Fragen zu Mundsoor beim Baby

  • Liebe Raben,

    mein Kleiner, fast 1, hat Soor im Mund. Habe gestern vom Arzt Mykoderm bekommen.leider war der Kleine sehr unruhig und ich kam nicht zum Fragen stellen, und jetzt sind die den Rest der Woche nicht mehr da.

    Hier hatten das doch bestimmt schon viele, vlt könnt Ihr mir weiter helfen:


    1. ich soll die Brustwarzen mitbehandeln - einfach auch etwas von dem Mundgel drauf? Auch so oft und lange wie beim Baby? (4* täglich, zwei Wochen lang?)


    2. wie siehts aus mit Baby Kontskt? Kann ich diese Woche zum Musikkurs und zum Pekip oder eher nicht?(wegen Ansteckung, der Kleine ist fit soweit)


    3. müssen wir all unsere Spielsachen, die er in den Mund genommen haben könnte, waschen und desinfizieren, sobald der (die?das?) Soor weg ist? Haben hier z Bsp gerade einen Bällepool stehen und die Bälle lutscht er gern auch mal an.


    4. Zahnbürste einfach weg und ne neue kaufen oder? Jetzt jeden Tag? Ist das doof während er noch krank ist immer die gleiche zu benutzen?


    5. reicht es, seine Becher und Tassen einfach mit spüli zu waschen oder muss ich die auskochen?


    Danke Euch :)

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Hallo,

    frag einfach bei den Kursen.


    Wir waren damals zum Delfikurs und die Leiterin hat sich darauf eingestellt (es gab dann keinen Holzlöffel für T. - normalerweise wird nach der Stunde ja das Zubehör gereinigt), sie hat allerdings auch kaum Kontakt zu den anderen Kindern aufgenommen.


    Die Brust würde ich mitbehandelt (ich Hab ein bisschen von dem Gel auf eine Frischhaltefolie gegeben und das auf die Brustwarzen gelegt, das Zeug klebt so elendig).


    Bei dem Befall im Babyalter hat das bei uns ausgereicht.


    Sie hatte es nun nach der Geburt ihres Bruders nochmal und da war es heftig da der Pilz 7 Wochen lang nicht verschwand (wir haben letztendlich alle Becher etc. weggeworfen und ersetzt - abkochen reicht lt. Arzt im Zweifel nicht, jeden Tag eine neue Zahnbürste, alle Spielzeuge Desinfiziert...)...


    Ich würde erstmal die einfache Variante fahren und schauen!

  • danke dir für deine Erfahrung! Dann hoffe ich mal, dass es sich schnell wieder gibt..

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Normal reicht, wenn man alles gut abwäscht (Spüli oder mit heißem Spülmittelwasser) was im Mund war und Berührungskontakt zwischen den Babys unterbindet. Brust einfach mit dem Gel mitbehandeln.


    Es gibt auch spezielle Desinfektionsmittel gegen Pilze. Normal sind die unnötig, aber wenn mans länger nicht wegkriegt (und sicher ist, dass es nicht an zu kurz behandelt liegen kann - mindestens noch 5, besser sogar 7 Tage nachdems schon absolut komplett in Ordnung ausschaut weiterbehandeln) lohnt sich so ein Desinfektionsmittel trotzdem. Besser jedenfalls als Becher wegwerfen.


    Zahnbürste sollte allerdings tatsächlich jeden Tag ausgetauscht werden und Schnuller mit unzugänglichen Ritzen (also alle außer den Soothies die nur aus einem einzigen Stück bestehen) zweimal in der Zeit: Einmal, sobald es deutlich besser ist und noch ein zweites Mal am vorletzen Tag der Behandlung (wenn also schon alle Keime weg sein sollten)

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Zahnbürste sollte allerdings tatsächlich jeden Tag ausgetauscht werden und Schnuller

    Schnuller hat er gar nicht. Zähne putzen sollen wr jetzt mal lassen meinte die Ärztin bis es weg ist und dann ne neue kaufen. Hab ihm jetzt einfach mit dem Finger die Zähne bisschen geschrubbelt heut.


    Danke für Deine Infos!

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • ich muss den thread hier mal hoch holen. Es kommt leider ständig wieder. Das ist so nervig


    Hat jemand noch einen ultimativen Tipp?


