Mit Kindern meditieren

  • Ich würde gerne meinen beiden Kindern (bald 6 und 9) gerne das Meditieren näher bringen, weiß aber nicht wie.

    Meditiert hier jemand mit seinen Kindern? Ich habe schon vor einem Jahr so einen kleinen Gong gekauft und dachte man könne erstmal anfangen, dem leiser werdenden Klang zu lauschen. Das endete aber mit unruhigem hin- und herumschwenkt, weil man selber den Gong schlagen wollte... #rolleyes

    Irgendwelche Ideen / Erfahrungen?

  • Ich habe es mit geführten Meditationen probiert, Mojo Di (YouTube) hat ein paar auch für Kinder. Das fand meine Tochter auch ganz gut. Blöderweise hat sie jetzt durch Meditationsversuche in der alten Schule (in der sie sehr unglücklich war) ein schlechtes Bild von Meditation. Deshalb geht das jetzt nicht mehr.

  • Heranführen find ich schwierig, solange der Wunsch nicht von den Kindern selber kommt. Ich präferiere, es vorzuleben.


    Kraftorte aufzusuchen fanden meine Jungs immer gut.


    Schamanische Krafttiersuche fand Schnüppchen toll.


    Beide mochten es, den Hausaltar zu bestücken.


    Schnupp hat dann über seinen Karatemeister einen zweiten Input bekommen, da war er schon 15 oder 16.

    wxapf6ef.png


    ...wer schön sein will, muss lachen...


    (#maleSchnupp ist 17, #maleSchnüppchen 12)



    :arrow:zu meinem Blog

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Aoide ()

  • Ich gebe Aoide recht, vorleben ist am besten. Wenn die Kids von selbst nachfragen und Interesse zeigen kann man mit kurzen und einfachen kindergerechten Übungen anfangen in das Thema einzusteigen.

    Gerade für sehr junge Kinder sind meditative Phantasiereisen auch sehr gut geeignet.


    Bei Interesse schau dir doch mal unsere speziell für Kinder entwickelte App an. In einem 8-wöchigen Kurs werden die kleinen ganz langsam an das Thema Meditation herangeführt. Das Ganze wird außerdem durch Phantasiereisen und Schlafgeschichten ergänzt.


    ***Link gelöscht. Team von Rabeneltern.org***

  • Welch ein Zufall, dass genau dieses Thema grade aktuell ist das zu Deinem Usernamen Produkt passt. Zufälle gibts.... #rolleyes

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Beth wer hätte das gedacht. Da kommt jemand daher und hat eine ganz einfach Antwort auf deine Frage #zwinker:D Kaufe doch einfach eine App #lol#lol

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • ach wie schade. Leider ist der Link schon gelöscht. Jetzt kannst du es ja gar nicht mehr kaufen. Oohhh :D

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

  • ach wie schade. Leider ist der Link schon gelöscht. Jetzt kannst du es ja gar nicht mehr kaufen. Oohhh :D

    steht doch noch unten in der Signatur,

    Kalliope (weil ic hDich grade online seh). Ist sicher nicht so beabsichtigt, oder?

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Schade, dass das Thema so unterbrochen wurde.


    Dabei gibt es ja heutzutage echt gute Ressourcen um mit Kindern zu meditieren oder auch nur Achtsamkeit zu ueben. Geht es dir denn um echtes Meditieren, also still sitzen, atmen etc, oder auch um Achtsamkeit?


    Ich habe ein paar englische Buecher zum Thema.


    Meiner Beobachtung nach lohnt es sich, wirklich schon mit ganz kleinen anzufangen, vorzuleben, einzuladen. Irgendwann klickt es dann, oder sie finden dann einen Zugang, der zu ihnen passt.

    We know our children best, when we know ourselves best;

    they chose the most authentic version of who we are.

    ~a.joy~

  • Hallo zusammen,


    Es tut mir leid, dass die Reaktion auf meinen Beitrag hier so negativ ausfällt. Ich habe nie gesagt, dass man eine App kaufen soll oder muss. Die App ist erst einmal kostenlos und man kann diese belieb lang testen ohne auch nur einen Cent bezahlen zu müssen.

    Sicher ist eine App auch nicht für jeden geeignet aber bestimmt genau so gut, wie YouTube Videos, die zuvor vorgeschlagen wurden, ohne direkt negative Kommentare nach sich zu ziehen.


    In unserem Angebot steckt eine Menge Herzblut und Arbeit. Wir sind davon überzeugt, das Meditation im allgemeinen für Kinder eine super hilfreiche Fähigkeit ist, die eine positive Auswirkung auf das ganze Leben hat. Die Übungen wurde gemeinsam mit einer Erfahrenen Lehrerin entwickelt, die schon seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit den Kindern in der Schule Achtsamkeitsübungen durchführt.


    Sicher gibt es auch zahlreiche andere Möglichkeiten, ich habe nur einen Vorschlag gemacht und es tut mir leid, wenn ich damit irgendjemanden auf den Schlips getreten bin.

  • Die Frage ist: Was erwartest Du Dir hier vom Forum? Wofür hast Du Dich angemeldet?

    Austausch? Dann ist der Einstieg und die Idee, Deinen Namen nach dem PRodukt zu nennen und das auch gleich in die Signatur zu packen ziemlcih unglücklich gewählt.

    Oder neue Kunden? Dann bist Du hier falsch, Werbung ist hier nicht erwünscht.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Nachtkerze stimmt. Das ist schade. Deshalb halte ich mich jetzt raus und hoffe, dass hier noch weitere gute Ideen gefunden werden :)


    Danke für die klaren Worte Preschoolmum

    Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast (B.P)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Julchen86 ()

  • ch habe schon vor einem Jahr so einen kleinen Gong gekauft und dachte man könne erstmal anfangen, dem leiser werdenden Klang zu lauschen. Das endete aber mit unruhigem hin- und herumschwenkt, weil man selber den Gong schlagen wollte...

    Meine haben zwei Klangschalen, die sie gerne mal anschlagen und dann die Vibration spüren.

  • Werden User die sowas von eindeutig Werbung sind nicht automatisch sofort gekickt und gesperrt?

    Mich wundert nämlich ehrlich das nur der eine Link gelöscht wurde

    HAVE A NICE DAY!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Manea ()

  • Ich wollte mich gern zu dem Thema austauschen, weil ich ernsthaft daran interessiert bin.

    Um noch etwas anderes beizutragen hier eine kleine Liste an guten Büchern zum Thema


    A Still Quiet Place - Amy Salzman, MD

    Achtsame Spiele - Susan Kaiser Greenland

    Achtsamkeit in der Schule - Vera Kaltwasser

    Achtsamkeit mit Kindern - Thich Nhat Hanh

    Stillsitzen wie ein Frosch - Eline Snel


    Sicher gibt es noch viele mehr. Diese liefern aber auf alle Fälle schon viele gute Anregungen.