Zur Ignore-Funktion und deren Verwendung im Forum

  • Kiwi Wenn du möchtest erkläre ich dir, warum ich den epstein-Thread Ausblenden möchte....


    Ich habe den Thread nicht einmal gelesen, ich weiß aber über den Mensch zu viel, als mir gut tut. Und ich möchte Nicht noch mehr von ihm wissen.

    Und jedesmal, wenn ich auf die Startseite des Forums gehe, ist der Thread ganz oben.

    Und es nervt mich.

    Ich verstehe das gut, Leslie. Ich bin aus ganz ähnlichen Gründen in diesem Strang nicht aktiv. Auch wenn es mich nicht triggert auch nur den namen zu lesen, kann ich den Wunsch, Stränge aus zu blenden deutlich besser nachvollziehen als einzelne User zu ignorieren.

    Ein Thema muss nicht "triggern", um nicht gut zu tun und um den schon genannten Seelenfrieden in Frage zu stellen. Es reicht schon, wenn es einen immer wieder runterzieht, wenn man sich gerade einen wackeligen Stand erkämpft hat, gerade wenn es an mehreren Stellen aufploppt. Selbst wenn man es nicht (mehr) liest, weiß man ja doch, um was es geht, welche Meinungen herrschen usw. . Und jedes Mal ist es wieder im Kopf und Herz... Das können Sachen sein, die für fast alle anderen Menschen harmlos sind, oder gar motivierend... oder einfach informativ oder auch egal...


    Andererseits haben die, die ein Bedürfnis haben, sich zum bestimmten Thema auszutauschen, selbstverständlich auch das Recht dazu, genau das zu tun.

    Ausblendbare Unterforen sind da aus meiner Sicht schon mal ein guter Weg, finde ich, allerdings kann man ja nicht für jedes kleine Thema ein eigenes Unterforum einrichten, zumal nicht alles immer eindeutig einzuordnen ist...

    Schwierig.

    Zum ersten von mir zietierten Absatz , ich kann das schon verstehen, denke aber der Ehrlichkeithalber dass, wenn ein Intrenetforum den Seelenfrieden gefährdet, dass man sich da deutlich effektiver schützen kann, wenn man entweder auf Zeit oder auch definitiv , nicht mehr teilnimmt, ich kenne das durchaus, dass einen Stränge belasten und das man in diskussionen an den Punkt kommt an dem man entweder gar nicht mehr oder mit einer Person nicht mehr weiter diskutieren möchte...aber ignorieren finde ich persönlich problematisch. Aber wie gesagt, dass ist meine individuelle Meinung.


    Die Funktion Unterforen oder auch Themen aus zu blenden finde ich hingegen sinnvoll.


    Für mich müsste es die Ignorefunktion im Forum nicht geben, aber es gibtsie, es gibt User die es sinnvoll finden und User die es nutzen. Wenn es eine Art Liste gäbe, wer wen ignoriert, wäre das etwas womit ich leben könnte, Hinweise in die Richtung "Du brauchst gar nicht schreiben, weil ich Dich eh ignoriere" finde ich in jedweder Intention unangebracht und paradox. Solange ein User nicht mit PNs bombadiert wird, kann man dann auch einfach die Füsse stillhalten, dass man dann wenn man in einem öffentlichen Forum mit diskutiert eben auch von Personen zitiert oder erwähnt wird kauft man dann mMn mit ein.

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • Das mag man egoistisch finden, wie du schreibst. Ich selber sehe es anders, ich muss nicht immer wieder mit den gleichen Leuten aneinander geraten, wenn es sich vermeiden lässt. Ich habe im Laufe der Jahre sehr mühsam gelernt, daß ich zu meinem Schutz tatsächlich hier und da auch mal egoistisch sein darf. :)

    Ich gehe nicht davon aus, dass du das jetzt liest. Ich schreibe es auch für die anderen und weil PN ja erst recht keine Option ist.


    Ich befnde mich ja in guter Gesellschaft als jemand, der von dir ignoriert wird. Auch wenn ich (im Gegensatz zu dir) deine Ignore-Liste nicht angucken kann, die du dir im Laufe der Jahre zusammengesammelt hast, weiß ich jetzt doch von einigen, die drauf stehen.


