• Seit Wochen habe ich Schmerzen im Ellbogen, die waren mal schlimmer, dann wieder besser. Da es aber nicht wirklich besser wurde bin ich zum Orthopäden. Tja, Tennisarm, wie man umgangssprachlich so sagt. Woher auch immer.

    Ich habe jetzt IBU bekommen, die ich heute nun doch genommen habe, hatte sie seit Montag hier liegen und ein Bandage soll ich tragen. Aber die Schmerzen sind echt Mist heute. Ich muss auch soviel im Haushalt erledigen, das passt mir so gar nicht. Was kann ich denn sonst noch machen? Ich werfe noch Globuli ein, schmiere mit Kytta und Aconit Öl, auch wenn letzteres nicht ganz passt, aber das hilft mir sonst gut.

    Ach menno, ich habe keine Lust auf sowas. In 6 Wochen soll ich wieder kommen, dann denken wir über Cortisonspritzen nach, aber ich hoffe ja das es dazu nicht kommt.

  • Such mal nach Dehnübungen für Tennisarm. Mein Mann hatte damit großen Erfolg, nachdem Ibu und Salbe keine dauerhafte Besserung bringen konnte. Wir sind inzwischen absolut überzeugt vom Dehnen auch bei vielen anderen Beschwerden.

  • Ja, Kalliope dieses Band habe ich auch. Aber irgendwie bringt das nichts, oder ich lege es nicht richtig an, keine Ahnung.

    Ich bin gerade so wehleidig, möchte bemuttert werden, und muss doch so viel im Haushalt machen :(

  • Du kannst schauen, ob dir kalte oder warme Umschläge helfen.

    Retterspitzumschläge (die sind kalt) kann auch sehr gut sein, wirkt auch Entzündungsreduzierend.

    Liebe Grüße
    Martina


    Tochter 05/2004
    Sohn 04/2015

    Tochter 01/2019

  • kennst du retterspitz?

    Stinkt wie sau, hilft super.

    Waschlappen drin tränken, auf ellenbogen legen, mit tüchern oder Folie umwickeln. So oft und lange es geht.


    Und trotzdem den arm schonen.

  • Ach ja, Retterspitz nehme ich auch immer wieder mal. Massagen tun auch gut, mache ich abends vorm Schlafengehen.

    Danke fürs mitdenken ❤️

  • Ja, Kalliope dieses Band habe ich auch. Aber irgendwie bringt das nichts, oder ich lege es nicht richtig an, keine Ahnung.

    Ich bin gerade so wehleidig, möchte bemuttert werden, und muss doch so viel im Haushalt machen :(

    Mach keinen Haushalt, sondern ruh deinen Arm mal aus. Und die Wahrscheinlichkeit, dass Du das Ding falsch anlegst ist leider sehr hoch. Mir haben sie das im Sanitätshaus bestimmt 3 mal gezeigt, bis ich das konnte und es was gebracht hat. Es kommt auch sehr auf die richtige Größe und den richtigen Druck an. Im Zweifel geh nochmal hin und lass es dir genau erklären.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Ich arbeite ja in der Apotheke und hab es dort bestellt. Ja, wäre ich mal ins Sanitätshaus damit, aber musste schnell zur Arbeit... Meine Kolleginnen wissen aber auch nicht wie man es anlegt. Nun stehe ich da mit dem Ding... Ich google mal

  • Geh doch trotzdem mit dem Ding ins Sanitätshaus, vielleicht zeigen sie es dir trotzdem....


    wenn das ganze ein TABLETTArm ist, solltest Du ihn da auch schonen #zwinker

    Was A über B sagt, sagt mehr über A als über B.

  • Besorg dir vielleicht Crosstapes und klebe sie auf alle schmerzenden Stellen.


    Und mach Dir einen Termin beim Osteopathen aus, um den Kontext HWS, BWS, Arm behandeln zu lassen.


    Gute Besserung.

  • Am besten dehnen, schonen und die Klammer weg lassen und dafür tapen. Die Klammer würde mir abgeraten damit die Durchblutung gegeben ist. Ansonsten noch viel Geduld mitbringen

    Eventuell Physio und Stosswellentherapie

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rainbow ()

  • Die Klammer stört die Durchblutung gar nicht. Diese Ellbogenbandagen tun das. Die Klammer drückt nur an 2 Punkten.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • HWS hat er gecheckt, die ist frei. In der rechten Schulter war ein Blockade die er gelöst hat, vielleicht lag es auch daran? Schulterschmerzen hatte ich schon länger.

  • Die den Arm versorgenden Nerven können nicht nur direkt an der HWS abgeklemmt werden, da gibt es mehrere Engstellen auf dem Weg.

  • Hier haben Dehnungen sehr gut geholfen. Ich glaube ich habe nach Mausarm gegoogelt und da gab’s einen Mann der ein Video dazu hatte. Das war äußerst effektiv. Alles andere brachte nichts.

  • Die Frage ist ja, woher die "Verklebungen" kommen. Hat ja nicht jede Frau :). Und da gibt es halt verschiedene Möglichkeiten.


    Aber das war jetzt auch mein letzter Kommentar!