Kleine Belohnungen für zwischendurch - was tut ihr euch Gutes?

  • Ich kaufe selten etwas für mich, aber wenn ich mir was Gutes tun möchte, dann kaufe ich mir am liebsten schöne Blumen und Pflanzen und gärtnere die in Ruhe ein.

    Mich alleine an den See legen und die Ruhe genießen.

    Dann: gemütlich Bummeln und einfach schönen Krams anschauen - zB Servietten mit einem Motiv von Gustav Klimt :))

    Dann: ausschweifend lang in der Bücherei bummeln, dabei Bücher aus allen Genres anschmökern (von Kinderbüchern über Comics zu Bildbänden und howtos).

    Am Sofa einkuscheln und Serien oder Kabarett gucken.

    Die Füße schön machen mit Nagellack und Gedöns.

    Und dann fallen mir noch nicht jugendfreie Dinge ein #schäm.

  • Es gibt übrigens auch lange Listen mit schönen Aktivitäten (im Netz zu finden), vielleicht findest du da noch etwas zusätzlich zu den Vorschlägen hier? Das geht ja in eine ähnliche Richtung.

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Schönes Essen "gönne" ich mir auch ohne dass ich vorher etwas Anstrengendes, Schwieriges bewältigt habe; ich versuche, jeden tag etwas zu essen, das ich gerne mag und das auch etwas "besonderes" ist.

    Im Frühling z.B. Spargel. Im herbst Pflaumenkuchen. Solche Sachen eben.

    Besondere Dinge: Viel lesen. lesen tu ich immer, aber mal so richtig lange am Stück ... Haushalt dann eben mal liegenlassen.

    Kurze Radtour, Abendspaziergang im Park, sowas.

    Etwas Besonderes versuche ich jeden monat zu machen, Museum oder irgendeine Veranstaltung, die mich interessiert.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hagendeel ()

  • Ich kenne das auch extrem, sich mit Kalorien zu belohnen (oder auch zu trösten) und bin da noch lange nicht weg von. Aber mittlerweile sind schon mehr non-food Belohnungen dazu gekommen. Sich Zeit für sich selbst zu gönnen, z. B. für einen spannenden Podcast, einen TED talk, eine geführte Meditation. Mal ins Kino. An Deiner Stelle, gaagii, wäre ich wohl gestern in die Therme gegangen.


    Vivalavida, in deiner Liste kann ich mich sehr wiederfinden. Für mich ist Zeit allein auch sehr, sehr wichtig.

    ja, Therme wäre schon schön gewesen, aber ich habe bis 13 Uhr gearbeitet, bin eine Stunde zu den Terminen gefahren, erst EEG in Ruhe und mit lösen von Aufgaben, ca. 30 Minuten, dann MRT mit lösen von Aufgaben und in Ruhe, mit kurzen Pausen (1-2 Minuten zwischen den Aufgaben, aber ich musste natürlich in der Röhre bleiben) ca. 45 Minuten, dann wieder eine Stunde Heimfahrt - da war nur Zeit für was kurzes - Zeit für eine längere Erholung frühestens am Samstag......

    --------------------------------------------------
    Was ist besser als eine Tasse Kaffee??? - zwei Tassen Kaffee!
    --------------------------------------------------

  • Ich habe nicht das Bedürfnis nach Belohnung, wenn ich etwas Forderndes geschafft habe, sondern versuche, mir die Zeit, die ich mit sehr anstrengenden Aufgaben verbringen muss, angenehmer zu gestalten. Vor vielen Stunden Wartezeit in Kliniken oder Arztpraxen, kaufe ich öfters eine Zeitschrift oder ein Zimtteilchen. Muss ich besonders langweilige Aufgaben bearbeiten, koche ich einen Liter meines Lieblingstees und telefoniere, wenn möglich, zwischendurch kurz mit einer Freundin oder einem Freund. Bevor ich zu putzen beginne, mache ich Musik an. usw.

  • Ich finde die Ideen hier prima, viele brauchen zwar wieder etwas mehr Zeit (zB 30min) aber ich finde es total wichtig, die in der Woche mal einzubauen damit die eigenen Akkus aufladen können. Leider geht es mit so kleinen Kindern oft gar nicht so leicht...


