Wo kann ich sehen, welche Schulen Schüler abweisen mussten?

  • hier, auch in BaWü, meldet man an der Schule an wo man das Kind hin haben möchte. Und dann schauen die Schulen wie sie mit den Schülerzahlen Klassen bilden können. Abgewiesen wegen zu viel Schüler wird hier eigentlich nicht. Dann wird halt eine Klasse mehr aufgemacht.

    So ist es hier auch. Ich kenne es gar nicht das man bei mehreren Schulen anmeldet bzw keinen Platz bekommt. Aber wir haben hier auch Sprengelprinzip (in unserem Landkreis auch für die weiterführenden Schulen), heißt an den öffentlichen Schulen Kind anmelden und Platz haben. Je nach angemeldeter Kinderzahl gibt es halt mehr oder weniger Klassen.


    Angelehnte Kinder kenne ich nur von Schulen mit privaten Trägern.

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • Das Verfahren in BW ist recht wenig transparent. Man meldet an der Wunschschule an und gibt einen Zweit- und Drittwunsch (gleiche Schulart) an.


    Die Kinder, die keinen Platz an der Wunschschule bekommen, werden verteilt, normalerweise an den Zweit- oder Drittwunsch.


    Nach welchen Kriterien die Aufnahme bzw Verteilung erfolgt ist unklar, bzw. spielen wohl Entfernung und Geschwister eine Rolle, aber das ist einfach offensichtlich, man erfährt auch bei Nachfrage nichts konkretes. Zahlen über die Anmeldungen werden nicht veröffentlicht. Manche Schulleiter*innen sagen dazu etwas bei den Info Veranstaltungen, manche halten sich bedeckt. Noch dazu scheint es bestimmte Schulen zu geben, die man quasi automatisch kriegt, wenn man sie als Zweit- oder Drittwunsch angibt, es sei denn die Wunschschule kann alle Kinder nehmen, die diese als Erst wunsch angeben haben. (Also wenn man zb Schulen A, B, C in dieser Reihenfolge angibt, A nicht alle Kinder mit Erstwunsch A aufnehmen kann und C zu den Schulen gehört, die mehr Kinder brauchen als mit Erstwunsch dort angemeldet wurden, kriegt man automatisch C, obwohl man eine Chance auf A gehabt hätte, wenn man D als dritten Wunsch angeben hätte.)


    Jedenfalls läuft es in HD so. Ich finde es ehrlich gesagt übel, weil unklar und intransparent.

  • Das Verfahren in BW ist recht wenig transparent. Man meldet an der Wunschschule an und gibt einen Zweit- und Drittwunsch (gleiche Schulart) an.

    Ich bin mir recht sicher, dass es hier in der Stadt nicht so ist, obwohl auch BW.

    Mir wurde gesagt, man meldet sich für eine Schule an und bekommt dann eine Liste mit Schulen mit Restplätzen, nachdem man nicht genommen wurde.

    Und ja ich kenne ziemlich viele die nicht genommen wurden. Manche Schulen sind wegen G9 sehr beliebt, außerdem gibt es zu wenig technische Gymnasien.

  • Das kind geht noch in die erste Klasse

    ;) Dann würde ich erstmal abwarten. Du hast noch ein paar Jahre Zeit. Wenn es Dich zu sehr beschäftigt, kannst Du in der 3. Klasse ja schon zum "Tag der offnen Tür" gehen. Es gibt auch Infoabende. Da kann man auch solche Fragen stellen. Bis Dein Kind in die 5. Klasse kommt, kann sich noch einiges ändern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Astarte ()

  • Das Verfahren in BW ist recht wenig transparent. Man meldet an der Wunschschule an und gibt einen Zweit- und Drittwunsch (gleiche Schulart) an.

    Ich bin mir recht sicher, dass es hier in der Stadt nicht so ist, obwohl auch BW.

    Mir wurde gesagt, man meldet sich für eine Schule an und bekommt dann eine Liste mit Schulen mit Restplätzen, nachdem man nicht genommen wurde.

    Und ja ich kenne ziemlich viele die nicht genommen wurden. Manche Schulen sind wegen G9 sehr beliebt, außerdem gibt es zu wenig technische Gymnasien.

    So ist es.

    Ich kenne auch viele Kinder, die keinen Platz an der Wunschschule bekommen haben.

    In unserem Stadtteil gibt es z.B. keine Real- und Hauptschule mehr. Wenn man das Kind an einer Realschule im Nachbarbezirk anmeldet, ist man automatisch "extern" mit entsprechend geringen Chancen bei der Platzvergabe.