    Das mit dem Zähne putzen stesst mich - er isst wirklich viel und wir haben so wenig geputzt. Ich kann doch jz nicht 30 zahnbürsten kaufen und jeden Tag eine weg werfen#hmpf

    Haben bis jetzt einen Fingerling benutzt und den jeden Tag gekocht. Jz meinte unsere Ärztin heute, der Pilz könne wirktlich sehr hartnäckig sein und alles unter zwanzig Minuten auskochen würde nix bringen. Wir haben immer nur so fünf gemacht... Überlebt das Ding es, wenn ich es jeden Morgen und jeden Abend sprudelnd koche?


    Spielsachen habe ich in Spülmaschine oder Waschmaschine geworfen und Holzsachen mit Seife gewaschen. Hat anscheinend nicht gereicht. Aber was soll ich den sonst mit den Holzsachen machen?


    Er bekommt halt auch seit paar Wochen Backenzähne und nimmt wirktlich alles in den Mund, was er zu greifen bekommt,vom Tisch bis zu stiften und Schuhen und Büchern.

    .

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Bei meinem Sohn haben Cremes mit Nystadin gar nicht geholfen, wir haben Micotar genommen. Hat schnell geholfen, ist ein anderes Pilzmittel.

    holly mit großer Tochter (07/03) und kleinem Sohn (06/06)

  • wir hatten vom Arzt jetzt erst mykoderm und dann was anderes, was gar nicht geholfen hat. Jetzt sollen wir wieder mykoderm nehmen..

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Oh das hört sich nervig an.


    Du kannst die Zähne auch mit Q-Tips putzen. Vorher kurz anfeuchten ist angenehmer vom Mundgefühl.


    Ist ein Tip von meiner Zahnreinigungsfrau.

  • ah vielen dank für den q tip Tipp! Das ist super. Ich war echt kurz davor zehn zahnbürsten zu kaufen :P


    Bringt es was, zum hautarzt zu gehen anstatt zum Kinderarzt?

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Ja, unbedingt. Die können Kulturen anlegen und haben in dem Punkt einfach auch nochmal mehr Erfahrung .

    Wenn der Kinderarzt nicht weiter kommt oder sich nicht wirkkich was bessert find ich Hatarzt immer ganz wichtig.

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.

  • Unser Kinderarzt legt im Zweifel auch eine Kultur an.


    Wir haben zuletzt alle (Plastik-)Flaschen weggeworfen (das waren solche mit Sportcap), da lt. Unserer Ärztin auch auskochen zum Teil nicht reicht. Die Zahnbürste haben wir täglich gewechselt.


    Für das Spielzeug hatte ich mir ein Flächendesinfektionsmittel besorgt (einmal Tücher und einmal eins das man mit einem Lappen aufträgt), das meiste Holzspielzeug ließ sich damit auch reinigen (zum Teil löste sich aber minimal Farbe ab).

    Das Holzspielzeug aus dem Kaufladen hat eine kleine Tour im (dampfunterstützten) Ofen hinter sich.


    Ich drücke dir die Daumen, es ist so lästig!

  • ich hab jetzt erst mal alle Spielsachen weggeräumt und fünf ausgewählt, die sich leicht säubern lassen. Die werden dann jeden Abend gut sauber gemacht. Wir warten jetzt Mal ab, bis es weg ist. Sollte es wieder kommen, probieren wir es dann mal mit dem Hautarzt.

    kLeiN- uNd GrOß-SchrEibUnG hat mein Handy gefressen...

  • Mir ist noch ne mögliche Pilzllagerstelle eingefallen: Deine Kleidung, Stilleinlagen etc. Die solltest Du auch dringend genauso heiss und ggf. mit speziellem Waschmittel waschen wie die Babyspielsachen.

    Stilleinlagen am Besten zum Wegwerfen nehmen und nach jedem Stillen austauschen.

    Und auch am anderen Ende vom Baby äusserste Hygiene walten lassen: die Schleimhaut geht vom Mund bis zum Hintern. Meistens sind am Po auch gleichzeitig Pilze zu finden. Evtl. machts auch Sinn, den einfach prophylaktisch mit zu behandeln so als ob auch ein sichtbarer Windelsoor da wär. Ist bei so hartnäckigen Fällen manchmal das Problem, dass die Pilze immer wieder von unten durch den Darm wieder hoch wandern ohne dass man aussen was sieht .

    So take courage, hold on, be strong, remember where your help comes from.