Aus was trinken nach Babyflasche?

  • Hallo ihr Lieben,

    meine Kinder haben für nachts noch ihre "trinklernflasche" morgens trinken sie auch ihren Kakao daraus. Die Kinder sind "schon" 3 und 5 und jedes Mal wenn das jemand mitbekommt der etwas ältere oder gleich alte Kinder hat kommt der Kommentar: oooooh das erinnert mich an früher #love


    Ich komme aber nie in Gelegenheit zu fragen aus was die Kinder nun trinken. Daher frage ich hier:

    Was kommt nach der Trinklernflasche?

    Becher kämen hier nicht in Frage die würden 100% verschüttet werden.

    Meine Idee wären die normalen "Sport" Trinkflaschen. Aber gerade die 3 jährige würde aufwachen müsste sie die erst mal aufmachen und richtig festhalten..


    Ich bin gespannt :)

    Seit du da bist sind alle Lichter an
    Marc Forster

  • Ich habe für meinen Sohn lange so eine Trinklernflasche für nachts verwendet. Einfach weil die nicht ausläuft. Später als es dann irgendwie passte hatten wir Flaschen mit Sportaufsatz hier.

  • meine hatte auch bis sie 6 Jahre als war die strohhalmflasche am Bett weil die einfach auslaufsicher ist u ich nicht nachts in einer Pfütze aufwachen wollte wenn sie die neben uns legte.

    Inzwischen trinkt sie nachts aus einer kleinen Glasflasche mit Hülle weil sie lieber Sprudel mag.


    Tagsüber gab es von Anfang a gläser zum trinken und die kippen nicht so leicht wie Becher....finde nur die müssen zur händegröße der Kinder passen u je kleiner das Kind desto weniger Wasser rein... da haben sie schnell gelernt dass es nervig ist wenn sie nicht aufpassen.


    ( die ersten 2 Jahre hatte die kleine ihr eigenes Schnapsglas #freu)

    Wie ein Quadrat in einem Kreis,
    eck ich immer wieder an.....




  • Meine Kleine (jetzt 3) trinkt immer noch gerne aus der Trinklernflasche. Da trinkt sie auch viel mehr als aus dem Glas, weil das so nebenher geht: Im Fahrradanhänger, im Auto, beim Vorlesen auf dem Sofa, etc.

    Am Tisch trinken wir alle aus dem Glas / aus dem Becher.

    Milch gibts bei uns nur aus dem Becher am Tisch, aber die Nachtmahlzeiten werden auch noch gestillt, von daher keine Erfahrung.


    Im Moment finde ich es sehr praktisch, und andere Flaschenalternativen überzeugen mich bisher nicht so richtig. Nur, damit es nicht mehr so babyhaft aussieht eine neue Flasche kaufen? Das würde ich nur machen, wenn es die Kleine wünscht.

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • Wir hatten beim Großen bis ins Grundschulalter die bunten NUK-Flaschen, dann aber mit dem Aufsatz, den man von Fahrradflaschen kennt. Den kann man zum Glück auch einzeln nachkaufen, denn am Anfang sind die immer zerbissen worden, beim rausziehen mit den Zähnen.


    Jetzt haben sie welche mit Strohhalm zum aufklappen. Glas Wasser neben das Bett geht leider nicht, wegen Hochbett (= kein Nachttisch).

  • Wir hatten für nachts lange eine Flasche mit einen Kleinkindaufsatz - so schnabelartig, mit zwei kleinen Löchern drin. Da ging nur Wasser draus, aber wenn es umkippte, tröpfelte es höchstens und lief nicht.

  • Wir haben für das ungeduldige Kind einen auslaufsicheren Becher aus Edelstahl, der hat einen genialen Aufsatz. Man kann daraus sofort trinken, so wie aus einem Glas, aber wenn man schon „zu schwach vor Durst“ ist, geht es auch im Liegen, und zwar ohne irgendwelche Kappen vorher aufzufummeln. Wenn der Durst gestillt wurde, kann man ihn einfach neben sich ins Bett fallen lassen.

    (munchkin miracle heißt er)

  • den munchkin haben wir auch. Allerdings im Kindergarten. Zuhause für Nachts den Trinklernbecher von Nuk. Der ist nur nicht so stabil, wie der Munchkin.

    Unsichtbar





    ------------------------------------------------------------------------------------------

  • Wir haben die Klean Kanteen mit "Bottle Sippy Cap" - solange sie nicht auf dem Kopf steht oder was mit Kohlensäure drin ist hält sie dicht. Die 355 ml stehen im Bett und die große mit 532 ml Version nehmen wir immer mit.


    Edit: Bei "Campz" ist sie aktuell auf 13 Euro reduziert. Das ist ein fairer Preis für Klean Kanteen.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jaennchen ()

  • Wir haben Klean Kanteen für unterwegs - am Bett steht seit sie 2 Jahre alt ist nur noch ein Becher. Sie hat 2x versucht damit im Liegen zu trinken und uns alle damit geduscht #freu seitdem setzt sie sich zum trinken hin und macht sich auch das Licht an (wir haben am Bett so ein Touch-Licht) damit sie nichts verschüttet.

  • Sohni (6) hat diese Sportflaschen von mam. Da muss man das Ventil nicht rausziehen sondern es ist starr. Dicht wirds durch ne Silikonkappe innen die sich beim Trinken öffnet.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Unser fast 7-Jähriger trinkt am liebsten und besten (im Sinne von ausreichende Trinkmengen) aus Babyflaschen mit Sauger. Außer Haus macht er das aber nicht mehr, dann trinkt er aus Gläsern mit Strohhalm oder einer KleanKanteen-Flaschen mit Sportaufsatz.

  • Wir haben hier für den über Vierjährigen alles Mögliche in Gebrauch, Magic cups und Nuk-Flaschen mit Sportaufsatz sowie DM- und Rossmann-Eigenmarke-Flaschen mit Strohhalm- und Sportaufsätzen. Ich kaufe bestimmt nix Neues, solange die vorhandenen noch ok sind. Am Tisch trinkt er i.d.R. aus Bechern, aber mir ist es recht, wenn er beim spielen, unterwegs oder nachts im Bett nichts auskippen kann.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Am Tisch haben wir recht bald diese kleinen italienischen Weingläser benutzt, ab 1,5 etwa,

    im Bett die Nuk-Flaschen mit Silikon-Schnabel-Aufsatz.

  • Wir haben im Bett und unterwegs Pura Flaschen mit unterschiedlichen Aufsätzen und am Tisch Teebecher, die fallen nicht so leicht um.

    Allen Plastikkram habe ich entsorgt, nachdem ich mal versehentlich selbst draus getrunken habe, das war so bäh...#blink:P

  • Meiner Trinkt noch aus der Babyflasche... und zwar Milch...jede Nacht...

    Bestimmt solange bis das von der Bierflasche abgelöst wird... :P

    Ich würd die Dinger behalten.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Nachts hat die Zweijährige einen Nuk Magic Cup, der 4,5 jährige hat die Nuk Flaschen mit dem Sportverschluss. Er denkt aber immer ans Zumachen, die Kleine nachts noch nicht. Am Tag klappt es aber. Morgens für den Blutzucker trinken beide ein Fläschchen (mit Kaba).

    Ansonsten haben wir tagsüber noch Flaschen von mepal, da läuft eigentlich auch kaum etwas raus, wenn die offen kippen.