  • es gibt auch in BaWü Gegenden, wo es gar nicht so viele Schulen zur Auswahl gibt. Hier z.B. (franz. Grenze) haben wir ein G8-Abibac-tolle MINT-Kombi-Gymnasium und ein G9-klassische Wahlmöglichkeiten-sind schon immer da-Gymnasium.


    Meines Wissens meldete jeder da an wo er wollte. Wer in dieser Stadt lebt bekommt auch einen Platz in seiner Wunschschule. Das G8 zieht mit seiner Bilingualität und den tollen Fächerkombis, dem offenen Ganztag. Das G9 zieht mit G9.


    Ich verstehe, dass das hier eine Entscheidung zwischen G8 und G9 ist, und wäre das Leben ein Wunschkonzert, hätte ich gerne G9 mit dem Profil des G8, aber bisher (!) war es so: wer sich entschieden hatte, bekam auch einen Platz.


    Und aktuell gabs eine Pressemeldung über die Anmeldezahlen. Abgelehnt wurde niemand. Dafür haben sich die Wahlmöglichkeiten der Fachkombinationen geändert. Und die Fächer, die im Abibac auf französisch unterrichtet werden. Tatsächlich höre ich mir den Elternabend im November an und vertage die Entscheidung bis dahin.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • Ich verstehe, dass das hier eine Entscheidung zwischen G8 und G9 ist, und wäre das Leben ein Wunschkonzert, hätte ich gerne G9 mit dem Profil des G8, aber bisher (!) war es so: wer sich entschieden hatte, bekam auch einen Platz.


    Das muss ich jetzt doch mal fragen, das wurde oben schon mal geschrieben, das man gerne auf ein G9 Gymnasium wollen würde, es aber schwer ist.

    Muss man denn bei euch von Anfang an wählen ob G8 oder G9? Oder können die Schulen selbst entscheiden ob G8 oder G9 unterrichtet wird?Hier in Bayern war ja jetzt lange nur G8 machbar, jetzt sind sie zurück zu G9. Mein Sohn (aktuell 5. Kl Gym) hatte also gar keine Wahl und ist im G9 Zug gestartet. Ich bin ehrlich gesagt auch froh, da es einfach mehr Luft bringt für die Kinder.

    G8 ist aber für die guten Kinder trotzdem noch möglich, allerdings im Rahmen von Extraunterricht am Nachmittag und einer Verkürzung um ein Jahr. Man muss sich ich glaube ab Kl.8 dann entscheiden und die Kinder müssen den Stoff des fehlenden Jahres dann zusätzlich erarbeiten und können dann das Jahr verkürzen.

    Aber die Möglichkeit von Anfang an G8 zu machen, also zu wählen gibt es gar nicht, es ist sozusagen nur eine Option für „Überflieger“. Der normale Weg bei uns ist jetzt wieder das G9.

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • BW hat kaum G9 - die Norm ist hier G8. In unserer Stadt mit ca. 300 000 Einw. gibt es eins.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Genau wie HErmine sagt. Das eine Gymi hier hat den G9 als absolute Ausnahme genehmigt bekommen, und bietet jetzt auch keinen G8-Zug mehr an, weil die Nachfrage nach G8 nicht da ist.


    Das G8-Gymi hat die Erlaubnis, G9 anzubieten, verweigert bekommen, statt dessen hat es die tollen Fächerkombis ;)


    Ja, und man legt sich von Anfang an fest. Dafür darf man jederzeit vom Abibac-Zug runter wieder auf Normal-Abitur.


    Ich für mich habe beschlossen, dass G8 okay ist und vielleicht machbar, es aber absolut kein Beinbruch ist, wenn aus G8 ein G9 wird, weil Kind ne Ehrenrunde dreht. Und wenn er ein Jahr weg will irgendwohin, soll er das entspannt machen. Natürlich wäre es genauso okay, aus G9 ein G10 werden zu lassen ;)


    Möglicherweise ändert sich das ja aber auch alles wieder. BaWü hat ja jetzt auch den Einschulungsstichtag wieder rückverlegt, und möglicherweise ändern sie auch ihre G8-Marschrichtung. Wer weiß. Vor 3 Jahren hätte noch niemand gedacht, dass so bald wieder der 30.6. der Stichtag wird. Daher lass ich mich überraschen, was die Zukunft bringt. Bisher, auch während meiner eigenen Schul- und Unizeit, konnte ich mich auf Regelungen, die am Anfang der Zeit galten, nie verlassen.