    Was ich oft bräuchte, wäre solche 5min-Auszeiten. NIcht um mich zu belohnen sondern um mir mal was Gutes zu tun wenn ringsherum der Alltag tobt, die Kinder krank und die Nächte doof sind. Da waren ja auch einige coole Ideen dabei :-)

    Bisher gefallen mir von den 5min_Auszeiten vor Allem die Fußmassage, die gesunde Nascherei (zB Beeren) und das bewusste Nichtstun :-)


    An 5min-Auszeiten fallen mir noch ein:

    - einen kleinen Kaffee aus der Lieblingstasse trinken

    - bewusst die Füße hochlegen und es mir mal kurz so richtig gemütlich machen (vielleicht mit einem schönen Kissen unter den Füßen)

    - ein schönes Lied ganz laut hören mit Kopfhörern (und hoffen, dass man ggf. Kleinkindkatastrophen trotzdem mitbekommt ;-) )

    - vielleicht könnte man sich auch ein Bastelprojekt so hinlegen, dass es sich lohnt, daran 5min zu arbeiten und ohne dass es allzusehr im Weg herumsteht - ich weiß aber noch nicht was das sein könnte

  • - vielleicht könnte man sich auch ein Bastelprojekt so hinlegen, dass es sich lohnt, daran 5min zu arbeiten und ohne dass es allzusehr im Weg herumsteht - ich weiß aber noch nicht was das sein könnte

    Stricken?

    Ansonsten hab ich meine Staffelei da stehen und male dann kurz. Die Farben sind in so kleinen wiederverschließbaren Näpfen, da lohnt sich das.




    Und Telefonieren. Mit jemandem einfach mal nett quatschen fiel mir noch ein.

    Solang wir uns begleiten...durch Sturm und Gezeiten...durch Ebbe und Flut...dann bleibt alles gut...#herz

  • Ich kann das sehr gut nachvollziehen! Ich hatte gestern auch das "Problem" auf einmal zusätzlich Zeit zu haben aber sozusagen einen Weg von A nach B dabei zurückzulegen. Das habe ich auch versucht bewusst zu machen, da ich aber in letzter Zeit ein wenig das Gefühl hatte "zu kurz" zu kommen, wollte ich mir auch etwas "gönnen". Irgendwelches "Kompensationsessen" wollte ich nicht. Da ich durch die Stadt lief, wäre ein Buch kaufen oder Blumen (auf die bin ich nicht gekommen) machbar gewesen aber irgendwie fühlt sich Konsum auch nicht richtig an. Ich habe dann einen Milchkaffee getrunken und das war auch ok aber so kleine 5 min Besonderheiten wären schon schön, zumal ich AE mit drei Kindern und wieder mehr als 30h arbeiten für Großes manchmal wenig Zeit (und Kraft) bleibt.

  • Am Schönsten ist es wenn du eine schöne Badekugel von Lush ins Bad zu wirfst und dich da reinlegst#baden

    Ansonsten Yoga machen anhand von YouTube Videos oder einen Kurs besuchen ;)

    On ne voit bien qu’avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux.#rose

  • Ich hab mir gerade kurz Zeit genommen hier zu lesen nachdem ich einen Teil des Wäschebergs abgetragen hab..


    Was mir generell sehr gut tut ist Musik! Bei uns darf derjenige der zb Küchendienst hat über die Bluetooth Box bestimmen..

    k. (*1979) mit p. (*02/2006), k. (*09/2008), h. (*12/2010) und f. (*09/2015)

  • Kennen das echt so wienige von euch, dass man sich "belohnen" möchte?

    ich kenne das auch. Und bei mir ist es leider auch oft etwas Süsses. (Deshalb hatte ich hier nicht geschrieben).

    Im Moment habe ich das ganz oft: Das Ins-Bett-bringen dauert lange. Dann bin ich ko, komme ins Wohnzimmer und möchte mir etwas gönnen. Meist ein Eis, mal eine Limo, ein Radler, etc.


    Tagsüber gönne ich mir auch gerne einen Kaffee (bei mir aber immer mit Zucker)

    Tja.


    Es wäre vielleicht öfter mal Obst, wenn ich welches zu Hause hätte. Das geht aber meistens kaputt. Darum habe ich keines.