    Die Threads werden für dich dadurch natürlich deutlich kurzer und übersichtlicher und du kannst auch bei den richtig langen Threads schnell „alles“ durchlesen.


    Es führt halt nur dazu, dass man sich als unbedarfte Leserin immer mal wieder fragt, wieso du jetzt nochmal bei Adam und Eva anfangen musst, obwohl das doch jetzt direkt ein paar Beiträge darüber bereits ausdiskutiert wurde. „Bei sich bleiben“, was du sehr gut kannst, hilft eben nicht in jedem Zusammenhang.


    Du hattest an mir an einem inhaltlichen Punkt etwas auszusetzen (Für die anderen: wie die Abnahme nach einer Kur zu bewerten war - meine These war, dass es sein kann, dass man zuhause, nach der Kur, bei normalen Essen genau deshalb erst mal abnimmt, weil man in der Kur unterkalorisch gegessen hast, aber halt Muskeln aufgebaut und/oder Wasser eingelagert hat). Diesen Punkt habe ich durchaus etwas hartnäckiger wiederholt, weil ich fälschlicherweise sicher war, dass man mit dieser These nur dann ein Problem haben könnte, wenn man sie anders verstanden hatte als ich gemeint habe. Dann hast mir erklärt, dass du jetzt final echt nicht mehr mit mir darüber diskutieren willst - und mich unmittelbar ausgeblendet. Anders kann ich mir nicht erklären, dass ich ausgeblendet bin, obwohl ich mich selbstverständlich an deine Bitte gehalten habe,


    Bevor es diese Ignorier-Funktion gab, hatten wir durchaus konstruktive Diskussionen und wir hatten auch mal PN-Austausch, wo ich dir ein Problem gelöst habe. Aber das ist jetzt irrelevant, weil man kann sich ja nicht jeden User merken, das Forum ist groß und unübersichtlich. #weissnicht


    In der Summe mit den vielen ausgeblendeten Usern wirkt das Verhalten dann halt so, als würdest du das Forum ausschließlich nur noch zum Senden benutzen, nicht mehr, um auch kontroverse Überlegungen an dich ran zu lassen. Da du insbesondere für Neue viele interessante Dinge schreibst und dir nicht zu fein dafür bist, immer wieder auch die Basics ausführlich zu erklären, bin ich mir sicher, dass das Team daran nichts auszusetzen haben wird.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Ich würde mir für mich wünschen, dass man kurz Bescheid bekommt, wenn man ignoriert wird, dann kann ich mir nämlich diverse Threads und Beiträge und Antworten sparen. So ist es mit auf Profile klicken eher lästig. (Es war nämlich nicht erkennbar, da es keine offenen Konflikte oder Worte in Threads gab).

  • Wenn jemand dann mehrfach zitiert oder mich "anspricht" habe ich auch schon mal dran erinnert, daß ich die Beiträge nicht lese - nicht als "Ohrfeige", sondern als schlichte Erinnerung an eine Tatsache.- Kann ja sein, daß der andere es vergessen hat und sich nun wundert. Das fände ich irgendwie unfair.

    Ich habe bei Deinen Beiträgen oft den Eindruck, dass Du monologisierst und habe mich schon öfter darüber gewundert. Wenn Du jetzt schreibst, dass Du viele ignorierst, wird mir klar, warum das so ist. Aber so kann kein Gespräch entstehen. #weissnicht

  • Xenia das find ich jetzt absolut daneben. Es wird als unhöflich empfunden anderen offen mitzuteilen dass man sie ignoriert. Und dann soll es ok sein, hier im Schutz dessen dass Trin Dich auf Ignore hat und was Du schreibst eh nicht lesen wird so über sie herzuziehen (und das empfind ich so. Denn Du schreibst ja selbst dass sie es nicht lesen wir. Also ist die direkte Ansprache nur Schein)?

    Ich bin ehrlich gesagt sprachlos.