    Grüße von Trüffel mit großem J (*06/2010) und kleinem J (*10/2013) und einem sehr großen J (*xx/197x #cool)

  • AoiAngel hier gab es lange nur G8 mit wenigen Ausnahmen. Es gab einen kurzen Zeitrahmen da konnten sich Schulen entscheiden, ob sie doch bei G9 bleiben.


    Jetzt ist es umgedreht. Es gibt nurnoch G9 und wenige Schulen sind bei G8 geblieben.

    Ich glaube 3 in ganz NRW.


    Gute Schüler können auch eine Klasse überspringen. Diese Möglichkeit gab es ja früher auch. Ich kenne Leute, die das gemacht haben.


    Aber auf einer Schule selber gibt es soweit ich weiß keine verschiedenen Möglichkeiten.


    Wobei zu G8-Zeiten gab es ein Gymnasium (evtl. auch noch andere), da konnte man entweder G8 oder G9 wählen.

  • Hier heißt Gymnasium = Abi nach der 12. Klasse. Die Sekundarschule (Haupt/Real/Gesamt-Schule) bietet Abi regulär nach der 13. Klasse an, aber es gibt auch dort die Möglichkeit das Abi, wie am Gymnasium, nach der 12. abzulegen. Start ist in der Regek mit der 7. Klasse, da die Grundschulen 6 Jahrgänge umfassen. Einige Gymnasien starten aber auch mit Klasse 5, das wäre dann also G8.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • G8 ist am grundständigen Gym in Ba-Wü nach wie vor Standard. Öffentliche Schulen brauchten eine Ausnahmegenehmigung,um G9 anbieten zu können. Wer G9 machen möchte, hat folgende Möglichkeiten

    - eine der 3 Gesamtschulen ab Klasse 5

    - Gemeinschaftsschule von Klasse 5 bis 10, dann Wechsel in die Oberstufe

    - Berufliches Gymnasium ab Klasse 8 (6-jährig)

    - Berufliches Gymnasium ab Klasse 11


    Ich glaube nicht, dass ein genereller Schwenk wie in Bayern gemacht wird, die offizielle, in der Fläche vorhandende Alternative lautet Gemeinschaftsschule.


    G9 wird in meiner Stadt nur von relativ teuren Privatschulen angeboten, teilweise mit Zusatzbeitrag für den G9-Zug. Ein mir bekanntes öffentliches Gym in der Nachbarstadt lässt den G9-Zug wieder auslaufen.


    Anspruch hat man in Ba-Wü auf den gewünschten Bildungsgang (z. B. gymnasial), nicht aber auf die konkrete Schule oder einen bestimmten Zug.

  • außerdem gibt es zu wenig technische Gymnasien.

    Hierzu noch:


    Technische Gymnasien gibt es nicht ab Klasse 5.


    Die TGs zählen zu den beruflichen Gymnasien und die starten entweder (in wenigen Ausnahmefällen) mit der 8. Klasse oder (Regel) mit der 11. Klasse. Und sie bilden, wie Elektra oben erwähnt hat, eine der Möglichkeiten, das Abitur in neun Jahren zu erlangen. Ob es dann wirklich zu wenige in deiner Stadt gibt, weiß ich nicht, würde mich aber wundern. Die kämpfen zur Zeit auch mit schwindenden Schülerzahlen. Wenn es dann doch mehr Anmeldungen sind, freuen sie sich nen Bein aus und eröffnen eine weitere Klasse.

    Hermine und drei Jungs (04, 07 und 09)

    ---

    demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen

    Willy Brandt, 1969

  • Hier heißt Gymnasium = Abi nach der 12. Klasse. Die Sekundarschule (Haupt/Real/Gesamt-Schule) bietet Abi regulär nach der 13. Klasse an, aber es gibt auch dort die Möglichkeit das Abi, wie am Gymnasium, nach der 12. abzulegen. Start ist in der Regek mit der 7. Klasse, da die Grundschulen 6 Jahrgänge umfassen. Einige Gymnasien starten aber auch mit Klasse 5, das wäre dann also G8.

    Ich stelle erstaunt fest wie wenig ich über die Schularten in anderen Bundesländern weiß. Sekundarschule bedeutet das es dort auch Jahrgänge bis Kl. 12 gibt, weil du schreibst man kann dort auch Abitur machen?

    Bei uns gibt es nur Gymnasium, Realschule, Mittelschule (ehemals Hauptschule) und die enden nach 13, 10 oder 9 Jahren. Wenn man nach Realschule oder Mittelschule das Abitur machen möchte muss man weiter auf die FOS oder BOS gehen.

