4-jährigen auf dem Rücken tragen

  • Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder rabige Erfahrungen in Sachen Tragen. Wir fliegen demnächst in Urlaub mit unseren beiden Kindern. Für die Kleine nehmen wir einen Buggy mit. Der Große - 4 Jahre, knapp 17 kg - läuft natürlich schon viel, wenn es aber dann doch längere Ausflüge werden, würde ich gerne das Tragetuch mitnehmen. Ich habe ein 4,70m Tuch, leicht elastisch. Die Kleine habe ich häufiger in der gekreuzten Rucksacktrage getragen. Das ging ganz gut. Mit dem Großen fand ich das aber eher unbequem. Welche Bindeweise für den Rücken könnt ihr mir für einen 4-jährigen empfehlen?

  • Und den Großen in den Wagen und das Jüngere auf den Rücken? So hab ich das zumindest immer gemacht, fand ich angenehmer als auf dem Rücken, es sei denn es handelt sich nur mal um ne halbe Stunde oder so, oder du willst ihn bewusst auch noch mal tragen.

    Größere hab ich gerne in der Manduca getragen, wegen der zusätzlichen Gewichtsverteilung auf sie Hüften, mir haben sonst so schnell die Schultern weh getan, was aber sicher am nicht idealen Binden lag

  • Ich hätte spontan an double hammock gedacht. Weiß aber nicht ob das gut mit elastisch geht und das Tuch nicht evtl. zu kurz ist.

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • Das mit dem Buggy ist so eine Sache. Da wo die Kleine rein soll, will er auch. Sprich, ums Tragen komme ich nicht drum rum. Manduca hatte ich auch schon überlegt, aber das Packmaß beim Tuch finde ich günstiger.

  • Hallo,


    Für größere Kinder fand ich eine Komforttragehilfe mit Beckengurt am besten. Oder die einfache Rucksacktrage mit dem Tuch, aber das geht vermutlich nicht, wenn es nachgibt.

    Ziemlich bequem fand ich auch die Trageweise mit einem großen Tuch, bei der die Arme und Schultern des/der Tragenden komplett freu bleiben, ich komme gerade nicht auf den Namen.


    Aber Ergo (damals gab´s noch nicht viel anderes in der Richtung) war am häufigsten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • also ich trage ja meinen Zweijährigen, aber z.B. die Manduca ist jetzt schon zu klein für ihn. Steg zu schmal. Die kann ich mir für einen Vierjährigen nicht vorstellen.. Wir haben jetzt Fidella und Huckepack in Toddlersize, die werden auch schon knapp. Also sollte es für einen Vierjährigen durchaus was in Preschooler Größe sein.

  • Ich hab die Stegbreite in dem Alter vernachlässigt, da trägt man ja keine Stunden mehr. Es sei denn, es muss eine neue angeschafft werden, dann würde ich auch drauf achten, sonst aber das vorhandene nutzen :)

  • also mein Sohn jammert über die zu schmale Stegbreite, trotz Windel tut es ihm weh. Klar, ansonsten würde ich dem auch nicht so eine Bedeutung zumessen.

  • Du könntest Steigbügel basteln, dann kann das Kind die Knie gemütlich anwinkeln.

    Passenden Schal o.ä. Zwischen Tragehilfe und Kinderpo fädeln: legen und die Enden zu Schlaufen binden.

  • also mein Sohn jammert über die zu schmale Stegbreite, trotz Windel tut es ihm weh. Klar, ansonsten würde ich dem auch nicht so eine Bedeutung zumessen.

    Dann ist es natürlich was anderes! Ich stelle mir eine passende Stegbreite auch bequemer vor.

  • Ich finde ein vernünftig gebundenen double hammock tatsächlich deutlich besser zu tragen als eine Trage. Es muss halt wirklich gut sitzen.


    Wenn es nicht ums schlafen geht, ist aber eine Trage grds auch ok.


    Das Tuch müsste gehen und wunderschön ist es, das Tuch#love

    “Stelle Dich an den Abgrund der Hölle
    Und tanze zur Musik der Sterne!”
    (Walter Moers)


    Du darfst sein, wer du bist, du darfst dich äußern und wir nehmen das ernst. Da ist immer beides: Wurzeln und Flügel, Bindung und Freiheit.

    (Herbert Renz-Polster)

  • Trin meinst du Kanga?

    In dem Alter hab ich tatsächlich gerne Onbu getragen, auch mal ne Stunde am Stück. Wenn das Kind "beuteln" gewöhnt ist geht das gut!

    Ich hatte ne Minimalversion für die Jackentasche, das war aber manchmal grenzwertig. Etwas mehr Polsterung an der Schulter darfs bei dem Gewicht schon sein.

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Hallo,



    Genau, Kanga.


    Was mir noch eingefallen ist - für den Wichtel hatte ich zum Schluss ein Puppentragetuch als Minimalversion. Kreuztrage ging damit prima, (so große Kinder brauchen ja nicht mehr viel Stütze), eine Art Kangatrageweise (einfach 2x leicht versetzt um mich und das Kind gewickelt) auch, verschiedene Hüfttrageweisen sowieso... "Rucksack" ging auch, da gab´s dann halt nur einen Steg zum sitzen und etwas Stütze am Rücken.


    Alles natürlich nicht für eine Tagesswanderung, aber mal für kurze Zeit war es gut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Trin ()

  • Achja, die Steigbügel #love

    Wir hatten auch eine Toddler-Trage (Patapum, glaube ich, ist ja schon ewig her), als Steigbügel haben wir alte Strumpfhosen an den Hüftgurt geknotet.

  • Bleibt der denn gebunden im Tuch ruhig und lange sitzen?

    Packmaß ist ein Problem, aber ich fand ab spätestens 15kg die richtigen Tragen (De**ter usw) wesentlich angenehmer als manduca oder Tuch.

    Ansonsten einfach auf die Schultern?

  • Achja, die Steigbügel #love

    Wir hatten auch eine Toddler-Trage (Patapum, glaube ich, ist ja schon ewig her), als Steigbügel haben wir alte Strumpfhosen an den Hüftgurt geknotet.

    Patapum, die hatten wir auch 🥰 War ja "damals" alles ganz neu

  • Ich hab meine Tochter noch 5jährig auch etwa 16-17kg noch bis zu 1,5 Stunden im Bondolino tragen können.

    Länger wurde zu schwer bzw tat irgendwann weh auf den Schultern.

  • Bei uns hat das Kind sehr schnell genügend Körperspannung aufbauen müssen, selbst auf meinen Rücken klettern und sich selbst halten müssen (nicht wie ein nasser Sack mir die Kehle abschnürend, sondern die Beine so eng, dass sie um meine Taille gehalten haben, Rücken so stark, dass die Hände an meinen Schultern ausreichten.

    Das ging ab 4/5 Jahren schon ganz gut.

    Sie ist auch bis auf meine Schultern geklettert, da war sie noch einmal leichter zu tragen (gerade Haltung meinerseits, genug Körperspannung beim Kind, damit sie gut sitzen kann).

  • Mein Kind hab ich mit 17kg am liebsten im Double Hammock oder Abwandlungen davon getragen. Oder mit 2 Lagen auf dem Rücken und vorne gekordelt, allerdings war ich da auch schwanger (und das Kind 3) und die Hüftgurte von den Tragen waren viel zu unbequem. Double Hammock nimmt aber auch gut Gewicht von den Schultern, finde ich.