Tipps für die Toskana im August gesucht

  • Hallo,


    wir sind 1 Woche in der Nähe von Florenz im August. Wir reisen mit der 10jährigen. Was sollten wir unbedingt gesehen haben? Wir gehen gerne wandern, wollen Kultur sehen, auch mal ans Meer, aber länger als einen halben Tag halten wir es da nicht aus. Es ist uns klar, dass es warm wird, daher sicher keine langen Wanderungen. Welche Städte und was dort sollten wir uns ansehen?


    Und falls jemand zufällig eine Idee für glutenfreies und veganes Essen hat, gerne her damit!


    Liebe Grüße

    zitrulle

  • Als Stadt fanden wir Lucca sehr schön! Und die Nudelfabrik Martelli war sehr nett. Das Meer in Italien haut mich nicht so um...

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • Naja, Italien hat ja schon den einen oder anderen Kilometer Meer zu bieten, LiliMarleen. Aber ich gebe Dir Recht, der Toskana-Abschnitt gehört nicht zu den schönsten...

    ;)

    Aber zum Mal abkühlen nach einem Ausflug geht's schon.


    Glutenfrei: immer am Eingang fragen. Die meisten Kellner*innen wissen worum es geht. Ich würde sagen, 8 von 10 Restaurants haben glutenfreie Pasta im Haus, so jede dritte Pizzaria bietet auch eine glutenfreie Variante.

    Wenn es sich um ein Kind handelt, überschlagen sich normalerweise alle, damit "la piccola" nicht hungern muss.

    Zöliakie wird in I standardmäßig bei den U's untersucht - dementsprechend ist die Diagnosedichte sehr gut und das Problembewusstsein in der Bevölkerung gross (verglichen mit nördlich der Alpen).


    Viel Spass!


    Talpa

  • In Lucca gibt es auf dem Amphitheater-Platz eine Pizzeria, die glutenfreie Pizza/Nudeln anbietet: Da Gherardo.

  • Wir waren gerade in der Nordtoskana mit der Familie (Ki 10 - 13 J.).


    Ich schreibe mal auf, was uns allen gefallen hat, auch wenn nicht alles preiswert war:


    An einem Tag sind wir mit dem Zug von Florenz nach Venedig gefahren. Über eine App (trainline) habe ich für die Zugfahrten in Italien sehr bequem die Tickets gebucht, das ging bis etwa 1 h vor Abfahrt. In Venedig waren wir diesmal im Guggenheim-Museum. Aber auch die Aussicht vom Turm am Markusplatz fanden die Kinder toll. Zum Baden sind wir früher schonmal mit dem Boot zum Lido gefahren, dort 1 km quer über die Insel gelaufen, da ist ein öffentlicher Strand. Idyllisch ist natürlich anders, aber Baden im Mittelmeer wollten wir unbedingt. Venedig im Sommer fanden wir gar nicht so schlimm. Sobald man ein bisschen weiter in das Gassengewirr reinschlendert, ist es nicht mehr sehr voll.


    In Florenz hat mein Mann mit den Jungs einen Pastakurs gemacht, von dem sie immernoch schwärmen und von dem wir alle profitieren :) Über getyourguide gebucht (Pastamania).


    Dann waren wir noch für einen Tag, auch mit dem Zug, es gibt da einen Schnellzug, in Rom. Wir hatten eine deutschsprachige Führung, auch über gyg, durch Kolosseum, Palatin zum Forum Romanum. Das war toll. Von dort mit der Metro zum Vatikan. Bei dem 1-Tages-Ausflug war es ideal, Tickets ohne Anstehen vorher zu buchen.


    Schön war eine kleine Toskana-Rundfahrt über Montepulciano (von der Piazza di S. Francesco hat man eine gigantische Aussicht über das Orca-Tal) und Montalcino (dort kann man auf den Rathaus?-Turm hoch) nach Siena.


    Und die Fahrt nach Lucca könnte man mit Pisa und einem Strandbesuch (öffentlicher Strand, sogar ein bisschen naturnah, in Torre del Lago Puccini, ganz am Ende der Stransstr. parken) verbinden.


    Das waren so unsere besonderen Ausflugsziele. Weil die Anreise so weit war, wollten wir ein bisschen was erleben, aber die Kinder auch nicht durch zu viel Kultur nerven.


    Viel Spaß für euch und eine schöne Reise!

  • Wir haben eine Woche unseres Urlaubs im Garfagnana-Tal verbracht.

    Dort haben wir u.a. eine 3-stündige Klettertour in der Grotta del vente gemacht (http://www.grottadelvento.com/ENG/percorsi_avventura.aspx) - ich wollte dich als Kind Höhlenforscherin werden #cool.

    Sehr schön war auch die Wanderung im Orrido di Botri (https://www.tripadvisor.de/Att…nce_of_Lucca_Tuscany.html).

    Allerdings sind die Anfahrten an sich schon sehr abenteuerlich.

    Freda mit dem Jan-Feb-Mär-Trio (01/05 + 02/08 + 03/12) #love


    Ich kaufe und verkaufe im Rabenflohmarkt

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Freda ()

  • Wir sind gerne in der Toskana am Meer, aber meist im Herbst. Nur einmal im Sommer, war mir zu heiss.

    Gerne gemacht:

    - Strand

    - Freizeitpark Cavallino Matto, südlich von Cecina. - Etwas weit, kombinieren mit Strand?