    Und fürs Protokoll: Ich war auch schon mit Trin deutlich nicht einer Meinung und hab mit ihr diskutiert. Aber ignoriert wurde ich dafür nicht. Was für mich Deinen letzten Absatz als nicht den Tatsachen entsprechend bewerten lässt.

    Vielleicht kommts ja ein bisschen drauf an, in welchem Ton man diskutiert?

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Wenn jemand dann mehrfach zitiert oder mich "anspricht" habe ich auch schon mal dran erinnert, daß ich die Beiträge nicht lese - nicht als "Ohrfeige", sondern als schlichte Erinnerung an eine Tatsache.- Kann ja sein, daß der andere es vergessen hat und sich nun wundert. Das fände ich irgendwie unfair.

    Ich habe bei Deinen Beiträgen oft den Eindruck, dass Du monologisierst und habe mich schon öfter darüber gewundert. Wenn Du jetzt schreibst, dass Du viele ignorierst, wird mir klar, warum das so ist. Aber so kann kein Gespräch entstehen. #weissnicht

    Exakt das habe ich mich ich schon manchmal gefragt warum jetzt alles wiederholt oder einfach nochmal geschrieben wird - aber nicht nur von trin - das verstehe ich jetzt mit dem Ignorieren im Hintergrund viel besser ( ich dachte das gilt nur für PN)

    Aber - es bestätigt mich in meiner Eingangsthese Sasses die Diskussion für andere mühsam macht.

    4 Jungs 2006-2013, 4 Hühner, 4 Hunde und 4 Schildis
    Cry a River, build a bridge, get over it #herz

  • Das ständige wiederholen, endlosmonologe führen, die immer selben aussagen in anderem Satzbau. ...

    Das hat nicht nur mit der ignorierfunktion zu tun.

    Das machen einige auch einfach so. Das ist deren Art hier zu schreiben.

  • Wenn jemand dann mehrfach zitiert oder mich "anspricht" habe ich auch schon mal dran erinnert, daß ich die Beiträge nicht lese - nicht als "Ohrfeige", sondern als schlichte Erinnerung an eine Tatsache.- Kann ja sein, daß der andere es vergessen hat und sich nun wundert. Das fände ich irgendwie unfair.

    Ich habe bei Deinen Beiträgen oft den Eindruck, dass Du monologisierst und habe mich schon öfter darüber gewundert. Wenn Du jetzt schreibst, dass Du viele ignorierst, wird mir klar, warum das so ist. Aber so kann kein Gespräch entstehen. #weissnicht

    Exakt das habe ich mich ich schon manchmal gefragt warum jetzt alles wiederholt oder einfach nochmal geschrieben wird - aber nicht nur von trin - das verstehe ich jetzt mit dem Ignorieren im Hintergrund viel besser ( ich dachte das gilt nur für PN)

    Aber - es bestätigt mich in meiner Eingangsthese Sasses die Diskussion für andere mühsam macht.

    Oder es geht noch mehreren so wie mir oft (die bislang keinen auf ignore hat), dass man aktuell nicht die Zeit hat alle Beiträge durchzulesen aber zu einem Gedanken was sagen möchte. Oder über ungelesene Beiträge reingeht und nicht mitkriegt dass man etliche Beiträge übersprungen hat (geht mir manchmal so aus nicht nachvollziehbaren Gründen)

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Ich habe bei Deinen Beiträgen oft den Eindruck, dass Du monologisierst und habe mich schon öfter darüber gewundert. Wenn Du jetzt schreibst, dass Du viele ignorierst, wird mir klar, warum das so ist. Aber so kann kein Gespräch entstehen. #weissnicht

    Exakt das habe ich mich ich schon manchmal gefragt warum jetzt alles wiederholt oder einfach nochmal geschrieben wird - aber nicht nur von trin - das verstehe ich jetzt mit dem Ignorieren im Hintergrund viel besser ( ich dachte das gilt nur für PN)

    Aber - es bestätigt mich in meiner Eingangsthese Sasses die Diskussion für andere mühsam macht.

