Tipps für die Toskana im August gesucht

  • Spannend sich erst in Florenz einen Wagen mieten. Habt ihr gar kein Auto oder wolltet ihr das so?


    Wir fahren ja selber hin... aber mit Zelt ist das halt auch irgendwie schwieriger...

  • zitrulle danke dir auch für den ausführlichen Bericht von der Nachtfahrt. Ich glaube, so eine Nacht muss man mehr unter dem Abenteuer-Aspekt denn unter dem Schlaf-Aspekt beurteilen:) Meine Mädels wollen jedenfalls auch mal sooo gerne über Nacht im Zug fahren...und wie gesagt, meine Nachtzugfahrlust erwacht auch:)

  • doanka , Ohropax mitnehmen :D. Ich schlafe jeweils nicht besonders viel, kann mich aber trotzdem entspannen und auch etwas erholen. Erstaunlich, wie viele verschiedene Geräusche so ein Zug produzieren kann!

  • Anisp das gehört bei mir zum Standardreisegepäck :D

    Und so dauerhafte Geräusche wie der Zug würden mich wahrscheinlich wenig stören, mehr so das Gefühl, dass ich auf der Fahrt meine Kinder im Blick haben muss, aufpassen, dass wir nicht verschlafen etc.- etwas gluckig halt :D. Alleine würde ich bestens schlafen, vermute ich mal.

  • Wir sind ja begeisterte Nachtzugfahrer. Unterdessen ist Familie Talpa verwöhnt und wir nehmen ein Deluxe-Abteil (eigenes Klo und Dusche!) und ein Doppel. Das hat dann echt Hotelcharakter, einfach mit Rüttelmassage.


    Ich schlafe zugegebenermassen blendend im Zug (wir teilen uns auf: einen Weg muss jeder Talpita im Zimmer aka Bett haben, auf dem anderen Weg darf man das Pubertier haben). Wenn ich wirklich fit sein muss, zum Beispiel für Kongresse habe ich jeweils so pflanzliche Schlafdragees dabei - die machen nicht so ko, dass man für ein Kind nicht mehr aufwachen würde, aber machen Lärm in der Nacht so ein bisschen "mir doch egal".


    Ich finde ja das Erwachen am Morgen ist unschlagbar - okay, 5 für die Toskana ist fies, irgendwann so um 9 für die Fähre nach Sizilien ist schon gemütlicher ;)

    Zum Fenster raus kucken, raten wo man ist und noch ne Runde dösen, herrlich!


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Und wie lange vorher hattet ihr denn gebucht?

    Ich habe am 25.7. den Zug gebucht, später dann auch die Unterkunft, am Folgetag den Mietwagen. Bei uns hing es davon ab, ob die Versorgung von L. 24/7 wirklich klappt. Da fehlten noch ein paar Sicherheiten, deshalb kurzfristig. Es hätte genauso gut auch kürzer und woanders hin gehen können, aber so war es genau das gewünschte.

    Spannend sich erst in Florenz einen Wagen mieten. Habt ihr gar kein Auto oder wolltet ihr das so?


    Wir fahren ja selber hin... aber mit Zelt ist das halt auch irgendwie schwieriger...

    Wir haben einen T5, den wir zum Rollstuhltransport von L. umgebaut haben. Für uns zu dritt nur mit A. ist er völlig überdimensioniert. Außerdem fahren wir ungern lange Auto und Zeit für mehrere Etappen hatten wir nicht. Fliegen wollen wir nicht, Radwanderzelten hatten wir letztes Jahr, also Nachtzug :)


    Ohropax sind auch in diesen Tüten drin gewesen. Aber das hilft nicht gegen dieses Geruckel und Gepoche, das spürt man ja auch. Aber es ist einfach viel entspannter, wenn jeder eine Liege hat, wenn man lange Zug fährt, als wenn man sich auf Sitzen dauernd stupst, A. über den Beinen liegen will (hatten wir alles im ICE).

    Und so dauerhafte Geräusche wie der Zug würden mich wahrscheinlich wenig stören, mehr so das Gefühl, dass ich auf der Fahrt meine Kinder im Blick haben muss, aufpassen, dass wir nicht verschlafen etc.- etwas gluckig halt . Alleine würde ich bestens schlafen, vermute ich mal.

    Was denkst du im Blick haben zu müssen? Ich sehe Geburtsjahr 2006 und 2009? Man darf seinen Wagen nicht verlassen, weil die halt immer mal umgekoppelt werden, da sind auch die Schaffner immer und es ist auch nicht wirklich interessant. Und wecken lassen kann man sich vom Schaffner.

  • Ach ja, für ganz kleine Kinder hatten wir eibe Campingmatte dabei, zum auf den Boden legen - meine Kinder sind aus dem Bett raus-Flieger.


    Liebe Grüsse


    Talpa

  • Bei uns waren beide Richtungen nicht voll ausgelastet. Wir hatten keine Ahnung, ob wir zu spät sind. Daher habe ich aber auch erst die Unterkunft gebucht, als ich den Zug hatte.