Kindergartenausruestung

  • Nachtkerze dann hatte ich dich da wohl falsch gelesen, entschuldige. Ich reagiere inzwischen ziemlich auf dieses d-bashing und bin wohl gerade zu früh angesprungen. :h)


    Re Selbständigkeit: mir fehlt die Erfahrung von Kindergärten im Ausland, aber in d kenne ich es nur so (meine Erfahrung, gibt sicher andere), dass viel Wert auf selbstwirksamkeit gelegt wird. Schon in der Krippe sollen die kleinen selbst essen, sobald sie können, sich das Brot schmieren, sich die Schuhe anziehen, alleine ins Bad zum Hände waschen, ... natürlich wird bei Bedarf geholfen (Kind.müde, kann es noch nicht, ...), aber spätestens im Kiga werden die Kinder Hände waschen geschickt, ohne dass die ErzieherIn gleich mitgeht. Die hat ein Auge drauf, dass gewaschen wird, dass das Bad nicht geflutet wird, aber kein argusauge. Und in diesen unbewachten Momenten, in denen das Kind alleine ist und einfach machen darf, wird natürlich mal der marmeladenlöffel am pulli abgewischt, mit den Händen eine Bahn vom Hahn zum Boden gebaut, ... Das wird dann beseitigt und gut ist.

  • Danke, Iverna, ich wurschtle mich halt durch und ich tendiere etwas dazu, hier im Forum ueber die Dinge zu schreiben, mit denen ich (innerlich) Probleme habe, weil es mir hilft, da meinen Weg im Alltag zu finden. Da bedenke ich aber halt nicht, dass das halt insgesamt sehr negativ rüber kommt.


    Preschoolmum , ich verstehe dich schon, aber so bin ich nicht und sowas wuerde ich nicht tun. Aber ich verstehe, dass man aus den Erfahrungen heraus, voreingenommen reagiert. Ich habe eigentlich immer sehr grosses Verständnis fuer den Alltag der Erzieherinnen.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • . Und dass es keinen verpflichtenden Mittagsschlaf gibt, da freue ich mich drauf. Das sind doch alles tolle Sachen, vielleicht sollte ich das mehr hier darstellen, dass ich da wirklich vieles toll finde. Oder dass Kinder erstmal zu nichts wirklich gezwungen werden.


    Noch was tolles - Kinder duerfen auch zu spät kommen und man kann sie relativ frei abholen.

    Ähm, darauf solltest Du Dich besser noch nicht so freuen ausser Du weisst es konkret von Eurem schon. Das wird seeeht unterschiedlich gehandhabt.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Preschoolmum , ich verstehe dich schon, aber so bin ich nicht und sowas wuerde ich nicht tun. Aber ich verstehe, dass man aus den Erfahrungen heraus, voreingenommen reagiert. Ich habe eigentlich immer sehr grosses Verständnis fuer den Alltag der Erzieherinnen.

    Dieser Teil mit Sympathiepunkte in meinem ersten diesbezüglichen Post ging eigentlich weniger an Dich sondern war die Antwort auf Ivernas Post vorher ;)

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Preschoolmum in unserem muessen die Kinder nicht schlafen, aber ich weiss, dass das zT anders ist. Und zum Abholen - es gibt Kernzeiten, aber sonst ist es relativ frei (kostet halt mehr Geld, wenn man zu frueh oder zu spät bringt/abholt).

