Stromschlag bekommen

  • Ich würde ja den Vermieter einschalten (sollte der hausmEister nicht der Vermieter sein)


    Ich hätte tatsächlich auch Mühe, in der Wohnung bZw. in dem Haus zu bleiben, solange da nicht genau geklärt wurde, wie es zu dem Stromschlag Gekommen ist.

    Und wenn Frau das dem Vermieter ankündigt, dann sind die da Bestimmt Ganz fix.


    Ich vermute (laienhaftes Rechtsempfinden) dass fehlender (hier fehlerhafter) wasseranschluss ein Mietminderungsgrund ist.


    Davon abgesehen, dass ja ein Schaden schon längst entstanden ist, der muss ja behoben werden, sollte da jemand haftbar für sein.

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • Mein Mann, der auch Elektriker ist, würde einen Sachverständigen kommen lassen. Keinen normalen Elektriker.

    Ist die Duschwanne aus Metall oder Kunststoff? Wasserleitungen Metall oder Kunststoff?

    Hier auch so ein Mann udn das selbe fragte er auch direkt.

    Mein Schwiegervater ist Elektriker, der sagt das auch: Stadtwerke informieren und die sollen einen Sachverständigen kommen lassen, das ganze möglichst schnell, denn das könnte je nach Ursache überall im Haus, wo Wasser fließt, jederzeit wieder auftreten.

    Das ist lebensgefährlich.


    Wie gut, dass dir nichts Schlimmes passiert ist!

    Der frühe Vogel wird früher oder später mit dem Problem konfrontiert, dass die Katze am Morgen noch wach ist.



  • Erstmal, gut das nicht mehr passiert ist.


    Mein Mann (Energieelektroniktechniker) sagt das ist eigentlich unmöglich, da Wasserrohre geerdet sein müssen.


    Sehr misteriös!

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?

  • Unterschreib


    Ich halte es auch für möglich, dass mehr als die eine Wohnung betroffen ist und würde da erstens ganz heftig nach oben eskalieren (sprich Vermieter / Eigentümer informieren) und zweitens alles in Bewegung setzen, dass das umgehend gründlich abgeklärt wird.

  • spannend, da du beim Rettungsdienst warst, wird sich wahrscheinlich die Krankenkasse melden und nach dem Hergang fragen. Du hast mitwirkungspflicht und musst Auskunft geben. Ich hoffe dein Vermieter hat ne gute Haftpflicht.

    Ich wäre auch mehr als skeptisch und würde ggf. eine Frist setzen zum Heranziehen eines Sachverständigen.

    Life is a mountain - ride it like a wave

  • Mein Mann (Energieelektroniktechniker) sagt das ist eigentlich unmöglich, da Wasserrohre geerdet sein müssen.

    Nee, gibt mehrere Gründe, wie das gehen kann.

    Mein Mann hat sie ausführlich erklärt, falls es Dich interessiert kann ich das gern nochmal erfragen, wiedergeben kann ich das grad nicht.


    Dass der FI nciht kommt kann (!) auch dafür sprechen, dass das Problem schon vor dem Zähler liegt. Oder der FI auch hin ist.


    Man soll den FI wohl alle 4 Wochen mal kommen lassen, ausschalten etc, denn nur dann kann man sicher sein dass er funktioniert. Nur wer tut das ? Ich nicht, obwohl cih einen Elektriker im Haus habe.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Man soll den FI wohl alle 4 Wochen mal kommen lassen

    wie macht man das? da müsste ich ja irgendwas provozieren oder verstehe ich das falsch?

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Man soll den FI wohl alle 4 Wochen mal kommen lassen

    wie macht man das? da müsste ich ja irgendwas provozieren oder verstehe ich das falsch?

    An der FI-Sicherung ist eigentlich immer ein kleiner Drück-Schalter. Da drückt man drauf und die Sicherung hüpft raus.

    Wenn sie das nicht tut, muss dringend gewechselt werden.


    Wir machen das aber auch nicht regelmäßig, weil dann ja alle eingebauten Uhren wieder gestellt werden müssen und so #schäm.

  • Annie  https://de.wikipedia.org/wiki/Fehlerstrom-Schutzschalter FI Ist der Fehlerstromschutzschalter... der schaltet sofort ab, wenn eben was schief geht...

    Danke Iverna .

    Dann ist es meiner laienhaften Ansicht nun das, was ich so lapidar als "Hauptsicherung" bzw. als "Sicherungskasten" bezeichnen würde, korrekt?


    Und was ist das oben erwähnte Standbild?


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Annie ()

  • Ja Hauptsicherung, wobei die nur in neuen Häusern alle Steckdosen ect. bedient. Teilweise gibts noch Whg ohne Sicherung. In unserer alten gabs die nur fürs Bad *grübel* .. also jedenfalls echt nur für 1 Raum..

