Gedanken zu den Trigger-Themen

  • Weils ja im Ignore-Thread immer wieder erwähnt wird:


    Überschriften triggern ja teilweise, trotz Sternchen und verschwurbelter Formulierung. Und das rote "Trigger" davor lenkt den Blick drauf, ob man will oder nicht.

    Prinzipiell ist es ne gute Idee, die wie bisher ins Baumhaus zu verschieben aus dem Grund, dass da einfach ein geschützterer Rahmen ist, das kann ich nachvollziehen und seh ich auch so.

    Nur - im Baumhaus ist halt grade auch eben der Ort, wo man mal etwas persönlicher schreiben kann. Das ausblenden zu müssen damit man die Triggerthemen nicht lesen muss ist find ich ein sehr großer Preis.


    Wie wäre es, wenn es ein extra Unterforum für wegen körperlicher oder s.... Gewalt mit Trigger gelabelte Threads gäbe? (Für sämtliche Triggerthemen oder gar alle mit "Vorsicht" auch noch dazu würde zu weit führen denk ich). Mit 500er-Beitragshürde und vielleicht - fänd ich gut - sogar Aliasoption? Wohin dann auch während der Diskussion schnell einfach verschoben werden kann wenn man merkt es entwickelt sich zu nem Triggerthema (wie jetzt eben ins Baumhaus auch). Also unabhängig von dem Nebenforum udn das sollte auch bitte nicht dafür missbraucht werden Themen, die eigentlcih dort diskutiert werden hier zu diskutieren. Sondern nur für das, was halt sonst im Baumhaus stehen würde.

    Klar - Nachteil, es ist dann so geballt. Wobei ja jeden was anderes triggert und ich mal nicht davon ausgeh, dass genau die Themen so oft untereinander stehen.

    Aber das ganze Baumhaus ausblenden zu müssen find ich einfach nicht gut.

    Vorteil von nem extra Unterforum wäre ganz klar, dass man es eben separat ausblenden kann je nach Wunsch oder sogar je nach Tagesverfassung.


    In den normalen Aliasbereich find ich gehören die nicht. Da gehts ja (deshalb hab ich den ausgeblendet) eher hauptsächlich um Partnerschaftsthemen. Aber die Möglichkeit Alias zu schreiben find ich bei diesen Themen schon gut. Grade wenns um "das hab ich auch erlebt" oder "Bei den Nachbarn vermute ich .... was soll ich tun?" geht fänd ich die Option als Alias schreiben zu können gut.


    Nur mal so als Idee/Wunsch/Gedankenanregung/....

    Nachdem das ja technisch mit den einzelne Threads ausblenden oder gar stichwortmässig Threads ausblenden nicht machbar ist fänd ichs so nen machbaren Kompromiss.

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Danke!

    Ich habe mir genau die gleichen Gedanken gemacht.

    Immer wenn ich das rote Triggerzeichen sehe , bekomme ich Bauchschmerzen. Ichcmag dann garnicht mehr ins Forum gucken.

    Manchmal brauche ich das Rabendorf zum entspannen und abschalten. Wenn dann aber täglich diese Triggerwarnungen zu lesen sind stresst mich das enorm.

    Ein extra Unterforum fände ich auch gut!

  • ICh gebe es ans Team weiter aber vorab: ein unterforum, in dem solche themen gesammelt werden, braucht, auch erfahrungsgemäß, eine ganz andere begleitung, die wir hier nicht leisten können und wollen.


    es soll keine diskussion im keim ersticken aber die idee/der wunsch kam schon mal und wurde abgelehnt.


    fibula als teammitglied

    #sonneige Grüße von Fibula mit drei Juli-Männern #kerze #kerze #kerze #kerze
    Vorurteile sind menschenfreundlich. Sie passen sich dem Niveau ihrer Benutzer bedingungslos an.
    Ernst Ferstl

  • Ich weiß nicht, ob das möglich ist, aber vielleicht ginge es, so ein Unterforum für ein bestimmtes Zeitfenster am Tag zu öffnen (zum schreiben), in dem ein Mod dabei ist bzw greifbar ist?


    Wenn das Thema schonmal aufkam, scheint ja schon Bedarf bei mehreren Usern zu bestehen.