    Allerdings kann man während der Schullaufbahn mit entsprechenden Noten auch auf eine höhere Schule wechseln. Mein 05 fing z.B. In der Mittelschule an und ist jetzt in der Wirtschaftsrealschule.

    LG Anne mit #male 06/05 und #male 02/08
    _______________________________________________________________
    The secret of life is to fall seven times and to stand up eight times!

  • Hier wurde alles gerade auf G9 umgestellt, was zur Folge hat, dass die Gymnasien voller sind und gesiebt werden wird (wurde uns so angedeutet).


    Und irgendwie weiss ich nicht, ob ich euch beneiden soll oder nicht - es gibt hier ein Gymnasium im Ort. Punkt. Andere Gymnasien sind mit 45min Fahrtzeit einfach und zweimal umsteigen verbunden.


    Ich haette mir selbst ein Gymnasium gewuenscht, das waere wirklich super toll gewesen und passend mit bilingualem Zweig frz und englisch und Abschlüssen, und MINT Focus etc, aber das ist im Nachbarsbundesland und somit unerreichbar, weil natuerlich die auswärtigen hinter die anderen Kinder rutschen - uns wurde geraten, doch eine Scheinwohnung zu mieten, damit das Kind dort Chancen hat, weil es der perfekte Fit waere....

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Mein Kind geht auf ein Gymnasium wo einige auch weitere Wege fahren.

    Es wurde immer abgelehnt und/oder eine Extraklasse gebildet.


    Allerdings wurden Kinder im Einzugsgebiet und mit Gymnasialempfehlung bevorzugt.


    Das finde ich auch richtig. Wir hatten daher keine Probleme einen Platz zu bekommen.


    Dieses Jahr musste niemand abgelehnt werden und es gab auch keine Extraklasse.


    Es bringt also nicht viel sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen, was in drei Jahren ist.

    Das kann sich komplett ändern.


    Und der Ruf einer Schule schwankt ja auch.

    Teilweise ganz lustig und hat oft nicht viel samit zu tun, was da wirklich los ist.

    Manchmal ist es ja auch so, dass der Grund warum eine Schule einen guten Ruf hat für einen selber schlecht ist.


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich der Ruf hier auch ändern wird (ins weniger Positive). Sowas dauert aber immer eine Zeit.

    Es gibt einen neuen Schulleiter.

    Ich persönlich finde das großartig und seitdem die Schule viel positiver.

    Es gibt aber auch schon andere Stimmen...


    Daher lohnt es sich auch mal Schulen mit weniger gutem Ruf anzuschauen. Woran das liegt und was da lis ist.

    Vielleicht wird man überrascht und kleine Klassen können auch positiv sein....

  • AoiAngel : Die Sekundarschulen heißen genau genommen integrierte Sekundarschulen (ISS). Es gibt welche mit und welche ohne gymnasiale Oberstufe. Dann gibt es noch Gemeinschaftsschulen (Kl. 1 bis 13, oder Grundschule mit kooperierenden Oberschule). Das Abi kann außerdem noch an Oberstufenzentren gemacht werden (entweder als Fachabi oder als allgemeines).


    Aber die große Mehrheit geht auf die ISS, dicht gefolgt von den Gymnasien (mehrheitlich ab Klasse 7).

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Und der Ruf einer Schule schwankt ja auch.

    Allerdings. Hier ist das jedenfalls so. Klar gibt es einige, die halten ihren Ruf. Das Humanistische mit Musikzweig z.B. Und noch ein anderes. Dann gibt es eins, das hatte erst einen super tollen Ruf, als meine Tochter geboren worden ist, dann war der Ruf ganz schlecht, dann wieder richtig gut, momentan bekannt als eine Schule, an der man am ehesten noch einen Platz bekommt, wenn man seine Wunschschule nicht bekommen hat, die aber auch keine schlechte Schule ist, aber derzeit nicht im eigenen Gebäude unterrichtet, und das schon seit Jahren, weil saniert wird, open end.


    Also, ich würde da echt entspannen und wenn es näher dran ist, also Ende nächsten Schuljahres vielleicht schon mal spaßeshalber, gucken gehen. Und dann nicht nur nach dem Ruf. Ich würde immer schauen, worauf dieser Ruf beruht.

    Fiawin mit d9be2134.gif
    age.png


    DSC_0459_zps3belkjmj.jpg


    Eigentlich bin ich ganz anders. Ich komme nur so selten dazu.


    Wer Extremitäten hat, kann keine Kugel sein.


    Lass die Hoffnungswaschmaschine laufen!