Indien - Ich freu mich (glaub ich)

  • Das klingt total genial! Eine Freundin von mir hat das, allerdings ohne Kinder, gemacht, aber Familienanschluss vorort hat ihr so viele Möglichkeiten geboten, Indien abseits des Tourismus kennenzulernen, das war unvergesslich.

    Ich freue mich für Euch! Euren Bericht würd ich auch gerne verfolgen!

    Weihnachtskind 2013

    Sternenkind 11/2017

    Sternenkind 08/2019

  • Oh wie toll, ich würde auch gern digital mitreisen!

    Ich war mal für 2 Monate in Indien und habe es geliebt dort. Ich bin gespannt auf euer Abenteuer!

    Du kannst deinen Kindern deine Liebe geben, nicht aber deine Gedanken. Sie haben ihre eigenen. (Khalil Gibran)



  • Oh wie schön. Diese Gelegenheit würde ich auf jeden Fall auch wahrnehmen #top. Unter den Umständen (mit einer befreundeten Familie, die sich dort auskennt und für einen relativ langen Zeitraum) Indien kennezulernen stelle ich mir echt toll vor. (Ich war leider noch nicht in Indien, möchte aber irgendwann auch mal dorthin reisen...)

  • Ich finde sowas ja immer cool und spannend und hätte im allgemeinen auch Bock drauf!!

    Abhalten würden mich in dieser Ecke eigtl diese Impfungen bzw wie war das mit Malaria/Dengue dort? :/

    Muss ich ja glatt mal nachlesen...

  • Für Malaria hatten wir damals prophylaktisch Tabletten dabei, aber nicht eingenommen.


    Dengue war kein Thema.


    Hepatitis A würde ich definitiv in Betracht ziehen. Gab es damals als Kombi mit Typhus.

  • Das hört sich doch toll an!


    Mit „Familienanschluss“ würde ich mich auch nach Indien trauen. Ansonsten? Nee, danke. Schon gar nicht mit meinen blonden Kindern. Ich fand China schon schwierig weil die konstant meine Kinder anfassen wollten, aber India? Nee, danke. Ich warte bis ich echt alt bin.

  • Das hört sich toll an! Meine Nachbarin ist auch gerade nach Indien geflogen mit einem 16 Monate-Kind und zwei älteren Geschwistern. Ebenfalls Freunde besuchen, aber in Bangalore, und dann machen sie Rajasthan. Was genau noch, weiß ich nicht. Die Freunde, die sie besuchen, sind sogar Impfgegner, aber deren Kinder fast erwachsen und leben noch.

    Liebe Grüße von Alusra
    #rose


    Manchmal braucht man keine Tipps. Manchmal braucht man nur einen
    Zuhörer, der an den richtigen stellen "Hmmm" sagt und auch alles blöd
    findet.


  • Wir waren im vergangenen Winter in Indien, um unsere Tochter zu besuchen, die dort ein weltwärts-Jahr verbracht hat, sind also vor Ort auch anders eingetaucht, als wenn wir rein touristisch unterwegs gewesen wären. Ich könnte mir einen solchen Aufenthalt aufgrund der hygienischen Gegebenheiten mit Baby oder Kleinkind nicht vorstellen. Wir hatten leider schon als Erwachsene ziemlich damit zu tun, Durchfallerkrankungen und andere Infekte zu meistern. Meinem Eindruck nach lässt sich das in Indien kaum vermeiden und mir persönlich wäre es deshalb zu riskant. Aber ich kann verstehen, dass Ihr die Chance nützen wollt und wünsche Euch eine tolle und gesunde Reise!

  • Was für eine tolle Gelegenheit...


    Ich hatte bis jetzt immer Glück mit Magendarm, war aber in Asien auch leicht hysterisch unterwegs. Sprich, ich essen keine ungeschälten Früchte, kein Salat und putz mir auch die Zähne mit Wasser aus der Flasche....


    Ich würde ev. noch über Tollwutimpfung nachdenken, vor allem wenn das Kind alles was knuffig ausschaut versucht zu streicheln.

  • Danke fürs Mitfreuen und die Erfahrungen, das beruhigt mich echt! even wo wart ihr denn? Indien ist ja nun ziemlich groß, und so weit ich bisher den Eindruck habe, sind die Reisebedingungen im Norden deutlich andere als im Süden... Wir werden natürlich trotzdem sehr vorsichtig sein und wenig unterwegs essen. Wir wohnen nicht (bzw. nicht die ganze Zeit) bei der Familie unserer Freunde, sondern meistens in Airbnb's, so dass wir problemlos selbst für akzeptable hygienische Bedingungen sorgen können.

    Geimpft wird so ziemlich alles was Beine hat... Malaria und Dengue sind da, wo wir hinfahren, glücklicherweise kein Thema. Hepatitis ja, Typhus, Tollwut und evtl. Japanische Enzephalitis lassen wir uns alle impfen, auch das Baby. Typhus bringt wohl den Vorteil, dass es eine Kreuzimmunität erzeugt und dadurch andere Durchfallerkrankungen oft milder verlaufen.

    Ich habe aber bisher eh den Eindruck, das Kerala (und noch mehr Kochi, wo wir die meiste Zeit sein werden) ziemlich "High-End-Indien" sind. Meine Mutter hat auch schon die Bilder vor Augen wie man sie aus den Nachrichten kennt, und lässt sich bisher nicht klarmachen, dass Kochi nicht Kalkutta ist und da mal eben über 2000 km (und wahrscheinlich 30 Mio Menschen, 10 Sprachen und 4 Religionen) dazwischen liegen. Na, ihr werdet's ja dann lesen :D

    ~~ Luxa


    Sometimes something will change and that change

    Will change you


    Strong people stand up for themselves.
    Stronger people stand up for others.


  • Worauf ihr euch eventuell einstellen solltet, ist, dass auch, bzw. gerade im „High-End“-Indien die kleineren Kinder in der Stadt die Häuser kaum verlassen, sondern rund um die Uhr drinnen betreut werden. Deswegen würde ich dann noch irgendwie dekadenten Strandurlaub einplanen, damit die Kinder ein bisschen was davon haben. Oder zumindest eure Freunde direkt danach fragen, wie es bei ihnen vor Ort so ist.