  • Also Dein Vorschlag Preschoolmum würde mir nicht helfen.


    Mich triggern andere Themen. Und es ist egal, ob's rot löchtet, oder Sternchen sind.


    Beim epstein Thread habe ich den dringenden Wunsch, dIesen Thread auszublenden, ob der nun im Baumhaus steht, oder in einem noch anderem Bereich, ist egal.


    Ich will gar nicht bestimmte Bereiche ausblenden. Ich kann ja durchaus auch triggernde Themen besprechen, aber nur ein kleines Detail kann dafür sorgen, dass ich das nicht ertrage..


    Leider kann ich nicht konStruktive Ideen einbringen...

    "Immer die Wahrheit zu sagen, wird nicht viele Freunde einbringen, jedoch die Richtigen."

  • hatte man diese Diskussion nicht schon öfter ?

    Es gibt keine Lösung die allen gerecht wird. Und ein unterforum Gewalt ist eine Zumutung für die mods, meiner Meinung nach....

  • Und ein nur zeitweise zugängliches Unterforum wäre gerade für Leute in akut schwierigen Lebenssituationen eher ungünstig.

  • Was würde sich dadurch denn konkret ändern? Ob die Threads im Baumhaus verteilt rum fliegen oder ob sie in nem extra Unterforum gesammelt sind macht doch vom Mod-Aufwand her keinen Unterschied? #gruebel

    Lass Dich nicht vom Bösen überwinden sondern überwinde das Böse mit Gutem.

  • Die Frage ist ja auch - was wird denn bezüglich dieserThemen gewünscht ?

    Ich bin jetzt nicht ( oder nur rudimentär) persönlich betroffen, möchte mich aber dennoch mit verschiedenen Frauen zu diesen Themen austauschen (also das aktuelle oder vor kurzem M Jackson). Ich würde aber nicht in ein spezielles Unterforum für Gewalt/Missbrauch etc gehen.

    Da käme ich mir immer etwas „fehl am Platz“ vor.

    Und wenn ich es recht verstanden habe sind doch gerade die betroffenen Frauen, die dieses Thema triggert und dementsprechend nichts darüber lesen wollen - oder verstehe ich das falsch ?

    Ich finde den Austausch auch von Nichtbetroffenen gut und wichtig ( zumal das ja wahrscheinlich die Mehrheit ist) und finde , ein Betroffenen-Unterforum sprengt tatsächlich den Rahmen des Leistbaren in diesem Forum.


    Andererseits wird ja gerade in den entsprechenden Thread beklagt dass es an jeglicher Öffentlichkeit/Aufklärung/Informtaionen zu diesem Thema fehlt. Und gleichzeitig soll das Problem möglichst unsichtbar gemacht werden.

    Mal von den Betroffenen abgesehen glaube ich es ist unsere Pflicht diese Themne an uns ran zu lassen und öffentlich zu machen, sonst wird sich niemals was ändern.

    Mich hat hier schon alleine in Forum einiges Aufmerksam gemacht/sensibilisiert und ich möchte gerne, dass das weiterhin so bleibt !

    4 Jungs 2006-2013, 4 Hühner, 4 Hunde und 4 Schildis
    Cry a River, build a bridge, get over it #herz

  • Und ich möchte dazu noch anmerken -

    Mich macht das auch ziemlich betroffen und löst in mir diffuse Ängste um meine/andere Kinder aus. Ich finde das streckenweise schwer aushaltbar.

    Aber ich finde es noch schlimmer gegenüber den - noch jetzt betroffenen Kindern - die Augen zu verschließen weil es mich zu sehr berührt.

    Und bitte

    DAS ist jetzt kein Vorwurf gegenüber irgendwen sondern nur meine höchstpersönlichen Gedanken dazu

    4 Jungs 2006-2013, 4 Hühner, 4 Hunde und 4 Schildis
    Cry a River, build a bridge, get over it #herz

  • Macht es Sinn / ist es möglich, mehr Mods zu rekrutieren für einen möglichen Mehraufwand?