    Oder es geht noch mehreren so wie mir oft (die bislang keinen auf ignore hat), dass man aktuell nicht die Zeit hat alle Beiträge durchzulesen aber zu einem Gedanken was sagen möchte. Oder über ungelesene Beiträge reingeht und nicht mitkriegt dass man etliche Beiträge übersprungen hat (geht mir manchmal so aus nicht nachvollziehbaren Gründen)

    Klar, ist ich möglich und natürlich erlaubt

    Aber wenn jemand sehr ausführlich genau das wiederholt, was jemand bereits geschrieben hat und sich das in einer Diskussion mehrfach wiederholt ist das seltsam und anstrengt für mich ( also ich rede hier nur für mich)

    4 Jungs 2006-2013, 4 Hühner, 4 Hunde und 4 Schildis
    Cry a River, build a bridge, get over it #herz

  • Xenia das find ich jetzt absolut daneben. Es wird als unhöflich empfunden anderen offen mitzuteilen dass man sie ignoriert. Und dann soll es ok sein, hier im Schutz dessen dass Trin Dich auf Ignore hat und was Du schreibst eh nicht lesen wird so über sie herzuziehen (und das empfind ich so. Denn Du schreibst ja selbst dass sie es nicht lesen wir. Also ist die direkte Ansprache nur Schein)?

    Ich bin ehrlich gesagt sprachlos.


    Und fürs Protokoll: Ich war auch schon mit Trin deutlich nicht einer Meinung und hab mit ihr diskutiert. Aber ignoriert wurde ich dafür nicht. Was für mich Deinen letzten Absatz als nicht den Tatsachen entsprechend bewerten lässt.

    Vielleicht kommts ja ein bisschen drauf an, in welchem Ton man diskutiert?

    Sie hat sie zitiert, das bekommt man angezeigt.

    Ist dann auch lesbar für die, die eigentlich ignorieren, muss man nur aufklappen.


    Vom Schutz des ignoriert seins kann keine Rede sein....

  • Preschoolmum Dein erster Satz ist etwas stark verallgemeinernd. Das stimmt so generell nicht.


    Und davon, dass du mit Trin schon Diskussionen hattest, ohne auf ihrer ignore-Liste zu landen, dann zu unterstellen, Xenia würde lügen, finde ich dreist oder nicht durchdacht. - Es ist nun wirklich nichts neues, dass ein- und derselbe Satz von verschiedenen Menschen gesagt, bei einem Gegenüber konträre Reaktionen auslösen kann.

  • Xenia das find ich jetzt absolut daneben. Es wird als unhöflich empfunden anderen offen mitzuteilen dass man sie ignoriert. Und dann soll es ok sein, hier im Schutz dessen dass Trin Dich auf Ignore hat und was Du schreibst eh nicht lesen wird so über sie herzuziehen (und das empfind ich so. Denn Du schreibst ja selbst dass sie es nicht lesen wir. Also ist die direkte Ansprache nur Schein)?

    Ich bin ehrlich gesagt sprachlos.


    Und fürs Protokoll: Ich war auch schon mit Trin deutlich nicht einer Meinung und hab mit ihr diskutiert. Aber ignoriert wurde ich dafür nicht. Was für mich Deinen letzten Absatz als nicht den Tatsachen entsprechend bewerten lässt.

    Vielleicht kommts ja ein bisschen drauf an, in welchem Ton man diskutiert?

    Das ist nicht daneben, sondern zeigt genau das Dilemma der ignorefunktion: es ist keinerlei kontakt mit dem gegenüber mehr möglich, auch nicht im Guten. Ich könnte hier jetzt zB schreiben, dass es mir leid tut, geschrieben zu haben, was trin so erzürnt hat (wenn ich denn wüsste, was es ist). Geht nicht. Liest sie ja nicht.

  • Schnickschnack wie denn das? Hat das “n“ in deinem nick die falsche Form?

    Ich sage ja immer etwas über mich aus, ecke damit dann halt auch unabsichtlich an, obwohl ich mich sehr anstrengene, alle explosiven Themen zu meiden, immer höflich zu bleiben oder im Zweifelsfalle aus den Threads früh herauszugehen. Es gelingt immer besser, dachte ich, aber offenbar nicht genug.