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Deswegen schreib ichs ja. Bei unsrem müssen nämlich alle außer die Vorschulkinder schlafen. Bringen und Abholen ist bei uns so, dass man sich an die gebuchten Zeiten halten muß als Maximalgrenze. Ich darf wenn ich ab 8 gebucht hab also z.B. bis zu Beginn der Kernzeit kommen, aber nicht vor 8. Genauso wenn ich bis zum Schluß gebucht hab darf ich trotzdem schon nach der Mittagspause abholen - wenn ich bis 15 Uhr gebucht hab aber nicht erst um 15:15 Uhr. )

    Punkt Kernzeit wid aber die Tür geschlossen und es wird nicht mehr oder nur noch mit Gemecker reingelassen. Find ich auch richtig, wenns ständig klingelt kann man weder Morgenkreis noch sonstwas machen und die Kinder können auch nicht richtig ins Spiel finden.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Ich finde Kernzeiten auch gut und wichtig :-)

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Ich finde es super praktisch Wechselwäsche, Gummistiefel, Regensachen, Schlafsachen, Mütze, Käppi etc. im Kiga zu haben. Bin eher verwundet, dass das offenbar nicht überall so ist. Ich hätte jedenfalls keinen Nerv gehabt, mir wetterabhängig jeden Morgen zu überlegen, was das Kind diesen Tag wohl alles brauchen könnte.

  • Jella naja wir sind den Weg immer gelaufen, also musste das Kind morgens so angezogen sein, dass es am Nachmittag auch passt. Wie gesagt, es kommt auch noch auf das Alter an, aber Kindergarten heißt für mich ab 3 Jahre ..

    Die Möglichkeit etwas dazulassen hatte man bei uns immer.


    (bei uns ist eh alles immer zu klein geworden, weil nie gebraucht^^)

  • Ok, meine waren schon mit einem Jahr in einer Ganztagskita. Da braucht es schon die Vollausstattung. Alles andere hätte mich orga-technisch überfordert.

  • Jella naja wir sind den Weg immer gelaufen, also musste das Kind morgens so angezogen sein, dass es am Nachmittag auch passt. Wie gesagt, es kommt auch noch auf das Alter an, aber Kindergarten heißt für mich ab 3 Jahre ..

    Die Möglichkeit etwas dazulassen hatte man bei uns immer.


    (bei uns ist eh alles immer zu klein geworden, weil nie gebraucht^^)

    Wir sind den Weg auch immer gelaufen oder waren mit Rädern unterwegs - - aber das war bei uns nicht gleich bedeutend mit wetterfester Kleidung ist eh am Kind, denn zum Laufen braucht man nicht unbedingt eine Regenhose oder Mütze, zum (länger) draußen spielen schon eher.


    Also ich war auch die Fraktion "dankbar, dass man alles dort lassen kann".


    Mal sehen wie es ab Sommer im Waldkindergarten sein wird...

  • hier bleibt in der KiTa:

    Gummistiefel, ungefütterte Buddelhose, Wechselkleidung, vom Kind bemalter Stoffbeutel mit T-Shirt und kurzer Hose fürs Turnen, Stoppersocken/Hausschuhe, Schlafanzug.

    _._._._._._._._
    Prokrastinierer aller Länder: vereinigt Euch - morgen


    “Schatz, komm bitte ins Bett. Man braucht sieben Stunden Schlaf, um als Mensch zu funktionieren.“ “Ich bin Mutter, ich brauch vier.“


    Silence is golden... unless you have a toddler. Then silence is extremely suspicious.

  • Wir laufen früh auch. Trotzdem ist es oft dann doch im Laufe des Tages anders, z.b. weil die Sonne doch stark scheint obwohls früh nach Regen aussah, plötzlich regnet obwohl keiner gemeldet war oder es nach nem Gewitter plötzlich empfindlich abgekühlt hat.


    Oder so Aktionen wie gestern, wo ich Sohni mit patschnassem Shirt schon völlig ausgekühlt abgeholt hab. Er und seine Freundin haben die Kinderpflegerin beim Blumengiessen geärgert und sie hat aus Spass den Schlauch mal kurz über die Kinder gehalten. Die Kinderpflegerin meinte, die hätten nur paar Tropfen abgekriegt- naja, die Freundin schon, Sohni irgendwie nicht. Da war ich echt sehr froh um das Ersatzshirt.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.