    Und mir ist auch nicht ganz klar, warum es mehr Aufwand bedeutet wenn solche Themen gebündelt in einem Bereich sind - sollte das nicht eher vereinfachen da man das Forum nicht durchkämmen muss? Oder wird befürchtet, dass ein Extraforum zu zusätzlichen Beiträgen animiert, die man sich sonst nicht traut zu stellen?

  • ich bin der Meinung, wenn man schon extra einen Bereich, für was auch immer anbietet, muss man den adequat moderieren können.

    Wenn User in anderen Bereichen diese Themen posten, besteht dieser Anspruch nicht so extrem.

    Wie gesagt, nur meine Meinung, mein empfinden. ...

  • hatte man diese Diskussion nicht schon öfter ?

    Es gibt keine Lösung die allen gerecht wird. Und ein unterforum Gewalt ist eine Zumutung für die mods, meiner Meinung nach....

    Und ein nur zeitweise zugängliches Unterforum wäre gerade für Leute in akut schwierigen Lebenssituationen eher ungünstig.

    Das hatten wir schon 2012 hier mal, das Extraforum wurde 2014 (oder so) wegen des großen Aufandes wieder geschlossen.


    Ich fand es "super", dass es diesen geschützen Rahmen gab, weil ich da so unendlich viel über dieses Thema gelernt habe, dass es mich noch heute beeinflusst.


    Aber ich konnte auch gut akzeptieren, als diese "Phase" vorbei war und das andere Forum bewusst geschlossen wurde, u.a. auch weil der Moderationsaufwand so groß war, aber auch, wei die Mods sich nicht diese ganze emotionale Verantwortung aufbürden konnten/wollen - zwei für mich absolut nachvollziehbare Gründe.


    Es gab noch irgendeine Ausweichmöglichkeit, aber da konnte ich nie Fuß fassen.


    #rose


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich habe damals auch sehr viel gelernt und seitdem ist die Welt nicht mehr die, die sie vorher war. Aber es war gut und richtig so.

    Dass das Forum irgendwann damit überfordert war, verstehe ich auch.


    Und das wäre bei einem neuen unterForum heute auch nicht anders.


    Trotzdem bin ich froh, dass das Thema immer wieder hier auftaucht und nicht in Vergessenheit gerät.

  • Preschoolmum in einem reinen Triggerforum kommen dann nur solche Themen, es geht teils um richtig schlimme Sachen. Da reichen nicht einfach mehr Leute - das müssen geschulte Leute sein.

    Ein solches Forum bedarf schneller Reaktionen, Moderatoren, die das lesen und aushalten können und nicht müssen. Diese Leute bräuchten dann auch Supervision. etc. pp hinzu kommt das Einschätzen eventueller Straftaten, die man uU zur Anzeige bringen muss/sollte.


    Über das Forum verteilt kommt nicht so viel zusammen, v.a. nicht für einzelne zuständige Mods.

    Hinzu kommt dass zumindest ich es für wichtig halte, solche Themen durchaus für die Allgemeinheit in vielen Forenbereichen zugänglich zu halten und dosiert immer mal aufzuwecken: Es gibt Gewalt, schaut nicht weg.

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • ..seitdem ist die Welt nicht mehr die, die sie vorher war. Aber es war gut und richtig so.

    Ja, genau so empfinde ich das auch.


    LG,

    Anne

    "Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben" ~ Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich habe aus den Trigger Foren auch schon einiges gelernt/ mitgenommen.

    Wobei ich selber nicht betroffen bin, daher schreibe ich kaum etwas.


    Ich finde es aber insgesamt schade, wenn zuviel in höhere Beitragsbereiche verschoben wird, da es doch für viele nicht zugänglich ist.

    Und sicher auch manche betroffene nicht genug Beiträge haben, was ich auch für die schwierig finde.

  • Ich finde es aber insgesamt schade, wenn zuviel in höhere Beitragsbereiche verschoben wird, da es doch für viele nicht zugänglich ist.

    Und sicher auch manche betroffene nicht genug Beiträge haben, was ich auch für die schwierig finde.

    das kann ich nachvollziehen, aber ich finde gerade bei themen in diesem bereich die einem selbst betreffen ist es gut und sinnig aufgrund des höheren sicherheitsgefühls einen geschützteren rahmen zu haben