  • danke, schlumpii, den schalter werde ich dann mal ab und zu bedienen.

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.

    Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“


    Pfarrer Martin Niemöller

  • Annie Das war so, dass ich mich nicht bewegen konnte. Wie so ein Foto. Ich war wie versteinert.


    Habe jetzt nochmal den Hausmeister/Mitvermieter geschrieben wegen dem Elektriker.

  • mausehaken82 : Verstanden danke.

    Im wahrsten Sinne des Wortes also "Dich trifft der Schag" bzw. "wie vom Blitz getroffen".

    Wie geht es Dir denn jetzt?


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Annie ()

  • Ich habe so einen Fall einmal nachgestellt im Fernsehen gesehen, ist jedoch schon länger her. Der Mieter wurde natürlich als Unglaubwürdig dargestellt, als wolle er mit Macht Mängel an der Wohnung finden. Letztlich war es so, das durch einen Minispalt Wasser hinter die Fliesen kam und der elektrische Strom dann über die Metallteile an denen der Duschkopf befestigt ist, in die Kabine geleitet wurde. Von außen war alles chic und erst einmal nichts messbar aber wenn länger Wasser lief, kam es zum Stromschlag.

  • Der Hausmeister hat ja gestern die beiden Schlitze zu gemacht, die an der Amatur offen waren. Da konnte ganz locker Wasser hinter die Wand kommen.


    Mir geht es körperlich gut. Bin immer noch müde vom Ereignis. Und irgendwie traurig und fassungslos. Das hätte auch schief gehen können. Der Schlag bzw. Schmerz war so krass.

    Ich stehe irgendwie neben mir. Das beschreibt es wohl am nächsten.

  • Klingt so, als sei das wirklich ne mögliche Ursache.

    Aber dann ists mit nur zu machen nicht getan. Irgendwo in der Wand ist dann ja immer noch ne Stromleitung, die an ner offenen Stelle (Verbindungsstelle? Isolierung beschädigt?) Wasserkontakt hatte. Und dadurch korrodieren kann/wird irgendwann und u.U. nen Kabelbrand in der Wand auslösen. Oder im Besten Fall plötzlich an dem Ast den die versorgt einfach nix mehr geht. Beides nicht schön.

    Ich denk, an der Stelle wo das Wasser reingeflossen ist muss aufgemacht werden (aber unter äußerster Vorsicht falls da nohc was unter Strom steht, also definitiv nicht von Euch selbst) und von nem ELEKTRIKER geschaut wie die Lage da ist.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • mausehaken82 erstmal wünsche ich Dir gute Besserung für den Schock und vor allem schnelle Lösung des Problems!


    Ich hatte auch mal so einen (echt selbst verschuldeten) Stromschlag, mit schwarz verkohlter Haut an der linken Hand. An diese Schockstarre kann ich mich sehr gut erinnern, auch an meine Gedanken dabei #schäm, denn ich hoffte, dass mich niemand so sieht, weil ich es selbst verschuldet hatte.

    Dann hatte ich einen Blackout und fand mich auf dem Bett liegend wieder. Mit Herzrasen, Schmerzen und völlig schockiert. Ich bin kaum aus der Wohnung gekommen, weil ich Panik hatte, Metall (Türgriffe) zu berühren. Bin mit dem Bus ans andere Ende der Stadt gefahren....

    Egal.

    Ich erzähle es nur, weil diese Angst vor der Berührung von Metall echt lange angehalten hat.

    Da ja hier auch reichlich Warnungen vor der Wasserbenutzung im Haus kamen (denen ich mich anschließen möchte), möchte ich Dich ermutigen, Deinen Schock und ggf. Deine aufkommende Angst ernst zu nehmen und ggf. rechtzeitig zu behandeln/aktiv anzugehen.

  • Wahnsinn die.lumme

    Magst du erzählen, wie das passiert ist? Und verrückt, dass man sich dann auch noch dafür schämt.

    Aber ich versteh das gut.

    Gut, dass es offensichtlich gut ausgegangen ist, auch bei dir mausehaken82

    Das mit dem Hausmeister ist der Hammer. Ich würde mich da auch mal direkt an den Stromversorger wenden wegen Sachverständigen. Das ist doch lebensgefährlich!

  • Wie gruselig #blink



    mausehaken82


    Erstmal gute Besserung!

    Ich hoffe das schaut sich nochmal ein Elektriker an. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn das einem Kind passiert wäre.


    Mal eine ganz andere Frage die mich beschäftigt. Ich teste täglich mit einem Grashalm den Stromzaun bei unseren Weidetieren und merke den Strom allgemein nicht so stark wie mein Mann bzw. an der einen Hand deutlich schwächer. Woran kann das liegen?