    Dazu gehört auch: Aufs Sofa, Füsse hoch, einmal ausatmen. Aber das genügt meist nicht ohne das süsse Belohnungsmittel...

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • vielleicht könnte man sich auch ein Bastelprojekt so hinlegen, dass es sich lohnt, daran 5min zu arbeiten und ohne dass es allzusehr im Weg herumsteht - ich weiß aber noch nicht was das sein könnte

    -Ausmalbilder? Fertig als Buch, Leinwand, Postkarte what ever.
    Oder bei ein wenig mehr Zeit, selber Motive vorbereiten. (Und daneben ähnliches Equipment für die Kinder.)

    -Mosaik kleben
    - Textkarten für Fotoalben gestalten

    - mit Brush-Stiften / Aqua Brush Pens aquarellieren für Karten z.B.

    - Häkeln/ Stricken (Es gibt viele kleine Projekte auch für Haushaltsgegenstände)

  • Bei "Obst geht mir immer kaputt" sind mit gerade tiefgefroren Himbeeren eingefallen, die kann man wunderbar Lutscher, sind kalt, süß und schummeln nicht.....

    Mango geht auch, da sind mir die Stücke von fertig eingefrorenen Mangos meist zu groß.

    --------------------------------------------------
    Was ist besser als eine Tasse Kaffee??? - zwei Tassen Kaffee!
    --------------------------------------------------

  • Wir mümmeln hier auch alle gerne gefrorene Himbeeren. Ist wie Eis nur gesünder und man hat lange dran zu tun und natürlich lecker

    There is a crack in everything. That's how the light gets in.
    - Leonard Cohen

  • Ich gehe in den Garten und wurschtel rum


    Oder in den Wintergarten und setzte mich hin und lese einen Artikel auf dem Telefon (das untere Geschoss ist bei uns komplett offen und das ist der einzige Ort, wo meine Kinder mich nicht sofort entdecken, eigentlich fand ich beim Hauskauf den Wintergarten sehr überflüssig, aber jetzt gefällt er mir sehr gut)


    Treffen mit einer Freundin


    Als meine Kinder noch im Kinderwagen geschlafen haben (tun sie beide potentiell noch, aber nicht mehr gleichzeitig #rolleyes) habe ich mir eine coole Zeitschrift oder Zeitung gekauft, mich in den Park gesetzt und beim Lesen den Wagen mit dem Fuß ein bisschen gewippt.


    Und manchmal kaufe ich mir als Belohnung etwas zum Anziehen. Ich bin nicht so der Shopping Typ, gehe eher in den Second Hand oder auf Flohmärkte, aber manchmal habe ich das Gefühl, ich will mir jetzt Mal was neues gönnen. In einem Laden mit geräumiger Umkleide und wo es Sachen in mehreren Größen gibt #cool

    #herzKleiner Zwerg 07/14

    #herzMinizwerg 06/17

    ticker?TT=bdy&TT1=bdy&CL=&CT=&CG=F&O=m_chick&T=t_b14&D=2017-06-07&M1=&D1=&T2=&T1=Minizwerg&T3=&CC=0&CO=FFFFFF&CO2=&W=&TS=&R=A&SC=green

  • wenn ich eine unangenehme Aufgabe geschafft habe, bin ich normalerweise einfach froh, es erledigt zu haben. Da brauche ich keine extra Belohnung, das käme mir seltsam vor. Aber vielleicht liegt es nur am Wort "Belohnung"?

    Wenn ich was brauche, eine Pause oder so, gehe ich gerne nach draußen, schlendere einmal rum, guck Bienen oder Blumen an, höre den Vögeln zu. Bring den Müll raus, wenn mir gar nichts besseres einfällt.

    Zeitschriften lese ich nur noch beim Arzt, irgendwie geht es nur noch um Konsum, mehr Konsum, ausgefallenen Konsum #hmpf#hmpf jedenfalls kommt es mir so vor.

    Vielleicht brauche ich mal ein paar neue Ideen für nette Momente zwischendurch? #gruebel

  • nicht Belohnung, aber nett zu mir sein. Ich lege mich in die heiße Badewanne, und entspanne. Danach in viel Handtuch gewickelt ab unter die Bettdecke. Dort schlafe ich eine runde oder ich lese.

    Schoko

    Schokojunkie mit Töchtern (5/07 und7/09)