessierte mich schon.

    Mich auch.

    Mir war das völlig schnuppe, dass Wickie ein Junge war - ich war keine Ilvy sondern klar ein Wickie. Und mir war das auch ziemlich egal, ob da mein Geschlecht dazu passte.

    (Meine Eltern haben das allerdings auch immer unterstützt, bei uns zuhause gab es keine Mädchen-Jungensachen)


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Ich habe mich mit den FIguren aus der Serie auch nicht identifziert.

    Da war das egal ob Junge oder Mädchen.


    Er war eben ein Junge, andere Figuren waren weiblich.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Ich habe mich mal mit meinem Bruder darüber unterhalten. Für uns beide war Wiki nicht eindeutig Junge oder Mädchen. Mein Bruder meinte damals ganz schlau, das müsse so sein damit es gerecht ist.

  • Wie kommst du immer auf solche Fragen?


    Beim besten Willen konnte ich mich nicht daran erinnern, wie ich das als Kind empfunden habe und ob ueberhaupt... Ich habe dann nachgeguckt #schäm und kann also zur Umfrage nicht wirklich was beitragen.

  • Meine Tochter war sehr geschockt als sie erkannte, dass Wickie ein Mädchen sein soll und wollte das einfach nicht.

    Ich habe ihr zum Beleg nochmal ein paar Stellen vorgelesen, die es grammatikalisch deutlich machen. Sie wollte es immer noch nicht. Ich würde das falsch vorlesen ( mit einem schelmischen Grinsen von ihr). Sie wollte dann, das ich es ab da anders vorlese.

    Ich wollte dann erstmal nicht, weil zu anstrengend. Am Ende haben wir uns drauf geeinigt, dass Wickie täglich abwechselnd Junge und Mädchen ist.


    Es lief natürlich drauf hinaus, dass wir uns nie einig waren, ob diesmal beim Vorlesen Junge oder Mädchen dran war. Und ich habe dann doch immer nachgegeben und mich an dem Gehirntraining gefreut alle diesbezüglichen Stellen im Lesefluß umzuändern.


    Der Spruch meiner Tochter war immer : Heute ist Wickie ein Mädchen!


    Und noch heute steht der Spruch zwischen uns für „Ich/wir wollen das oder das so. Mag zwar nicht (für alle) so sein, aber ich/wir bestimmen das jetzt so und sind glücklich damit!“ ☺️💓

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von leandra ()

  • Als Kind war Wickie für mich endeutig ein Mädchen...warum weiß ich nicht. Als erwachsene sehe ich den Jungen, meinen Mädels hielten ihn auch für ein Mädchen.

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • War ein Mädchen: meine beste Freundin wurde auch Vicky gerufen und im Titellied haben die gaaaaaaanz eindeutig gesungen: "Sie fässt das Segel an", die langen Haare waren da dann auch stimmig.

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • ich habe mir da als Kind gar keine Gedanken gemacht. War einfach ein Kind...



    heute denke ich eher Junge...vielleicht weil alle meine Jungs lange Haare haben ;-).

  • War für mich immer ein Junge.

    Identifizieren konnte ich mich trotzdem gut, da spielt das Geschlecht für mich keine Rolle.

    Ich war Wickie und nicht Ilvy. Aber auch Peter Pan, Ronja Räubertochter und Pipi

  • Für mich war Wickie ein Mädchen aus den genannten Gründen (Name, Haare, und vor allem „sie fässt das Segel an“:D). Alle Hinweise auf das wahre Geschlecht habe ich erstaunlicherweise ignoriert.


    Heute ist Wickie für mich ein Junge.


    Aber ich finde es charmant, dass es eine Kinderfigur gibt, die beide Interpretationen zulässt - wenn auch ungewollt. Das sollte man mal „gewollt“ angehen.


    Mich nervt das so, dass in fast allen Kinderserien, die nicht explizit für Mädchen sind, allerhöchstens ein bis zwei Alibimädchen vorkommen, dir dann meist auch klischeehaft weiblich sind. Da wäre die beidgeschlechtliche Serienfigur doch eigentlich super.

    Grüße von Qu



    Nun, ich hab kein Herz aus Stein,
    weil ich etwas bess'res hab,
    nämlich einen Zauberstab

  • Ich weiß noch beim ersten gucken, dass es mich verwirrte, dass Sohn und er gesagt wurde. Nur dadurch merkte ich, dass es ein Junge sein sollte.