ET Februar/März 2020

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org
  • Haha, das Problem kenne ich auch mit dem Namen, wobei ich in eine Problemviertel unterrichte und die Kinder dann doch oft ganz anders heißen als es meinem Geschmack entspricht. #super

  • Hallo ihr Lieben,


    Ich meld mich auch mal wieder...

    Hatten letzte Woche Feindiagnostik und es war alles wunderbarst. Wir werden ein Mädchen bekommen und der Name steht...

    Seit zwei Wochen bin ich nun doch im Beschäftigungsverbot. Hatte nen Hörsturz und denke das die letzten Wochen einfach zu viel waren. Ich bin sehr froh über den verlängerten Mutterschutz.

    Jetzt hab ich Zeit fürs Schwangeren Yoga und um hier zu Hause alles in Ruhe vorzubereiten. Die Entschleunigung tut mir sehr gut.

    Wenn alles weiter gut läuft plane ich diesmal eine Hausgeburt. Hebamme habe ich bereits. Termin ist bei uns der 18.03...also auch noch gut Zeit...die beiden grossen Kids 11 und 13 sind weiter sehr Happy und freuen sich auf ihre Schwester..

    so soweit mein Update

    LG in die Runde

    LG Momo mit 06.06 & 08.08
    Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
    - Paulo Coelho, Der Fünfte Berg

  • Hallo,

    auch von mir mal wieder ein Update, bzw. vor allem ein Ningelpost.

    Ich bin inzwsichen 25. Woche und habe einen sehr schönen Feinultraschall hinter mir. Auch wir bekommen ein kleines Mädchen, womit wir beim Thema Namen aber echt noch zu kämpfen haben. Ich hatte 2 Wochen in denen es mir endlich mal ganz gut ging, die Übelkeit war nicht mehr ganztägig und auch das Sodbrennen erträglich. Sogar den Rücken hab ich einigermaßen unter Kontrolle bekommen.

    Letzte Woche musste meine Tochter dann mit RTW ins Krankenhaus, weil sie plötzlich bewusstlos wurde. Die 3 Tage dort waren zermürbend und ich habe wirklich die größte Hochachtung vor Eltern, die längere Krankenhausaufenthalte mit ihren recht fitten Kindern stemmen müssen. So richtig eindeutig rausgekommen ist nichts, aber der Kinderarzt hat einen Haufen von Vorschlägen bekommen im Arztbrief, wo wir als nächstes hin überwiesen werden sollen.

    Den ersten Tag wieder zu Hause hatte ich nachts einen Wadenkrampf. Der fühlte sich auch nach zwei Tagen noch komisch an und irgendwie wusste ich nicht, wie ich Nachwirkungen Wadenkrampf von Thrombose unterscheiden soll. Da ich aber ja ein erhöhtes Risiko auf Thrombose habe, bin ich zum Notfalldienst, der mich nach 4!! Stunden Wartezeit ganz fies anmachte, dass ich ja schließlich noch aufrecht sitzen könne und daher kein echter Notfall sei und nach Hause gehen soll. So was hab ich echt noch nicht erlebt - klar, da gab es sicher krassere Fälle, aber überall liest man, dass man mit Thrombose eben doch schnell handeln soll. Nunja. Am nächsten Tag zum Hausarzt, der auch nicht so recht wusste, auf mein Drängen aber eine Überweisung zum Angiologen schrieb. Dort wurde dann leider wirklich eine Thrombose im Bein gefunden. Ich muss nun zwei Mal täglich spritzen und Kompressionswickeln, irgendwann bekomme ich dann eine Strumpfhose. Hausgeburt adé, denn wie es aussieht, lassen die mich die Spritzen nicht mehr absetzen. #heul

    Am nächsten Tag hatte ich dann im liegen mal wieder einen Schwindelanfall, aber der ging, egal auf welcher Seite ich lag, nicht weg. Meine Gynäkologin fand das nicht lustig, vor allem weils mir wirklich auch im sitzen/stehen nicht gut ging und schickte mich in die Notfallambulanz. (diesmal anderes Krankenhaus)

    Die waren zum Glück sehr nett, haben aber eigentlich nur gynäkologisch schauen können und da war zum Glück alles in Ordnung. Trotzdem ist es krass - ich kann kaum liegen, habe vorletzte Nacht komplett im Sitzen verbracht und heute zum Glück nur die halbe Nacht - es bessert sich also etwas. Das ist aber gruselig. Im Liegen bekomme ich Brustschmerzen und krasse Schwindelattaken. Ich kenne das aus anderen Schwangerschaften, aber immer nur vom auf dem Rücken liegen - inzwischen ist es aber überall so. Aber da es mir heute etwas besser als gestern geht, gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass es morgen nochmal besser wird. Arzt hat ja diesbezüglich auch nichts krasses gefunden. Trotzdem - ich bin nervös.