    Ich setze die Userinnen, die mich ignorieren, nun auf Ignore, dann weiß ich, dass ich die in den Threads nicht belästigen darf oder den Thread lieber meide. So sind dann hoffentlich alle glücklich und ich ecke hoffentlich in Zukunft weniger an oder schreibe ins Leere.DAS ist dann nämlich auch richtig Zeitverschwendung und auch Gedankenbindung an jemanden, der mich eh nicht liest.


    Es ist okay so für mich, ignoriert zu werden, ich finde es halt nur etwas umständlich, vor jedem Posting erstmal auf die Userseite gehen zu müssen. Aber es geht ja technisch wohl nicht anders.

  • so über sie herzuziehen

    Unabhängig davon, ob sie das liest oder nicht: Ich würde ihr das sehr gerne direkt so schreiben, wie ich das geschrieben habe.


    Ich habe nichts gegen Trin. Ich nehme ihr das auch nicht übel, dass sie mich ignoriert. Ich finde es für die Diskussionen hier ziemlich anstrengend, wenn jemand viel schreibt ohne alles zu lesen. Wie z.B. Staubflocke auch gerade eben festgestellt hat.


    Ich finde übrigens sehr weit daneben von dir, dass du meinen Beitrag mal kurz mit „über Trin herziehen“ zusammenfasst. Trin liest, was du schreibst. Wir gehen alle davon aus, das Trin nicht liest, was ich schreibe. Was ist jetzt der Eindruck, den Trin hat? Richtig, ich hätte über sie hergezogen. Sie hat wenig andere Optionen, als deiner Bewertung zu glauben.


    Edit: Ich bitte um eine Klarstellung von dir. Dass du dich persönlich angepiekst fühlst, wenn ich dir sage, dass deine Meinungsdifferenzen mit Trin nicht den Charakter einer „neuen kontroversen Überlegung“ hatten, lass dafür mal bitte beiseite.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Xenia ()

  • Unabhängig davon, dass ich es gerade ein bisschen doof finde, wir hier über eine Userin, nämlich Trin , geschrieben wird, nur dazu:

    Sie hat wenig andere Optionen, als deiner Bewertung zu glauben.

    Doch, sie hat die Option, den Beitrag von dir auszuklappen und zu lesen.

    Und so, wie ich Trin von ihren Beiträgen her einschätze, wird sie das auch eher machen als dass sie "blind" glauben würde, dass du über sie herziehst.

  • Oh Leute...ich hab hier gerade ein ganz schräges Deja Vu....

    "Wir wollen lieber fliegen als kriechen" - Louise Otto-Peters (1819-1895) Frauenrechtlerin


    „Es gibt so viele gute Sachen auf der Welt. Es ist wirklich wichtig, dass jemand sie findet!“ Pippi Langstrumpf

  • Unabhängig davon, dass ich es gerade ein bisschen doof finde, wir hier über eine Userin, nämlich Trin , geschrieben wird, nur dazu:

    Sie hat wenig andere Optionen, als deiner Bewertung zu glauben.

    Doch, sie hat die Option, den Beitrag von dir auszuklappen und zu lesen.

    Und so, wie ich Trin von ihren Beiträgen her einschätze, wird sie das auch eher machen als dass sie "blind" glauben würde, dass du über sie herziehst.

    Nachdem du es ihr jetzt hier implizit empfielst, vielleicht.


    Aber ohne Widerspruch von irgendwem: Nein. Trin ignoriert (unter anderem) mich, um sich davon zu schützen, dass jemand „über sie herzieht“ und sie das lesen muss. Sie liest ganz normale Beiträge von (unter anderem) mir nicht, weil sie Befürchtungen in dieser Richtung hat. Dann wird sie wohl kaum einen Beitrag aufklappen, der auch noch genau mit diesen Worten angekündigt wird.

    Xenia mit Te (Herbst 04) und Ka (Herbst 07) und Ha (Feb 12)

  • Das kann und will ich nicht beurteilen.

    Es macht mir nur einfach ein ungutes Gefühl, wenn so explizit über eine Userin geschrieben wird, daher mein Einwurf.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Nostra ()