Fieber, Milchstau, plötzlich kein Wochenfluss mehr

  • Hallo, meine Hebamme ist (mal wieder) nicht erreichbar und ich bin gerade ziemlich am Ende und bräuchte einen Rat.

    Kind ist heute 15 Tage alt und ich habe seit Mittwoch auf einmal keinen Wochenfluss mehr, da ich dabei keine Schmerzen habe, hab ich mir keine Sorgen gemacht (eine leichte Schmierblutung ist immer wieder da). Seit gestern hab ich rechts einen leichten Milchstau, eigentlich auch nicht dramatisch.

    Heute Nacht habe ich Fieber bekommen (39,8 in der Spitze) und jetzt bin ich unsicher...

    Hängt das irgendwie zusammen? Ab wann muss ich zum Arzt? Nur bei Schmerzen?

    Danke schon mal.

  • Wochenfluss: Hirtentäscheltee 3x tgl, Kuh-Katze-Übung, viel in Bauchlage liegen

    Für regelmäßig Stuhlgang sorgen, evtl mal kräftige Bauchmassage um den Nabel im Uhrzeigersinn.

    ... die Blutung müsste dann wieder in Gang kommen, steigt das Fieber weiter oder stinkt der Ausfluss, dann bitte in die Klinik und mal den Uterus schallen lassen, ob Reste drin geblieben sind.

    ... mit Anna 2011, Sven 2014, Elsa 2015 & Olaf 2018

  • Ultraschall wurde gemacht 2 Tage nach der Geburt, da war alles gut.

    Ich habe keine Schmerzen und die Gebärmutter hat sich in der letzten Woche auch endlich mal etwas zurückgebildet (war über eine Woche noch 2 Finger über dem Nabel).

  • Können es vielleicht Auswirkungen vom Stress sein? Du bist doch relativ viel alleine mit deinen 4 Kindern und hast kein richtiges Wochenbett,, falls ich mich richtig erinnerr. Eventuell zwingt dich so dein Körper zur Ruhe?

  • Oh, in meinen Augen könnte das gut zusammen hängen. Hatte das, nur ohne Wochenflussstau, auch beim 3. Kind. Hab mich 2 Tage konsequent hingelegt und Brustwickel mit Retterspitz gemacht. Wenn deine Hebamme gar nicht zu erreichen ist, ruf mal in Kreissaal an. Dort bin ich auch mal hin als ich 4 Monate nach der Geburt nen heftigen Milchstau hatte und meine Hebamme nicht zu erreichen war.

  • Fühlst du einen harten schmerzhaften Knubbel in der Brust? Versuch mal den unter der warmen Dusche auszudrücken, also mit vorsichtig ausstreichen bin ich da nicht weit gekommen, ich hab mich eher wie beim melken gefühlt ;) Also ich musste schon Druck ausüben, Kind kam da mit dem Kiefer nicht ran, bzw konnte er nicht genug Druck ausüben.

  • Ja, es könnte auch der Stress sein, allerdings sind seit Mittwoch Abend die beiden Großen anderweitig untergebracht und hier ist es ruhig und entspannt (Ferien halt), der Dreijährige ist in den Ferien auch Zuhause.

    Mit dem Milchstau komme ich zum Glück relativ gut klar. Anlegen in unterschiedlichen Positionen, beim Stillen die verhärtete Stelle kräftig massieren (aua) und danach kühlen.

    Meiner Meinung nach ist das auch nicht doll genug für Fieber.

    Ich habe keinen Wochenfluss, aber keine Schmerzen. Da weiß ich nicht was ich machen soll, aber ich kann mir nicht vorstellen dass das Fieber daher kommt... Vielleicht hab ich einfach unabhängig von allem irgendeinen Infekt?

  • Ich hatte auch bei leichtem Milchstau ohne auffällig feste Stelle immer direkt hohes Fieber. Also eine leicht schmerzende Stelle haben ich tasten können aber mich auch immer gewundert das es für Fieber schon ausreicht.

    Gute Besserung


    Lg Erised

  • Der Wochenfluss ist wieder da, wieder extrem viel.

    Milchstau ist gelöst und Fieber ist weg.

    Ich werde morgen mit der Hebamme sprechen was ich in so einem Fall machen soll wenn es noch mal vorkommt und ihr sagen wie ungünstig es für mich war dass sie so lange nicht da war und nicht erreichbar, auch wenn grundsätzlich alles gut läuft und ich beim vierten Kind schon einigermaßen erfahren bin.

  • Ja, sag deiner Hebamme das. Ich kenne es nur so, dass wenn sie nicht im Dienst ist bzw im Urlaub, eine Kollegin für den Notfall erreichbar ist.


    Gute Besserung!

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.