Fremdkörper aus Nase entfernen - Mother's Kiss

  • Oder: warum erfahre ich das erst jetzt? Ich verlinke mal eben *klick*, für den Fall, daß es jemand außer mir nicht kennt :).


    Was wir schon bei Ärzten oder im KH waren, weil jedes der Kinder mindestens einmal im Leben auf die Idee kam, sich was in die Nase zu stecken... #hammer

  • Also, ich schwöre ja auf diese weichen lila Gebäckdekorierspritzen vom Al*di. Damit hab ich schon Salzbrocken und richtig dicke Popel aus der Kleinkindnase gespült.

    Seitdem ist immer eine im Medizinschrank. Fürs dekorieren taugen die nicht so, das Silikon schmeckt durch.

  • Das ist ein hilfreiche Info- vielen Dank!

    Ich hatte bisher das Vergnügen mit einem Wackelauge und einem Mini-Pompom, die konnte ich aber beide mit der Pinzette schnappen.

  • Danke! Dann bin ich ja froh, hier reingelesen zu haben. Ich hatte mich erst nicht getraut, weil ich dachte, dass eine Saugtechnik beschrieben wird, die mal in einem Roman vorkam und für mich das Obergrauen darstellt (das wäre was für den "eklig"-Thread...). Aber das Beschriebene ist ja prima. Ich hätte gar nicht gedacht, dass bei Kleinkindern da der Kehldeckel verschließt.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Warum tut der Kehldeckel das? Weil man nur ein Nasenloch zu hält?


    Sonst könnte man ja kein Kind beatmen?

    Oder hab ich einen Knoten im Hirn?

  • Ich vermute, dass die Methode nicht funktionieren würde, wenn man das Kinn überstreckt, wie man es beim Beatmen machen soll #weissnicht. Aber wissen tu' ich's auch nicht.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Spannend, habe ich noch nie gehoert. Ich bezweifle auch, dass es bei unserem Vorfall geholfen haette, weil Spielzeugteil ziemlich weit oben verkantet, aber gut zu wissen fuer ein evt. naechstes Mal.


    Bei Mund-zu-Mund-Beatmung schliesst der Kehldeckel nicht, weil eine bewusstlose Person beatmet wird...bewusstlos > Kehldeckel schliesst nicht.

    tt1c48ce.aspx
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Freut mich, wenn es irgendwann mal jemandem hier hilft!

    Also, ich schwöre ja auf diese weichen lila Gebäckdekorierspritzen vom Al*di. Damit hab ich schon Salzbrocken und richtig dicke Popel aus der Kleinkindnase gespült.

    Seitdem ist immer eine im Medizinschrank. Fürs dekorieren taugen die nicht so, das Silikon schmeckt durch.

    Spülst Du dabei ins Nasenloch mit dem Fremdkörper oder ins andere, damit es dann von oben her runtergespült wird?

  • Bei Mund-zu-Mund-Beatmung schliesst der Kehldeckel nicht, weil eine bewusstlose Person beatmet wird...bewusstlos > Kehldeckel schliesst nicht.

    Aber zumindest Erwachsene kann man auch bei Bewusstsein beatmen.

    Liebe Grüße

    Sabine mit T. 10/02 und Q. 11/05

  • Freut mich, wenn es irgendwann mal jemandem hier hilft!

    Also, ich schwöre ja auf diese weichen lila Gebäckdekorierspritzen vom Al*di. Damit hab ich schon Salzbrocken und richtig dicke Popel aus der Kleinkindnase gespült.

    Seitdem ist immer eine im Medizinschrank. Fürs dekorieren taugen die nicht so, das Silikon schmeckt durch.

    Spülst Du dabei ins Nasenloch mit dem Fremdkörper oder ins andere, damit es dann von oben her runtergespült wird?

    Ins andere. Ich steh hinter ihm, halt den Kopf unterm Kinn, damit der Mund zubleibt und damit gleichzeitig auch ein Taschentuch hin, falls wir nicht gerade an einem Waschbecken stehen, halte die Spritze an das freie Nasenloch und drücke sanft. Das Wasser kommt aus dem verstopften Loch und spült den Gegenstand raus. Da braucht es gar nicht viel Druck, bisher kams beim ersten Mal raus. Drauf gebracht hat mich ein Video einer Asiatin, die ihrer kleinen Tochter, welche massiv Schnupfen hatte, die Nase mehrmals mit Kochsalzlösung gespült hat. Was mich an die Nasendusche meiner Oma erinnert hat.