    So... genug geningelt. Ich geh jetzt Strumpfhose anpassen lassen. :D

  • Hui... da hast du ja ganz schön etwas hinter dir.

    Und ja. Es gibt sicherlich krassere Fälle in der notfallambulanz aber dennoch. Gerade in der Schwangerschaft sollten Die Ärzte da doch etwas genauer drauf schauen. So wie sie das bei dir gemacht haben finde ich es nur frech und auch einfach gefährlich.


    Und deine Schwindelattacken... puuh.. da drücke ich dir die Daumen dass es nun wieder besser wird und du kommende Nacht endlich wieder schlafen kannst.


    @me...

    Hier sind wir nun in der Mitte der 34. Woche und auf der einen Seite mag ich echt nicht mehr warten. Und will vor allem wieder ein wenig fitter sein und nicht mehr in diesem Walrossfeeling leben müssen. Auf der anderen Seite graut es mir da unsere knapp 2 jährige gerade arg an mir klammert und so wie es nun scheint hart ihre Grenzen testet. Mit Essensverweigerung und dann hartem nächtlichen Hunger und weinen, ignorieren und schauen wie wir uns verhalten... und ich frage mich jedes Mal wie das werden soll wenn dann ein ganz hilfloses Bündel bei uns einzieht und ich den Alltag mit 2 Kindern wuppen soll, da mein Mann, dank Probezeit und gerade Einarbeitungszeit nicht mehr als vielleicht einen gut platzierten Urlaub nehmen kann für die erste Zeit.

    Also mein Fazit nach den letzten 2 Wochen...mir graut es.


    Wie war es denn bei euch mehrkindermamas?

  • Ich hoffe, es geht Euch allen gut! Über die Feiertage musste ich immer wieder an Euch denken :) Alle guten Wünsche!!!

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Wahnsinn-wie spannend, wir fangen an zu hibbeln....

    wie möchtet ihr entbinden?

    Ich drück die Daumen für euch!

  • Wir gehen wieder in unser nächstes Krankenhaus.

    Das einzige was mir seit nun 40 Wochen Sorgen bereitet ist die Frage, wie wir unsere Tochter unterbringen.

    Denn so richtig bereit erklärt hat sich nur eine Person und die kann leider auch nicht immer.#hmpf


    Alle anderen sind eher eventgeil und fragen nun in unregelmäßigen Abständen nach....waaas noch immer nichts?#flop

  • Ich wünsche Euch viel Spaß beim Purzeln! Ich lese hier rein, damit ich schonmal auf den Geschmack komme, unser Strang ist als nächstes dran.


    Also viel Glück!!!

    Meine Tochter ist auch eine kleine Ostwestfalen-Lipperin!

  • Stonealley wie wunderbar! Herzlichen Glückwunsch - ich wünsche euch eine wunderbare erste Zeit!#laola#dance

    Wie hast du es mit deiner Tochter gemacht? Und wie war die Geburt. Ich bin ganz neugierig.

  • ja....herzlichen Glückwunsch...??⚘

    LG Momo mit 06.06 & 08.08
    Ein Kind kann einem Erwachsenen immer drei Dinge lehren: grundlos fröhlich zu sein, immer mit irgend etwas beschäftigt zu sein und nachdrücklich das zu fordern, was es will.
    - Paulo Coelho, Der Fünfte Berg

  • Mennnnoooo... die Geburt soll mal losstarten. Bitte.

    Ich hänge hier rum, hab immer mal wieder mini-Wehen, und dann sind sie wieder weg. Hrmpf.


    Diesmal bin ich sogar körperlich hibbelig #rolleyes