War/Ist Wickie in Eurer Wahrnehmung ein Junge oder ein Mädchen?

  • Sowohl für meinen Mann als auch für mich war Wickie ein Mädchen, aber so wichtig war das eigentlich nicht. Für uns stand im Vordergrund, dass das ein Kind in ungefähr unserem Alter war, mit tollen Ideen, welches den Erwachsenen "zeigt, wo's langgeht".

    Ist doch auch in der Titelmelodie klar: "Sie fässt das Segel an...".


    Wie ich es heute empfinde, kann ich schlecht sagen, ich weiss eben, dass es ein Junge ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nostra ()

  • Ich dachte immer er wäre ein Mädchen, weil ich im Text immer verstanden habe " sie fässt ( für anfassen ) das Segel an. Erst im Erwachsenenalter habe ich dann herausgefunden, dass es "zieh fest das Segel an" heißt.

    Dein Gesicht wird Dir geschenkt, lächeln musst Du selber #blume

  • Schon immer definitiv als Junge. Weil es in dem Lied ja heißt "Die Angst vorm Wolf macht IHN nicht froh". Wie auch immer er aussieht und wie auch immer man ihn gendermäßig definierten könnte - ich geh doch davon aus, dass das Titellied von der Hörspielkassette das darstellt, was die ERfinder sich mit der Figur gedacht haben.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.



    1 - #post - #post - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - #post - 13 - 14 - 15 - 16 -17 - 18 - 19 - 20 - 21 - 22 - 23 - 24

  • Für mich war Wickie immer ein Mädchen und nur wegen des Namens, den ich nur für Mädchen kannte (als Abkürzung von Victoria) allerdings habe ich die Serie nicht wirklich gesehen, bzw. wenn war es mir egal, welches geschlecht.

  • "Zieh fest das Segel an" heißt das.

    Ja, inzwischen weiss ich das auch#ja

    Ich dachte immer er wäre ein Mädchen, weil ich im Text immer verstanden habe " sie fässt ( für anfassen ) das Segel an. Erst im Erwachsenenalter habe ich dann herausgefunden, dass es "zieh fest das Segel an" heißt.

    Genau so!

  • Für mich war als Kind Wickie immer ein Mädchen. Ich hab mich mit ihr identifiziert und dabei wohl wirklich alles überhört, was auf einen Jungen hingedeutet hat. Als ich irgendwann herausgefunden hab, dass Wickie ein Junge ist, war ich sehr enttäuscht. Für meine Kindheit war eine weibliche Wickie genau richtig: wild, schlau, anders.

    Du sollst den Tag nicht vor dem Elternabend loben.

  • Für mich war als Kind Wickie immer ein Mädchen. Ich hab mich mit ihr identifiziert und dabei wohl wirklich alles überhört, was auf einen Jungen hingedeutet hat. Als ich irgendwann herausgefunden hab, dass Wickie ein Junge ist, war ich sehr enttäuscht. Für meine Kindheit war eine weibliche Wickie genau richtig: wild, schlau, anders.

    exakt #super

  • Als Kind absolut überzeugt von Mädchen.

    Weil sie singen "SIE fässt das Segel an"

    Auch als mein Vater mir erklären wollte das sie "ZIEH fest das Segel an" singen, neeeee #finger

    Ich habe auch sämtliche "komm mein Sohn" oder so Hinweise ignoriert.


    Heute hab ichs eingesehen und weiss es, aber im Herzen ist Wicki weiter ein Mädchen #ja

  • Ich kannte von Wickie nur das Buch. Da gab es eine Stelle, in der es hiess "Wickie ist das Mädchen für alles". Da ich diesen Ausdruck damals so nicht einordnen konnte, war Wickie tatsächlich lange Zeit für mich ein Mädchen, und ich habe konsequent alle "er" und "Sohn" im Buch irgendwie ausgeblendet und mich darüber gewundert.

    When you’re a kid, they tell you it’s all… Grow up, get a job, get
    married, get a house, have a kid, and that’s it. But the truth is, the
    world is so much stranger than that. It’s so much darker. And so much
    madder. And so much better.

  • als kind war es meiner erinnerung nach völlig egal.


    heute: eindeutig junge, aber eigentlich immer noch egal :)

    ko_nijntje mit muck (2004), mogli (2006), miep (2007) und mimir (2011)

  • Egal war es nicht, weil er ja nicht in das Jungenklischee passte.

    It all started with the big BANG!


    (Big Bang Theory)

  • Definitiv Mädchen. Auf dem ersten Blick wohl aufgrund der langen Haare, aber vor allem, weil ich mich mit seinem Verhalten als Kind sehr gut identifizieren konnte.

    Ich war eher ein Wildfang und keine vom Prinzessinnenschlag.

    Das mit dem "er" hat mich etwas irritiert, ich habe deshalb aber nie daran gezweifelt, dass Wickie ein aufgewecktes Mädchen sein musste.


    Jetzt nehme ich ihn als Junge wahr, aber eben weil es halt so ist.

  • Egal war es nicht, weil er ja nicht in das Jungenklischee passte.

    Vielleicht verkläre ich auch die Vergangenheit, aber meiner Erinnerung nach waren damals, so Mitter der 70er, die Rollenklischees für uns KInder lange nicht so ausgeprägt wie heute.

    Alle trugen die gleichen Klamotten, halt Kindersachen in meist kräftigen Farben, alle spielten mit Lego, ich hatte sowohl ne Sammlung von Matchboxautos (auf die ich sehr stolz war), als auch ein Kullertränchen, mein bester Freund hatte einen roten Roller und ich einen blauen u.s.w.

  • Wickie ist ein Mädchenname, und sie hatte lange Haare, ein Mädchengesicht, ein Kleid, sie fasste das Segel an, die Stimme war die eines Mädchens, und überhaupt und sowieso. Dass im Fernsehen nicht alles immer logisch ist, das war ich ja gewohnt. Sagte mein kindliches Ich damals.


    Jetzt als Erwachsene (als ich es erfuhr damals, ich glaube es war sogar hier im Forum, wo ich desillusioniert wurde, hatte ich echt Mühe, es wahrhaben zu können) weiß ich, dass er ein Junge ist.


    Ich fand die Serie allerdings auch sehr schnell und war vermutlich einfach reizübeflutet und hab dann halt entsprechend meiner Bedürfnisse gefiltert.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    Ich habe beschlossen, mich ab sofort vollkommen gesund und süßigkeitenfrei zu ernähren.

    Ich esse nur noch schnell die Reste auf.

    Weltweit.


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!