    - "Stunt driver show". War mal was ganz anderes... Homepage mit "Tourdaten" find ich keine, aber es war so was Stunt drivers Fan Club. Vielleicht gibt's auch bei euch in der Nähe Ferien- / Sommerveranstaltungen. Oder Jahrmarkt, Flohmarkt... Veranstaltungskalender prüfen.

    - Heisse Quellen! Hm, auch etwas weit für euch. Petriolo ist etwas näher als Saturnia. Korrektur: Oh, es gibt mehrere Petriolo! Sorry, ich meine das bei Monticiano, Siena.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Anisp ()

  • Scheckpony , warst vor dem Twilight-Hype in Volterra? Das sei eine Weile recht überlaufen gewesen, weiss nicht, ob aktuell immer noch.

    Ich war 2013 da. Keine Ahnung, ob das vor oder nach Twilight war. Es ist touristisch, keine Frage. Ein Geheimtipp garantiert nicht. Aber mir hat es trotzdem sehr gefallen.

    Und absolut überlaufen fand ich es auch nicht.

  • Vielen Dank!


    Da ist schon einiges dabei! Nur muss es halt auf alle passen. Zum Höhlenklettern müsste ich alleine gehen ;)


    In den Tarotgarten wollte ich schon irgendwann mal, erinnere mich. Da wäre ich jetzt nie wieder drauf gekommen! Volterra und San Gimignano ist uns auch schon empfohlen worden, aber ohne jeglichen Hype von irgendwas. Ich kenne Twilight überhaupt nicht. Empfohlen wurde uns auch Marina di Bibbone für den Strand.


    Bei der Zöliakie geht es um meinen Mann. Es ist toll zu hören, dass es nicht so schwierig wie woanders ist. Nun müssen wir nur noch das vegan dazu unterbekommen, aber das ist nicht so wichtig wie glutenfrei. Also vegan ist eben eine freie Entscheidung und es passiert nichts, wenn es nicht vegan ist. Bei Gluten halt schon.

  • Naja, Italien hat ja schon den einen oder anderen Kilometer Meer zu bieten, LiliMarleen. Aber ich gebe Dir Recht, der Toskana-Abschnitt gehört nicht zu den schönsten...

    Ok, dann eben nicht das "Meer", sondern die Strände. Natürlich kenne ich nicht alle italienischen Strände, aber im Vergleich mit vielen anderen Ländern fand ich die italienischen strände eher beengt und in weiten Teilen mit Hotel-Liegen vollgestellt. Das habe ich in anderen Ländern nicht so extrem erlebt, obwohl wir schon dort waren, wo es überall als "besonders schön" empfohlen wurde...

    LG, LilliMarleen


    *`74 + Mädchen*7/03 + Junge*5/06 + Junge *5/08

  • Naja, Italien hat ja schon den einen oder anderen Kilometer Meer zu bieten, LiliMarleen. Aber ich gebe Dir Recht, der Toskana-Abschnitt gehört nicht zu den schönsten...

    Ok, dann eben nicht das "Meer", sondern die Strände. Natürlich kenne ich nicht alle italienischen Strände, aber im Vergleich mit vielen anderen Ländern fand ich die italienischen strände eher beengt und in weiten Teilen mit Hotel-Liegen vollgestellt. Das habe ich in anderen Ländern nicht so extrem erlebt, obwohl wir schon dort waren, wo es überall als "besonders schön" empfohlen wurde...

    Jetzt würde mich tatsächlich mal interessieren, welche Strände für dich schön sind?


    Zur Diskussion: ich persönlich mochte Bagnoreggio sehr, damals aber noch ohne Kind. Die heißen Quellen fand ich auch toll, wobei ich immer an irgendwelchen winzigen so mitten auf dem Acker war, wo quasi nichts los war. Dann bin ich auf dem Bolsenasee Tretboot gefahren, das würde ich Jetzt mit meinen Jungs auch gerne nochmal machen, aber die interessieren sich mega für Vulkane.


    Und ich war auch an einem recht schönen Strand, leider weiß ich den Namen nicht mehr, mit meinem einheimischen Reisegefährten von damals besteht auch kein Kontakt mehr. Das war aber auf einer Insel oder Halbinsel, könnte Il Carrubo oder Spiaggia l'Acqua Dolce gewesen sein.

  • Wir fahren ja bald :D an den Strand zwischen Livorno und Piombrino - da soll der Strand doch super schön sein. Ansonsten kamen tolle Tipps, die stehen in dem Dumont Reiseführer auch drin :D


    Okay, außer das Pasta dingens ;)

  • Ich kann auch Siena sehr empfehlen. Wir waren gestern abend nochmal da. Sehr schöne Gässchen und tolle Läden. Nicht zu groß. Dagegen ist Florenz schon stressig gewesen.


    Wir sind gerade an einem Strand. Marina di Albarese. In einem Naturschutzgebiet, nicht zu überlaufen. Es dürfen hier nur 200 Autos parken. Richtig schön. Die kinder lieben es. Aber für euch wohl zu weit. Das ist in der Nähe von Grosseto und wir sind von San Gimignano fast 2 stunden her gefahren.

    "Mit einer Kindheit voller Liebe kann man ein halbes Leben hindurch die kalte Welt aushalten." Jean Paul


    Töchterchen (2006) und Klein-Töchterchen (2011)